NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Valobra - Crema di sapona oder Cella Rasierseife Crema Sapone » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
18.02.2015, 17:30 Uhr
Niklas434
registriertes Mitglied


Hallo bin auf der Suche nach neuer software.


Habe 2 Italienische Seifen gefunden die mein interesse geweckt haben.

Welche seife ist im bezug auf gleitfähigkeit und pflegeeigenschaften besser.


Hat jemand schon beide seifen gehabt und kann die erfahrungen posten ?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
18.02.2015, 17:34 Uhr
Katerchen
registriertes Mitglied


Niklas434 schrieb:

Zitat:
Hallo bin auf der Suche nach neuer software.


Habe 2 Italienische Seifen gefunden die mein interesse geweckt haben.

Welche seife ist im bezug auf gleitfähigkeit und pflegeeigenschaften besser.


Hat jemand schon beide seifen gehabt und kann die erfahrungen posten ?

Also die Valobra-Mandel sucht wenn es um die Gleiteigenschaften geht wirklich ihresgleichen, in diesem Punkt kommt eine Calani-RS auch nur schwer hinterher (bis auf die Dubai die gleichauf), die Pflegeeigenschaften sind akzeptabel und lassen nicht viel zu wünschen übrig.


Die "Cella" kenne ich nicht, und höre erst zum ersten Mal von ihr.




Schöne Grüße

--
Mühle SP Dachs 21mm Sedef Shavette&Parker 31R mit Wüsteneisenholzheften, "Portmonnaie-Shavette", Friodur RF; F.C Burgvogel mit York-Gum Schalen; G&Fürsthoff Butterf., Merkur 23C, W. Classic; Feather, ASP, Derby; Olivia Scuttle; Calani Havana C./Dubai, Valobra Menthol; Irgendwas findet sich immer (Armani Prive - Oud Royal)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
18.02.2015, 17:47 Uhr
~Inselgrün
Gast


Die Valobra ist einen Tick besser, die Cella ist deutlich günstiger, aber auch etwas "künstlicher". Sind beides sehr gute Seifen. Frag mal, ob Dir jemand von beiden eine Probe schickt (ich habe beide nicht mehr, aber beide in guter Erinnerung). Bei der Cella hat man allerdings einen typischen Mandel-Marzipanduft, wie er bei vielen Italienerinnen üblich ist. Mag man den nicht, kann man zur Valobra Menthol greifen, sollte aber keine allzu starke Kühlwirkung erwarten. Cella ist ein einfaches Barbiersprodukt, Valobra ein hochwertigeres.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
18.02.2015, 19:31 Uhr
quering
registriertes Mitglied


Ich besitze beide Seifen und kann nichts negatives über sie sagen. Mit beiden lässt sich einfach ordentlicher Schaum produzieren,
welcher problemlos die Rasurzeit übersteht. Einzig den Geruch der Valobra fand ich etwas zu kräftig (Marzipan).
Wenn du nach italienischen Rasierseifen suchst, kann ich dir die rote Proraso empfehlen. Sie produziert ebenfalls ordentlichen
Schaum und fettet stark nach. Den Geruch kann ich nicht beschreiben (süßlich?). Vielleicht hilft dir der Thread weiter (Link).

Diese Nachricht wurde am 18.02.2015 um 19:31 Uhr von quering editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
18.02.2015, 19:49 Uhr
~Don Esteban
Gast


Guten Abend, die Herren,

in meinem Rasierseifenbestand habe ich sowohl die Valobra Mandel als auch die Cella Mandorla.
Die Valobra würde ich auch von der Qualität ganz oben ansiedeln, wenngleich die Cella auch nicht schlechter ist. Der Unterschied zwischen den beiden Seifen ist ziemlich gering.
Gemeinsam haben beide sehr reizarme Inhaltsstoffe, sehr gute Gleiteigenschaften und lassen sich auch sehr gut aufschäumen.
Der Mandel- und Marzipangeruch ist sicher Geschmackssache.
Wer damit zurecht kommt, macht mit beiden Seifen keinen Fehlgriff.

Gruß
Stefan.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
18.02.2015, 22:39 Uhr
Tempeltom
registriertes Mitglied


Von den Rasureigenschaften sind beide gleichauf.
Im Duft jedoch sehr unterschiedlich.
Während die Valobra eine edle aber intensive Marzipan-/Mandelnote verströmt, riecht die Cella für mich doch sehr billig, künstlich.
Aber irgendwo muss sich der Preisunterschied ja bemerkbar machen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
18.02.2015, 22:49 Uhr
Niklas434
registriertes Mitglied


So ich hab beide bestellt, plus eine Tabac RS (finde den Tiegel echt schick).


