NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Pitralon D - oder CH??? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000000
22.02.2007, 09:27 Uhr
daniel1977
registriertes Mitglied


Hallo,

ich habe nun schon öfters gehört das Pitralon ein sehr gutes AS sein soll. Bisher kenne ich es noch nicht - möchte es abet testen. Nun hört man auch immer wieder von unterschieden zwischen Pitralon aus D und aus CH!? Ist da etwas dran? Ist das Deutsche auch empfehlenswert?

Unterm Strich suche ich ein günstiges aber gutes AS!! Vielleicht gibt es auch Alternativen? Möglichst welche die auch einfach erhältlich sind.

Danke für euer Feedback
Gruß
Daniel
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
22.02.2007, 09:43 Uhr
~TomH
Gast


Moin Daniel,

Du bekommst das Schweizer Pitralon z.B. bei Stefan im Shop oder wenn Du in der Nähe der Schweizer Grenze wohnst, bei einem Trip in die Schweiz.

Das deutsche Pendant ist normalerweise in jeder Drogerie zu bekommen.

Duftmäßig liegen allerdings Welten zwischen den beiden, das dt.duftet sehr intensiv nach Zeder, hält auch etwas länger die Duftintensität, ich nehme es ab und zu mal ganz gerne.
Das Schweizer ist ein wunderbar "bekoömmliches" AS, durch den Anteil von Glyzerin und Urea trägt es dazu bei, daß sich die Haut nach der Rasur wunderbar gepflegt anfühlt.
Der Duft ist schlecht zu beschreiben, allerdings sehr dezent und schnell weg, sodaß Du Dein EdT danach ohne Bedenken nutzen kannst...

Es lohnen sich beide, wobei Dir die meisten Mitglieder zu der Schweizer Variante raten werden...

Probier's halt aus...
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
22.02.2007, 09:43 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


Gutes AS ist immer Geschmackssache. Soviel vorweg.
Pitralon D und CH sind gänzlich verschieden. Nur der Firmenname ist gleich. Das österreichische ist wieder ganz anders. Viele hier mögen das Deutsche nicht wegen dem Geruch. Ich selber habe es nicht probiert weil mir der Duft zu stark ist und das Fresh, das mir zugesagt hätte, nicht mehr hergestellt wird. Das Schweizer mag ich vom Geruch her auch nicht, aber der verschwindet recht schnell. Zum Glück habe ich da auch nur eine Probe, eine ganze Flasche würde ich wegen dem Geruch nie aufbrauchen.
Du kannst Dich mal in den örtlichen Drogerien nach dem Tüff sensitiv umsehen. Vielleicht gibt es das ja bei Dir in der Nähe. Das soll sehr gut und wenig parfümiert sein.

Gruß,
Herzi

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
22.02.2007, 09:59 Uhr
zuppi
registriertes Mitglied


@daniel1977

Hallo Daniel
Das CH Pitralon wird nach dem Originalrezept hergestellt. Das Pitralon für Deutschland hat eine andere Mischung. Dem deutschen Geschmacksempfinden (angeblich) angepasst. Das selbe gibts ja auch bei Beutelsuppen usw. z.B Maggi hat für jedes Land eine eigene, geänderte Rezeptur die dem Geschmack der Durchschnittsbevölkerung entspricht.
Das CH Pitralon ist wirklich sehr gut. Man sollte es aber nicht überbewerten m.E. Es gibt mehrere gute AS in dieser Preislage. Ich benutze zur Zeit lieber das "Aqua Velva" (Williams). Sehr erfrischend und angenehm. Pitralon ist aber leicht "öliger" und hat dadurch evtl. bessere Pflegeeigenschaften. Vorallem bei trockener Haut nicht ganz unwichtig. Die Duftwolke von Pitralon verflüchtigt sich schnell und überdeckt später aufgebrachtes Parfum nicht. Den Duft mag man oder eben nicht...
Ich kann dir nur das CH Pitralon beschreiben. Das D kenne ich nicht und muss ich auch nicht probieren

Ob Aqua Velva in Deuschland erhältlich ist kann ich auch nicht sagen. Bei Schlecker, EDK, Plus usw. noch nicht gesehen.

