NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Das kann ich nicht mehr riechen...das sagt mir inzwischen zu » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
27.06.2007, 13:40 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Könnt ihr manchmal bestimmte Produkte nicht mehr riechen oder auch anders: gibt es Produkte, die ihr anfangs nicht mochtet, inzwischen aber doch?

Bei mir sieht das so aus. Kokos von Trumper habe ich mal sehr gemocht, mich aber inzw. satt gerochen. Auch der Kokos-Duft meines Duschgels (Dresdner Essenz) hängt mir zum Hals raus.
Kokos ist irgendwie erledigt und Bounty ist mir zu süß. Anders beim Kochen, da mag ich Kokosmilch/-mark zu bestimmten indischen und asiatischen Sachen gerne.

Taylor´s Avocado kann ich im Moment nicht mehr riechen, war am Anfang jedoch ganz anders.
Rose (Trumper) mochte ich nie so besonders, inzwischen ausgesprochen gerne.

Schweizer-Pitralon ist mir streckenweise nicht mehr genehm. Im Sommer steht mir die Nase nach citrus-frischen Sachen. Nach einer längeren Pause nehme ich jedoch das CH-Pitralon wieder ganz gerne, eher wenn es zum Herbst zugeht.

Pinaud Clubman geht im Moment gar nicht an mich, ist mir irgendwie zu “schwer”, zu wenig “heiter-frisch”.

Die Speick-RC mochte ich lange Zeit gar nicht, inwischen gehört sie zu meinen Lieblingssorten.

Wenn ich zwei Wochen lang die Cella Crema Sapone benutze, wird mir der süßlich-seifig-mandelige Duft, der mir grundsätzlich zusagt, auf einmal zuviel.

Die IC-RS (Coloniali) kann ich duftmäßig generell nur im Winter
haben - IC-Fans werden jetzt mit dem Kopf schütteln.

Wie schön, dass man genug Auswahl hat und immer wieder mal wechseln kann.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
27.06.2007, 13:58 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Aramis - aus und vorbei, geht gar nicht mehr, nachdem ich's (vor zwanzig Jahren) drei Jahre lang beinahe ausschließlich getragen habe.
Floid nur im Frühling/Sommer. Zur kälteren Jahreszeit ist der ansonsten geniale Duft für mich inkompatibel.
Schweizer Pitralon braucht Pausen. 3 Monate nach jeder Pulle.
Jahreszeitlos und immer gehen Musgo Real Classic, Bay Rum und Blenheim Bouquet.
Gruß
Chris

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
27.06.2007, 14:06 Uhr
teddy
registriertes Mitglied


Keine Bange, mit der Einstellung bist Du nicht allein...
I Coloniali habe ich letztens mal warmer Witterung versucht - ging überhaupt nicht! Im Winter dahingegen sehr gerne...

Jetzt im Somer sehr gerne C&E Nomad, Col. Conk lime aber auch ( wenn's nicht ganz so affenheiß ist) Klars Rasierseife aus der Aludose.

Col. Conk amber und cella, wie auch I Coloniali erst wieder bei einsetzender Kälte.

Kokos und Mandel waren, wenn zu intensiv noch nie so sehr mein Ding ( als RS - zum Naschen ist das was anderes, aber das halte ich schön getrennt )

Beim nächsten Besuch beim Different Scent ist dann Trumpers Lime RS dran!

Grüße

teddy

Diese Nachricht wurde am 27.06.2007 um 14:07 Uhr von teddy editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
27.06.2007, 14:24 Uhr
Bengall Reynolds
registriertes Mitglied


Speick RC/RS/AS:
Konnte ich erst gar nicht riechen, mittlerweile beutze ich sogar das Deo von denen.
Das After Shave Balsam ist allerdings eine ganz andere Duftrichtung und riecht meiner Meinung nach etwas muffig (von der Pflege her aber kaum zu toppen).

Floid original (italienische Version):
konnte ich im Winter nicht oft genug nehmen aber jetzt finde ich den Duft viel zu warm, pudrig und fast aufdringlich.

Floid blue (ital.):
im Winter viel zu kühl, jetzt zum Sommer der absolute Bringer.

