NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Naniwa Abziehstein » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000000
27.04.2008, 12:15 Uhr
Arminius
registriertes Mitglied


Bisher verwende ich den King 1000 zur groben Schärfung. Auf der dick.biz Seite werden die Naniwa Abziehsteine als die besten japanischen Abziehsteine dargestellt. Ich liebäugle mit einem 1000er. Hat schon jemand damit Erfahrungen gesammelt, evtl. auch mit anderen Körnungen?

--
Favoriten Filarmonica Doble Temple knapp 8/8, Zwilling Friodur 8/8, Thiers Isaard 69, George Butler 13/16, Dorko 6/8 Gold, Bengall 6/8 RS Arko Mühle Silberspitz Heirloom Red Latigo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
27.04.2008, 14:21 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


@ Arminius,

ich betreibe neben zahlreichen anderen Varianten den 2000er und den 5000er Naniwa.
Arminius, GANZ GROSSE KLASSE !!!
Feinwerzeuge Schmid setzen den 2000er in ihrer detaillierten Beschreibung ganz hoch an. Ich kann das nur bestätigen, konnte nicht an mich halten weil ich so beeindruckt von diesem Stein war und bin, rief bei Schmid an, führte mit einem wirklich kompetenten Herrn ein längeres Gespräch und musste meine äußerst positiven Erfahrungen weitergeben.
Den KingKombi kenne ich inzwischen auch, hier möchte ich mich nicht äußern.

Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
27.04.2008, 17:40 Uhr
odenspiel
registriertes Mitglied


Dann müsste ja auch der bei dick (neu) angebotene Kombischärfstein Naniwa 1000/3000 empfehlenswert sein. Scheint mir recht preiswert zu sein. Hat schon jemand Erfahrung damit gesammelt?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
27.04.2008, 20:35 Uhr
chiamsi
registriertes Mitglied


vergiß DICK
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
27.04.2008, 22:05 Uhr
Arminius
registriertes Mitglied


Es gibt also nur gutes über den Naniwa zu berichten. Dann werde ich mir als nächstes einen 1000er zulegen. Ich find den King ganz okay, um eine neue Schleiffacette zu erzeugen bei nicht so hartem Stahl. Bei einem 7/8 W&B Wedge hatte ich mit diesem Stein jedoch keine Chance.
Wenn nicht bei DICK wo dann?

--
Favoriten Filarmonica Doble Temple knapp 8/8, Zwilling Friodur 8/8, Thiers Isaard 69, George Butler 13/16, Dorko 6/8 Gold, Bengall 6/8 RS Arko Mühle Silberspitz Heirloom Red Latigo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
28.04.2008, 19:09 Uhr
Arminius
registriertes Mitglied


@Bartisto:

Habe einen 1000/3000 Naniwa Kombistein bei feinewerkzeuge.de gefunden. Nur 15,95EUR. Erscheint mir etwas günstig. Ist er das auch wirklich?
www.feinewerkzeuge.de/naniwa-combination-stone.html

Der reine 1000er für 42EUR ist mir von den Abmessungen (7cm breit!) viel zu groß. Was meinst du?

--
Favoriten Filarmonica Doble Temple knapp 8/8, Zwilling Friodur 8/8, Thiers Isaard 69, George Butler 13/16, Dorko 6/8 Gold, Bengall 6/8 RS Arko Mühle Silberspitz Heirloom Red Latigo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
28.04.2008, 21:03 Uhr
odenspiel
registriertes Mitglied


Arminius schrieb:

Zitat:
@Bartisto:

Habe einen 1000/3000 Naniwa Kombistein bei feinewerkzeuge.de gefunden. Nur 15,95EUR. Erscheint mir etwas günstig. Ist er das auch wirklich?
www.feinewerkzeuge.de/naniwa-combination-stone.html

Der reine 1000er für 42EUR ist mir von den Abmessungen (7cm breit!) viel zu groß. Was meinst du?

Genau auf diesen Stein bezieht sich meine Bemerkung oben. Finde ich auch sehr interessant und vor allem preiswert.
Wobei 7cm breit meiner Meinung nach natürlich noch besser wäre.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
28.04.2008, 21:09 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


@ Arminius,

das erscheint mir auch sehr günstig. Denn mein 2000er hat schon 49 E gekostet.
Schmid müsste hier Auskunft geben können. An den etwas kleineren Abmessungen kann es nicht liegen. Mit diesen Maßen käme man aber immer noch hin.
21 x 7, das ist schon eine feine Sache. Auch auf einem breiten Stein kannst Du alle Schneidenbereiche berücksichtigen. Ein Blick auf die Spur im Schleifschlamm genügt. Die Länge macht das Schärfen entspannter.