Die rote Proraso hab ich sogar ! Den Geruch mag ich Persönlich nach dem die Gleiteigenschaften der Grünen binnen 3 Monaten rapide nachgelassen haben, von sehr gut bis dosenschaum nivau nehme ich von der Firma erstmal abstand.


Die Speick war eigentlich eine Notlösung, weil ich mal wieder eine gute und voreindingen auch Gründliche Rasur wollte und das hat sie echt gut hinbekommen. Der Händler dambiro hat sich mit dem Versand Zeit gelassen.


Bin ehrlich gesagt am überlegen die Annahme des Paketes zu verweigern weil ich wieder das Gefühl das aller ergibigkeit zum trotzt die RS wieder massiv an guten eigenschaften einbüsen wird. Und bei Cremes habe ich das noch nie erlebt.

Diese Nachricht wurde am 19.02.2015 um 00:56 Uhr von Niklas434 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
19.02.2015, 12:46 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Ich habe zwei persönliche Angriffe und eine Reaktion auf dieselben entfernt. Wenn ein User euch gegen den Strich geht, ist das noch lange kein Grund, persönlich und beleidigend zu werden oder in Andeutung auch noch gegen andere, an dieser Diskussion unbeteiligte User nachzutreten.
Wenn ihr nicht sachlich und on-topic antworten könnt, dann lasst es bleiben oder nutzt PM. Danke für das Verständnis.

@Niklas434: Das Phänomen, das eine Rasierseife durch Gebrauch ihre Gleiteigenschaft verlieren soll, wird dir hier vermutlich niemand bestätigen können. Wie soll das auch gehen? ICh nehme mal an, dass dich da der subjektive Eindruck trügt, das kann ja passieren.

Und: ob du etwas bestellen willst oder nicht, solltest du wirklich überlegen BEVOR du eine Bestellung aufgibst.

Gruß
Chris

--
forum-mods@nassrasur.com

Diese Nachricht wurde am 19.02.2015 um 12:57 Uhr von Kurbjuhn editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
19.02.2015, 16:47 Uhr
FirstShaver
registriertes Mitglied


Hallo Niklas434,

ich habe die Valobra Mandel und die Cella - allerdings nicht in Mandel, sondern die Purissima.
Die Cella ist bereits gute 2 Jahre alt und nicht so oft in Gebrauch (weil ich zuviel einkaufe und mich von nix trennen kann). Sie läßt sich aber nach wie vor ganz flugs aufschäumen wie der Teufel. Der Schaum ist stabil, sahnig und die Rasureigenschaften tadellos.
Gleiches kann ich auch von der Valobra Mandel berichten. Die hält nur nicht so lange bei mir, weil ich deren Duft sehr gerne mag und öfters zu dieser Seife greife als zur Cella. Die Einordnung der Valobra in das gehobenere Segment - ggü. der Cella - kann ich so wie es meine Vorredner taten, bestätigen. Der Schaum ist hier wirklich eine Klasse für sich und wer den Duft mag - wie ich - könnte mit so einer Seife schon am Ziel seiner Rasurträume sein.
Nun weiß ich auch nicht, woran Du den Verlust der Gleiteigenschaften bei Seifen gegen Cremes festmachst. Aber ich könnte so etwas nicht berichten. Ich benutze auch Cremes - z. B. die Musgo Real Classic (ein weiterer Traumkanidat, die Speick, Blenheim Bouquet - kann da aber keinen prägenden Unterschied in Bezug auf Gleiteigenschaften gegen Rasierseifen feststellen. Es gibt bei beiden "Gattungen" für sich gute und schlechte, aber bisher doch losgelöst von der Art (RC oder RS). Da Du die Tabac mitbestellt hast: Die ist auch ganz große Klasse. Ich nutze die als Stick (eben die RS als Stift). Die schäumt super, und die Rasureigenschaften sind auch große Klasse.

Nimm das Paket ruhig an, probiere alle aus und wenn es Dir nicht zusagt, kannst Du das doch in den Mitgleiderhandel geben. Wenn Du den Tabac Duft magst, wirst Du die gar nicht hergeben wollen und die Valobra wird Dich auch begeistern können.
Wenn Du noch andere Seife mit guten Schaumqualitäten und hervorragenden Rasureigenschaften suchst, habe ich sehr gute Erfahrungen mit der Calani Dubai und BayRum gemacht. Das kannst du auch einmal versuchen.
Kannst mal berichten, wie es denn ausgegangen ist.