Irisch Moos RC:
mochte ich eigentlich immer wegen des frischen Dufts. Gerade jetzt zum Sommer und speziell zur Hobel-Rasur einer meiner Favoriten.
Super genial ist es sich nach einem heissen Tag abends damit zu rasieren.
Augen zu und man steht auf einer weiten, satt grünen Wiese und ein Regenschauer zieht auf....

Gillette Storm Force AS:
FRÜHER mein Standart?
Heute könnte ich davonlaufen wenn ich nur an der Flasche rieche.

Laguna AS vom berliner "Parfumeur" Harry Lehmann:
Anfangs pfui aber mittlerweile ein als sehr erfrischend wahrgenommener Duft.

--
Bengall Reynolds
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
27.06.2007, 14:41 Uhr
spooky1357
registriertes Mitglied


Eigentlich lustig, wie verschienden der Duft der IC beschrieben oder empfunden wird. Ich empfinde sie eher orientalisch benutze sie auch wegen dem leichter Mentholwirkung sogar öfter im Sommer als im Winter.

--
Gruss Martin
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
27.06.2007, 16:13 Uhr
Göhmann
registriertes Mitglied


Mit Aramis habe ich inzwischen auch so meine Probleme, wenngleich nicht so krass wie Kurbjuhn. Den einen oder anderen Samstag verwende ich noch das AS und neble dann wahllos Delikatessenhändler, Waschanlagenschrubber, Getränkemarktbetreiber oder Kassiererinnen ein, wie's grad kommt.

Ansonsten finde ich bei erstem Durchsuchen der Festplatte eigentlich nichts mehr, was noch die Überschrift dieses Thread treffen würde. Wohl aber gibt es viele Düfte, DIE ICH NOCH NIE LEIDEN KONNTE UND AUCH JETZT NICHT LEIDEN KANN, allen voran Wunderbäume aller Art und der Geruch der Zahnarztpraxis im zweiten Stock, der einem schon beim Betreten des Hauses penetrantest entgegenschlägt. Aber das war ja nicht gefragt...

Gruß,
Göhmann

--
"In 1969 I gave up women and alcohol and it was the worst 20 minutes of my life." (George Best)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
27.06.2007, 16:50 Uhr
Bruder Tom
registriertes Mitglied


Ich bin mal total auf Old Spice abgefahren. Mittlerweile kann ich es nicht mehr riechen. Mit Proraso geht es mir ähnlich.
Und umgekehrt mochte ich den Duft von Tabac Original nicht, aber seit kurzem liebe ich diesen Duft.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
27.06.2007, 17:01 Uhr
~guilty
Gast


Was ich ich überhaubt nicht mehr riechen kann sind typische Douglas Düfte wie Joop,Boss,Lagerfeld eben solche die einen an jeder Strassenecke über den Weg laufen.Oder extrem blumige sowie frisch auf den Markt geworfene neue Düfte die einen sofort an ein schon dagewesenes erinnern.

Die "meisten" Düfte aus der Creed Serie finde ich ausgesprochen gut.Der Überhammer für mich ist das 88 von Szech & Speak was mir nie über wird.Diese Düfte hätte ich früher mangels Bekanntheitsgrat sowie fehlender Mittel nie in Erwägung gezogen.

Bei den AS mochte ich früher nie Klassiker wie Alt Insbruck ,Mennen,oder Tabac Original .Heute sind sie bei mir nicht mehr wegzudenken!Vieles habe ich auch erst durch das Forum kennen und lieben gelernt.Dafür meinen Dank!

Bei RS/RC gibt es eigentlich nichts was ich vorher mochte und jetzt nicht mehr riechen kann.Nur muss ich oft wechseln damit es nicht langweilig wird.Ausschließlich könnte ich nur zwei benutzen, einmal Olivias Crema "Marrakesh"sowie die Golddachs.Viele beschreiben die Golddachs als Duftneutral oder fast geruchslos.Ich finde sie Duftet einfach nur "sauber".

Und sauber passt immer

Diese Nachricht wurde am 27.06.2007 um 17:05 Uhr von guilty editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
27.06.2007, 17:50 Uhr
moviemaniac
registriertes Mitglied


"Department store scents" sagen die Amerikaner dazu. Früher hab' ich sie in Aftershaves benutzt - Adidas, Denim etc. pp. Jetzt bekomme ich Brechreiz, wenn ich an den Sachen rieche.