@ chiamsi

Ich kann Dein "vergiß Dick" nicht deuten.

Aus diesem Grunde hatte ich Dich angeschrieben mit der Bitte, mir mitzuteilen, ob Du den 1000/3000 Naniwa kennst. Ist die mail angekommen?



Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius

Diese Nachricht wurde am 28.04.2008 um 21:11 Uhr von Bartisto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
29.04.2008, 08:41 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


Bartisto schrieb:

Zitat:
@ chiamsi

Ich kann Dein "vergiß Dick" nicht deuten.

Vielleicht kann er Dick nicht leiden, weil er ein Fan von Doof ist.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
29.04.2008, 09:46 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


oskar schrieb:

Zitat:
Bartisto schrieb:

Zitat:
@ chiamsi

Ich kann Dein "vergiß Dick" nicht deuten.

Vielleicht kann er Dick nicht leiden, weil er ein Fan von Doof ist.

Schaumermal

oskar

Dick und Doov, liebt man das nicht als Doppelpack?

Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
29.04.2008, 10:58 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


Ja, von Herzen und immer wieder.
Ich könnte mich auch nicht entscheiden, welchen ich für genialer halte.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
29.04.2008, 12:30 Uhr
Arminius
registriertes Mitglied


Hab gerade ne Anfrage an feinewerkzeuge.de gestellt und folgende Antwort erhalten:

"vielen Dank für Ihre Anfrage. Bei diesem Kombistein handelt es sich um die
Serie "Home Stone", die in der Qualität eher den traditionellen japanischen
Steinen entspricht und natürlich an die "Super Stones" nicht herankommen.
Fast alle Hersteller haben unterschiedliche Produktlinien."

Dann ist ja alles klar.

--
Favoriten Filarmonica Doble Temple knapp 8/8, Zwilling Friodur 8/8, Thiers Isaard 69, George Butler 13/16, Dorko 6/8 Gold, Bengall 6/8 RS Arko Mühle Silberspitz Heirloom Red Latigo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
29.04.2008, 12:32 Uhr
Arminius
registriertes Mitglied


@Bartisto,

macht es Sinn, dass ich mir den 1000er Naniwa zulege und danach meinen BBB, Türinger Manufactum, MST Original Thüringer ansetze. Oder soll/muss ich noch einen 3000er zwischenschieben?

--
Favoriten Filarmonica Doble Temple knapp 8/8, Zwilling Friodur 8/8, Thiers Isaard 69, George Butler 13/16, Dorko 6/8 Gold, Bengall 6/8 RS Arko Mühle Silberspitz Heirloom Red Latigo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
29.04.2008, 13:42 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Hallo Arminius,

wie gesagt, ich habe seit ca. 3 Monaten den 2000er und den 5000er Naniwa Super-Stone.
Vom 2000er aus hätte ich kaum Bedenken, auf den BBB zu gehen und die Reihenfolge wie oben fortzusetzen. Der 2000er wird von Schmid als der feinste Abträger aus dieser Reihe beschrieben, was er zweifellos ist. Wie sich der 3000er verhält, kann ich nicht beurteilen. Du müsstest hier mit Schmid telefonisch Kontakt aufnehmen.
Du könntest auch von dem Gedanken ausgehen, mit einem einfachen preisgünstigen aber gut abtragenden 1000er zu beginnen und dann den 2000er Super-Stone zusetzen, der mit einer solchen Schärfriefe dann locker fertig wird, Dir schon eine spiegelnde Facette liefert und kaum Verzahnungen bildet, dann den BBB usw.

Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius

Diese Nachricht wurde am 29.04.2008 um 13:49 Uhr von Bartisto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
29.04.2008, 16:09 Uhr
Arminius
registriertes Mitglied


Hab den Schmid nochmal angeschrieben

"1000 und 2000 liegen zu eng zusammen, nehmen Sie dann lieber 1000 und 3000.
Ich bezweifle, dass Sie mit dem blauen belgischen Brocken noch eine bessere
Schneide hinkriegen, als mit dem 3000er Naniwa."