--
So weit, so glatt
Zuviel zum auflisten ... Es gibt soviel gutes auf der Welt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
19.02.2015, 20:42 Uhr
Niklas434
registriertes Mitglied


Hi FirstShaver,


ich hab mich heute auch mal intensiver mit den Schäumen beschäftigt, mich einfach mal 45 min ins Bad gesetzt und rumprobiert. Ich finde den Schaum bei beiden schon recht ähnlich auf der Hand und beide glitten super. Bloß mit der Proraso bekomme ich es immer noch nicht hin.

Aber der Geruch der Valbora da sprichst du was an, ich mag zwar Marzipan aber das mir irgendwie zuviel des guten. Klar darf sie die Tage auch mal ins Gesicht aber ich finde die Cella von der Duftnote deutlich angenehmer.

Auf eine Rasur mit der Tabac freue ich mich auch schon.




Bloß wie lagert ihr im den Kilo-Block Cella Seife? Im Nachbarforum hat einer die gute alte Tupperdose ins Spiel gebracht. Finde die Idee gar nicht so schlecht.

Diese Nachricht wurde am 19.02.2015 um 20:45 Uhr von Niklas434 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
19.02.2015, 21:22 Uhr
...III...
registriertes Mitglied


Hallo, Niklas434,

der Geruch der Valobra wird nach einiger Zeit weniger intensiv, wenn Du die Seife in einer offenen Dose lagerst. Nach einem Jahr ist meine Valobra fast zu Ende und riecht kaum noch.

Ich fand den Geruch nicht so aufdringlich, deswegen meine nächste Valobra werde ich dicht verschließen, denn auf so eine unkomlizierte, ergibige Seife möchte ich nicht verzichten.

Einen Kiloblock lagern? Weiche Seifen sollte man nicht unbedingt ein paar Jahre lagern, die sind etwas empfindlicher als Hartseifen. Kann man natürlich in dichten Dosen tun, doch mir wäre der Spareffekt zu gering. Oder einfach einen Sammelkauf starten, und den Block zwischen 4-5 Interessenten teilen. Dann kämen natürlich die Versandkosten dazu.

Diese Nachricht wurde am 19.02.2015 um 21:23 Uhr von ...III... editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
19.02.2015, 23:27 Uhr
FirstShaver
registriertes Mitglied


Boah, einen Kilo-Block. Da habe ich keine Erfahrung, ich kaufe nur kleine Gebinde im Gramm-Bereich.

--
So weit, so glatt
Zuviel zum auflisten ... Es gibt soviel gutes auf der Welt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
19.02.2015, 23:52 Uhr
Niklas434
registriertes Mitglied


Die gibts nur im 1 Kilo Block, zumindest als Seife.


Hab mich vorhin auch Rasiert, eine Hälfte Valbora, die andere Cella. Dank STF ja kein Problem.

Gleit und Pflegeeigenschaften sind bei der Valobra wirklich Top. Die Cella ist schon besser als die Praroso. Kommt aber nicht an die Speick und Valobra ran.

Die Valobra ist so gesehen genial wäre da nicht der Geruch. Ich komme echt nicht mit klar.



Die Tabac scheint auf dem nivau der Cella zu sein. Macht auf der Hand den eindruck, werde sie auf jedenfall nutzen.




Kann einer den Geruch der Valobra Menthol beschreiben (ist der wie bei Proraso) und gibt es von Calani und Co. gute Alternativen die an die Valobra ran kommen ? Ansonsten ist die Speick RC irgendwie immer noch mein Favorit Geruch, Pflege, Gleiteigenschaften passen.

Diese Nachricht wurde am 19.02.2015 um 23:56 Uhr von Niklas434 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
20.02.2015, 00:01 Uhr
Katerchen
registriertes Mitglied


Es stimmt, der extreme Marzipangeruch lässt nach einiger Zeit nach aber wirklich weg ist er eigentlich nie.

