NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Mein Freund, die Elektrofräse. Oder: Die Myth Busters der Nassrasur! » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] -9-
Diskussionsnachricht 000200
17.04.2017, 20:35 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Hallo Zockerherz,

ich rasiere mich auch nass mit dem Elektrorasierer, und zwar mit Rasieröl auf nasser Haut.
Funktioniert sehr gut.
Und auch gründlich.
Keinerlei Hautirritationen.
Glatt wie ein Babypopo.

Also die "Bedenkenträger" kann ich nicht bestätigen, sondern deine Aussage.

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000201
18.04.2017, 00:59 Uhr
kowa1981
registriertes Mitglied


Mein Setup war der Serie 7 799cc und das Preshave von labseries.

Rasur fande ich zwar nicht so gründlich wie ne Nassrasur aber absolut ok. Kam damit ganz gut über den Tag nur leider Probleme mit eingewachsenen Haaren.
Die Reinigungsstation war super. Hab erst den Kopf unter Wassser ausgewaschen und dann in der Reinigungsstation durchgespült.
So haben die Kartuschen länger gehalten und ich hatte jeden Morgen einen frischen Rasierer mit Zitronengeruch.

Eigentlich fand ich diese Lösung für mich super bis es halt anfing mit eingewachsenen Haaren und jedes halbe Jahr einen neuen Kopf kaufen fand ich jetzt nicht wirklich günstig aber noch vertretbar.

Jetzt nutz ich das Teil eigentlich nur wenn ich mal außer Haus bin.

Ich hatte anfangs ohne Preshave rasiert aber das war bei weitem nicht so gründlich, gleitfreudig und hautschonend wie mit dem Labseries.
Hatte zwischendurch auch ne Zeit lang das Speick electric Pre Shave was auch ok war aber das Labs war einfach besser und ergiebiger trotz höherem Preis.

Mit Rasierseife muss ich das demnächst mal ausprobieren.
Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen.

--
Rockwell 6S, Mühle R89 Grande; ASP, GSB, Feather; Semogue SOC 2 Band, Maggard SYN24, Da Vinci Uomo 25mm; SoapCommander, ToOBS, Proraso; SV Shaving Grail Bowl, Mühle Porzellanschüssel; Pinaud, Dapper Dan, Lucky Tiger usw.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000202
18.04.2017, 04:37 Uhr
Messerhobler
registriertes Mitglied


Ich habe mich noch mit keinem Elektroapparat nass rasiert und werde es auch nicht testen. Es widerspricht aus meiner Sicht auch dem Prinzip der Elektrorasur dann doch wieder naß zu rasieren, wo doch der angebliche Vorteil darin liegt, sich im PKW rasieren zu können!

--
Gut rasiert in den Tag starten!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000203
18.04.2017, 09:08 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Messerhobler schrieb:

Zitat:
Ich habe mich noch mit keinem Elektroapparat nass rasiert und werde es auch nicht testen.
...

Guten Tag Messerhobler,

wieso diskutierst du mit, wenn du keine Ahnung hast?

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000204
18.04.2017, 09:17 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


Auch ich habe mich noch nie mit einem Elektrorasierer nass rasiert, aber ich rede trotzdem mal mit.
Bevor ich zur Nassrasur kam habe ich immer einen Panasonic Rasierer und Pitralon Classic Preshave benutzt.
Das Ergebnis war okay, aber ich hatte mit eingewachsenen Haaren zu kämpfen.
Mit einer Reinigungsstation hätte ich mich damit sicherlich auch nass rasiert, aber ohne war die Sorge um das Gerät doch zu groß.

--
Mühle R220/R89 Grande ASP, Kai Mühle, Maggard, Semogue, Shavemac SWK Classic Mug
Englische RC, Caties Bubbles, Dr. Jon, Soap Commander Thayers, Nivea, Old Spice, Proraso, Wilkinson

Diese Nachricht wurde am 18.04.2017 um 09:17 Uhr von Rinox editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000205
18.04.2017, 10:19 Uhr
Zockerherz
registriertes Mitglied


kowa1981 schrieb:

Zitat:
Mit Rasierseife muss ich das demnächst mal ausprobieren.
Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen.

