NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Bartisto - Messerschärfen » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
10.06.2007, 14:53 Uhr
Badener
registriertes Mitglied


Hallo,

ich hatte in diesem Thread Forumsdiskussion #6603: [Messerrasur... wird immer b...] darüber geklagt, dass mein neues DOVO alles andere als scharf ist und auch schon in diesem Thread Forumsdiskussion #6624: [Hilfsbereitschaft ist schon...] angedeutet, dass ich mein Messer Bartisto mal zum Schärfen geben werde.



Warum tue ich das?
Nun ja - wir sind im Internet, die wenigsten Leute hier im Forum kennen sich persönlich - und plötzlich soll man jemanden von diesen unbekannten Menschen sein (teilweise teures) Messer (zum Schärfen) geben. Da gehört schon viel Vertrauen dazu. Mir fehlte es anfangs sehr - ich habe lange gezögert. Vielleicht kann ich ja dem ein oder anderem Forenteilnehmer dadurch Vorbehalte nehmen.

Erstmal zur Vorgeschichte (kann auch gerne übersprungen werden):
Lange Jahre rasierte ich mich mit Systemrasierern und Dosenschaum. Aus Bequemlichkeitsgründen kamen dann diverse Elektrorasierer (Braun, Grundig, Panasonic, Carrera, Philipps - immer das jeweilige Topmodell) zum Einsatz. Spätestens aber bei den Grübchen am Hals mussten diese alle ausnahmslos passen (wobei der Philipps immer noch der Beste war, Modell 8894). Also wieder zurück zu den Systemrasierern.

Da wurden mir auf Dauer die Klingen jedoch zu teuer - und auch mit den 3- und mehr Klingensystemen ging nichts - dafür ist mein Bart zu dicht, nach 1-2 Zentimeter Zug verstopften die Klingen.

Da entdeckte ich in einer dm-Drogerie einen Wilkinson Classic. Hatte aber überhaupt keine Ahnung, wie man damit umgeht - und wurde bei meiner Suche im Internet nach Informationen auf dieses Forum aufmerksam. Nach vielem lesen dann die erste Rasur mit dem Classic: die Rasur war gründlich und sanft, kein Rasurbrand - aber nach 5 Rasuren war mir der Wilkinson dann irgendwie zu langweilig. Dann habe ich meinem Vater seinen Hobel abgeschwatzt - ein Gillette Superspeed aus den 60er Jahren - der war mir zu brutal. Kam halt noch ein Merkur 34C hinzu (man sieht: ein Süchtiger mehr).

Aber die Hobelei wurde mir relativ schnell zu langweilig - ich wollte mehr.

Zum Händler gegangen und das DOVO nicht-rostfrei Ebenholz gekauft. Eine Rasur war damit nicht möglich - dieses Messer hat eher die Haare ausgerissen als geschnitten.
Bin ich zu blöd? Oder das Messer zu stumpf?
Der Händler tauschte es um - das nächste war zwar deutlich schärfer - aber ein Genuss war die Rasur immer noch nicht - besonders im Vergleich zu meiner Shavette.
Mist!
Und schärfen kann ich nicht - und ich habe auch niemanden in der Verwandschaft/Bekanntschaft der sich mit dem Messer rasiert und den man Fragen kann. Die Schnitte häuften sich (Rekord: 5 tiefe und breite Schnitte während einer Rasur) - schliesslich musste man mit diesem Messer ordentlich drücken, damit was abgeht.... Wieder beim Händler gewesen - er gab mir die grüne Paste - ordentlich über den Riemen gezogen, Messer wurde etwas schärfer, aber immer noch nicht scharf. Umtauschen konnte ich es nicht mehr, da es mir zwischenzeitlich beim Abledern mal aus der Hand gerutscht und auf den Boden gefallen war - die Klinge war am Kopf 3-4 mm verbogen.

Was nun?

Mittlerweile wurde das Rasieren nämlich zu einem Hobby von mir - ich mache das abends vorm Schlafengehen und entspanne dabei enorm.... Mit dem Messer 4-5 Rasuren, Hobel 3 (aber wie gesagt, Hobel wurde mir zu langweilig).

