NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Unsaubere Rasur, Hobel Schuld ? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
31.08.2007, 17:37 Uhr
Kopal
registriertes Mitglied


Weiß langsam nicht mehr was ich machen soll. Ich krieg mit meinem 34c einfach kene saubere Rasur hin.

Wenn ich gegen den Srich rasiere muss ich gleich mehrmals mit Druck rüber gehen und das trotz:
-ausgiebiges Duschen mit viel heißem Wasser im Gesicht
-über 5 min Einwirkzeit mit wirklich feuchtem Schaum
-Haut straffen
-Feather Klingen!

die Klingen hab ich heute ausprobiert und muss sagen, echt sauscharf, Hab mich rasiert wie mit den Personna und hab mich echt erschrocken als ich mir nachher mein Hals angeguckt hab ^^

Naja weiß nicht mehr weiter, wenn ich schon mit Feather Klingen und Druck mehrmals gegen den Strich rasieren muss um es einigermaßen passabel zu kriegen muss doch irgendwas falsch sein. Selbst mit meinem alten Mach 3 konnte ich die da sehr sehr viel glatter kriegen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
31.08.2007, 17:52 Uhr
Bartagame
registriertes Mitglied


Hi,
das klingt schon als hättest Du viel ausprobiert.
Hast Du mal die Rasierseife/Creme gewechselt?
Das würde mir nun noch einfallen. Mittel die gt einweichen sind laut Forum die Golddachs. aus perönlicher Erfahrung würd ich sagen dass auch der Palmolive Stick gut einweicht.
mein lieblicng bei gestresster haut ist die Rasiercreme von Speick.
ABER egal wie schlecht die haare abgehen, aufdrücken ist das letzte das hilft! Vor allem nicht mit Feathrs.
Vielleicht gewöhnst Du deine haut erstmal und rasierst immer nur mit dem Strich, der 2. Durchgang dann mit deinem Mach 3.
Nach ein paar Wochen bist du und deine Haut mit dem Hobel sicherer und läst den mach 3 weg.
Weiterhin viel Glück.
jo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
31.08.2007, 18:25 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


@Kopal
Zunächst würde ich untersuchen, ob Du wirklich gegen den Strich rasierst. Das klingt zwar trivial, aber Wuchsrichtungen sind individuell und können dem glatten Gegenteil vom "üblichen Bild" entsprechen. Gerade am Hals kann es sein, dass das Barthaar in Wirbeln wächst.

Also erst mal wachsen lassen, bis Du die Wuchsrichtung sicher bestimmen kannst. Derweil kannst Du Dich schon mal mit interessanten Threads in das Thema einlesen, wie zum Beispiel Wie ziehe ich richtig oder Probleme am Hals.

Dann machst Du Dir ein persönliches Zugbild, dieses ist von Martin Adler und hat mir die ersten Schritte sehr erleichtert.

Anfangs würde ich eine sanftere Klinge einlegen, wie die Personna, Derby, Merkur oder die Cerrus. Die verzeihen auch einmal einen falschen Zug, ohne dass gleich Blut fließt. Möglicherweise liegen Deine Haare an, dies kann durch ein angepasstes Hautspannen ausgeglichen werden. Dazu ist natürlich die Kenntnis der Wuchsrichtung fundamental. Bei Wirbeln frag am besten noch einmal nach, auch hierbei haben wir Spezialisten.

Günstig wäre es täglich zu rasieren, falls Du es noch nicht machst, weil kürzere Stoppeln nicht so stark zum Anliegen neigen. Auf keinen Fall Druck ausüben. Die Rasur gelingt auch mit wenig Druck, alles andere gibt nur Rasurbrand.

Ach so, ganz vergessen, geht ja nicht aus Deinem Post hervor ob Du das so machst, daher schreib ich das noch mal: Der erste Durchgang geht immer mit dem Strich! Das ist wichtig, weil Du damit die Stoppeln für den zweiten Durchgang (180° oder 90°) gegen den Strich vorbereitest. Sofort gegen den Strich gibt komischerweise ne schlechte Rasur. Warum weiß keiner, is halt so.

