NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » virtuelles Museum » VALET Autostrop -- historischer Hobel für einschneidige Rasierklingen » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
29.06.2012, 14:07 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


VALET Autostrop, vergoldet, mit 'Runner-Guard' (glatte Schaumkante) in Originalbox mit Zubehör.


Typ VC4, hergestellt ca. 1941-1946 laut Robert K. Waits "Safety Razor
Reference Guide -- first Supplement" und dem "Safety Razor Compendium"
(gleicher Autor)

Die Rasierer der Marke VALET Autostrop nahmen einschneidige Rasier-
klingen auf (heute gibt es daür die einschneidigen Feather HANE) und
hatte einen Lederrriemen, der das Abziehen der Klinge im bestückten
Hobel ermöglichte. Die Klingenhalterung wird entriegelt, der Riemen in
den Hobelkopf eingefädelt und der Rasierer am Griff hin- und herbewegt,
hier ein schönes Video dazu: www.youtube.com/watch?v=25-F9ZQp5Dg

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
07.09.2012, 10:23 Uhr
scob
registriertes Mitglied


Meine beiden sind zwar nicht so schön vergoldet, aber zumindest habe ich ein komplettes Set, das zweite ist nur Rasierer und Riemen (dafür wird dies auch genutzt).

Meine beiden sind Zahnkammmodelle, aber sehr sanft. Benutze aber die neuen Feather HANE Klingen ohne diese Abzuziehen. Sind auch so scharf genug.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
07.09.2012, 15:45 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Was enthält Dein "komplettes Set" noch außer Rasiere und Riemen (und
ggf. Klingen)? Ich habe auch noch Modelle mit Wandhalter oder Dosen,
aber eigentlich ist Rasierer plus Riemen "komplett".

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
07.09.2012, 18:57 Uhr
scob
registriertes Mitglied


Neben dem Rasierer befindet sich noch eine Bedienungsanleitung, eine entnehmbare Klingenbox aus Bakelit mit sechs orginalverpackten Klingen, sowie einem eigenen Lederumschlag für den Riemen (ist selbst noch in Papier verpackt) in der Bakelitbox des Rasierers. Auch die Abdeckplatte des Riemens aus Bakelit ist noch vorhanden. Der Rasierer selbst hat noch ein Plättchen Karton im Klingenhalter eingespannt. Hab mich oben vertippt, der "komplette" hat einen geschlossenen Kamm, der andere, der sich auch in Verwendung befindet einen offenen.

Hab mich bisher nicht mal getraut ihn zu reinigen, da ich ihn möglichst in diesem Zustand belassen will. Laut Verkäufer ist es ein unbenutztes Set und das glaube ich auch.

Der zweite kam in einer Bakelitbox mit Riemen und zwei ausgepackten und rostigen Klingen. Sonst war nichts dabei. Der Rasierer war nicht mehr der schönste als er ankam. Diesen habe ich ordentlich gereinigt und mit Desinfektionsmittel, dass sonst in OPs verwendet wird "ertränkt".

Dank der Featherklingen, die ich Anfang dieser Woche aus dem Forumsshop bekommen habe ist er nun auch in Verwendung.

Finde ihn unheimlich sanft und "narrensicher". Vom Handling war die erste Rasur aber etwas gewöhnungsbedürftig.

Wenn ich wieder mal eine bessere Kamera zur Verfügung habe werde ich auch ein Foto reinstellen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
07.09.2012, 19:43 Uhr
Rheinperchten
registriertes Mitglied


Also davon habe ich sehr viele Modelle. Mit Klappe für die Klingen, zum einschieben, in Gold, Silber usw. Viele mit Box und den Strop. Wenn ich mich recht erinnere dann habe ich sogar noch ne original Tube Riemenpaste. Anleitung habe ich auch. Vom Autostrop habe ich die meisten Rasierer. Die Klingen hier aus dem Shop sind sehr gut, müssen aber nicht gestropt werden. Ich müsste das mal testen obs Sinn macht. Die originalen Klingen müsste ich mal versuchen zu schärfen und per Strop auf Schärfe zu halten,- nur fehlt mir leider die Zeit im Moment. Die Dinger rasieren sehr gut muss ich sagen. Man muss sich nur an die Anleitung halten und den Kopf flach auflegen.