Nachdem ich in diesem Thread Forumsdiskussion #6603: [Messerrasur... wird immer b...] darüber geklagt hatte, dass das DOVO so stumpf sei, schrieb mich Bartisto an und bot mir an, das Messer für mich zu Schärfen.

Hmmm.....

Was soll's? Ich war eh der Meinung, dass das Messer dermassen kaputt ist, dass ich mir ein Neues zulegen muss und äugelte schon mit den Thiers Issard. Aber: Ein Versuch war es wert.

Also habe ich Bartisto mein Messer zugeschickt.

Der eigentliche Erfahrungsbericht:
Kurz nachdem das Messer bei Bartisto eingetroffen war rief er mich an, um mir seinen ersten Eindruck von dem Messer und seiner Vorgehensweise zu erläutern. Er erklärte mir das Verhältnis von Klingenbreite zu Rückenstärke - hmm.... in Peking gibt es einen Bahnhof - ich sagte immer tapfer JA und tat so, als ob ich es kapieren würde. Aber er hat es offensichtlich gemerkt und sich sehr viel Zeit genommen, mich in die Feinheiten des Aufbaus eines Rasiermessers sehr verständlich einzuführen - das war sehr lehrreich und interessant für mich. Ferner konnten wir dadurch klären, warum das Messer beim Rasieren immer gesprungen ist. Ich dachte, ich wäre einfach zu blöd - aber es lag an dem ungünstigen Verhältnis. .
Ferner meinte er, dass das Messer in keinster Weise rasierbereit ist - er würde sich so etwas nicht ins Gesicht halten. Hey Bartisto - nur die Harten dürfen in den Garten - mit 4-5 Durchgängen war auch mit diesem Messer das Gesicht bei mir glatt.

OK - ich bin also nicht zu doof für die Messerrasur sondern hatte nur suboptimales Material. Das beruhigt einen Messernoob wie mich natürlich

Er bot mir an, die Verbiegung so weit zurück zu drücken wie es geht und etwas von der Klinge abzuschleifen um die allerletzte Verbiegung rauszubekommen und es dann ordentlich zu schärfen, gab mir noch einige Tipps für die Pflege des Rasiermessers und wie man sich richtig rasiert. Das war sehr hilfreich für mich und damit der Kontakt zu Bartisto schon ein ordentlicher Gewinn.

Ein paar Tage später kam dann sehr sorgfältig verpackt mein Messer zurück. Die Klinge glänzt und spiegelt - so habe ich es mit meiner Polierpaste nie hinbekommen. Auch hat die Klinge jetzt ein leicht "andere" Form - die Kerbe ist raus und den "ominösen" Haartest (hab ich noch nie hinbekommen) klappte auf Anhieb. Wow! Auch lag ein ausführlicher Brief dabei (herrlich: handschriftlich mit schwarzer Tinte - sowas gefällt "klassischen" Menschen wie mir) in dem er nochmals erklärte, was er geändert (z.B. auch den Klingenwinkel) hat und wie ich das Messer pflegen soll.

OK - gesagt - getan. Meinen Astralkörper *hüstel* unter die Dusche geschwungen, anschliessend das Gesicht mit meinem Mühle-Dachshaar und Palmolive-Rasiercreme eingeschäumt, einwirken lassen und den ersten Zug gemacht.
Jetzt sollte ich fairerweise erwähnen, dass ich im Gesicht zu dem Zeitpunkt einen 5-Tages-Bart hatte - und der ist wirklich hart und dicht. Mit einem Hobel hätte ich da gut und gerne 5-6 Durchgänge gebraucht.
Das Messer hat den Bart geschnitten, dass war eine wahre Pracht
Ein Durchgang - nur noch ein paar kleine Stoppelfelder - wow!
Nochmals eingeseift, noch ein Durchgang - fertig!

Jetzt weiss ich, warum alle so begeistert von der Messerrasur sind

Ich würde mal behaupten, schärfer geht ein Messer nicht. Und die "neue" Form der Klinge kam mir auch sehr entgegen - es ist leichter zu führen und springt nicht mehr. Ich bin absolut begeistert.