Ich bin zwar nicht direkt ein Marzipan-Fan aber wenn ich mich morgens damit rasiere, krieg ich nen richtigen Kohldampf auf einen schönen Marzipancroissant, ja wirklich so lecker duftet die Valobra Mandel

--
Mühle SP Dachs 21mm Sedef Shavette&Parker 31R mit Wüsteneisenholzheften, "Portmonnaie-Shavette", Friodur RF; F.C Burgvogel mit York-Gum Schalen; G&Fürsthoff Butterf., Merkur 23C, W. Classic; Feather, ASP, Derby; Olivia Scuttle; Calani Havana C./Dubai, Valobra Menthol; Irgendwas findet sich immer (Armani Prive - Oud Royal)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
20.02.2015, 00:19 Uhr
Niklas434
registriertes Mitglied


Über Geschmack lässt sich ja Streiten. Mein Fall ist das definitiv nicht, wäre er so dezent wie bei der Cella wäre das okay aber nicht so extrem.


Wie ist die Prep eigentlich ? Auf die warte ich ja noch, war nicht im Paket.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
20.02.2015, 00:26 Uhr
Katerchen
registriertes Mitglied


Ich weiß nicht was du mit Prep meinst (Pre-Shave/Preperation???)
Aber die Valobra Menthol würde ich nicht mit der Proraso vergleichen, bei welcher du einen Kühlschock erleidest


Sie ist insgesamt dezenter, ansonsten ähnelt sie der Mandel-Variante wobei ich sagen würde das die Pflegeeigenschaften bei der Mandel minimal besser sind.


Sind beides top "weiche" Rasierseifen die ich nicht aufwärmen würde weil sie sonst ähnlich einer Butter fast zerlaufen


Nach was suchst du den genau bei den Calani's?
Die Calani's sind alle ungefähr auf dem Niveau der Valobra mit folgenden Unterschieden: Die Gleiteigenschaften empfinde ich nur bei der Dubai als "besser" die anderen Calani's die ich getestet habe sind entweder "gleichauf" oder minimal schlechter.
Dafür find ich jedoch die Pflegewirkung im Vergleich zur Valobra-Mandel besser (wobei man hier Unterscheiden muss, die Menthol würde ich von der Pflege hinter der Mandel sehen).

Vom Duft her sind die Calani's breit gefächert sodass jeder irgendwo seine Sorte bzw. Sorten findet.
Am besten bestellt du dir auf Kathys Homepage einfach ein Satz Rasierseifenproben und schaust welche dir zusagen.
Von der Konsistenz sind sowohl die Valobra als auch die Calani's äußerst feinporig wobei man hier der Classic Havana ein Pünktchen abziehen muss, weil Sie sich von allen Calani's am schlechtesten aufschlagen lässt (versteh mich nicht falsch, selbst die C.Havanna ist eine super Seife, nur nicht ganz so super wie ihre Geschwister ).

Ich glaube die Calani's haben beim Schaum aber eine bessere Standzeit, wobei sowohl die Calani's als auch die Valobra's in diesem Punkt beide in einer ganz anderen Liga spielen als z.B. die Speick.

--
Mühle SP Dachs 21mm Sedef Shavette&Parker 31R mit Wüsteneisenholzheften, "Portmonnaie-Shavette", Friodur RF; F.C Burgvogel mit York-Gum Schalen; G&Fürsthoff Butterf., Merkur 23C, W. Classic; Feather, ASP, Derby; Olivia Scuttle; Calani Havana C./Dubai, Valobra Menthol; Irgendwas findet sich immer (Armani Prive - Oud Royal)

Diese Nachricht wurde am 20.02.2015 um 02:01 Uhr von Katerchen editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
20.02.2015, 00:42 Uhr
Niklas434
registriertes Mitglied


Prep ist wohl eine Seife die für sensible haut gemacht wurde. für 3,99€ hab ich sie mir halt mitbestellt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
20.02.2015, 14:58 Uhr
Niklas434
registriertes Mitglied


Der STF und normale Seifen ich gebs auf. Ich bekomme nie so guten Schaum bei Seifen wie mit meinen richtigen Silberspitz.


Der STF wird mit der Speick RC alledings immer mehr zum allday setup. Wirklich klasse die Rasur.


Was mich bei meiner Bestellung irgendwie beeindruckt, die Tabac seife ist richtig gut. In Verwendung mit den Mühle 21er Silberspitz. Toller Schaum, tolle Gleitfähigkeit. Zudem sehr ergiebig.

Eigentlich mag ich den Tabac duft nicht aber die Seife ist echt klasse, auch der Duft, da sehr dezent daher kommt. Gefällt mir sehr gut.


Habe es heute am Oberkörper ausbprobiert Teils mit dem Tabac, teils mit der Speick im STF. Beides erste sahne.

