NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Lederriemenpflicht? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
23.08.2008, 18:18 Uhr
Avenging Animal
registriertes Mitglied


Ich habe mir überlegt mir in näherer Zukunft eventuell ein Rasiermesser und Zubehör zuzulegen, habe allerdings ein Problem mit dem Lederriemen, da ich (noch) Vegetarier bin und sich die Vermeidung von totem Tier bei mir nicht nur auf die Nahrung beschränkt.
Dementsprechend wollte ich wissen ob der Lederriemen Pflicht ist, ob es geeignete Alternativen gibt(Habe hier eine sehr kritische Diskussion über einen Leder/Kunstlederriemen gelesen und irgendwo in einem onlineshop einen Hanfriemen gesehen von dem ich allerdings nicht weiß ob auch der eine Lederseite hatte, was ihn logischerweise für mich ungeeignet machen würde...) oder ob dieser Riemen überhaupt notwendig ist, da ich eine Bemerkung gelesen habe in der vorgeschlagen wurde das Messer am Arm abzuziehen. War das lediglich ein Scherz oder ist das auch möglich?

Ich hoffe ich habe mich nicht all zu wirr ausgedrückt und bedanke mich schon einmal für die Hilfe


PS:
Wisst ihr zufällig ob es noch andere Kritische Bestandteile gibt auf die ich achten müsste?
Was weiß ich, Rinderhoden in irgendwelchen Seifen oder dergleichen?
(Falls mir jemand die Auskunft über die Inhaltsstoffe geben kann...auch Milchbestandteile oder ähnliches wären interessant...)

Diese Nachricht wurde am 23.08.2008 um 18:21 Uhr von Avenging Animal editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
23.08.2008, 18:46 Uhr
moviemaniac
registriertes Mitglied


Servus, Avenging Animal,

jetzt hätte ich fast geschrieben, du könntest einen Seidenriemen nehmen. geht ja gar nicht, ist ja auch ein tierisches Produkt. Eventuell (und das ist kein Scherz) könntest du Zeitungspapier nehmen - also eine Zeitung, die am Tisch aufliegt, verwenden. Machen zumindest ein paar Amis im Urlaub mit guten Ergebnissen. Ob sich aus Kunstleder was machen lässt, keine Ahnung. Hanf kannst du vergessen, das ist vom Gewebe her zu grob. Eventuell *könnte* ganz, ganz feines Leinen oer Baumwolle gehen, aber wie spannen? Vielleicht auf eine Kunstlederunterlage drauf?

Am Arm abziehen geht natürlich auch, aber, wenn ich mir so manchen Einsteigerriemen nach zwei Monaten der Benutzung so ansehe, würde ich das gerade einem Anfänger *nicht* empfehlen...

//EDIT: HAHA, es gibt sie doch! Tony Miller, ein renommierter Abziehriemenproduzent aus den USA, fertigt Vegan-Riemen: www.thewellshavedgentleman.com/
Auf der Homepage kann ich sie gerade nicht finden, musst den Kerl also kontaktieren.

Was die Inhaltsstoffe angeht: Da musst du eigentlich nur auf verseiften Talg achten. "Sodium Tallowate" und "Potassium Tallowate" sind die Inhaltsstoffe, auf die du bei Rasierseifen und Rasiercremes achten solltest. Michbestandteile kommen meines Erachtens nach nirgendwo vor. Nur Lanolin (Wollfett) käme mir noch in den Sinn.

Diese Nachricht wurde am 23.08.2008 um 18:52 Uhr von moviemaniac editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
23.08.2008, 18:58 Uhr
PEOPLES
registriertes Mitglied




Zitat:
Michbestandteile kommen meines Erachtens nach nirgendwo vor. Nur Lanolin (Wollfett) käme mir noch in den Sinn.

beides kommt vor, ersteres manchmal in form von quark oder milch, das eiweiss soll den schaum fördern, letzteres zur hautpflege, aber in beiden fällen nimmt das tier dabei ja keinen schaden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
23.08.2008, 18:59 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Weitere Informationen wirft die Suchfunktion aus, wenn man Riemen, vegan, Kunstleder in unterschiedlichen Kombinationen eingibt und in den Nachrichtentexten suchen lässt.
Inhaltsstoffe: Urea ist Rinderharn und in einigen Produkten enthalten. Streng genommen dürfte das für Veganer auch tabu sein.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
23.08.2008, 19:08 Uhr
moviemaniac
registriertes Mitglied


@PEOPLES:Quark oder Milch? Das ist mir noch nie untergekommen. Hast du da ein Beispiel, das interessiert mich jetzt!