Viel Erfolg!

Diese Nachricht wurde am 31.08.2007 um 18:27 Uhr von Drei editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
31.08.2007, 19:23 Uhr
Baas vant Spill
Moderator


Hallo Kopal,
das mit dem Mach 3 hab ich anfangs auch gedacht, und bei den ersten Rasuren mit dem Hobel sah mein Gesicht auch noch gereizter aus wie mit dem alten (wahrscheinlich oftmals auch zu stumpfem) Protector und DS ohne Einweichen und kaltem Wasser.
Das mit dem ohne Druck musste ich mir - und muss ich auch jetzt immer noch - bei jeder Rasur immer wieder bewusst machen! Je weniger Druck, desto weniger Hautrötungen. Die Gründlichkeit liegt in der Technik; ganz wichtig hierbei die Wuchsrichtung, wie Drei es oben beschrieben hat.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn es beginnt zu Ziepen, ich den Hobel erstmal absetze und vorsichtig aus einer anderen Richtung an die Stelle herangehe. Mit der Zeit lernt man dann seine Wuchsrichtung sehr genau kennen und wie man die jeweiligen Stellen zu "behandeln" hat.

Nicht verzweifeln und den Kopf oben behalten!!

Grüße
Jan

Diese Nachricht wurde am 31.08.2007 um 21:52 Uhr von Baas vant Spill editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
31.08.2007, 21:56 Uhr
zuppi
registriertes Mitglied


Hallo Kopal

Nee....das liegt nur am Winkel mit dem du den Hobel führst....und höre auf zu drücken! Ausser du stehst auf Rasurbrand
Rasiere dich langsam und kontrolliere genau den Winkel,den du an Wange, Kinn oder unter der Nase benötigst....variere bis du den richtigen Winkel gefunden hast und merke ihn dir. Es wird von mahl zu mahl besser gehen...ohne auf den Winkel achten zu müssen. Deine Hand und Unterbewusstsein machen das schon...du wirst automatisch das richtige machen. Aber wie gesagt...langsam angehen. Der Rest kommt von alleine.

Gruss, zuppi
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
31.08.2007, 22:06 Uhr
Der Bochumer
registriertes Mitglied


Hallo Kopal,

wenig Druck ist wichtig, ein gleiten lassen mit lockerer Hand, das ist das Geheimnis. War besonders wichtig als ich zum Messer griff!! Wenn nicht, dann aua und

Zuerst auf die Technik achten. Also kein Druck, mehr gleiten lasen und den Bart, also Wuchsrichtung beobachten. Ich hab am Hals Stellen da müsste ich quer rasieren, komm da aber nicht hin weil es in einer Kuhle liegt, muss immer versuchen die Stoppeln schräg zu erwischen. Ist ne Fummelei die fast nie klappt. Hat auch mit Hobeln fast nie geklappt, mit Messer noch seltener. Aber wichtig war mir eine blutlose Rasur und kein Nachbrennen, die Gründlichkeit kommt so nach und nach, ich merk da schon Fortschritte.

Ich kenn auch erst seit drei Monaten das Forum und seit der Zeit ist Rasur nicht hin und wenn Stoppeln endfernen sondern ein Lebensgefühl und ich bin immer noch kein Wissender, sondern ein Lernender und Suchender. Für die letzten Geheimnisse werd ich noch was brauchen!!

Mein Rat, hör in dich rein, nimmt dir Zeit für die Rasur,achte auf Veränderungen wenn sich etwas ändert, du kennst dich am besten. Was gut ist behalte, was nicht gut ist verändere, dabei auf kleinste Veränderungen achten. Leider ein langer Weg. Geduld ist wichtig auch wenns mal nicht voran geht.