Allerdings habe ich mir auch ein kleines Problem damit eingehandelt: Wie ich oben schrieb, wurde das Rasieren ein Hobby von mir bei dem ich sehr gut entspannen kann. Ja - aber was mach ich denn jetzt, wenn ich nach 1 oder 2 Durchgängen schon fertig bin? Muss ich mir halt doch wieder eine Freundin zulegen Danke Bartisto

Fazit:
Wer die Möglichkeit hat, sich von Bartisto sein Messer schärfen zu lassen, sollte diese Möglichkeit unbedingt nutzen! Ich vergebe dafür mal die Höchstpunktzahl

Danke Bartisto!

Grüße
Badener

--
42

Diese Nachricht wurde am 10.06.2007 um 14:59 Uhr von Badener editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
10.06.2007, 15:29 Uhr
Bengall Reynolds
registriertes Mitglied


APPLAUS!
Genau so einen Dankesbrief wollte ich Bartisto seinerzeit auch schreiben!


Gruß

--
Bengall Reynolds
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
10.06.2007, 15:30 Uhr
Badener
registriertes Mitglied


Bengall Reynolds schrieb:

Zitat:
Genau so einen Dankesbrief wollte ich Bartisto seinerzeit auch schreiben!

Kannst Du gerne hier anhängen

--
42
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
10.06.2007, 15:37 Uhr
Bengall Reynolds
registriertes Mitglied


Ey, ich als Baumschühla hab ganich sofiel Worte in mein Wortschatz

--
Bengall Reynolds
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
10.06.2007, 19:11 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Hallo Badener,

welch ein Lob... !!! Das motiviert wieder für lange Zeit und wird bestimmt auch einige dazu bewegen, sich ans Messer zu trauen
Ich freu mich sehr, dass Du mit Deinem Dovo nach der Schönheitsoperation (Naserichten, leichte Verschlankung) und dem "Heißmachen" voll zufrieden bist.

Es grüßt
Bartisto

--
Die Gedankenfreiheit haben wir, jetzt brauchen wir nur noch die Gedanken. Karl Kraus (1874-1936)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
10.06.2007, 21:35 Uhr
Tuxer
registriertes Mitglied


Finde ich gut, dass du dir die Zeit nimmst und dich öffentlich bedankst. Auch das Vertrauen und die Bestätigung, von der du berichtest hilft hier im Forum.
Ich habe mein Messer noch nicht weiter gereicht - zum schleifen. Noch probiere ich selber. Aufgrund solcher Erlebnisberichte (wie deinem) ist es für Neue (wie mich) viel einfacher. Viel einfacher, sein Liebling -jaja, ist nichts besonders aber es hängen Emotionen daran!- an die Fachmänner zu schicken.
Wenn nichts mehr geht.... Bartisto? Schleifst du auch ein einfaches Mergenbaum mit solinger Klinge?

Gruß,
Tuxer

--
4/7 Mergenbaum Frankman's, Dachs,zupf,hell Ringelblumenseife
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
10.06.2007, 22:45 Uhr
Mr.Lordi
registriertes Mitglied


hab mein messer anfangs auch mal zu bartisto geschickt
und was soll ich sagen? es war die beste rasur meines lebens.
hab mittlerweile auch ne armada von steinen, riemen usw. und
bring die messer auch sauscharf aber bis jetzt noch nicht so
sanft in der rasur wie das messer das ich damals von ihm zurückbekam.

sanfte grüße

andi
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
11.06.2007, 11:05 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Tuxer schrieb:

Zitat:
... Schleifst du auch ein einfaches Mergenbaum mit solinger Klinge?

Gruß,
Tuxer

Hallo Tuxer,
ja, natürlich... Unter meinen Messern gibt es einige alte ohne jede Markung. Ich würde sie nie aus der Hand geben, sie sind schlichtweg gesagt einfach klasse.