Was ich gar nicht leiden könnte und immer noch nicht kann, sind diese "modernen" Düfte ala Douglas und Co. Riecht alles gleich, riecht alles langweilig. Besonders schrecklich, wenn Leute meinen, am Besten gleich eine halbe Flasche von dem Zeugs über sich schütten zu müssen. Pfui deibel...

Taylors Avocado mochte ich am Anfang nicht, das wurde aber besser, jetzt hab' ich sie aber verkauft.

Taylors Mt. Taylor EdC mochte ich am Anfang auch nicht so wirklich, mittlerweile ist es mir ans Herz gewachsen.

4711 konnte ich als kleiner Junge nie riechen, seit ich mir aber vor kurzem das AS geholt habe, liebe ich diesen klassichen, limonigen Duft.

Prinzipiell aber bin ich Düften in Rasiermitteln gegenüber relativ offen, da braucht es schon extreme Duftformen, dass ich einen nicht mag. Solange es relativ "normal" riecht und nicht zu sehr in diese "moderne" Richtung geht, bin ich dabei
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
27.06.2007, 17:58 Uhr
Bruder Tom
registriertes Mitglied


...ach noch was. Den Duft vom deutschen Pitralon finde ich klasse.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
27.06.2007, 18:17 Uhr
Frank R
registriertes Mitglied


- Truefitt & Hill 1805 mochte ich anfangs nicht besonders, jetzt sehr (frisch, nicht zu zitronig)

- Pitralon CH gefällt mir inzwischen besser als anfangs, brauche aber auch Pausen

- IC als warmer pudriger Duft auch lieber im Winter

- MR Classic - Selten, dass mir ein Duft an einzelnen Tagen entweder überhaupt nicht oder besonders zusagt.

- Truefitt & Hill Grafton oder Trumper Marlborough gehen eigentlich immer.

Gruß aus dem Rheinland

Frank

--
Futur * 37c * Progress * 34c * GilAdj
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
27.06.2007, 20:28 Uhr
erik kormann
registriertes Mitglied


Seitdem ich mich inhaltlich mehr mit Düften beschäftige, viel lese, rieche, Rohstoffe (z.B. Elemi, Benzoe, Copaiva, Styrax, Weihrauch und Tolu) benutze und nicht nur verschiedene ätherische Öle zusammenschütte, merke ich, daß mir viele einfach gestrickte Düfte langweilig werden. Es ist, als würde diese Sachen irgendwie vorm Hirn stehenbleiben. Und dabei spielt es keine Rolle, ob die Inhaltstoffe nun natürlich oder synthetisch sind. Manches hält den wachsenden Ansprüchen einfach nicht mehr stand.

Bei den Rasierseifen sind mir - das kann durchaus eine momentane Macke sein - alle Zitrus- und Limedüfte unangenehm. Alle.

Einzig die IC (auch die Afrika) ist in Ordnung.

Allerdings (und das könnt Ihr gerne als Eigenwerbung lesen) bin ich zur Zeit ganz froh, das ich eine unparfümierte Rasierseife habe. Bei der Rasur brauche ich grad eine Duftpause. Viellecht ist es auch etwas zu viel, was mir jeden Tag so unter die Nase kommt.

Sandelholz ist das nächste Problem. Seit einigen Tagen besitze ich eine kleine Flasche eines kostbaren Sandelholzöls. Mein Gott. Jetzt weiß ich was Sandelholz ist.

Duft. Keine Eigenwerbung. Aber von den bekannten Namen mag ich bis heute KENZO, ich mag den Duft von 4711, ich finde einen einfachen Lavendelduft häufig befriedigender als schwülstige Mischungen.

Und weil wir die folgenden Düfte nicht führen, nenne ich 2, die mir noch immer gut gefallen: das Escentric 01 und das EAU D`ITALIE.

Diese Nachricht wurde am 27.06.2007 um 22:20 Uhr von erik kormann editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
27.06.2007, 20:38 Uhr
DerGrieche
registriertes Mitglied


Ich schnupper mich oefters mal durch die ueblichen Afterschaves die von Axe, Gillette, Wilkinson usw. angeboten werden mit zum Teil irren Namen wie Pulse, Sport, Atom Blast und was weiss ich noch alles. Ich finde diese Duefte einfach zu suess, fies und billig. Sie gehen mir auf den Geist wie ein Kollege der sowas benutzt. Regelrecht Kopfschmerzen bekomme ich, wenn der mir fruehs im Buero zu Nahe kommt und was haben will. Bei den "neuen" Dueften die man irgendwie schon mal frueher roch geht es mir wie euch. Schriller, nerviger und einfach langweilig. Alles von Lagerfeld riecht immer nach totem Nikolaus, Joop nach Industriekleber und Davidoff wie der Namensgeber aussah, gruselig.