Nun die damaligen Elektrorasierer waren ja auch zumeist reine Trockenrasierer

Wenn ich mich trocken rasiere bekomme ich ebenfalls kaum stoppeln ab und die Haut ist recht irritiert. Auch bin ich sehr schnell wieder stoppelig.

Die klassische Nassrasur wird aus 2 Gründen so gründlich: 1. Die Klinge schneidet direkt über der Haut und 2. die Rasierseife weicht das Haar auf und drückt es etwas aus der Pore. Nach der Rasur zieht es sich zurück in den Haarkanal.

Selbiges Prinzip kann man sich für die Elektrorasur zunutze machen und dadurch eine gründlichere Rasur erreichen. Da ich leider keine Hobel, Rasiermesser etc. auf der Haut vertrage komme ich so in de Genuss einer sehr gründlichen Elektrorasur, ohne eingewachsene Haare oder fühlbare Stoppeln gegen den Strich.

Auch wenn ich mich nach Messerhoblers Definition komplett trocken rasieren sollte bleibe ich dabei.

Außerdem sagte mal jemand zu dem Thema: Best of Booth Worlds! Meine Seifen möchte ich nicht mehr missen.

--
Alles nur kein Systemrasiererdingenskirchens.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000206
18.04.2017, 10:46 Uhr
kowa1981
registriertes Mitglied


@Zockerherz

Also vollständig trocken rasieren fand ich nicht ganz so toll weil es einfach nicht gründlich wurde und der Kopf auch nicht über die Haut gleiten wollte. Grade wenn man sich vorher mit einer Seife oder sonst was das Gesicht gewaschen hat wo die Haut erst mal "quitschig" ist.
Da hoppelt der TRasierer nur so vor sich hin.
Mit dem Labs ist das kein Vergleich.
Gründliche Rasur und durch den Ölfilm oder was das ist gleitet der Rasierer auch mehrere male über die gleiche Stelle.
Also mit der Gründlichkeit war ich absolut zufrieden.
Stoppeln kamen zwar schneller wieder aber auch erst zum ende des Tages womit ich ganz gut leben kann. Aber kein Vergleich zur reinen Trockenrasur also ohne EPS.

Ich hatte auch keine Probleme mit irritierter Haut wenn ich ein EPS verwendet habe aber wie gesagt die Probleme mit eingewachsenen Haaren war extrem.
Meine Frau hatte mich deswegen auch schon damals angesprochen weil die Haare nur noch unter der Haut kreuz und quer gewachsen sind und sie mir die mit ner Pinzette in einer 2 stündigen Prozedur versucht hat raus zu ziehen. Da waren einige schon 2-3 cm Lang unter der haut entlang gewachsen.

Seit dem nutze ich den Elektrorasierer nur noch selten.

Aber nur mal interessehalber.
Ich dachte das EPS also Electric Pre Shave funktioniert anders als das normale Pre Shave nämlich genau umgekehrt also nicht um die Haare weiche zu machen sondern um sie hart zu machen und aufzurichten weil sonst die Folien nicht richtig schneiden können. Und natürlich wegen den Gleiteigenschaften. Aber dachte das der Unterschied zwischen dem EPS und PS grade der ist.
Ich meine das irgendwo gelesen zu haben.

--
Rockwell 6S, Mühle R89 Grande; ASP, GSB, Feather; Semogue SOC 2 Band, Maggard SYN24, Da Vinci Uomo 25mm; SoapCommander, ToOBS, Proraso; SV Shaving Grail Bowl, Mühle Porzellanschüssel; Pinaud, Dapper Dan, Lucky Tiger usw.