Gruss, zuppi
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
22.02.2007, 09:59 Uhr
Tennessee
registriertes Mitglied


Wenn es bei Dir irgendwo ein Manufactum gibt, kannst Du
dort sowohl das Schweizer Pitralon als auch das TÜFF bekommen.

Das TÜFF ist sehr verträglich, habe es selber und obendrein recht
kostengünstig.

--
... the closing Forums-Wildsau ;-)
-Shavette / 5/8 Wacker - -, Merkur 23c, Futur, MAch3-
Merkur, Personna, Derby Thäter schaum:PalmoliveClassic, Proraso -gibts nicht-
Blutspender ! Hattric, TÜFF, Adidas, Tabac man, 4711AS

Diese Nachricht wurde am 22.02.2007 um 10:02 Uhr von Tennessee editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
22.02.2007, 10:21 Uhr
~Barth
Gast


Ich kenne nur das deutsche und bin sehr zufrieden damit ,hab immer welches im Haus - in Tschechien gibt es auch welches , was furchtbar süßlich ,und undefinierbar riecht und deshalb von mir übers Forum verschenkt werden sollte .

Keiner wollte es haben , einer hat geschrieben das , daß tschechische wohl näher am Schweizer wie am deutschen wäre .

Naj ich jedenfalls bleibe beim deutschen.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
22.02.2007, 10:57 Uhr
Spaichinger
registriertes Mitglied


Ich habe beide, das deutsche und das schweizer.
Vom Geruch her ist mir das deutsche lieber aber von der Pflege her meine ich, dass das schweizer besser sei.Es brennt nicht nach der Rasur,wobei das deutsche auch nur kurz brennt.
Ich benutze beide abwechselnd.

--
Merkur Progress 500, Merkur 37 C Merkur, Derby, Personna ,
Feather, und viele andere Mühle Silberspitz, 20iger Bock, Balea Dachs allerlei Seifen und Cremes
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
22.02.2007, 12:09 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


zuppi schrieb:

Zitat:
(...)
Ob Aqua Velva in Deuschland erhältlich ist kann ich auch nicht sagen. Bei Schlecker, EDK, Plus usw. noch nicht gesehen.
(...)

Aqua Velva Ice Blue von Williams gibt es bei uns leider nicht, wenn man mal eventl. von Auktionen absieht.
Es ist urprüngl. ein US-Produkt (gibt es seit den 1930er Jahren), das es jedoch auch Italien in einer anderen Flaschenform gibt (Unternehmen Sara Lee), dort z.B. in Drogerieketten wie Aqua & Sapone.

Mit gefällt es auch sehr gut, duftet klassisch-dezent und ich benutze es wegen der Kühlwirkung gerne im Sommer.
Auch das CH-Pitralon gehört zu meinen Favoriten.

Aqua Velva: "Das berühmteste Nach-Rasierwasser der Welt" - Anzeige v. 1952:
www.bricabrac.com.br/anuncio_aquavelva_1952.jpg

Diese Nachricht wurde am 22.02.2007 um 13:40 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
22.02.2007, 13:10 Uhr
snert
registriertes Mitglied


Das dt. riecht nach - TomH sagte es schon - Zeder und polarisiert. Entweder man liebt es od. hasst es. Ich vermute einige Frauen können sich mit dem Duft nicht anfreunden. Das CH erinnert mich an Frisörbesuche in meiner Kindheit. Vielleicht gibt es ein Haarwasser, das so ähnlich riecht. Niemand, den ich schon mal an der CH-Version habe riechen lassen äußerte sich negativ.

--
+++ Nach einer repräsentativen Umfrage des Frauenmagazins sind Nassrasierer die besseren Liebhaber! +++
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
22.02.2007, 14:01 Uhr
pinselschwinger
registriertes Mitglied


Zwischen dem Pitralon (CH) und dem Pitralon Classic besteht kein nennenswerter Unterschied.