Gruß
Bartisto

--
Die Gedankenfreiheit haben wir, jetzt brauchen wir nur noch die Gedanken. Karl Kraus (1874-1936)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
11.06.2007, 11:56 Uhr
PaRz
registriertes Mitglied


Hallo Leute,

nachdem ich Thread hier gelesen habe stelle ich mir als absoluter Anfänger folgende Frage:
1. Ich habe ein rostfreies (stainless) Messer von DOVO nagelneu bekommen. Bisher habe ich mich 2x mit dem Messer rasiert.(Habe mich überhaupt erst 2x mit dem Messer rasiert.) Habe das ganze sogar ohne Schnitt und Verletzung überstanden. Ich bin allerdings der Meinung, dass die Rasur mit einem einfachen Gilette Klassik sanfter (weil Rasierklinge schärfer) ist. Das DOVO bleibt bei der Rasur gegen den Strich richtig in den Bartstoppeln hängen. Da ich kein vergleich mit einem anderen Messer habe stellt sich mir nun die Frage ob die Klinge einfach nicht scharf ist? Ein Haartest, wie hier im Forum beschrieben funktioniert nur nach mehrfachen Versuch. Vieleicht kann mir jemand helfen das Messer auf richtig schraf zu machen?

--
Gruß
Patric

Dovo Stainless, Herbertz Balea Balea RS, Tabac RS WC, Glillette Adjustable

Diese Nachricht wurde am 11.06.2007 um 11:56 Uhr von PaRz editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
12.06.2007, 17:01 Uhr
Bengall Reynolds
registriertes Mitglied


PaRz schrieb:

Zitat:
Hallo Leute,

nachdem ich Thread hier gelesen habe stelle ich mir als absoluter Anfänger folgende Frage:

()
Vieleicht kann mir jemand helfen das Messer auf richtig schraf zu machen?

Hallo PaRz,

wie heisst dieser Thread eigentlich?
?????? RICHITCH!!!!!!!

Frag doch mal höflichst bei Bartisto an?
Vielleicht kann er sich Dein Messer mal ansehen?

--
Bengall Reynolds
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
05.07.2007, 11:34 Uhr
Tuxer
registriertes Mitglied




Zitat:
Tuxer schrieb:
... Schleifst du auch ein einfaches Mergenbaum mit solinger Klinge?

Bartisto schrieb:
ja, natürlich... Unter meinen Messern gibt es einige alte ohne jede Markung. Ich würde sie nie aus der Hand geben, sie sind schlichtweg gesagt einfach klasse.

UiUiUi! Das hat sich gelohnt! Danke Bartisto!
Jetzt weis ich wie ein gelungener Haartest aussieht. Der erste, der mit einem meiner vier Messer gelingt.

Da wir in den letztnen Tagen viel miteinander gemailt haben, bekam ich einiges an Tips und Empfehlungen von Baritsto. Von nun an sollte es bei mir besser mit dem Schleifen funktionieren. Den Thüringer von Manufaktum habe ich mir schon bestellt. ;-)

Heute Morgen dann auch die ERSTE, ECHTE MESSERRASUR! Es ziept gar nicht.
Danke Bartisto!

--
4/7 Mergenbaum Frankman's, Dachs,zupf,hell Ringelblumenseife
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
05.07.2007, 15:42 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Hallo Tuxer,

freut mich sehr, dass Du die ECHTE MESSERRASUR kennengelernt hast. Das ist immer der Ausgangspunkt für den Einstieg "Ohne Ende"

Mit einem Manufaktum liegst Du richtig. Es gibt aber nicht nur das Messer- sondern auch das Steinfieber, sei vorgewarnt

Gruß
Bartisto

--
Die Gedankenfreiheit haben wir, jetzt brauchen wir nur noch die Gedanken. Karl Kraus (1874-1936)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
12.10.2007, 17:25 Uhr
buster
registriertes Mitglied


Hallo,

nachdem meine Vorgeschichte, zu fast 100%, der von Badener passte und ich über diesen Thread gestolpert bin, habe ich es auch "getan".