Wenn ich zu viel Geld übrig habe werde ich mir dann 1000er + 3000er zulegen.

--
Favoriten Filarmonica Doble Temple knapp 8/8, Zwilling Friodur 8/8, Thiers Isaard 69, George Butler 13/16, Dorko 6/8 Gold, Bengall 6/8 RS Arko Mühle Silberspitz Heirloom Red Latigo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
29.04.2008, 16:56 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


@ Arminius,

damit wird er Recht haben. --- Ich kann vom 5000er Naniwa-S direkt rüber auf den Escher.
Wie dem auch sei, Du investierst hier bestimmt an der richtigen Stelle.

Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
30.04.2008, 01:11 Uhr
thenick
registriertes Mitglied


Hallo Bartisto,

sag doch bitte, welche Stein- Reihe würdest Du denn
einem Neueinsteiger empfehlen, damit er ein Messer
restaurieren und zur ersehnten Rasurschärfe bringen kann?

Oder besser gefragt, welche genauen Steine würdest Du Dir
kaufen, wenn Du noch keine hättest und das Geld begrenzt wäre?


Beste Grüße

Nick

--
Embros Germany 7/8 / Thiers-Issard "Loup Belier 6/8" /
Ernst Darmann&Co Sol 5/8 / Louper Kaiser Ellison Steel 216 4/8
Kingston: 1000/6000,8000 Naniwa:3000 Shapton 500,2000

Diese Nachricht wurde am 30.04.2008 um 01:14 Uhr von thenick editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
30.04.2008, 11:11 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Hallo thenick,

vorab... was macht das TI, hat es jetzt schon einige Rasuren hinter sich? Hast Du bei Deinen Übungsmessern Deinen "Hohlschliff" durch Schlittschuhlaufen korrigiert?

"Billig gekauft ist teuer gekauft". Bedenkt man, was ein Wochenendeinkauf für die Familie kostet und das Woche für Woche, und bedenkt man, dass man an guten Steinen Jahrzehnte seine Freude hat, und die Ausgabe nur einmalig ist, dann wäre die Preisfrage für mich geklärt.

Ich würde ohne Zögern alle aus der Serie Naniwa Super-Stone nehmen:
1000er, 3000er, 8000er
Falls grobe Arbeiten zum Restaurieren anliegen, könnte man die Reihe mit einem preiswerten mit einer Körnung unter 1000 noch ergänzen.
Falls man der Meinung ist, der Sprung 3000er-8000er wäre zu groß, was ich mir bei diesen Steinen nicht denken kann, findet sich irgendwann ein mittelfeiner dunkler Schiefer (Flohmarkt, Bucht) für ein paar Euro, der die Facette wieder etwas satinert, ehe sie von diesem 8000er wieder hochpoliert wird. Das sind jetzt aber wieder Steinsetzereien, die mir persönlich durch den Kopf gehen.
Mit meinen inzwischen 20 Steinen werde ich (fast) jeder Situation gerecht, dennoch brennt es mir unter den Nägeln, mir den 8000er N Super noch zu krallen.

Es grüßt
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
01.05.2008, 17:17 Uhr
Paysbas
registriertes Mitglied


Hallo Bartisto,

der Naniwa reizt mich immer mehr, gerade nach deine Beschreibungen. V.A. sehr gut für meine weitere Wedgeprojekte, spart sicherlich etwas Zeit.

--
Herzliche Grüße aus Oberschwaben,

Paysbas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
02.05.2008, 16:39 Uhr
Arminius
registriertes Mitglied


Hallo Bartisto,

habe mir gerade den 1000er und 3000er bestellt. Ich kann es kaum noch erwarten. Müssen die Naniwas angerieben werden (Nagurastein)? Ich kann mir noch nicht so wirklich vorstellen wie ich bei der breite von 7cm schärfen soll. Wie versetzt du das Messer bei den geraden Schüben? Würde man mit dem Erlbereich anfangen, steht das Messer (Kopfbereich) ca. 1-2cm links heraus. Soll man danach die 1-2cm des Kopfbereiches schärfen oder das Messer so auflegen, dass nur noch 1-2cm des Erlbereichs rechts vom Stein herausstehen? Dadurch würden aber die Überlappungsbereiche meiner Meinung nach zu groß werden.