--
pinselschwinger
---------------
"...ich betrete voll Elan den Tanzsalon, eingehüllt in eine Wolke Pitralon." (EAV)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
22.02.2007, 14:09 Uhr
kalkidiki
registriertes Mitglied


Hallo,

das AQUA VELVA gibt es in Strassburg in jedem Supermarkt.
Habe es mir vor kurzem dort mal mitgebarcht.
Dort bekommt man übrigens von Williams ne Menge andere Produkte !
(verschiede RC, Rasur-Öl ect.)


Gruß
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
22.02.2007, 17:01 Uhr
adjustableBJ69
registriertes Mitglied


also ich finde das pitralon ch von der pflegewirkung und milde echt super...aber den duft finde ich einfach..sagen wir mal vorsichtig formuliert "unmännlich"..riecht etwas nach melonenaroma in süßigkeiten...aber trotzdem erinnernte mich der duft an meine kindheit...mein einer opa muss es zumindest mal ne zeitlang benutzt haben...das deutsche pitralon ist an sich net schlecht aber dermaßen penetrant langsanhaltend wie "opium", das alte oma mit pelzmantel parfüm bei frauen...

kennt eigentlich jemand "majestät"? das finde ich genial und zudem extrem preiswert,..gibts hier in jedem schlecker...das hatte mein anderer opa mal :-)

--
Gillette Adjustable 1969, Gillette Sensor, 34c Cerrus, Rotbart Mühle Acrylgriff Palmolive, Speick, Tabac 0 Rh+
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
22.02.2007, 17:07 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


An Majestät war ich neulich auch mal interessiert. Den Duft (an der Flasche) finde ich unaufdringlich. In einem Bericht eines Bewertungsforums waren die Inhaltsstoffe aufgelistet und mir gefiel das PEG40 nicht so. Urea ist nicht drin wie im CH-Pitralon.
Wen das PEG40 nicht stört der kann für den Preis nichts falsch machen.

Gruß,
Herzi

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
22.02.2007, 17:37 Uhr
adjustableBJ69
registriertes Mitglied


denke, dass dieses peg (castor oil ist irgendwas mit rizinusöl) recht harmlos sind. mir ist mal aufgefallen, dass in nem gleistreifen bei gillette (3!) peg's sind. das könnte die rötungen unter meiner nase bewirken, allerdings hoble ich schon viel mehr als früher...mal beobachten

--
Gillette Adjustable 1969, Gillette Sensor, 34c Cerrus, Rotbart Mühle Acrylgriff Palmolive, Speick, Tabac 0 Rh+
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
22.02.2007, 20:29 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


Das ist auch in anderen Gleitstreifen drin. Egal ob Einwegrasierer oder Systemie.

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
23.02.2007, 07:32 Uhr
snert
registriertes Mitglied


pinselschwinger schrieb:

Zitat:
Zwischen dem Pitralon (CH) und dem Pitralon Classic besteht kein nennenswerter Unterschied.

Meinst Du das im Ernst? Das klingt so ähnlich, als würde jemand sagen, dass Gysi und Westerwelle in etwa die gleichen politischen Anschauungen haben.

Außer dem Preis, dem Namen und dem Hersteller haben die beiden AS doch nichts gemeinsam.

--
+++ Nach einer repräsentativen Umfrage des Frauenmagazins sind Nassrasierer die besseren Liebhaber! +++
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
23.02.2007, 07:48 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


Nachtrag zum Majestät:
Ich habe schon wieder was gelernt. Das PEG 40 heißt ganz PEG40 hydrogenated castor oil und nach der Inhaltsstoffseite der Uni Karlsruhe ist das polyoxyethylen(40)derivat derivat des hydrierten rizinusoeles, also gar kein Erdölprodukt wie ich zuerst dachte. Nichtsdestotrotz wird der Einsatz von PEG-40 kontrovers diskutiert.
siehe Forumsdiskussion #4830: [Problematische Inhaltsstoff...]
Hier noch die ganzen Inhaltsstoffe zitiert aus dem "Ciao"-Forum:
"Das After Shave setzt sich aus folgenden Bestandteilen zusammen wie Alcohol Denat, Aqua Parfum, Propylene Glycol, PEG 40 Hydrogenated Castor Oil, Butylphenyl Methylpropional, Hexyl Cinnamal Linnalol, Limonene, Hydroxysohexyl 3-Cyciohexene, Carboxaldeyde, Citronellol, Benzyl Benzoate, Citral und Geraniol" (Zitat Ende)