Die Proraso Creme fand ich beim ersten riechen etwas befremdlich und an Maschinenoel erinnernd aber mittlerweile liebe ich den Duft.

Mein absoluter Lieblingsduft ist einfach Floid und das schon seit Monaten ohne das er mir auf den Geist geht. Mittlerweile ueberlege ich, ob ich meine Vorratsflasche CH Pitralon verkaufen soll.

--
may the Soap be with you ...
Parker 99R mit roter Personna Mühle Dachszupf Olivenholz I Coloniali,Kolynos,Noxzema Floid, Pinaud Clubman, Lucky Tiger Aspen, Aqua Velva
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
27.06.2007, 22:30 Uhr
erik kormann
registriertes Mitglied


Etwas ist mir noch eingefallen.

Wir hatten früher 3 preiswerte Düfte für Jugendliche im Geschäft. Mango, Vanille und Cocos. Eigentlich gar nicht so schlecht, wenn man mal davon ausgeht, daß hier Taschengeld zum Einsatz kommt und es in der Disco mehr darum geht, die Sinne zu benebelnd als sie zu schärfen.

Schlimm war nur - ich habe das Zeug inzwischen getonnt - wie sich erwachsene Leute (Frauen und Männer!) mit diesem Mist eingenebelt haben und dann quitschvergnügt aus dem Laden spazierten, "Schöner Laden, merk ich mir mal für später". Und dann diese Mangowolke hinter einer 100kg Frau und wie zum Hohn hatte Vati sich ordentlich Vanille aufgelegt, "schöne Sachen, wir kommen bestimmt bald wieder".

Cocos als Parfüm riecht billig, Mango wird schnell schweißig und Vanille riecht nur gut, wenn sie so richtig teuer ist - ist sie nämlich auch. Ich hasse solche Düfte und ich habe selbst die Tester im Mülleimer entsorgt.

Was ich liebe? L`EAU von diptyque.

Diese Nachricht wurde am 27.06.2007 um 22:31 Uhr von erik kormann editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
28.06.2007, 06:46 Uhr
Achim
registriertes Mitglied


DerGrieche schrieb:

Zitat:
Ich schnupper mich oefters mal durch die ueblichen Afterschaves...Alles von Lagerfeld riecht immer nach totem Nikolaus, Joop nach Industriekleber und Davidoff wie der Namensgeber aussah, gruselig.

Eine so schöne Zusammenfassung hat mir heute morgen schon den zweiten Lacher und Schmunzler ins Gesicht gezaubert.

Und Erik, der einfachste Duft, den ich besitze, ist das Ur-Alt Lavendel von Lohse. Manchmal gehe ich vor dem Wässerchen laufen, und dann will ich wieder kein anderes.

Gruß
Achim

--
1 goldener

Diese Nachricht wurde am 28.06.2007 um 08:49 Uhr von Achim editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
28.06.2007, 08:43 Uhr
harrykoeln
registriertes Mitglied


Tja, da gibt es schon was zu zu schreiben.

Anfang der 80er hatte ich mal den Klassiker Lagerfeld, das braune Zeug mit dem Ring am Deckel. Weil damals wirklich jeder damit die Umwelt zuballerte, konnte ich es bald nicht mehr riechen. Bin vor kurzem mal wieder drüber gestolpert und nehme es als EDT hin und wieder wieder.

Einer meiner absoluten Liebingsdüfte (hab schon mehrfach bestätigt bekommen, dass er sehr gut zu mir passt) ist Jacomo de Jacomo. Da gehen meine Voräte auch langsam zur Neige.

Pino Sylvestre hatte ich mal als AS. Hab ich als (Hautgefühl) sehr angenehm in Erinnerung, Geruch solala.

zZt hab ich als AS Old Spice und ARKO CITRUS in Gebrauch.

Von den Douglas Artikeln mag ich noch Roma Uomo und Jean Paul Gaultier "Le Male".