--
Viele Grüsse aus Bochum Wilfried
Nie wieder schlecht rasieren!!!
Revisor, TI, W&B, Goldschmied, Bengall, Uellendahl, Hamlet&&&37c,23c,Adjustable&&&Derby&&2xDachszu viele selten
nicht vom rasieren
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
01.09.2007, 09:33 Uhr
Kopal
registriertes Mitglied


Erst mal danke für eure zahlreichen Antworten

@ Bartagame
Benutze zur Zeit immer Nivea Raisercreme. sicher nicht das optimalste, aber ich habe leider keine Informationen dazu gefunden welche gut geeignet ist für so dicke Haare. Werde ich allerdings auf jeden Fall noch ausprobieren. Danke.


@Drei
also am Hals rasier ich sowieso nicht gegen den Strich. Das ist vollkommen unmöglich. Nicht nur das ich da nicht durchkomme, ich würd mir auch alles kaputt machen und jede Menge Pickel kriegen. Das ist aber halb so wild.
Mir gehts hierbei eher ausschließlich um meine Wangen, die sollen ja schließlich schön glatt sein, und da ist Wuchsrichtung .. naja. teils von oben nach unten, teils von außen nach innen.
Personne und Merkur habe ich auch schon gehabt, sind sanfter, aber selbe Ergebnis.

Selbstverständlich rasiere ich immerzuerst mit dem Strich, allein schondeshalb weil ich mich immer nur alle 3 Tage rasiere
Hätte kein Problem damit das jeden Tag zu machen, weiß aber nicht ob das die Haut nicht arg strapaziert. Werde es aber nachher mal ausprobieren.


@Baas vant Spill und zuppi und Der Bochumer (komme auch aus der nähe bochum )

Ja das mit dem Druck weiß ich, Mit dem Srtich, überhaupt kein Problem. Gegen den Strich ist das in etwa so als wenn ich versuchen würde mit einer Hake einen Teppich sauber zu machen. Die Klinge hüpft über meine Haut und Haare drüber weil sie sie nicht abbekommt. Und ich mache wirklich schon langsam.

Werde dann noch mal bissle lesen und ausprobieren und dran arbeiten.
Nochmals danke
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
01.09.2007, 09:52 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Öfters rasieren kann wirklich eine Option sein. Zusätzlich würde ich empfehlen, statt der Nivea mal einen der Mega-Einweicher zu probieren, also eine Seife oder Creme von Olivia, die Golddachs, oder was aus mediterranen Gefilden, Proraso, Arko, etc. Weichen den starken Bart m.E. wesentlich besser ein als Nivea.
Gruß
Chris

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
01.09.2007, 10:26 Uhr
Schaumig
registriertes Mitglied


@ Kopal

Du schreibst:
"Selbst mit meinem alten Mach 3 konnte ich die da sehr sehr viel glatter kriegen."

Was erwartest Du? Der Mach 3 ist ja auch ein Spitzenrasierer. Sei zufrieden wenn Du Dich mit Deinen Rasurergebnissen diesem annäherst und erwarte nicht gleich eine neue Dimension der Rasur. Systemies sind überteuert, verstopfen schnell, aber sie sind auch sehr sanft (was häufig mit Ungründlichkeit verwechselt wird) und sehr standfest.


Ansonsten kann ich nur Bochumer zustimmen, was hier geschrieben wird ist gut und schön, aber das ist das Wichtigste:

"Mein Rat, hör in dich rein, nimmt dir Zeit für die Rasur,achte auf Veränderungen wenn sich etwas ändert, du kennst dich am besten. Was gut ist behalte, was nicht gut ist verändere, dabei auf kleinste Veränderungen achten. Leider ein langer Weg. Geduld ist wichtig auch wenns mal nicht voran geht."