Gruß Herzi

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
23.02.2007, 09:00 Uhr
DerGrieche
registriertes Mitglied


Ich bin auf das CH Pitralon gekommen, nachdem es mein Friseur in hoechsten Toenen gelobt hat, es quasi als Massstab aller Rasierwaesser anpries. Er meinte, dass darin Aether enthalten sei, was der Grund ist warum es in D nicht verkauft werden darf. Dieser geheimnisvolle Stoff machte mich natuerlich neugierig.
Als endlich das AS ankam war ich erst erstaunt aber man gewoehnt sich schnell an den Duft was einer hier sehr treffend mit einem Melonen-Aroma beschrieben hat. Etwas ins suesslich gehende. Das deutsche ist sehr kuehlend und spitz, hoelzern nach Zeder eben. Jedenfalls im Duft total unterschiedlich aber gleich gut pflegend.

Ich werde jedenfalls immer wieder gern zum CH Pitralon zurueckkommen, aber derzeit ist mein Favorit einfach das spanische Floid und Bay Rum.

Ob an dem Zusatzstoff Aether etwas stimmt, weiss ich nicht, auch bin ich kein Chemiker der sagen kann ob dieser Stoff in einer anderen Bezeichnung genannt ist.

Es ist eben wie alles aus der Schweiz ein absolutes Qualitaetsprodukt.

--
may the Soap be with you ...
Parker 99R mit roter Personna Mühle Dachszupf Olivenholz I Coloniali,Kolynos,Noxzema Floid, Pinaud Clubman, Lucky Tiger Aspen, Aqua Velva

Diese Nachricht wurde am 23.02.2007 um 09:01 Uhr von DerGrieche editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
23.02.2007, 12:01 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


@DerGrieche:
Das CH-Pitralon enhält keinen Ether:

Zusammensetzung:
Aqua, Alcohol denat., Isopropyl Alcohol, Urea, Glycerin, Propylene Glycol, Parfum, Terpeniol, Amyl Acetate, Citronellol, Geraniol, Linalool, Benzyl Alcohol,
Benzyl Salicylate, Hydroxycitronellal, Anise Alcohol, Cinnamyl Alcohol, Isoeugenol, Lactic Acid, Eugenol, Benzyl Benzoate.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
23.02.2007, 12:33 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


DerGrieche schrieb:

Zitat:
(...)Aether...Dieser geheimnisvolle Stoff machte mich natuerlich neugierig.

Dann schon mal diese Vorab-Informationen:

Zitat:
"Ether
Ether ist die sprachliche Kurzform von Ethylether mit der Formel C2H5.O.C2H5. Es handelt sich hier um eine klare, farblose, leicht bewegliche und charakterisch riechende Flüssigkeit, die bei 35°C verdampf und sich sehr leicht entzündet. Dieser Stoff wird noch heute stark verdünnt in der Narkose eingesetzt. Ether betäubt zunächst die Gehirnrinde, das "Organ des Bewusstseins", er schaltet die Schmerzempfindung aus und hemmt die Reflexe der Muskulatur. Erst sehr hohe Dosen lähmen das Atemzentrum und führen dadurch zum Tod. Nach einer Ether-Narkose tritt oft ein Kater mit Übelkeit und Erbrechen auf. Das Wirkungsbild des Ethers gleicht dem des Alkohols, doch setzt der betäubende Effekt viel rascher ein. Die Selbstkritik wird eingeschränkt und führt oft zu einer Euphorie.

Ethermißbrauch führt zunächst zu quälenden körperlichen Symptomen. Die Nasen- und Rachenschleimhaut wird chronisch gereizt, wenn man den Ether inhaliert. Trinkt ihn der Konsument, dann leider er bald an einer schweren Gastritis mit Appetitlosigkeit und Magenschmerzen. Entziehungssymptome scheinen nicht aufzutreten.