Mein Dovo Inox ging zu Bartisto und kam in den letzten Tagen wieder. Wenn vom Haartest die Rede war, dachte ich bisher immer, die Leute hier würden phantasieren und sowas gäbe es doch nicht... Letztendlich habe ich mich dann doch richtig erschrocken als das Haar gekappt worden ist... so daß ich die Rasur erst am nächsten Tag in Angriff genommen habe.

Fazit: kein Vergleich zu den ersten 5 Rasuren mit diesem Messer! Man kann eben nur mit gutem Werkzeug arbeiten... und nun ist's gut - der Rest liegt an mir.

Dankeschön!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
18.02.2008, 11:30 Uhr
DevilJoe
registriertes Mitglied


Hallo allerseits,
nun komm ich auch endlich dazu hier etwas zu schreiben...


Vielen Dank Bartisto für die Hilfe mit meinen beiden stumpfen Messern. Sie rasieren nun absolut klasse.
Selten so gute Rasuren gehabt wie mit den beiden frisch geschliffenen Messern, und das trotz einer mehrmonatigen Pause.
Ab jetzt dann hoffentlich regelmässiger mit dem Messer.

Hatte es geschafft mir beide Messer mit meinem Spannriemen stumpf zu bekommen (der landet deshalb auch erstmal in der Ecke), und deshalb Bartisto angeschrieben. Innerhalb von kurzer Zeit kam auch eine sehr freundliche Antwort und schon kurz darauf machte sich ein Päckchen auf zu ihm. Kaum bei ihm angekommen war es auch schon wieder auf dem Rückweg (den dann Hermes verbockt hat, seit Samstag im Depot und am Donnerstag dann doch auch mal ausgeliefert...).

Das Ganze ging superschnell, und in der Zwischenzeit war auch reger email-Kontakt mit ihm. Er hat mich auf Schwachstellen und mögliche Handhabungsfehler hingewiesen und dem Packet lag dann auch noch ein Brief bei mit weiteren Tips.

Ein wirklich klasse Service, kann ich jedem nur empfehlen

mg Joe

--
Wacker 1001; Zwilling 8/8" von Mecky | Merkur 37c, Gilette Ajustable | Persona Rot | Silber-Böckchen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
30.04.2008, 22:48 Uhr
Chang68
registriertes Mitglied


Auch ich möchte mich meinen Vorrednern anschließen und meinerseits Bartisto danken.
Er hat mir meine Rasiermesser auf die Schärfe gebracht die man sich wünscht und erträumt
Ich habe mich noch nie so sanft mit einem Rasiermesser rasiert wie mit dem von Bartisto geschärften.
Vielen Dank!

Mal vom "handwerklichen" abgesehen möchte ich auch erwähnen, dass Bartisto ein sehr angenehmer Zeitgenosse ist mit dem man sich wunderbar unterhalten kann.

Bleib wie Du bist Gerhard. Das Forum lebt von solchen Menschen wie Du.

Liebe Grüße

Ralf
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
30.04.2008, 23:00 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Hallo Ralf

und alle Jungs davor, ich danke Euch für das Lob und die Anerkennung. Ich freue mich immer, wenn so eine rangequälte Schärfe einer Schärfe weicht, die für mich optimal ist.
Ich glaube, das geht allen so, die eine Leidenschaft fürs Schärfen entwickelt haben.

Gruß
Bartisto

--
Die Gedankenfreiheit haben wir, jetzt brauchen wir nur noch die Gedanken. Karl Kraus (1874-1936)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
13.11.2009, 15:48 Uhr
Der Duca
registriertes Mitglied


Hallo,

auch von mir kommt noch Lob für Bartisto und seine "Kunst des Schärfens".

Mein Dovo gleitet frisch geschärft unglaublich sanft über die Haut und rasiert mit Leichtigkeit die Haare.

Vielen Lieben Dank für den netten Kontakt, die freundlichen Mails und deinen Tipps....

Dich muss man weiter empfehlen...


Grüße
Duca

--
Dovo Burggraf 5/8" Edwin Jagger Ivory Chatsworth Feather, Wilkinson Classic Becker Dachshaar Acryl Speick RC, Balea RC, Schweizer Pitralon, Ralon
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
08.02.2010, 22:53 Uhr
Vinn
registriertes Mitglied


Auch von Mir ein ganz großes großes Lob!