Diese Nachricht wurde am 20.02.2015 um 14:59 Uhr von Niklas434 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
20.02.2015, 15:41 Uhr
FirstShaver
registriertes Mitglied


Tabac schäume ich auch immer mit einem Mühle Pinsel, allerdings "nur" feines Dachshaar. Und ich schrieb es ja oben, die Tabac ist eine beeindruckende Seife. Habe es hier oft gelesen, immer gedacht, ja - ist schon recht. Aber dan nhabe ich letzten Herbst einfach mal was gekauft, und siehe da, wirklich sehr gut. Mittlerweile wußte ich ja auch, wie so etwas sein muss, wenn es gut ist.

--
So weit, so glatt
Zuviel zum auflisten ... Es gibt soviel gutes auf der Welt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
20.02.2015, 15:57 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


Ich schäume mit dem STF ALLE Seifen zu sahnig schlotzigem Schaum. Direkt im Gesicht und im Mug, ganz nach Lust und Laune.
Tipp: Die Seife mit heißem Wasser 2-3 Minuten (z.B. während des Zähneputzens) vorwässern. Dieses Wasser komplett weggießen und mit dem gut ausgeschlagenen STF auf die feuchte, angeweichte Seife. 15 Sekunden darauf kreisen lassen. Dann in Mug oder angefeuchteten Gesicht aufschäumen.
Klappt IMMER.

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
21.02.2015, 17:36 Uhr
Niklas434
registriertes Mitglied


Hallo Robert,


das hat richtig gut geklappt. Schöner sahniger Schaum. Wobei das mit den 25er STF deutlich besser klappt.

Echt ne klasse seife die Tabac. Da ich aber eh im Gesicht aufschäume werde ich auch mal den Stick probieren. Ist der durchdachteste den es auf den Markt gibt.

Diese Nachricht wurde am 21.02.2015 um 17:41 Uhr von Niklas434 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
21.02.2015, 22:34 Uhr
Pirx
registriertes Mitglied


Niklas434 schrieb:

Zitat:
Echt ne klasse seife die Tabac...



Schönes Wochenende!

Pirx

--
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (W. Busch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
14.03.2015, 22:16 Uhr
~Inselgrün
Gast


Hatte sie schon lange nicht mehr, die Valobra - und dank eines freundlichen Forenmitglieds vor kurzem ertauscht. Sie schäumt hervorragend.

Tadellose Eigenschaften, vielleicht nicht ganz so fett wie andere, daher Nachbehandlung nötig.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
15.03.2015, 04:26 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Tabac - Valobra

Moin Moin .
Dank einer Probe nicht nur Eines lieben Forenten kam & komme auch ich in den Genuss die "Valobra Mandel" und die "Cella ....." auszuprobieren bzw. zu nutzen *dauemnhoch*.
Beide Rasierseifen sind für mich Ebenbürtig Was die Aufschäum - und Rasiereigenschaften anbelangt = Top .
Lediglich der Geruch der "Cella ..." unterscheidet sich von den ansonsten paar mir bekannten italienischen Mandel - Rasierseifen dahingehend das bei ihr für mich eine "Kirsch - Zusatzduftnote" doch sehr Dominant hervor sticht - Was aber für mich nicht Negativ ist.

Beides sind für mich erstklassige Rasierseifen mit einer sehr überschaubaren Zutatenlist - zudem quasi "Narrensicher" im Gebrauch .

Von meiner Seite aus für Beide eine klare Kaufempfehlung *daumenhoch*.

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
09.12.2016, 23:34 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Ich grabe mal einen alten Thread wieder aus und hole ihn nach oben.

Heute brachte mir der freundliche DHL-Mensch ein Päckchen von Roberto D'Ambrosio AKA Dambiro, dem allseits bekannten Spezialisten für italienische Kosmetik- und Rasurprodukte.

Inhalt: 1 Schachtel á 150 g Valobra Crema di Sapone purissima Mandorla und 1 Tiegel á 150 g Cella Crema Da Barba All'Olio di Mandorla Classica Dal 1899

Auch wenn ich mich heute Morgen natürlich schon rasiert hatte, war ich doch sehr neugierig, wie sich die beiden Seifen olfaktorisch und beim Aufschäumen in der Hand zeigen.