Seit dem 14. Jahrhundert ist dieser Stoff bekannt. Um 1830 wurden in Amerika Ether-Drogen-Parties veranstaltet. In Irland wurden während der Probibition 1840 in den Kneipen Ether verkauft (und von den Konsumenten stark missbraucht). Anschließend schwappte diese Welle nach Deutschland. 1897 wurde in der Stadt Memel der Stoff Ether als Droge konsumiert. Doch schon seit 1849 war bekannt, dass man mit Ether eine wirkungsvolle Narkose auslösen kann."

Quelle: drogenaufklaerung.de

Diese Nachricht wurde am 23.02.2007 um 12:34 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
23.02.2007, 12:51 Uhr
DerGrieche
registriertes Mitglied


scheint sich ja um tolle Parties gehandelt zu haben wo die ganzen Gaeste besinnungslos herumlagen ... Komisch, wie nur mein Friseur darauf gekommen ist ? ...

--
may the Soap be with you ...
Parker 99R mit roter Personna Mühle Dachszupf Olivenholz I Coloniali,Kolynos,Noxzema Floid, Pinaud Clubman, Lucky Tiger Aspen, Aqua Velva
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
23.02.2007, 13:02 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


DerGrieche schrieb:

Zitat:
(...)... Komisch, wie nur mein Friseur darauf gekommen ist ? ...

Vielleicht hat er etwas verwechselt und meinte Chloroform, was auch betäubend wirkt. Tatsächlich war "früher" in mancher Kosmetik und auch in Aftershaves etwas Chloroform enthalten.
Inzwischen ist die Verwendung von Chloroform in Aftershaves verboten.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
23.02.2007, 13:09 Uhr
John Galt
registriertes Mitglied


Vielleicht meinte er Urea.

--
Ich liebe den Geruch von Rasierschaum am Morgen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
23.02.2007, 14:52 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


John Galt schrieb:

Zitat:
Vielleicht meinte er Urea.

So ein relativ unspektakulärer Stoff?

Harnstoff (Urea, Diamid der Kohlensäure) wird nicht übrigens nicht aus Harn gewonnen, sondern synthetisch hergestellt und ist ein geruchloses, kristallines Pulver.
Harnstoff gehört zu den natürlichen Feuchtigkeitsfaktoren der Haut. Er wird (auch) in der Oberhaut gebildet (ist also nicht nur im Harn enthalten, wo er stoffwechselbedingt ausgeschieden wird), bindet dort Feuchtigkeit und sorgt für Elastizität und Geschmeidigkeit. Normale Haut enthält ca. 1 % Urea, während bei trockener Haut häufig ein Harnstoffmangel vorliegt.

Urea ist wegen des hohen Wasserbindevermögens, ideal bei sehr trockener, feuchtigkeitsarmer Haut, juckreizstillend, fördert den Talgfluss der Haut und löst Hautschüppchen ab, daher Einsatz auch bei schuppender und stärker fettender Haut.

Diese Nachricht wurde am 23.02.2007 um 14:57 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
23.02.2007, 19:45 Uhr
pinselschwinger
registriertes Mitglied


snert schrieb:

Zitat:
pinselschwinger schrieb:

Zitat:
Zwischen dem Pitralon (CH) und dem Pitralon Classic besteht kein nennenswerter Unterschied.

Meinst Du das im Ernst? Das klingt so ähnlich, als würde jemand sagen, dass Gysi und Westerwelle in etwa die gleichen politischen Anschauungen haben.

Außer dem Preis, dem Namen und dem Hersteller haben die beiden AS doch nichts gemeinsam.

Recht hast du, snert. Bei der Eingabe des Begriffs "Pitralon" in die SuFu erscheinen bei mir 28 (!) Diskussionen. Nach kurzer Lektüre war ich im Bilde. Es lebe unsere gute, alte Suchfunktion und unser Forumsgründer, der Erfinder dieser genialen Einrichtung

--
pinselschwinger
---------------
"...ich betrete voll Elan den Tanzsalon, eingehüllt in eine Wolke Pitralon." (EAV)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)