Diese Nachricht wurde am 18.04.2017 um 10:48 Uhr von kowa1981 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000207
18.04.2017, 11:19 Uhr
Zockerherz
registriertes Mitglied


@kowa
Da könntest du Recht haben. Scherkopfrasierer wie bsp. Braun nutzen ja quasi "Schlagmesser", die das Haar abkanten.
Rotationsrasierer wie Philips nutzen hingehen rotierende Klingen. Ok, auch wenn es nicht wie eine richtige Klinge aussieht wirkt es doch schon so, als würde das Haar tatsächlich eher geschnitten als abgeschlagen.

Ich nutze einen Philips Rotationsrasierer, könnte was die Rasierseifenrasur angeht vielleicht einen Unterschied machen?

Aber ich möchte es nochmal erwähnen, dass jeder anders reagiert
Wie gesagt komme ich nicht mit richtigen Klingen klar. Mein Bart wächst so extrem wirbelig, dass ich grundsätzlich immer rote Punkte am Hals habe. Mit dem Strich ist teils gar nicht möglich, weil es immer Haare gibt die genau in die andere Richtung wachsen.

--
Alles nur kein Systemrasiererdingenskirchens.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000208
18.04.2017, 18:49 Uhr
Messerhobler
registriertes Mitglied


Zockerherz schrieb:

Zitat:
kowa1981 schrieb:

Zitat:
Mit Rasierseife muss ich das demnächst mal ausprobieren.
Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen.

Nun die damaligen Elektrorasierer waren ja auch zumeist reine Trockenrasierer

Wenn ich mich trocken rasiere bekomme ich ebenfalls kaum stoppeln ab und die Haut ist recht irritiert. Auch bin ich sehr schnell wieder stoppelig.

Die klassische Nassrasur wird aus 2 Gründen so gründlich: 1. Die Klinge schneidet direkt über der Haut und 2. die Rasierseife weicht das Haar auf und drückt es etwas aus der Pore. Nach der Rasur zieht es sich zurück in den Haarkanal.

Selbiges Prinzip kann man sich für die Elektrorasur zunutze machen und dadurch eine gründlichere Rasur erreichen. Da ich leider keine Hobel, Rasiermesser etc. auf der Haut vertrage komme ich so in de Genuss einer sehr gründlichen Elektrorasur, ohne eingewachsene Haare oder fühlbare Stoppeln gegen den Strich.

Auch wenn ich mich nach Messerhoblers Definition komplett trocken rasieren sollte bleibe ich dabei.

Außerdem sagte mal jemand zu dem Thema: Best of Booth Worlds! Meine Seifen möchte ich nicht mehr missen.

Das ist mal eine wirklich weiterführende und nachvollziehbare Antwort. Das werde ich ggf. mal so probieren. Ich komme aus einer Zeit, da hieß es, Elektrorasur muss trocken sein, die Haut muss trocken sein. Das dem mit den neuen Geräten nicht mehr so ist, leuchtet mir ein. Trotzdem vermisse ich den Schwinganker. Die heutigen Geräte mit ihren Akkus sind einfach bei weitem nicht leistungsfähig genug, um bei meinem Bart viel ausrichten zu können. Gibt es denn ein nassgeeignetes Gerät mit Schwinanker?

--
Gut rasiert in den Tag starten!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000209
18.04.2017, 19:51 Uhr
kowa1981
registriertes Mitglied


Ich kann dir zwar nicht aus eigener Erfahrung sagen dass die Philips sehr rabiat zu werke gehen aber einige meiner Freunde kamen mit dem Philips nicht klar.
Hatten nämlich Rasierbrand und sonstige Probleme.
Zudem liest man genau von diesen Problem in Kundenbewertungen von Kunden die Philips und Braun im Einsatz haben.

Beim Braun ist das völlig anders. Der schneidet mit Scherfolien.
Die Rasur ist sehr sanft und der Braun Serie 7 799cc ist von den Trockenrasierern wohl der am besten bewertete.
Die Serie 9 hingegen haben viele schlechte Bewertungen weil der Kopf zu groß ist und für die tägliche Rasur nicht so gut geeignet sein soll wie der Serie 7.
Nur bei längerem Barthaar soll der Serie 9 besser durchs Haar kommen.
Allerdings ist es wohl echt schwer mit dem dicken Kopf unter der Nase zu rasieren.