Glück auf
Schaumig
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
01.09.2007, 10:32 Uhr
~henning
Gast


Bitte täglich rasieren. Je kleiner die Stoppeln, desto kleiner die Probleme. Die Haut muß sich gewöhnen. Kann sie aber nicht, weil sie sich in der längeren Zeit der Nichtrasur wieder zurückentwickelt. Zudem kommen kurze Stoppeln natürlich gerader unter die Klinge, als schon längere. Rasiere wirklich täglich und nimm eine gute Seife (z. B. Speick) die bei der Gesichtswaschung schon mal die Stoppeln weicht.
Ciao
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
01.09.2007, 11:23 Uhr
ohnuib
registriertes Mitglied


Kopal schrieb:

Zitat:
Naja weiß nicht mehr weiter, wenn ich schon mit Feather Klingen und Druck mehrmals gegen den Strich rasieren muss um es einigermaßen passabel zu kriegen muss doch irgendwas falsch sein.

Autsch, da muss was falsch sein.
Schreib nicht nochmal das du drückst, da stehen mir meine phantombarthaare zu berge.

Lass den hobel fast über die haut fliegen, versuche den winkel so flach wie möglich zu halten und dabei nur die barthaare zu berühren nicht aber die haut.
Das ist so gut wie unmöglich, aber wenn du es versuchst wirst du zumindest die sanfteste und glatteste rasur haben.
Mit druck geht gar nichts.

Den gegen-den-strich-durchgang erleichtere ich mir in dem ich vorher als 2. durchgang diagonal und nur leicht gegen den strich rasiere.

3. dann gegen den strich, wo ich auch öfters hochziehe bis spürbar keine stoppeln mehr da sind.
1. ist mit dem strich, klar.

--
Merkur 34c, Gillette Adjustable Merkur, Personna, Derby, Cerrus Mühle Proraso, Cella
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
01.09.2007, 11:38 Uhr
Kopal
registriertes Mitglied


Ja werde ich mal alles machen. Hab ja die Zeit dafür. Ging auch schon etwas besser heute mit so kurzen Stoppeln.
Aber ist wohl wirklich wichtig das ich mir eine bessere Creme besorge. Mit der Nivea merkt man keinerlei Unterschied zwischen vor dem Einweichen und danach ..

Seife würde ich eher weniger gern benutzen. Habe eine zu Akne neigende Haut und mein Hautarzt meinte ich solle Seifenfreie Waschlotionen benutzen. Weiß nicht ob es da so gut kommt wenn ich da Rasierseife benutze.

Wegen Mach 3, klar ist das Ding gut und gründlich. Aber überlg mal, Da sind 3 Klingen drin und um damit gründlich zu rasieren brauchte ich auch mehrer Züge. Da komme ich mit dem Hobel mit weniger besser aus. Das meinte ich auch nur.

So dann muss ich mich mal wieder nach dem schicken Laden umsehen und bestellen ^^
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
01.09.2007, 13:59 Uhr
Alfred
registriertes Mitglied


Ob der Tipp des Hautarztes richtig ist, kann ich nicht beurteilen - würde das aber in Frage stellen.

Ganz wichtig ist in Deinem Fall die Sauberkeit: Ein frisches Handtuch und nach der Rasur Finger weg vom Gesicht.

Und wie gesagt, arbeite am Winkel, rasiere die nächsten Wochen so sanft es geht - die Gründlichkeit kommt von selbst:
WENIGER IST MEHR - UND AUFDRÜCKEN VERBOTEN!

Die Musgo Real haben auch schon sehr empfindliche Menschen vertragen. Das Einweichwunder Golddachs würde ich zwar trotzdem probieren, kann aber in die Hose gehen. Vielleicht ist die Kombination aus Pils-Seife und Pils-After Shave Balsam optimal.