Diese Nachricht wurde am 07.09.2012 um 22:16 Uhr von Rheinperchten editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
24.09.2012, 13:15 Uhr
~Mario Leimbach
Gast


Hallo Rheinperchten,
ich habe in diesem Forum schon Einiges zu diesem Thema geschrieben.
Daraufhin hat ja der Forumschef die sogenannten "HAHNE"-Klingen fürn Valet erst ins Sortiment aufgenommen.
Ich habe mir damals von einem Bekannten diese Valet aus dem englischen Ebay beschaffen lassen.
Orginal-Box/Orginal-Schäefriemen/Orginal-Klingen.
Mit dem Schärfen der Ogrinalklingen hatte ich anfangs Erfolg.
Das war ja auch der Grund, warum ich so einen Rasierer haben wollte.
Wollte mir das Klingennachkaufen ersparen.
Bei den "HAHNE"-Kligen musste ich jedoch enttäuschen feststellen, dass aufgrund der Beschichtung das Nachschärfen nicht möglich ist.
Habe dabei eine Klinge auf dem Stein versaut.
Die Orginale?
Tja, wenn sie noch neutwertig hergestellt werden würden, es auch diesen Valet und ähnliche Modelle zum Nachschärfen noch gäbe, was ja leider nun mal in unserer Wegwerfgesellschaft nicht im Sinne der Marktwirtschaft ist, hätte ich längst einen.
Also Umstieg aufs messer.
Allerdings nur gelegentlich.
Ansonsten wird normal gehobelt.
Valet inklusive Zubehör also wieder verkauft.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
24.09.2012, 20:32 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Hallo,

die HANE-Edelstahlklingen sind zäher und werden vermutlich nur abge-
zogen auf dem Riemen. Die HANE-Normalstahlklingen sind nicht ganz
so zäh und eignen sich besser zum Schärfen (dann muss aber Paste auf
den valet-Riemen, was auch auf die Mechanik geht. Gedacht sind die
VALET nur zum ABZIEHEN, nicht zu SCHÄRFEN und das geht auch bei der
Edelstahlklinge. Mit der Beschichtung hat das nichts zu tun, die ist
nicht so fest drauf, dass sie vom Riemen nicht entfernt wird!

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
25.09.2012, 03:59 Uhr
Rheinperchten
registriertes Mitglied


Ja ich glaube es ist so ne Wachsschicht. Ich muss das mal testen. Ja, angeblich sollten die originalen Klinge ja nur auf dem Strop abgezogen werden. aber irgendwie sind die nicht so sehr scharf. Daher wollte auch ich mal versuchen die zu schärfen. Ebenso wie bei dem Rolls Razor ist das aber etwas seltsam. Das mit der Paste ist echt doof,- verklebt sich in der Mechanik und wenn man dann den "normalen" Riemen nimmt oder den Strop umdreht hat man immer Paste mit auf der Seite welche pastenfrei bleiben sollte. Oder man reinigt vor dem Wechsel die Mechanik,- das ist aber nicht so das Maß der Dinge.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
25.09.2012, 11:29 Uhr
~Mario Leimbach
Gast


Hallo Rheinpertchen,

den Riemen vom Valet habe ich immer mit Lederbalsam, dass heißt einmal richtig eingefettet und par Tage in der Werkstatt hängen lassen.
Ging immer einwandfrei.
Man muss vielleicht auch dazusagen, dass früher, ich dsage mal der einfache Arbeiter/Bauer sich nicht täglich rasierte, sondern nur an Sonn-und Feiertagen und sonstigen Anlässen.
Da wurden diese Rasierer abgezogen und das Fell runtergefiedelt.
Wahrscheinlich sind die alten Klingen auch verbraucht.
Ich hatte welche, die noch OVP waren, aber aufgrund ihres Alters einfach nicht scharf zukriegen waren.
Ich sags ja:
Würde es diese Rasierer neuwertig noch geben, wäre das was Anderes.
Dann hätt ich mir schon längst so einen Rolls gekauft.
Ein Set, eine Kiste, Stein, Riemen, Rasierer, Klingen, alles in einer Box, alles absolut Klasse.
Nur leider dürfte es auch hier schwierig sein, einen wirklich guten kompletten zu kriegen.
Zumal die auch soweit ich weiß nur bis cirka 1950 hergestellt wurden.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
25.09.2012, 12:32 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Die Originalklingen können nicht mehr wirklich scharf sein, dazu sind
sie zu alt. Das Abledern diente auch nicht dazu, stumpfe Klingen wieder
zu schärfen oder die Klingen ewig zu nutzen, sondern nur die Standzeit
etwas zu verlängern und die Rasur schonender zu machen.