Ich kann dir sagen dass der Serie 7 in Verbindung mit dem Labseries EPS bei mir echt gut funktioniert hat. Hatte ihn auf niedrigster Scherstufe und die Rasur war schon echt gut und fast so glatt wie bei einer Nassrasur aber die Probleme mit den eingewachsenen Haaren war halt schon extrem.

Die Scherfolie kommt aber auch durch extrem dickes haar sehr gut wie viele berichten. Allerdings nutzt sich der Kopf sehr schnell ab.
Bei Amazon kostet ein neuer Kopf um die 37€.
Ich musste meinen ca alle 6-8 Monate tauschen weil er dann schon ganz schön gezogen hat und die Rasur nicht mehr Sanft war.

Und zum Thema Akku.
Der Braun Akku hält ewig.
Hab ihn in 10 Tagen nicht leer bekommen.
Zudem ist die Reinigungsstation echt klasse.
Man sollte aber wie schon gesagt vor dem Reinigen am besten den Kopf einmal unter Wasser abspülen weil sonst die Kartusche sehr schnell zusift und man die Kartusche öfter wechseln muss. Ist halt nicht grade günstig.

Übrigens bei sehr weichem Barthaar funktionieren Trockenrasierer deutlich schlechter. Zumindest die Scherfolienrasierer wie Braun.

--
Rockwell 6S, Mühle R89 Grande; ASP, GSB, Feather; Semogue SOC 2 Band, Maggard SYN24, Da Vinci Uomo 25mm; SoapCommander, ToOBS, Proraso; SV Shaving Grail Bowl, Mühle Porzellanschüssel; Pinaud, Dapper Dan, Lucky Tiger usw.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000210
18.04.2017, 22:00 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


Wenn man den richtigen Elektrorasierer hat, dann ist er auch leistungsfähig genug.

https://preisvergleich.check24.de/rasierer/panasonic-es-l...

Diesen habe ich. Er ist sehr leise, super gründlich und kommt mit jedem Bartwuchs zurecht.
Ich hatte auch schon einen mit rotierenden Köpfen von Philips, aber der war nicht sanft und gründlich genug.
Auch mein Bodygroomer von Philips läuft mit einer Scherfolie. Ich bin damit schon seit Jahren sehr zufrieden!

--
Mühle R220/R89 Grande ASP, Kai Mühle, Maggard, Semogue, Shavemac SWK Classic Mug
Englische RC, Caties Bubbles, Dr. Jon, Soap Commander Thayers, Nivea, Old Spice, Proraso, Wilkinson

Diese Nachricht wurde am 18.04.2017 um 22:01 Uhr von Rinox editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000211
19.04.2017, 01:16 Uhr
kowa1981
registriertes Mitglied


@Rinox
Hier wurder der LT71 mit dem 799cc verglichen:
"www.youtube.com/watch?v=-fB9HS9JLjY"

--
Rockwell 6S, Mühle R89 Grande; ASP, GSB, Feather; Semogue SOC 2 Band, Maggard SYN24, Da Vinci Uomo 25mm; SoapCommander, ToOBS, Proraso; SV Shaving Grail Bowl, Mühle Porzellanschüssel; Pinaud, Dapper Dan, Lucky Tiger usw.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000212
19.04.2017, 08:49 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


Sehr gutes Vergleichsvideo! Mein Panasonic ist grau und hat keine Reinigungsstation dabei gehabt.
Dafür hat er nur ca. 70€ gekostet Die Reinigungsstation hätte ich bei dem Lärm vermutlich morgens aus dem Fenster geworfen

--
Mühle R220/R89 Grande ASP, Kai Mühle, Maggard, Semogue, Shavemac SWK Classic Mug
Englische RC, Caties Bubbles, Dr. Jon, Soap Commander Thayers, Nivea, Old Spice, Proraso, Wilkinson
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000213
19.04.2017, 09:43 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Guten Morgen, die Herren,

ich habe 2 Rasierer von Panasonic, einen neueren Panasonic ES-LV 65 ohne Reinigungsstation, sowie einen schon etwas älteren Panasonic ES 7109 mit Reinigungsstation. Beide E-Rasierer leisten gute Dienste. Beide sind sowohl für Nass-, als auch für Trockenrasur geeignet. Das Rasierergebnis ist bei beiden etwa gleich gut.