Nach einem kleinen Zwischenfall welcher aus der Begegnung meines Messers und dem dazu korrespondierendem Waschbeckenrandes zu einer Splitterung des Grates führte, hatte ich mein Messer zu erst in die Hände eines ortsansässigen Dovo Händlers gegeben, welcher die Klinge wieder richten und schärfen sollte.
Nach einiger Zeit kam dann der Anruf, mein Messer sei fertig und ich könnte es abholen. Im Laden wurde mir dann erklärt er habe es mit einer Filzscheibe (!!!!!) neu geschliffen (?????). Die erste Rasur fing auch ganz gut an, aber ein zweiter Durchgang war schon nicht mehr drin. Fing furchtbar an zu ziepen, und auch schon dann war das ziepen weg und die Klinge glitt wieder sanft über die haut, allerdings ohne auch nur dutzend stoppeln mit zu nehmen. Ergo -> stumpf wie die Kante einer Kreditkarte. Durch Ledern war es zwar möglich das Messer stellenweise wieder auf Haarschärfe zu bekommen. Aber nach spätestens 4 Zügen hatte ich wieder die Kreditkarte in der Hand. Also musste erst mal wieder mein Shavette aus Anfangszeiten herhalten.

Also entschloss ich mich nochmal hier im Forum vorbei zu schauen. Ich hatte da noch so im Hinterkopf das einige Namen von Forumsmitgliedern doch recht oft fielen in der Verbindung zum Schärfen.
Also schickte ich das Messer an Bartisto und nachdem es angekommen war, wurde ich von ihm angerufen und mir wurde genau erklärt, wie es um das Messer stand und was der andere Schleifer mit seiner Filzscheibe angerichtet hatte.
Wie das Messer nun wieder in meiner Hand ist brannte es mir natürlich auf den Nägeln es sofort auszuprobieren. Ich fand das Messer sehr akkurat verpackt und geölt, sowie mit einem Siegel verschlossen in meinem Etui wieder. Beiliegend noch einmal alles Wissenwerte zur Messerpflege und dem Umgang damit. Nach dem Telefonat und der selbst zusammengestellten Broschüre bekommt schon langsam dem Eindruck, dass es ihm mehr um das Schicksal einer jeden Klinge ging, als um die Zufriedenheit seiner Kunden (^_°)
Die Schärfe natürlich spottet dem Haartest, die Bartisto aus der Klinge rausgeholt hat. Gute 50mm weg von den Fingern sprang das Haar mit deutlichem "Pling" über die Klinge.
Meine erste Rasur war unvergleichlich zur ursprünglichen Schärfe beim Neukauf. Das Messer ist fast nicht zu spüren. Eine grandiose handwerkliche Kunst! Vielen vielen Dank Bartisto!

Gruß

Vinn
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
27.03.2010, 12:48 Uhr
Jörgjena
registriertes Mitglied


Auch ich habe mir im November ein neues Rasiermesser gekauft. Der Haartest funktionierte hin und wider. Als Anfänger glaubt man ja sofort, es liegt an einem selber oder vielleicht am Haar :O) Nachdem ich nun nach einem Besuch bei einem Rasierkurs bei Fa. Mühle mit der Messerrasur im Laufe der Wochen ganz gut ohne große Schnitte unfallfrei durchs Gesicht kam merkte ich, dass das Messer von Tag zu Tag stumpfer wurde. Habe schon mal den Gedanken gehabt, wieder auf Systemrasierer umzusteigen. Nach einem langen Lesemaraton hier im Forum beschloss ich (sozusagen als letzten Versuch) mein Messer in die Hände von Bartisto zu geben.
Nun das kurze Fazit: super Betreuung, nach dem Verschicken bekam ich es sehr schnell wieder, suuuuper scharf und eingeölt. Nun weiß ich, wie ein scharfes Rasiermesser auszusehen hat.
Also mein Tip als Anfänger an alle Anfänger: Messer vor dem Beginn der Rasur zur Bartisto schicken, dann könnt ihr euch 100% ig sicher sein, wenn es noch nicht ganz so klappt mit der Messerrasur, am Messer liegt es nicht.
So sanft, wie mit meinem von Bartisto geschärften Messer, habe ich mich noch nie rasiert.