@Ansgar: Oh, klar, Urea, das hatte ich ganz vergessen. Emu-Öl ist mir gerade auch noch eingefallen, das habe ich aber noch in keinem meiner Seifen oder Pflegeprodukte entdeckt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
23.08.2008, 19:12 Uhr
Avenging Animal
registriertes Mitglied


Vielen Herzlichen dank für die absolut schnellen Antworten!
Ich bin richtig Baff!

Ich glaube es ist ganz einfach das falsche Forum um die Frage ob Lanolin oder Milchbestandteile jetzt ein Problem sind oder nicht, aber danke für die Info und im übrigen auch dafür, dass aggressive Antivegane Sprüche und dergleichen, entgegen meiner Erwartungen, ausgeblieben sind.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
23.08.2008, 19:19 Uhr
moviemaniac
registriertes Mitglied


Avenging Animal schrieb:

Zitat:
[...]aber danke für die Info und im übrigen auch dafür, dass aggressive Antivegane Sprüche und dergleichen, entgegen meiner Erwartungen, ausgeblieben sind.

Mich wundert das überhaupt nicht: Wir sind hier ein Forum von freundlichen Nassrasierern, zu 99,9% von Gentlemen bevölkert. Manche zynische oder sarkastische Kommentare kommen immer vor (und sind auch nie böse gemeint), aber bei uns wird niemand wegen Hautfarbe, Geschlecht, Einstellungen und Werten diskriminiert, jeder, der sich zum Thema Rasur austauschen will, ist herzlich willkommen.
Wenn jemand ein Problem mit Veganern hat und dies öffentlich hier durch Provokationen kund tun muss/will, dann ist er hier fehl am Platz

PS: Solange es sachlich bleibt und thematisch zum Thema Rasur passt, sind auch Diskussionen über tierische Inhaltsstoffe in Rasurprodukten hier sicherlich nicht fehl am Platz.

Diese Nachricht wurde am 23.08.2008 um 19:22 Uhr von moviemaniac editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
23.08.2008, 19:38 Uhr
PEOPLES
registriertes Mitglied


moviemaniac schrieb:

Zitat:
@PEOPLES:Quark oder Milch? Das ist mir noch nie untergekommen. Hast du da ein Beispiel, das interessiert mich jetzt!

ob das nun explizit auch in rasierseife zu finden ist, kann ich nicht zu 100% beantworten, aber es ist auf jedenfall mitunter in "normaler" seife enthalten.

mir ist aber grade noch eingefallen, das manche seide bzw. seideproteine mit in die seife packen (hab ich in meine auch gemacht), soll nen samtiges gefühl auf der haut verursachen. müsste als silk deklariert sein.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
23.08.2008, 23:35 Uhr
Indian
registriertes Mitglied


Hallo,

ich bin neu hier (eine kurze Vorstellung habe ich im entsprechenden Bereich eingestellt) und Vegetarier. Deshalb stellt sich bei mir auch ein ähnliches Problem. Da ich auch wieder mit der Messerrasur beginne, bin ich auch auf der suche nach Alternativen. Bei den Seifen ist es mitunter schwierig die Zutatenlisten zu finden. Wie sieht es z.B. bei Trumper oder Harris aus? Hatte die Firmen angemailt und keine Antwort bekommen.

Ein Problem ist übrigens auch der Pinsel. Hier werden ja Dachshaare oder Borsten verwendet. Einige vegetarische Pinsel habe ich auch gefune (nur wenige). Sie sind aber alle ziemlich teuer.

@Avenging Animal: Was bedeutet der Zusatz (noch)? Spielst du mit dem Gedanken den Vegetarismus aufzugeben?

Viele Grüße
Peter

--
Viele Grüße aus dem Norden
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
24.08.2008, 10:11 Uhr
Dhee
registriertes Mitglied


mühle, men-u und shavemac bieten synthetische pinsel an (vllt. auch kent, weiß das nicht mehr so ganz genau). das ist nicht das größte problem. synthetische pinsel sind in der regel auch nicht die teuersten modelle.

ich wollte nochmal auf olivia (sie sponsoren-liste oben) hinweisen. sie vertreibt auch vegetarische rasiercreme.