--
Verfallen der göttlichen I Coloniali Mango - Lieblingshobel: Toggle und Merkur Progress, 37 und Reiserasierer
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
01.09.2007, 15:36 Uhr
mac dee
registriertes Mitglied


Kopal schrieb:

Zitat:
Weiß langsam nicht mehr was ich machen soll. Ich krieg mit meinem 34c einfach kene saubere Rasur hin.
Hmmm. kaum nachzuvollziehen...Ich habe das gleiche Equipment und bin immer sehr zufrieden mit dem Rasurergebnis. Ich benutze die Feather-Klingen schon seit dem 18.August. Bisher immer noch die erste Klinge!Mit Druck wäre ich allerdings auch vorsichtig mit den Feathers..Wie gesagt, sauscharf!

Wenn ich gegen den Srich rasiere muss ich gleich mehrmals mit Druck rüber gehen und das trotz:
-ausgiebiges Duschen mit viel heißem Wasser im Gesicht
-über 5 min Einwirkzeit mit wirklich feuchtem Schaum
-Haut straffen
-Feather Klingen!
Vielleicht solltest Du die Nivea Rasiercreme benutzen.Ich habe sehr empfindliche Haut, die ist aber spitzenmäßig.Bei Rasierseife brennt meine Haut praktisch schon vor dem Auftragen..

die Klingen hab ich heute ausprobiert und muss sagen, echt sauscharf, Hab mich rasiert wie mit den Personna und hab mich echt erschrocken als ich mir nachher mein Hals angeguckt hab ^^

Naja weiß nicht mehr weiter, wenn ich schon mit Feather Klingen und Druck mehrmals gegen den Strich rasieren muss um es einigermaßen passabel zu kriegen muss doch irgendwas falsch sein. Selbst mit meinem alten Mach 3 konnte ich die da sehr sehr viel glatter kriegen Naja..der Mach 3 ist ja nur Geldmacherei der Industrie!



--
I´ve got nothing to say.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
04.09.2007, 08:56 Uhr
~Pepe
Gast


Drei schrieb:

Zitat:
Zunächst würde ich untersuchen, ob Du wirklich gegen den Strich rasierst. Das klingt zwar trivial, aber Wuchsrichtungen sind individuell und können dem glatten Gegenteil vom "üblichen Bild" entsprechen. Gerade am Hals kann es sein, dass das Barthaar in Wirbeln wächst.
Also erst mal wachsen lassen, bis Du die Wuchsrichtung sicher bestimmen kannst.

Den Hinweis von Drei kann ich nur jedem dringend empfehlen !!
An alle Neu-, Neu- und solche in Lauerstellung:
Bevor ihr wild drauflos rasiert, achtet auf die Wuchsrichtung eurer Bartharre !!
Habe ich auch nicht immer gemacht und hab mich dann gewundert, warum die Rasur so unbefriedigend war.
Also, ob mit oder immer Zeit nehmen und konzentrieren beim Rasieren, möglichst das VP anwenden, dann klappts auch mit der Gründlichkeit und ihr werdet zufrieden sein.
Gruß Pepe

Diese Nachricht wurde am 04.09.2007 um 09:18 Uhr von Pepe editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
04.09.2007, 23:36 Uhr
chiamsi
registriertes Mitglied


Ich habe auch Probleme mit dem 34 C
Probier mal einen verstellbaren Rasierer aus.

Gruß
Ernst
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
05.09.2007, 00:24 Uhr
Alfred
registriertes Mitglied


oder mit dem Merkur 37 - nur da ist dann Druck sicher eher fatal.

--
Verfallen der göttlichen I Coloniali Mango - Lieblingshobel: Toggle und Merkur Progress, 37 und Reiserasierer
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
06.09.2007, 16:29 Uhr
Paian
registriertes Mitglied


Tja, ich bin ja ein Gillette Fusion Rasierer.... Sowas kann mir nicht passieren.