Wenn Wachs auf den HANE stört, dann mit Alkohol abwischen. Ist mir
aber noch nicht aufgefallen...

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
25.09.2012, 22:39 Uhr
Rheinperchten
registriertes Mitglied


Stefan,- ich weiß nicht auf welcher der Klingen das war mit dem Wachs,- habe ja beide Sorten mal aus dem Shop bestellt. Ja, das der Strop nur zur Verlängerung der Standzeit gedacht ist , ist mir schon klar. Ich habe versucht die originalen Klingen zu schärfen ( Stein ),- hat bisher nicht so toll geklappt. Und ich wollte dann mal versuchen die Feather zu stroppen. Ich denke auch mal dass man damals ein anderes Verständniss von Schärfe hatte und man nicht zu viel erwarten darf. Die Klingen des Rolls lassen sich mit der original Vorrichtung in der Dose ja auch nicht richtig schärfen. Wenn ich nun frei habe werde ich mal sehen ob ich das was besser machen kann....denn der Valet gefällt mir echt gut.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
26.09.2012, 13:08 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Der Rolls hat zumindest 2 Platten, eine zum reinen stroppen und eine
mit Schleifwirkung, "vergleichbar" mit einem Pastenriemen. Und diese
Hohlklingen lassen sich ja auch auf dem Stein wie ein Messer schärfen.
Rasierklingen -- insbesondere SE-Klingen ohne entsprechende Geräte --
wirklich zu schärfen ist m.E. zu aufwändig.

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
26.09.2012, 15:43 Uhr
Rheinperchten
registriertes Mitglied


OK,- will ja nicht zu sehr OT...evt. mal einen Rollbeitrag machen
Grundsätzlich im Rolls den Stein nass machen. Der Abstand von der Mittelache ( wo man die Klinge einklinkt ) zur Steinseite, ist etwas anders als zur Lederseiten,- das soll angeblich so sein um damit das durchhängen des Riemens zu immitieren. Aufgrund von Fertigungtoleranzen kann es Probleme geben wenn man ne Klinge welche Jahrelang auf einem bestimmten Rolls geschärft wurde, nun in einen anderen Rolls gibt. Es wurde mal gesagt, dass wenn man die Klingen auf einem Bankstein schärfen will, man etwas am Klingenrücken unterlegen muss um den richtigen Winkel zu treffen. Da habe ich hin und her probliert. Schleifen auf dem Bankstein ist ein anderer Winel als im Rolls selber,- aber nicht immer !!! Das ist schon seltsam. Schärfen im Rolls selber habe ich versucht,- aber keine besonders gute Schärfe erhalten. Bankstein klappt,- aber selbst das ledern im Rolls dann danach macht dann wieder Probleme und killt die Schärfe,- der Winkel im Rollsist einfach anders ( größer ).Kurzum,- wenn manalles im Rolls machen will und vorher die Klingen restaurieren will, dann muss man den Winkel des Rolls finden um auf dem Bankstein erfolg haben zu wollen,- danach kann man im Rolls "weiterleben",- denn der Stein im Rolls schärft sehr gut und ist recht fein. Aua,- das ist alles etwas schwer zu erklären und ich bin kein guter Erklärbär. Also einfach Klinge auf nen Bankstein und dann zurück in den Rolls ( zum schärfen ) klappt fast nie da der Winkel anders ist. Man will aber ALLES im Rolls machen,- das ist ja der Reiz dabei
Ich habe diese Woche frei und werde mal meine neuen Naturjapaner bei der Gelegenheit testen. Mir persöhnlich macht es besonderen Spaß diese alten Rasierer auch so zu verwenden wie es damals üblich war,- so erfährt und spürt man wie "Mann" sich damals rasiert hat.....

Diese Nachricht wurde am 26.09.2012 um 15:49 Uhr von Rheinperchten editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
19.05.2015, 12:12 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Ich habe zum Thema der Valet-Klingen und der besonderen Methode der
Codierung durch immer wieder anders angebrachten Stifte einen Text
verfasst, der auch ein Formular enthält, mit dem man die eigenen
Hobel dokumentieren kann. Es ist jetzt auch bei den HANE-Klingen genau
beschrieben, welche Codes nicht passen (das sind nur ganz wenige!). Der
Text befindet sich hier:

shop.nassrasur.com/de/Info/Valet-AutoStrop

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ virtuelles Museum ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)