Wobei ich wirklich hasse, wenn Menschlein aufdringlich parfumiert sind - egal welcher Duft. Wenn man riecht, wer vor ner halben Stunde im Raum war, ist in meinen Augen völlig am Ziel vorbei. Ein sanfter Geruch sollte wahrnehmbar sein, wenn jemand in den Raum der "intimen Nähe" (Dir also näher als 50 cm auf die Pelle rückt) eindringt oder dicht dran ist.
Es soll abrunden nicht olfaktorisch auf die Fresse hauen! Und - der Duft muss zu dem Menschen passen. Siehe Mango-, und Vanilleduft bei Erik im Laden. Da sieht man am lebenden Beispiel, dass es vieeeele Menschen ohne Stil gibt.
Ob Süsser, schwerer, sportlicher, orientalischer, holziger oder Sonstwieduft... Gelobt sei was gefällt und passt, nicht was IN ist.

--
Greetinx aus Köln
Harry

Erst wägen, dann wagen - erst denken, dann sagen!

Diese Nachricht wurde am 28.06.2007 um 08:44 Uhr von harrykoeln editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
28.06.2007, 09:33 Uhr
umsteiger
registriertes Mitglied


harrykoeln schrieb:

Zitat:
.. Gelobt sei was gefällt und passt, nicht was IN ist.

das habe ich trotz fortgeschrittenen Alters erst mal lernen müssen, zumindest was Düfte anbelangt.
Boss,Joop,Lagerfeld.........alles klebte schon mal an mir.
Leicht,luftig,citrisch und etwas holzig sind meine neuen Favoriten.

Lieblinge zZt Esteban Cedrè und Tourbillion de thè.
Das erstaunliche ist das sich diese Düfte an mir im Laufe des Tages regelrecht entwickeln.
Mal dringt citrus nach vorne, dann wieder leichte Rose oder auch etwas holziges und tatsächlich ein feines Teearoma.

Manchmal hätte ich gerne 2 Nasen

Gruß Harald

--
Harald
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
28.06.2007, 11:08 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


harrykoeln schrieb:

Zitat:
(...)
Wobei ich wirklich hasse, wenn Menschlein aufdringlich parfumiert sind - egal welcher Duft. Wenn man riecht, wer vor ner halben Stunde im Raum war, ist in meinen Augen völlig am Ziel vorbei. Ein sanfter Geruch sollte wahrnehmbar sein, wenn jemand in den Raum der "intimen Nähe" (Dir also näher als 50 cm auf die Pelle rückt) eindringt oder dicht dran ist.
Es soll abrunden nicht olfaktorisch auf die Fresse hauen! Und - der Duft muss zu dem Menschen passen.
(...)

Du sagst es!
Chanel schrieb mal früher so schön (das ist jedoch lange her und die entsprechenden Zeiten sind auch vorbei) über Chanel p. monsieur: ein männlicher Duft sollte vom Mann ausgehen, statt ihn wie eine Herausforderung zu umgeben. Man solle den Dufte nur erahnen können, er sollte sich nicht aufdrängen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
28.06.2007, 11:10 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


umsteiger schrieb:
"Manchmal hätte ich gerne 2 Nasen."

Antw.
Manchmal vielleicht, aber nur manchmal.
Ich würde gerne auch sagen, manchmal lieber gar keine Nase (bwz. keinen Geruchssinn).
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
28.06.2007, 11:15 Uhr
harrykoeln
registriertes Mitglied


Das ist dasselbe, wie überwürzen beim kochen!
Ich koche unheimlich viel beispielsweise mit Zimt - aber auch für viele andere Gewürze gilt das!
Schmeckts wie Weihnachtslebkuchen isses deutlich zuviel. Es darf auch kein bisserl vordergründig nach Zimt schmecken, aber wenn er nicht dran ist, fehlt was. Übrigens eigenen sich Geflügelgerichte zum Herantasten ausgezeichnet! Probiert es mal aus - ihr werdet euch wundern.

--
Greetinx aus Köln
Harry

Erst wägen, dann wagen - erst denken, dann sagen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
28.06.2007, 12:21 Uhr
snert
registriertes Mitglied


Old Spice mochte ich früher, weil es so dezent roch. Inzwischen mag ich es nicht mehr - der Geruch ist mir zu penetrant.

Schlimm ist momentan auch die Palmolive Classic RC, die ich bestimmt 10 Jahre benutzt habe. Es geht heute nicht mehr.