Die Reinigungsstation des ES 7109 benutze ich nie. Eine Reinigung erfolgt bei beiden Geräten meistens nur mittels simplem Ausklopfens/Ausblasens/Ausbürstens, sowie alle 10 mal etwa mittels Wassers und Haarshampoos, spezieller Reinigungsbürste, Trockenblasens und Ölens, und ich kann sagen, dass man eine Reinigungsstation an sich gar nicht braucht. Außer man ist faul.

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000214
19.04.2017, 10:51 Uhr
kowa1981
registriertes Mitglied


Ja das Video ist jetzt nicht der Hit aber so kann man sich beide Systeme schon mal anschauen.

Der Lärm ist jetzt nicht wirklich schlimm zumal man ja das Bad verlässt wenn man fertig ist und den Reinigungsvorgang einfach startet. Hört sich im Prinzip so an als ob man den Rasieren einschaltet und unter Wasser spült.

Der Vorteil ist ganz klar das alles gereinigt wird und bei der nächsten Anwendung frisch riecht.

Wie schon gesagt nur unter Wasser den Kopf ausspülen hat bei mir Hautreizungen verursacht.

--
Rockwell 6S, Mühle R89 Grande; ASP, GSB, Feather; Semogue SOC 2 Band, Maggard SYN24, Da Vinci Uomo 25mm; SoapCommander, ToOBS, Proraso; SV Shaving Grail Bowl, Mühle Porzellanschüssel; Pinaud, Dapper Dan, Lucky Tiger usw.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000215
20.04.2017, 08:18 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


kowa1981 schrieb:

Zitat:
...
Wie schon gesagt nur unter Wasser den Kopf ausspülen hat bei mir Hautreizungen verursacht.

Hallo kowa1981, guten Morgen,

vielleicht änderst du dein Rasierverhalten* unterbewußt, und gönnst dir mehr Zeit, wenn der Rasierer "so frisch" von der Reinigungsstation kommt, als wenn Du nur (kurz) spülst und vom Gefühl her die Rasur zur Nebensächlichkeit wird, also mit anderen Worten, ich bezweifle ehrlich gesagt, daß das (Nur)-Spülen mit klarem Wasser der Grund für die Hautreizungen ist. Was sollte das Nur-Spülen negatives bewirken?

(*man soll den E-Rasierer möglichst senkrecht auf der Haut führen, die Haut mit der anderen Hand spannen und gegen den Strich ziehen, aber mit wenig Druck arbeiten. Bewusste Bewegungen. Ein schnelles Hin-und-Her-Gewitsche, wie das oft beschrieben wird, mag der E-Rasierer überhaupt nicht. Übrigens: Pre-Elektrik-Shave schadet nicht.).

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)

Diese Nachricht wurde am 20.04.2017 um 08:30 Uhr von CaptnAhab editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000216
20.04.2017, 11:43 Uhr
kowa1981
registriertes Mitglied


Ich hab damals keine Wissenschaft daraus gemacht. Hab mein Labs drauf gemacht und rasiert. Hab am Hals sehr viele verwirblungen wo ich eh oft Kreuz und quer drüber musste.

Hab mich täglich mit dem teil rasiert und keine Probleme gehabt.
Im Urlaub an der Nordsee fingen die Probleme an weil die Station nicht dabei hatte. Dachte wie gesagt erst es lag am Wasser dort. Zuhause hatte ich das dann ohne Station mehrmals ausprobiert und einmal ca 4tage odrr so weil ich keine Kartusche da hatte. Gleiches Ergebnis wie an der Nordsee.

Früher hab ich mir übrigens nie Zeit bei der Rasur gelassen. Vor allem wenn ich spät dran war. Hab nur drauf geachtet das es gründlich war und ich nirgends was übersehen habe. Das ging eigentlich ganz gut wie gesagt mit Station.