viele Grüße Jörg
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
28.03.2010, 04:20 Uhr
uncleshiva
registriertes Mitglied


das muss man einfach bestätigen. mein leingang ist nach über nem halben jahr noch sauscharf ^^

--
In der Ewigkeit aber, siehst du, gibt es keine Zeit; die Ewigkeit ist bloß ein Augenblick, gerade lang genug für einen Spaß
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
13.07.2010, 19:17 Uhr
~toor
Gast


ich muss hier auch mal ein Danke und ganz großes Lob an Bartisto loswerden, der mir ein Messer auf top Schärfe gebracht hat, aus dem ich nicht viel mehr als einen schlechten Epilierer rausholen konnte. :-P

Danke Bartisto und beste Grüße,
Stefan
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
14.07.2010, 14:50 Uhr
uncleshiva
registriertes Mitglied


update: das leingang ist immer noch scharf, nutze es zusammen mit 3 messern in rotation seit einem jahr. wobei das leingang öfter drankommt als die andern... ich denke mal in 2-3 monaten muss es noch mal geschärft werden, aber noch tut es super.

--
In der Ewigkeit aber, siehst du, gibt es keine Zeit; die Ewigkeit ist bloß ein Augenblick, gerade lang genug für einen Spaß
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
16.07.2010, 16:24 Uhr
G-H-L
registriertes Mitglied


Jörgjena schrieb:

Zitat:
Also mein Tip als Anfänger an alle Anfänger: Messer vor dem Beginn der Rasur zur Bartisto schicken, dann könnt ihr euch 100% ig sicher sein, wenn es noch nicht ganz so klappt mit der Messerrasur, am Messer liegt es nicht.

Hatte gestern ein langes Gespräch mit Bartisto. Hab viel dabei gelernt.

Allerdings, und da gehe ich mit Bartisto konform, ist es eine Schande, daß fabrikneue Rasiermesser erstmal zum schärfen wegegeben werden müssen.
Als Kunde muß man eigentlich erwarten dürfen, wirklich ein rasufertiges Messer zu bekommen.

--
Gruß
Gerhard
Dovo "Best Quality"
Zwilling Friodur
Vision, Progress 500, WC Gilette Kiehl-Dachs, Wilkinson-Borste Tabak-Original (Seife+Stick)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
05.09.2010, 19:47 Uhr
Jörgjena
registriertes Mitglied


Nochmals ein wertvoller Tip an alle Anfänger von einem Anfänger;

Zuerst sich mit Baritsto in Verbindung setzen

Ihm das "angeblich rasurfertige " Messer zum schärfen schicken
Dann könnt ihr sicher sein 100% -ige Schärfe zu haben

Habe heute nach Anleitung von Bartisto mein erstes Messer geschärft: Fazit Haartest 2-3 cm vom Haltepunkt jedes Mal bestanden. Haar springt förmlich auseinander.
Also auch wenn Ihr Interesse am Schärfen habt; an Bartisto wenden, seinen Rat befolgen, dann klappt das auch.
Nur das Rasieren, dass müsst ihr üben. Erst einmal nur die Wangen mit dem Messer, den Rest mit dem "normalen" Rasierer, damit man(n) ein Gefühl für das Messer bekommt. Dann immer mehr mit dem Messer machen. Bei mir hat es ca.ein 3/4 Jahr gedauert, bis ich es einigermaßen raus hatte.
So, dann viel Spaß!

Das sollte mal eine Kurzanleitung für Anfänger sein, die im Forum, mehr durcheinander kommen, als Hilfe heraus lesen.

ich kann nur sagen, Bartisto= Rasurerfolg.