--
Gruß, Dietmar
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
24.08.2008, 18:00 Uhr
Indian
registriertes Mitglied


Dhee schrieb:

Zitat:
synthetische pinsel sind in der regel auch nicht die teuersten modelle.

Aber nicht in der Preisklasse, in der man als Anfänger probieren kann Cerrus, Wilkonson usw.

Zitat:
ich wollte nochmal auf olivia (sie sponsoren-liste oben) hinweisen. sie vertreibt auch vegetarische rasiercreme.

Habe ich auch schon nachgesehen. Rasiercreme interessiert mich derzeit nicht so. Aber bei der Seife wäre evtl. etwas dabei. Mal sehen. Mit der Haslinger komme ich eigentlich zurecht. Aber der Entdeckerdrang ruft nach Alternativen.

Viele Grüße Peter

--
Viele Grüße aus dem Norden
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
24.08.2008, 23:47 Uhr
Paysbas
registriertes Mitglied


Hallo Avenging Animal,

eine Alternative kann Balsaholz sein. Damit habe ich mit den meisten meiner Rasiermesser gut Erfahrungen. Nehme Dir ein Stück Balsaholz von etwa 5 cm breit und 20 cm Länge. Eine Seite mit eine Schleifpaste (z.B. Chromoxid grün von Lukas Farben) einstreichen. Die andere Seite unbehandelt lassen.
Ich ziehe vor der Rasur auf die unbehandelte Seite ab. Trotz mein relativ starker Bartwuchs mit zähe Haren komme ich zum guten Ergebnis.
Meine Hängeriemen und Spannriemen sind schon länger arbeitslos. Im anderen Thread habe ich schon etwas über die Methode geschrieben.
Das stück Balsaholz dürfte in etwa wie ein Stoßriemen sein.

--
Herzliche Grüße aus dem Emsland
Paysbas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
25.08.2008, 01:21 Uhr
cremoer
registriertes Mitglied


Na dann will ich doch mal hier den Anfang machen in Bezug auf "Antivegan":

Was ist denn bitte schön verkehrt daran in den Augen eines Veganers (der ja nur die Tiere schützen möchte), wenn man aus der Haut eines toten Rindviehs, das aus Altersschwäche umgefallen ist, einen Lederriemen macht ???
Das verstehe ich überhaupt nicht.
Ebenso, daß Veganer keine Milch trinken.
Ich habe mal gehört, daß es nicht gut ist, wenn Kühe nicht gemolken werden.

Aber Milch hat ja mit der Rasur nichts zu tun, bleiben wir also beim ersten Beispiel.
Einfach nur das Rind verbuddeln ist ja auch nicht sinnvoll, dann doch lieber noch nen Sauerbraten aus dem zähen Teil machen und die Haut zu Abziehriemen verarbeiten, oder?

Gruß, Kay
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
25.08.2008, 07:33 Uhr
Gesichtsschnitzer
registriertes Mitglied


Was glaubst Du denn, wieviel Leder oder Fleisch Du bekommst von Tieren, die aus Altersschwäche umfallen?
Fleisch, Leder, Milch wird ebenso produziert wie Autos, Mülltüten und Mineralwasser. Da ist nicht viel mit Umfallen aus Altersschwäche.
Kühe werden jedes Jahr einmal gedeckt, damit sie weiter Milch produzieren. Sie ist für Ihre Jungen, nicht für den Menschen gedacht.
Bin zwar weder Vegetarier und erst recht kein Veganer, aber ich respektiere das absolut. Jeder wie er will und wenn jemand für seine Überzeugung eintritt ist das doch klasse.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
25.08.2008, 07:51 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Bitte die Diskussion auf die Rasur beschränken. Wenn der Kollege keine tierischen Produkte verwenden will, dann ist das seine Sache, aus welchen gründen auch immer. Die weltanschaulichen Implikationen bitte per PM abhandeln. Danke fürs Verständnis.
Gruß
Chris

--
forum-mods@nassrasur.com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
25.08.2008, 08:37 Uhr
Indian
registriertes Mitglied


Ich will keine Diskussion über Veganer anfangen. Ich bin Vegetarier und kein Veganer. Und auch Avenging Animal hat nur was von Vegetarier geschrieben. Da ich schon lange Vegetarier bin, kenne ich alle Diskussionen und Auseinandersetzungen und stehe mittlerweile locker darüber. Allerdings gehöre ich nicht zu den Vegetariern, die diesen Zustand als einzig richtig anshen. Ich kann durchaus Argumente der Gegner (Natur, Notwendigkeit usw.) nachvollziehen. Es hat sich viel getan und es sollte machbar sein, dieser Gruppe Alternativen anzubieten.