--
Rockwell 6S, Mühle R89 Grande; ASP, GSB, Feather; Semogue SOC 2 Band, Maggard SYN24, Da Vinci Uomo 25mm; SoapCommander, ToOBS, Proraso; SV Shaving Grail Bowl, Mühle Porzellanschüssel; Pinaud, Dapper Dan, Lucky Tiger usw.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000217
21.04.2017, 10:35 Uhr
Zockerherz
registriertes Mitglied


Messerhobler schrieb:

Zitat:
Das ist mal eine wirklich weiterführende und nachvollziehbare Antwort. Das werde ich ggf. mal so probieren. Ich komme aus einer Zeit, da hieß es, Elektrorasur muss trocken sein, die Haut muss trocken sein. Das dem mit den neuen Geräten nicht mehr so ist, leuchtet mir ein. Trotzdem vermisse ich den Schwinganker. Die heutigen Geräte mit ihren Akkus sind einfach bei weitem nicht leistungsfähig genug, um bei meinem Bart viel ausrichten zu können. Gibt es denn ein nassgeeignetes Gerät mit Schwinanker?

Ich kenne auch noch den Wortlaut Strom und Wasser verträgt sich nicht
Das ist wohl auch der Grund warum du alle Geräte nicht mit Kabel betreiben kannst, sondern nur per Akku und dann separat trocken laden. Ob es gute Geräte mit Schwinanker gibt kann ich dir leider nicht sagen, die erfordern doch Netzbetrieb oder? Dann vermutlich nicht.

Ich fürchte, du musst einfach mal versuchen mit was du klar kommst. Leider ist das mit den E Rasierern ebenso wie mit den Messern, Shavette, Hobeln, etc.

Kowa hatte ja geschrieben, dass er und seine Bekannten nicht mit den Philipps Rotationsrasierern klarkommen. Genau so geht es mir mit den Rasierern von Braun und habe keine Probleme mit Philips.

Hier muss ich aber auch gestehen, das ich den Philipps S9711 habe, der nicht gerade erschwinglich ist. Wenn dann noch alle 2 Jahre die Scherköpfe für gut 60 € getauscht werden müssen ist die klassische Nassrasur definitiv am günstigsten!


Ach ja: Ich reinige jeden Tag indem ich den Kopf ausspüle und einmal in der Woche zum Aufladen in die Station und Reinigung mit der Flüssigkeit.
Keine Probleme mit Rasuerbrand und Co.

Da ich wie geschrieben eh mit Pinsel und Seife Schaum erzeuge kann sich dank des alkalischen Milliues vermutlich eh nichts an Bakterien festsetzen

--
Alles nur kein Systemrasiererdingenskirchens.

Diese Nachricht wurde am 21.04.2017 um 10:38 Uhr von Zockerherz editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000218
21.04.2017, 11:55 Uhr
kowa1981
registriertes Mitglied


@Zockerherz
Wo hab ich geschrieben das ich mit dem Philips nicht klar gekommen bin?
Ich hatte nie einen weil ich im Netz in Foren und bei Amazon viele Rezensionen gelesen habe wo immer wieder von Leute die beide Marken hatten gesagt wurde dass der Philips sehr rabiat zu werke geht und einige hatten deutlich größere Probleme ein gleichmäßiges Rasurbild hinzubekommen.

Mein Schwiegervater und paar Kollegen hatten sich vor einiger Zeit auch Philips Rasierer aus der hochwertigen Serie gekauft und alle waren mit dem Ergebnis nicht zufrieden.

Wie gesagt ist nicht meine eigene Erfahrung da ich mir den Braun Serie 7 mit Station geholt habe und damit soweit zufrieden war.
Man merkt halt nach einigen Monaten das der Kopf einfach mehr zieht als schneidet aber laut einigen Rezensionen hat der Kopf bei anderen scheinbar länger als 1 Jahr gehalten. Bei mir waren es ca 6-8 Monate als es unangenehm wurde und die Rasur deutlich länger dauerte.