Mein Rasierleben ist halt, zumindest in dieser hinsicht, sehr langweilig

--
Gruß aus Köln,
Martin

Gillette Fusion Gillette Fusion Mühle Silberspitz The Art of Shaving RC / Proraso RC / Nivea RC
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
06.09.2007, 18:44 Uhr
Kopal
registriertes Mitglied


Also ich hab heute mal ein alten Gillette (keine ahnung welcher) ausprobiert. Meine Feather rein und los gings. Zuerst auf 1 eine Wange und dann auf 9 die andere. Auf 1 kann man das ding natürlich knicken, da kriegt man nicht viel wech. Aber auf 9 gings super. Wenn auch extremagressiv. Ich bin wirklich vorsichtig zu Werke gegangen, absoult ohne Druck und ganz langsam.

Also wenn ich mich damit auf 8/9 gegen den Strich rasiere kriege ich auf jeden fall eine sehr viel saubere Rasur hin als mit dem 34c.
Schätze der Klingenspalt ist da einfach irgendwie zu niedrig. Meine Haare zu dick oder was auch immer.

Vermutlich wird es das beste sein wenn ich mir so einen verstellbaren zu lege.
Die Frage die da aufkommt ist natürlich nur welcher.
Möchte auch nicht zu viel Geld für ausgeben, sollte aber schon vernünftig sein.
Und von einigen Merkur Modellen hört man ja nicht grade guten, wie zum Beispiel Vision wo man paar mal umtauschen muss wenn man pech hat

Irgendwelche Empfehlungen ? Wäre sehr nett, nachdem ihr mir schon so geholfen habt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
06.09.2007, 19:10 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


Kopal schrieb:

Zitat:
...Und von einigen Merkur Modellen hört man ja nicht grade guten, wie zum Beispiel Vision wo man paar mal umtauschen muss wenn man pech hat...

Die Merkure sind sehr häufig vertreten, da bleibt natürlich Schmäh nicht aus. Wenn Du ein mangelhaftes Exemplar erwischen solltest, kannst Du Dir den ja umtauschen lassen. Bist ja ein Wissender
Berichte über direkte Hobel-Vergleiche sind leider relativ selten. Hier steht zB was.

Ansonsten für Drahtbart: den 37er. Großer Klingenspalt mit leicht schräger Klinge.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
06.09.2007, 21:27 Uhr
Christian
Moderator


Drei schrieb:

Zitat:
Ansonsten für Drahtbart: den 37er. Großer Klingenspalt mit leicht schräger Klinge.

Und wie Chris bereits angemerkt hat, bei dem Vorbereitung auf staerker einweichende Produkte setzen.

Ich bin generell kein Fan der Adjustables. Ich wuerde empfehlen, ersteinmal mit einem starren Kopf oder immer mit der gleichen Einstellung zu trainieren. Gerade am Anfang dauerts ein wenig, bis man das mit Hautspannung, Winkel usw. hinbekommt. Trainiere eher mit kleinerem Klingenspalt, damit du Verbesserungen auch bemerkst.

Gruß,
Christian

--
"'Multiple exclamation marks [...] are a sure sign of a diseased mind." Terry Pratchett in "Eric"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
07.09.2007, 11:14 Uhr
~Pepe
Gast


Paian schrieb:

Zitat:
Mein Rasierleben ist halt, zumindest in dieser hinsicht, sehr langweilig

wie öde vielleicht hast Du ja andere Laster ?!
Gruß Pepe
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
07.09.2007, 23:16 Uhr
ohnuib
registriertes Mitglied


Kopal schrieb:

Zitat:
Also ich hab heute mal ein alten Gillette (keine ahnung welcher) ausprobiert. Meine Feather rein und los gings. Zuerst auf 1 eine Wange und dann auf 9 die andere. Auf 1 kann man das ding natürlich knicken, da kriegt man nicht viel wech. Aber auf 9 gings super. Wenn auch extremagressiv. Ich bin wirklich vorsichtig zu Werke gegangen, absoult ohne Druck und ganz langsam.

Also wenn ich mich damit auf 8/9 gegen den Strich rasiere kriege ich auf jeden fall eine sehr viel saubere Rasur hin als mit dem 34c.
Schätze der Klingenspalt ist da einfach irgendwie zu niedrig. Meine Haare zu dick oder was auch immer.