Doch zunächst befreite ich die Valobra aus ihrem Pappkarton und der Plastikfolie und topfte sie in einen Kunststofftiegel mit Schraubdeckel um. Dank der sehr weichen Konsistenz, eher einer Paste als einer Seife ähnlich, war das eine Sache weniger Sekunden. Dabei verströmte die Seife einen unglaublich intensiven, aber natürlichen Geruch nach Süß- und Bittermandel, so dass ich spontan glaubte, im Marzipanhimmel gelandet zu sein. Als Marzipanliebhaber hatte ich Mühe, mir nicht gleich ein Stück dieser weißen Masse in den Mund zu stecken.

Auch die Cella verströmte beim Öffnen des Tiegels einen Marzipan ähnlichen Geruch, doch war er weder so intensiv noch wirkte er so natürlich wie der der Valobra, sondern eher wie durch Dr. Oetker Bittermandelaroma nachträglich hinzugefügt. Dafür ist die Cella eine Seife mit reichlich Talg, was wiederum für sie spricht, denn wenn ich etwas nicht gebrauchen kann, dann ist es eine fettreduzierte Rasierseife.

Olfaktorisch steht es damit 2:0 für die Valobra, mit einem profanen 1:0 wäre der "Geruchsvorsprung" der Genueser Rasierseife vor der aus Mailand nicht adäquat zum Ausdruck gebracht. Der etwa 50%ige Mehrpreis ggü. der Cella macht sich bei der Valobra durch einen besseren und natürlicheren Geruch auf jeden Fall bemerkbar.

Doch wie machen sich die beiden Seifen beim Aufschäumen in der Hand?

Flugs nahm ich den bewährten Mühle Silberspitz zur Hand, feuchtete ihn gut durch und ging mit dem Pinsel einmal kurz in den Cella-Tiegel. Dabei stellte ich fest, dass die Cella entgegen ihrer Bezeichnung keine Rasiercreme ist, sondern eher eine sehr weiche Seife oder Paste. Den mit etwas Cella-Paste versehenen Pinsel mit etwas warmem Wasser beträufeln und los ging's mit dem Aufschäumen. Die Schaumerzeugung ging mit der Cella sehr unkompliziert von der Hand, ein paar Tröpfchen Wasser noch und schon ergab sich ein wunderbar sahniger, schlotziger Schaum, der sehr zart nach Mandel und recht deutlich nach Seife roch und sich fantastisch auf der Haut anfühlte. Hervorragend!

Nun war ich gespannt, ob die Valobra dies noch übertreffen würde. Also rasch den Pinsel gründlich ausgewaschen und leicht ausgeschlagen.

Mit dem feuchten Pinsel ging ich nunmehr einmal kurz in den Tiegel mit der Valobra und nahm etwa die gleiche Menge an Seifenpaste auf wie bei der Cella, zumal sich beide Seifen in der Konsistenz sehr ähnlich sind. Den mit Valobra versehenen Pinsel einmal mit etwas warmem Wasser beträufeln und schon ging's ans Aufschäumen in der Hand. Auch hier war die Schaumerzeugung recht unkompliziert, allerdings scheint die Valobra eine kleine Diva zu sein, wenn's ums Wasser geht. Während die Cella als typische Talgseife ein paar Tropfen zuviel nicht krumm nahm, mochte die rein pflanzliche Valobra dies offenbar nicht und bestrafte selbst ein bisschen zuviel Wasser durch ein recht unmittelbares Pappig-werden des Schaums. Andererseits war das nichts, was man nicht durch Zugabe einer winzigen Menge Seifenpaste wieder in Ordnung bringen konnte. Am Ende hatte ich auch mit der Valobra einen wunderbar gleichmäßigen, feinporigen, sahnig-schlotzigen Schaum, der im Gegensatz zur Cella nur sehr dezent nach Seife roch, aber umso intensiver nach Mandel. Das Hautgefühl war noch etwas besser als bei der Cella. Ob es eine weitere Seife gibt, die das übertreffen kann, weiß ich nicht, habe aber meine Zweifel.

Auch den In-der-Hand-aufschäumen-Test gewinnt die Valobra gegen die Cella, allerdings nicht ganz so deutlich. In Geruch und Hautgefühl gewinnt der Kandidat aus Genua, doch in Punkto unkomplizierte Schaumgenerierung hat die Cremeseife aus Norditalien die Nase vorn, also ein 2:1 für die Seifenfabrik Virgilio Valobra.

Nun bin ich sehr gespannt, wie der wichtigste Vergleich, nämlich der der praktischen Rasureigenschaften, ausgeht. Ich werde berichten.

--
Ahoi von Captain Greybeard
Rhinelander - There can be only one!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  

NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)