Gruß Jörg :O)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
20.03.2017, 08:50 Uhr
Ostseeklinge
registriertes Mitglied


Liebe Forumsmitglieder,

ich möchte an dieser Stelle die Möglichkeit nutzen, mich für die Unterstzützung bzgl. aller Aspekte der Nassrasur zu bedanken. Lange Zeit hatte ich mich nicht als Mitglied angemeldet und nur anonym die Beiträge gelesen, weil ich als absoluter Neuling keine verwertbaren Informationen beisteuern konnte. Bei meinen Recherchen bin ich immer wieder auf Beiträge vom Messerveteranen Bartisto gestoßen, die mir sehr nützlich waren und auf mich den Eindruck von wirklich langjähriger Erfahrung machten.

Nachdem ich dann eine lange Zeit in Eigenarbeit vergeblich versucht hatte mein Rasiermesser derart zu schärfen, dass eine Nassrasur dem entsprach, was ich mir anhand der Forumsbeiträge darunter vorstellte (bspw. positiver Haartest), beschloss ich mich doch hier anzumelden und mich an Bartisto persönlich zu wenden.
Der Kontakt war sehr freundlich und wohlwollend, obwohl ich sicherlich der weit über Hundertste mit der Bitte um Erleuchtung war. So kamen wir überein, dass ich ihm mein Dovo Inox 41 rostfrei zusende und er es begutachtet und seiner Handwerkskunst unterzieht. Zügig erhielt ich eine Mail mit seiner Einschätzung der Klinge und des Messers insgesamt (bspw. auch die Vernietungsschwächen), er machte sich sogar die Mühe, die Klinge im Detail zu fotografieren, um mich auf einige Aspekte hinzuweisen. Nach entsprechender E-Mail-Korrespondenz machte er sich an die eigentliche Arbeit, und nach der Überweisung des wirklich sehr entgegenkommenden Rechnungsbetrages trat mein Messer die Heimreise an. Beim Auspacken bestätigte sich mein vorheriger Eindruck von Bartistos Sorgfalt: äußerst sorgsam verpackt, edelst poliert, geölt und mit schriftlichem Informationsmaterial strahlte mich mein generalüberholtes Messer an.
Nun zur Schärfe - Ihr ahnt es sicherlich: Bartisto versteht sein Handwerk. Ich hatte noch niemals ein solch scharfes Messer in der Hand! Der Haartest war eine glatte Unterforderung für die Klinge, so dass ich wirklich Respekt vor der ersten Rasur hatte und mir einen sehr ruhigen Abend dafür auswählen musste. Dann war es soweit: ich führte nach einigen weiteren Tipps zur Rasurvorbereitung von Bartisto die Klinge ins Gesicht, den Alaunstift in Reichweite...
Die Rasur war eine wahre Freude! Nicht nur, dass endlich nichts mehr ziepte und hakte, auch gelang die Führung viel besser, die Rasur wahr unvergleichlich gründlicher, endlich so wie ich es mir erhofft hatte. Ich nahm mir viel Zeit, so dass der Alaunstift nicht zum Einsatz kommen musste. Bartisto hat recht: die Haut muss sich an die neue Schärfe erst einmal gewöhnen. Und ich mich auch.

Nun hoffe ich, die Schärfe lange halten zu können und bei der nächsten eigenen Schärfung habe ich eine viel bessere Ahnung, wohin die Reise geht und wo die Messlatte liegt. Zudem ist es beruhigend für mich, dass mein Messer tatsächlich mehr kann als ich bislang herauszuholen in der Lage war.
Ich möchte mich daher bei allen im Forum für Ihre Beiträge bedanken, aus denen Neulinge wie ich viel lernen können und wirklich brauchbare detaillierte Anleitungen und Einschätzungen erhalten. Und mein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Bartisto, der sich so viel Mühe gemacht hat und sein Wissen an andere Menschen in solch einer angenehmen Art weitergibt. Ich habe mich trotz meiner Unkenntnis absolut ernst genommen gefühlt, sein geduldiger Umgang war wirklich ermutigend. Ich finde, dass sein Dienst an der Sache echt großartig ist.

Beste Grüße von der Ostsee, morgen geht's wieder ans Messer

Diese Nachricht wurde am 20.03.2017 um 08:54 Uhr von Ostseeklinge editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasiermesser und Zubehör ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)