NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Erfahrungen mit PLISSON Rasierpinsel » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4-
Diskussionsnachricht 000075
17.01.2010, 13:48 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Ringpinsel sind nicht oder meist nicht handgebunden. Die Besonderheit bei Plisson:

Handgebundene Pinsel erkennt man in der Regel auch daran, dass sie
k e i n e n erhabenen Ring (Ringeinfassung) tragen, an der Stelle, wo die Haare aus dem Griff treten.
Dieser Ring kann aus Metall oder Kunststoff bestehen, meist ist er gold-oder silberfarben.

Plisson-Pinsel dürften durchgängig handgebunden sein, tragen dennoch in vielen Fällen einen Ring, der aber anders aussieht.
Der dünne Metallring (eher eine Ringscheibe) bei Plisson-Pinseln (wahrscheinlich die einzige Pinsel-Firma, bei dies so der Fall ist) ist dagegen nicht so stark erhaben, sondern in der Ebene eingelassen bzw. plan aufgesetzt, was wahrscheinlich eine optische, stilistische Funktion hat. Es handelt sich um eine Art ebener Griffrandabschluss.
Dieser ist bei bei den meisten Plisson-Modellen zu sehen. Es scheint eher eine Ausnahme zu sein, wenn einmal ein Plisson-Pinsel ohne diesen Ring zu sehen ist.
Beispiele:

A. Ringloser Pinsel
Foto

B. “Wulstring“-Pinsel
Foto

C. Typischer “Plisson-Ring” im Unterschied zu B
Foto, theshaveden

Diese Nachricht wurde am 17.01.2010 um 15:35 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000076
22.04.2017, 20:47 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Frage in die Runde:
Bei (manchen) Plisson-Griffen kann der Boden abgeschraubt werden,
zumindest bei den Horngriffen.
i.imgur.com/YHAy2OV.png (Foto The Shave Nook)
Es gibt aber auch Exemplare mit Kunststoffgriffen, bei denen der Boden (ohne Gewinde) abgezogen werden kann.
Ist das eine Plisson-Besonderheit? Eine überholte Eigenart?
Haben auch heute noch aktuell von Plisson produzierte Pinsel
dieses Merkmal oder nur die Vintage-Exemplare?

Als Grund wird die Möglichkeit einer Neubesteckung genannt.
Aber das leuchtet mir nicht so recht ein, da man ja grundsätzlich
jeden Pinsel - denke ich mal - auch ohne abschraubbaren Boden neu bestecken kann - z.B. eine Dienstleistung von Shavemac. Plisson bietet das offenbar gar nicht an.
Oder gibt es ein Plisson´sches Besteckungsgeheimnis, das dazu führt,
dass im Falle einer Neubesteckung (größerer Pinsel?) eine Zugänglichkeit über den Griff zum oberen Teil des Pinsels bestehen muss?
Zusätzliche Belüftungsmöglichkeit?
Liegt hier vielleicht das allerletzte Geheimnis eines Plisson verborgen?
mrwgifs.com/wp-content/uploads/2013/10/Patrick-Stewart-Gi...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000077
25.04.2017, 10:24 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Hatte einige Monate den Plisson-Synthetikpinsel, wie er von L'Occitane vertrieben wurde.

Mein Fazit: Sehr weich, eigentlich schon zu weich und durch die langen, sehr weichen Haare absolut gar kein Massageeffekt. Auch dieser Pinsel war in der Lage, praktisch jede Seife und Creme in dichten, schlotzigen Schaum zu verwandeln, aber letztlich war er mir zu weich und musste einem Mühle Silvertip Fibre (23 mm) weichen.

Je ne regrette rien.

--
Ahoi von Captain Greybeard

"Rhinelander - There can be only one!"


+ + + + + = | + = + +
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000078
25.04.2017, 10:30 Uhr
Batou
registriertes Mitglied


Mir gefällt mein Kunstfaser-Plisson deutlich besser als der 23er STF vom großen Windrad.

--
Wenn die Kinder aus dem Haus sind und der Hund gestorben ist, fängt das Leben an.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000079
25.04.2017, 11:15 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Ich finde es schade, dass der Synthetik-Plisson nur in einer Größe
angeboten wird: 12 (entspricht 22er).
Als Tiegelschäumer neige ich bei einem Synth eher zu einer
größeren Größe, da mir bereits der spanische 26er Epsilon zu mickrig vorkommt, was wohl eher an den kürzeren Haaren liegt.
Für mich ist, trotz bescheidener Erfahrungen mit einem Synth, das Thema
Synthetikpinsel noch nicht erledigt. Ich hatte vielleicht noch
nicht das richtige Modell. Werde wahrscheinlich bei Gelegenheit
auf den Mühle 25er zurückgreifen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000080
25.04.2017, 11:55 Uhr
Hobel Stef
registriertes Mitglied


Von Maggard oder auch RazoRock um nur 2 Beispiele zu nennen, gibt es auch Pinsel mit den "Plisson-Fasern". Diese gibt es in unterschiedlichen Größen und mit einem vernünftigen Grad an Backbone.

Mir war der Plisson von L'Occitaine auch deutlich zu nachgiebig beim Backbone, aber die Versionen von Maggard & RR sind echt gut.

--
Theoretisch kann Ich praktisch alles.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000081
25.04.2017, 14:06 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Hobel Stef schrieb:

Zitat:
Von Maggard oder auch RazoRock um nur 2 Beispiele zu nennen, gibt es auch Pinsel mit den "Plisson-Fasern". Diese gibt es in unterschiedlichen Größen und mit einem vernünftigen Grad an Backbone.

Mir war der Plisson von L'Occitaine auch deutlich zu nachgiebig beim Backbone, aber die Versionen von Maggard & RR sind echt gut.

Von denen habe ich auch gehört, sind auch recht preiswert, und größere Größen gibt es auch.
RazoRock nennt diese Fasern Plissoft.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000082
25.04.2017, 18:36 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


Ich bin ein totaler Fan der STF's (S, M und L), aber so ein Maggard/RazoRock/Stirling Plissoft ist was ganz feines.
Habe mir wegen der bekannten Weichheit der Plisson Synthies keinen geholt & konnte dann bei Maggard nicht widerstehen.
Etwas weniger Backbone und etwas weicher als ein STF. Der lange Griff macht sich im Mug sehr gut!

Diese Nachricht wurde am 25.04.2017 um 18:36 Uhr von Rinox editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4-     [ sonstiges Rasierzubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)