Sag mal wenn du nach dem rasieren drüberfährst hast du da noch stoppeln oder nicht?
Wenn du trotz glattem gesicht, noch nen bartschatten hast kannst du nichts weiter tun.
(Hat mich auch genervt aber was solls)

Ich kann mich mit dem adjustable sogar auf 1 rasieren, was ich zB am hals auch tue.
Wobei ich damit am anfang auch stecken geblieben bin weil der winkel anders ist als ich ihn gewohnt war.

Wenn es einfach nicht geht (nicht mal mit dem strich), dann muss was an der technik, genauer gesagt am winkel nicht stimmen.

Ich verstehe auch nicht wie man zu wenig von den haaren abschneidet, mit dem merkur34c hobelt man ja eher zuviel weg und kriegt deshalb probleme.

Wenn du vorher nen systemrasierer hattest liegt es vielleicht an der technik die du von da übernommen hast?
Man muss ja bei denen nicht das handgelenk steif halten weil man den winkel nicht beibehalten muss.

--
Merkur 34c, Gillette Adjustable Merkur, Personna, Derby, Cerrus Mühle Proraso, Cella
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
08.09.2007, 12:10 Uhr
Kopal
registriertes Mitglied


Ja dessen bin ich mir bewusst.
Ich benutze ihn ja jetzt auch schon eine Weile und eigenlich komme ich auch ganz gut klar damit.
Nur ist es an manchen Gesichtspartien nahezu unmöglich was zu reißen weil ich relativ schlank bin und keine gut gepolsterten Wangenknochen habe. Bei meinem Hals ist es dasselbe.

Habe wirklich viel mit dem winkel ausprobiert und denke das ich schon den richtigen rausgearbeitet habe. so viel Möglichkeiten gibt es da ja eh nicht.
Legt man den 34c zu steil auf gleitet nur das Metall vom Hobel Kopf über die Haut und sonst nix. Wenn man es zu flach macht schneidet man nicht mehr sondern kratzt nur noch über die Haut, Klar das da nichts abgeht.

Aber wenn wir schon mal beim Thema Winkel sind. Ich hatte das mal mit dem Holdbrett und Sand/Salz versucht und .. hää ?
Mit dem 34c geht das aber nicht wirklich hab ich das Gefühl, egal wie man den Hobel auflegt, das Metall kratzt die riesen Körner weg weil es eine grade Kante hat. Selbst mit ganz feinem Curry Pulver (ja ich wollts halt probieren ) wird alles weggekratzt, egal bei welchem Winkel.

Von daher ist das alles eher wenig hilfreich
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
08.09.2007, 12:18 Uhr
~Aladin
Gast


Wer vom Systemrasier kommt ist schon mal von der Technik her verdorben.
Erst recht, wenn es dann noch ein DE mit kurzem Griff ist.

Wenn du die früheren Ratschläge nicht zu deiner Zufriedenheit umsetzen kannst: Kauf dir den 37c und nehme die Personna statt der Feather. Die Feather kannst du einspannen, wenn du die Meisterschaft in der Technik erworben hast. Denn das wäre für Anfänger des guten zuviel.

Der 37 c schneidet die Haare anstatt sie durch Kerbwirkung zu kappen. Er braucht fast keinen Anspressdruck und lässt sich aufgrund der Schrägstellung hervorragend in der Kurve bewegen. Aufgrund seiner breiten Auflagefläche ist er ziemlich immun gegen Fehler beim Winkel. Unter dem Kinn haben die Haare manchmal 4 Wuchsrichtugnen und die Fläche ist selten glatt. Das ist zu berücksichtigen. Allerdings nicht durch Druck.

Klappt es mit diesem Rasierer, der State of the Art in Sachen DE ist, immer noch nicht, vergess die Sache. Dann klappt es auch mit keinem anderen.

Diese Nachricht wurde am 08.09.2007 um 13:15 Uhr von Aladin editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)