Das Problem ist nur, die Zutaten zu erkennen. Bei Rasierseife ist das mitunter schwierig, weil einige Bestandteile der Liste sowohl tierischen als auch pflanzlichen Ursprungs sein können. Deswegen auch meine Frage zu den englischen Herstellern. Manche sagen ja, dass sie keine tierischen Sachen verwenden. Bei Harris, Trumper und Bond konnte ich das noch nicht rausfinden.

Die Holzmethode zum Abziehen hatte ich schon hier im Forum entdeckt und wollte es auch anführen. Paysbas war mir zuvorgekommen. In Japan wird das auch häufig so gemacht, oder?

Viele Grüße
Peter

--
Viele Grüße aus dem Norden
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
25.08.2008, 09:38 Uhr
PEOPLES
registriertes Mitglied




Zitat:
Mit der Haslinger komme ich eigentlich zurecht.

also wenn die nciht unlängst die rezeptur geändert haben, ist da auch potassium tallowate drin, also mit Kaliumhydroxid verseiftes rindertalg.

in 95% (oder mehr) seifen ist ja auch immer stearinsäure drinnen, die mitunter auch aus tierfetten gewonnen wird. bekommt man aber auch rein pflanzlich, dann wird die stearinsäure aus palmfett usw. gewonnen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
25.08.2008, 10:04 Uhr
Indian
registriertes Mitglied


PEOPLES schrieb:

Zitat:
also wenn die nciht unlängst die rezeptur geändert haben, ist da auch potassium tallowate drin, also mit Kaliumhydroxid verseiftes rindertalg.

Ja, das stimmt. Ichhabe es auch erst später gesehen und bin auch deshalb auf der Suche nach Alternativen.

Es zeigt aber auch, wie schwierig die Suche ist. Denn Haslinger sagt selber, dass sie keinerlei tierischen Rohstoffe verwenden.

Die Seifen von Olivua habe ich mir auch nochmal angesehen. Da ist leider Seide drin. Es käme nur die vegane Rasiercreme in Frage.

--
Viele Grüße aus dem Norden
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
25.08.2008, 11:31 Uhr
abc123
registriertes Mitglied


Indian schrieb:

Zitat:
Es zeigt aber auch, wie schwierig die Suche ist.

Randgruppenproblem.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
25.08.2008, 15:06 Uhr
hobbit
registriertes Mitglied


ich (als veganer) ziehe miene messer seit inzwischen über einem jahr an zeitungen und alten perry-rhodan-heften ab und bin eigentlich ganz zufrieden. wenn ichmal wieder geld hab, kriegt tony miller bescheid von mir

zu synthetik-pinseln kann ich nichts sagen, weil ich vor jahren(vor meiner entscheidung, veganer zu werden) einen dachshaarpinsel geschenkt bekommen hab, aber da gibt es synthetische alternativen.

an seife verwende ich immer noch die golddachs-seife, die ich mit dem pinsel bekommen hab, aber ich meine, mal die ,,packungsbeilage´´gelesen zu haben und es ist nichts tierisches drin gewesen. kann mich aber auch täuschen.


und im übrigen hab die ganzen antivegetarier-/veganen sprüche ich schon abgekriegt:

forum.NassRasur.com/showtopic.php?threadid=7282

keine ahnung, scheint sich seit dem etwas getan zu haben... how ever, irgendwann ist mensch so etwas gewöhnt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
25.08.2008, 23:28 Uhr
Indian
registriertes Mitglied


hobbit schrieb:

Zitat:
an seife verwende ich immer noch die golddachs-seife, die ich mit dem pinsel bekommen hab, aber ich meine, mal die ,,packungsbeilage´´gelesen zu haben und es ist nichts tierisches drin gewesen. kann mich aber auch täuschen.