--
Favoriten Filarmonica Doble Temple knapp 8/8, Zwilling Friodur 8/8, Thiers Isaard 69, George Butler 13/16, Dorko 6/8 Gold, Bengall 6/8 RS Arko Mühle Silberspitz Heirloom Red Latigo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
02.05.2008, 20:24 Uhr
thenick
registriertes Mitglied


Hallo Bartisto,

das Messer hat inzwischen 4 Rasuren hinter sich. Danke Dir für Deine
Schärfkünste
Beim Übungsmesser war ich noch nicht bei. Überlege, ob ich mir nicht
erst noch den ein oder anderen Stein zulege. Melde mich aber, wenn ich
ans Werk gehe...

Beste Grüße

Nick

--
Embros Germany 7/8 / Thiers-Issard "Loup Belier 6/8" /
Ernst Darmann&Co Sol 5/8 / Louper Kaiser Ellison Steel 216 4/8
Kingston: 1000/6000,8000 Naniwa:3000 Shapton 500,2000
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
02.05.2008, 20:40 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Hallo Arminius,

find ich klasse, dass Du Dich für die Steine entscheiden hast. Keine Angst vor "Überlappungen", das ist ein rein theoretischer Aspekt, in der Praxis ist er absolut bedeutungslos. Die Skizzen zum geraden Schub kennst Du sicher aus diesem thread
forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=6984&pagen...
Auch ab und zu Bogenschübe bei Erl und Kopf durchführen! Das ist auch bei geraden Schneiden nicht verkehrt, denn schnurgerade Schneiden kenne ich eigentlich nicht, eine ganz leichte konvexe Bogigkeit ist auch bei "geraden" Schneiden vorhanden.
Ein eigentliches Anreiben ist beim N Super-Stone nicht nötig. Er lässt sich nicht so anreiben, wie man es z. B. beim BBB kennt. Ich lasse einen sehr feinen Siliziumkarbid auf ihm nach ca. 3 Min Wässerung mit nur ganz leichtem Andruck kreisen, dann bildet er eine feine "Milch" in seiner Grundfarbe, bildet weniger dunkle Abriebspuren auf dem Stein, die "Milch" wird stattdessen dunkler. Die geringen grauen Verfärbungen, die dann noch entstehen, lassen sich unter fließendem Wasser mit dem Handballen problemlos abreiben und der Stein ist immer sauber.
Wir nehmen hier noch mal Kontakt auf, wenn er da ist.

Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
02.05.2008, 20:51 Uhr
Arminius
registriertes Mitglied


Hallo Bartisto,

danke, ich melde mich Ende nächster Woche per PM bei Dir

--
Favoriten Filarmonica Doble Temple knapp 8/8, Zwilling Friodur 8/8, Thiers Isaard 69, George Butler 13/16, Dorko 6/8 Gold, Bengall 6/8 RS Arko Mühle Silberspitz Heirloom Red Latigo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
27.05.2008, 19:47 Uhr
Arminius
registriertes Mitglied


Die Naniwas sind echt klasse. Durch einen Tipp von Bartisto schärfe ich ab dem 1000er Naniwa, danach 3000er Naniwa und schließe ab mit dem MST original Thüringer. Und das haut bei mir voll hin. Zwischen dem 3000er und Thüringer könnte man ja noch einen BBB setzen. Bringt das was? Am Lupenbild kann ich nicht wirklich erkennen, ob die Facette vom 3000er auf den BBB feiner wird. Hat jemand da schon Erfahrungen gesammelt?

--
Favoriten Filarmonica Doble Temple knapp 8/8, Zwilling Friodur 8/8, Thiers Isaard 69, George Butler 13/16, Dorko 6/8 Gold, Bengall 6/8 RS Arko Mühle Silberspitz Heirloom Red Latigo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
25.07.2008, 09:43 Uhr
spooky1357
registriertes Mitglied


Ich wollte auf die Meinungen in diesem Thread
einen Naniwa Kombi 1000/3000 bestellen.
Nun sehe ich diesen neuen 800/5000 Superstone 7cm breit:
www.feinewerkzeuge.de/kombischleifstein.html#zield313264
www.feinewerkzeuge.de/superstone800-5000.jpg
Kennt dieser schon jemand ?

--
Gruss Martin
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rasiermesser und Zubehör ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)