Bis auf die deutlich vermehrten eingewachsenen Haare war ich mit dem Teil sehr zufrieden. Eine Zeitersparnis gegenüber der Nassrasur hatte ich jetzt allerdings nicht wirklich. Vielleicht etwas schneller aber morgens weniger rum gefummel. Preshave drauf und kurze Zeit später los rasieren und dann unter Wasser kurz die Stoppeln entfernen und ab in die Station. Für mich war allerdings der Aspekt wichtig das es keine Hautprobleme gegeben hat und die Rasur gleichmäßig glatt wurde.

Die Haare sind halt deutlich schneller nachgewachsen als bei einer Nassrasur aber mir hat es für den Tag gereicht.

--
Rockwell 6S, Mühle R89 Grande; ASP, GSB, Feather; Semogue SOC 2 Band, Maggard SYN24, Da Vinci Uomo 25mm; SoapCommander, ToOBS, Proraso; SV Shaving Grail Bowl, Mühle Porzellanschüssel; Pinaud, Dapper Dan, Lucky Tiger usw.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000219
21.04.2017, 17:20 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Äh, was ist denn jetzt wirklich der Vorteil von Elektrofräsen?

Ich hab alles probiert und war schlechter und langsamer rasiert.

Agressiver Hobel (37c, Mühle R41, Futur), dazu Feather oder Astra SP, gleich gegen den Strich schlägt alles um Längen.

OK, nicht jedermanns Sache.

Diese Nachricht wurde am 21.04.2017 um 17:21 Uhr von Jones editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000220
22.04.2017, 16:09 Uhr
Zockerherz
registriertes Mitglied


kowa1981 schrieb:

Zitat:
@Zockerherz
Wo hab ich geschrieben das ich mit dem Philips nicht klar gekommen bin?

Bitte entschuldige, ich habe das "nicht" überlesen bei deinem Absatz mit den "eigenen Erfahrungen" weiter oben. Ich wollte dir nichts unterstellen Da habe ich schon eine Brille und les immer noch nicht richtig.

Wie gesagt, hatte einen Braun Series 5 und mit dem hatte ich Hautrötungen und war auch eher mit der Rasur unzufrieden, da Sie bei mir ungründlich war.

Im übrigen kann ich den rabiaten Philips bestätigen, aber nur bei der Trockenrasur, die ich nur einmal testweise gemacht habe. Mit Seife geht das alles wunderbar und gründlich. Selbe Zeit wie mit dem Hobel in 3 Durchgängen dafür gründlicher und schonender wie mit dem Hobel und nahezu ebenso nachhaltig wegen der Rasierseife.

--
Alles nur kein Systemrasiererdingenskirchens.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000221
22.04.2017, 16:31 Uhr
kowa1981
registriertes Mitglied


Kein Problem Zockerherz.
War ein bisschen blöd von mir formuliert.

Der Serie 5 und 7 müssten glaube ich ziemlich gleich sein.
Hatte deiner eine Höhenverstellung bzw. verschiedene Stufen zum Einstellen? Also Hautrötungen oder sowas hatte ich nur als ich am Anfang zu fest drüber gerieben habe.
Im Prinzip muss man die Haut auch immer so wie bei der Nassrasur versuchen zu spannen. Damit ging es bei mir super.
Und gründlich wie gesagt war es auch. Fast Nassrasurqualität allerdings nur mit dem besagten Preshave.

Ich muss mal meinen Kollegen bescheid geben dass die das Teil mal mit Seife ausprobieren sollen.
Vielleicht gefällt es dann besser.

--
Rockwell 6S, Mühle R89 Grande; ASP, GSB, Feather; Semogue SOC 2 Band, Maggard SYN24, Da Vinci Uomo 25mm; SoapCommander, ToOBS, Proraso; SV Shaving Grail Bowl, Mühle Porzellanschüssel; Pinaud, Dapper Dan, Lucky Tiger usw.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] -9-     [ sonstiges Rasierzubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)