Auf die bin ich auch gestoßen. Habe heute die Inhaltsliste von Gold Dachs und Mühle Seifen durchgegangen und konnte nichts tierisches finden. Kenne mich mit den Bezeichnungen allerdings nicht 100pro aus. Werde dann die beiden mal probieren. Kennt jemand die Mühle Sanddorn? Hört sich nach "Frische" an.

An Haslinger habe ich eine Mail geschickt, weil sie mit tierbestandsfreier Kosmetik werben. Ist dann nicht ok.

Zitat:
und im übrigen hab die ganzen antivegetarier-/veganen sprüche ich schon abgekriegt:

forum.NassRasur.com/showtopic.php?threadid=7282

keine ahnung, scheint sich seit dem etwas getan zu haben... how ever, irgendwann ist mensch so etwas gewöhnt.

Wie gesagt ich bin über 25 Jahre Vegetarier (kein Veganer) und kenne alle Diskussionen und Vorwürfe. Das lässt mich auch alles kalt. Es war früher aber schlimmer. Manche Vegetarier sind mit ihrer "Missionsarbeit" selber schuld.

--
Viele Grüße aus dem Norden
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
26.08.2008, 13:02 Uhr
Paysbas
registriertes Mitglied


Paysbas schrieb:

Zitat:
Hallo Avenging Animal,

eine Alternative kann Balsaholz sein. Damit habe ich mit den meisten meiner Rasiermesser gut Erfahrungen. Nehme Dir ein Stück Balsaholz von etwa 5 cm breit und 20 cm Länge. Eine Seite mit eine Schleifpaste (z.B. Chromoxid grün von Lukas Farben) einstreichen. Die andere Seite unbehandelt lassen.
Ich ziehe vor der Rasur auf die unbehandelte Seite ab. Trotz mein relativ starker Bartwuchs mit zähe Haren komme ich zum guten Ergebnis.
Meine Hängeriemen und Spannriemen sind schon länger arbeitslos. Im anderen Thread habe ich schon etwas über die Methode geschrieben.
Das stück Balsaholz dürfte in etwa wie ein Stoßriemen sein.

Balsaholz, eine Alternative für ?

Eine Ergänzung: soweit ich weiss bekommt man auch Balsaholz aus verantwortete Forstwirtschaft (FSC zertifiziert).
Vom Ergebnis her: meine Rasiermesser bestehen nach dem Balsaholzabzug alle den Haartest, auch nach der Rasur. Sie kratzen ein bischen mehr im Gesicht wie nach dem Lederabzug (Mikrozähnchen?). Sie behalten die Schärfe aber genauso lange.
Mein Fazit: Balsaholz ist eine brauchbare Alternative zum Lederriemen, kratzt trotz gleiche Schärfe etwas mehr. Für mich aber komplett im Rahmen.
Hier noch ein Thread wo über Balsaholz geschrieben wird:
Forumsdiskussion #7413: [Balsaholz-Abziehen]

--
Herzliche Grüße aus dem Emsland
Paysbas

Diese Nachricht wurde am 26.08.2008 um 13:18 Uhr von Paysbas editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
26.08.2008, 13:18 Uhr
Indian
registriertes Mitglied


Eine Frage zum Balsaholz. Laut Internet gibt es unterschiedliche Härtegrade bei Balsaholz. Sollte es eher weicher oder härter sein. Dann habe ich gelesen, dass es unregelmäßig ist. Ist schon etwas her, als ich Balsaholz mal in den Händen hatte. Hat die Oberfläche feine Strukturen oder ist sie glatt und geschlossen wie bei anderen geschliffenen Holzoberflächen?

--
Viele Grüße aus dem Norden
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
26.08.2008, 13:21 Uhr
Paysbas
registriertes Mitglied


@ Peter

Balsaholz soll relativ weich sein, wie für Modellbau. So wie ich es gekauft habe, ist es sehr glatt geschliffen (ich helfe aber mit 400'er Schleifpapier nochmal nach)

--
Herzliche Grüße aus dem Emsland
Paysbas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
27.08.2008, 23:26 Uhr
Indian
registriertes Mitglied


Könnte den einen oder anderen interessieren:

Ich habe von zwei Firmen Antworten bekommen. Gold Dachs und Mühle Rasierseifen sind laut Hersteller frei von tierischen Stoffen. Bei Mühle sollen ab der kommenden Charge auch noch einige Zusätze wegfallen.

--
Viele Grüße aus dem Norden
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasiermesser und Zubehör ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)