--
+++ Nach einer repräsentativen Umfrage des Frauenmagazins sind Nassrasierer die besseren Liebhaber! +++
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
28.06.2007, 12:58 Uhr
Hobel_Heini
registriertes Mitglied


Ja, mit den Düften ist das so eine Sache. Mir geht es wie vielen hier: die bevorzugte Duftnote ist irgendwie von der Tagesform abhängig und ganz sicher auch von der persönlichen Entwicklung, die man im Laufe der Jahre durchgemacht hat.
Früher....so richtig ganz früher... da konnte ich Tabac Original ums Verrecken nicht leiden. Das war was für alte Knacker, und der Geruch wirkte abschreckend auf meine zarte Nase. Heute bin ich selber ein alter Knacker, und ich liebe den Duft.
Früher mochte ich Od Spice gerne, heute bekomme ich davon Kopfschmerzen. Ob die die Rezeptur geändert haben? Es gab mal eine Zeit, da habe ich sogar Joop benutzt. Heute wird mir von dem "Geruch" übel und mein Hund würde mir vermutlich die Freundschaft kündigen. Hattric fand ich auch mal gut. Inzwischen finde ich, dass es so riecht, wie es ist - billig, genau wie die meisten anderen olfaktorischen Beleidigungen aus dem Dro-Markt-Regal.
Zu meinen heutigen Favoriten - immer mit gewissen Pausen dazwischen - gehören: Tabac Original, Pitralon (CH), Speick und Weleda.
Was Rasierseifen und -cremes betrifft, so gebe ich hier den Schwachparfümierten den Vorzug, und die Duftnote ist zweitrangig.Wichtiger sind mir das Einweichverhalten, Schaumbildung und -konsistenz sowie die Hautverträglichkeit.
Unangefochten auf Platz 1 steht die Golddachs mit ihrem leichten Duft nach Zitronenmelisse, der für mich gleichbedeutend mit Sauberkeit und Frische ist, und der einen nicht von vornherein auf ein bestimmtes AS festlegt, damit sich die unterschiedlichen Duftnoten nicht "beißen". Die RS von Tabac mag ich auch - gelegentlich. Der Nachteil ist, man kann sie wirklich nur zusammen mit dem gleichnamigen AS verwenden. Auch die RC von Weleda empfinde ich als sehr angenehm, und das betrifft nicht nur den Duft.
Cerrus ist von den Rasiereigenschaften sehr schön, aber der Geruch ist mir, auch beim AS, viel zu aufdringlich und wirkt verräterisch billig.

--
Bock Silberspitz - Valobra Mandel- Futur - Personna
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
28.06.2007, 13:41 Uhr
DerGrieche
registriertes Mitglied


kennt ihr das extrem billige CHH Tobacco Rasierwasser ? Schlicht, Feng Shui pur ... billig in der Anschaffung hat es auch im Duft das gewisse Nichts aber doch auch interessant.

--
may the Soap be with you ...
Parker 99R mit roter Personna Mühle Dachszupf Olivenholz I Coloniali,Kolynos,Noxzema Floid, Pinaud Clubman, Lucky Tiger Aspen, Aqua Velva
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
28.06.2007, 15:04 Uhr
Prince Denmark
registriertes Mitglied


Hobel_Heini schrieb:

Zitat:
Früher....so richtig ganz früher... da konnte ich Tabac Original ums Verrecken nicht leiden. Das war was für alte Knacker, und der Geruch wirkte abschreckend auf meine zarte Nase. Heute bin ich selber ein alter Knacker, und ich liebe den Duft.

Geht mir ganz genau so, nur dass ich selbst erst ein mittelalter Knacker bin.

Ein Duft, den ich nie, nie, nie über haben werde, ist Eternity (EdT). Das Zeug ist hier wahrscheinlich verpönt, aber ich benutze und liebe es täglich seit ich 15 bin. Ich kann nicht genug davon bekommen.

Und nochwas aus dem Bereich "ungewöhnliche Meinungen": Den Geruch der Golddachs empfinde ich fast genauso billig, wie den der Cerrus RC. Mit beiden Gerüchen kann ich mich nicht recht anfreunden.

Gruß
PD
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
28.06.2007, 15:30 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


@DerGrieche:
Forumsdiskussion #3772: [Kennt jemand das AS "CHH To...]

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)