NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Eiskaltes Wasser zur Rasur? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
10.09.2009, 16:06 Uhr
Mochen
registriertes Mitglied


Hey!

Gestern hatte ich eine interessante Unterhaltung mit einem befreundeten Japaner zum Thema Nassrasur:

Er vertrat die Meinung (so sei es auch in Japan üblich - kann ich allerdings nicht beurteilen, da ich noch nicht dort war), dass die beste Möglichkeit, um Reizungen bei der Rasur vorzubeugen, das Verwenden von eiskaltem Wasser sei. Dazu möchte ich mal meine Erfahrung schildern.

Sein Vorgehen sei demnach so: Gesicht eiskalt abwaschen, dann Rasierschaum mit kaltem Wasser aufschlagen, einweichen lassen. Dann normal Rasieren, während man den Rasierer unter kaltem Wasser abspült. Anschließend das Gesicht wieder eiskalt abwaschen, AS + Creme verwenden und fertig.

Ich habe mich bisher immer so annähernd an das hier beschriebene Volle Programm gehalten, so wie ich das von meinem Vater und Opa gelernt hatte...allerdings hab ichs dann heute mal mit dem Eiswasser ausprobiert.

Das Ganze ist morgens sehr erfrischend, allerdings nichts für Leute, die sich abends rasieren wollen , wach ist man danach auf jeden Fall.
Schaum aufschlagen war natürlich etwas schwieriger und die Einweichwirkung ist auch geringer.

Allerdings stimmte es bei mir tatsächlich: Keinerlei Hautreizungen und eine samtglatte, nicht abgeleckt glänzende Haut nach der Rasur. Dafür allerdings nicht so gründlich, da die Haare nicht, wie beim warmen Wasser, aus der Haut kommen.


Was meint ihr dazu? Ich habe natürlich keine Langzeiterfahrung damit, aber was ist besser? Warmes oder kaltes Wasser? Beides scheint zu funktionieren...

Diese Nachricht wurde am 10.09.2009 um 16:07 Uhr von Mochen editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
10.09.2009, 17:03 Uhr
Forumposter
registriertes Mitglied


Ich war in China und die sind sogar der Meinung, Rasierschaum sei überflüssig. Hat gut geschmerzt, als die mich rasiert haben.

Japaner haben ebenfalls geringen Bartwuchs. Die können den mit dem Löffel abkratzen oder halt kaltes Wasser benutzen.

Heißes Wasser öffnet die Poren und lässt das Barthaar weiter rauskommen, NACH der Rasur wird das kalte Wasser benutzt um den Vorgang umzukehren.

--
Dovo 5/8 halbhohl, Feather Artist Club RG 25er Bock Trio3 von Oscar viele ToOBS Sandalwood/St. James Collection, diverse Olivia ASB, Speick ASL/ASB, Tüff (sensitiv), Proraso, Trumper Coral Skin Food
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
10.09.2009, 17:09 Uhr
Hobel_Heini
registriertes Mitglied


Japanische Bärte sind vermutlich anders. Ich könnte mir vorstellen, dass der Bartwuchs eines Asiaten nicht so stark ist, wie der eines, anthropologisch ausgedrückt, kaukasischen Typs.
Ich jedenfalls hätte ernsthafte Probleme mit dieser Rasurmethode.
Samtglatt? Ist Samt nicht irgendwie haarig?
Ich ziehe a***glatt vor, dann muß ich mich nämlich abends nicht nochmal rasieren, wenn ich aus dem Haus gehe. Was die Reizungen betrifft, so denke ich, dass es wohl eher am Equipment liegt.
Gruß
H_H

--
Bock Silberspitz - Valobra Mandel- Futur - Personna
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
10.09.2009, 17:40 Uhr
Baas vant Spill
Moderator


Beides ist gut, warm und kalt - Aber jedes zu seiner Zeit!

Warmes wasser grundsätzlich bei der Vorbereitung und auch während der Rasur, um mal kurz das Gesicht abzuspülen. Da komm ich mit kaltem Wasser auch nicht so gut zurecht.

Nach der Rasur darf es aber gerne eiskalt sein. Gestern morgen in einem dänischen Hotel war das wirklich gut - Wirklich schön heißes Wasser und anschließend genial eiskalt aus dem Hahn
Ich denke, so eine kalte Gesichtsdusche trägt zur Beruhigung der Haut ebensoviel bei wie ein gutes AS.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
10.09.2009, 18:22 Uhr
Hobel_Heini
registriertes Mitglied


Ich denke, so eine kalte Gesichtsdusche trägt zur Beruhigung der Haut ebensoviel bei wie ein gutes AS.
Das ist auch meine Meinung. Ohne das abschließende kalte Wasser fühlt sich meine Haut nach der Rasur gespannt und gereizt an trotz AS. Aber beim Rasieren muß der Schaum warm sein, kalten Schaum empfinde ich als unangenehm, und die Rasur wirkt irgendwie unsauber. Ich habs notgedrungen mal ausprobiert, als mein Warmwasserboiler kaputt war. Wiederholen möchte ich das nicht.
Gruß
H_H

--
Bock Silberspitz - Valobra Mandel- Futur - Personna
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
11.09.2009, 09:46 Uhr
Markusdergraf
registriertes Mitglied


Eisklat rasiert habe ich mich im Oktober 2002 im Waschraum des Campingplatz am Hockenheimring.Das war sehr erfrischend,hat aber absolut keinen Spaß gemacht.

--
Das Schicksal setzt den

an.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
11.09.2009, 09:58 Uhr
Platzger
registriertes Mitglied


wir hatten gerade 3 Tage kein warmes Wasser im Haus. Duschen ging ja noch....... Aber die Rasur war eine Katastrophe, beim zweiten Mal holte ich den Wasserkocher raus.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
11.09.2009, 11:37 Uhr
steelbutt
registriertes Mitglied


Bedingt durch den Urlaub auf einem sehr einfachen Campingplatz habe ich kürzlich auch mal eine Phase der Kaltwasserrasur eingelegt. Ich habe den Schaum gründlich einwirken lassen und mich bemüht mit möglichst wenigen Zügen auszukommen. Wirklich angenehm war das nicht, so dass ich mich nur alle 2-3 Tage rasiert habe.

steelbutt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
11.09.2009, 15:12 Uhr
Paysbas
registriertes Mitglied


Baas vant Spill schrieb:

Zitat:
Beides ist gut, warm und kalt - Aber jedes zu seiner Zeit!

Warmes wasser grundsätzlich bei der Vorbereitung und auch während der Rasur, um mal kurz das Gesicht abzuspülen. Da komm ich mit kaltem Wasser auch nicht so gut zurecht.

Nach der Rasur darf es aber gerne eiskalt sein. Gestern morgen in einem dänischen Hotel war das wirklich gut - Wirklich schön heißes Wasser und anschließend genial eiskalt aus dem Hahn
Ich denke, so eine kalte Gesichtsdusche trägt zur Beruhigung der Haut ebensoviel bei wie ein gutes AS.

Hallo Baas vant Spill,

bin zu 100% deiner Meinung. Allerdings, wenn es kein warmes Wasser gibt, geht es mit kaltem Wasser schon sehr gut. Nicht so gründlich, aber trotzdem sanft.

--
Herzliche Grüße aus dem Emsland
Paysbas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
12.09.2009, 09:26 Uhr
uncleshiva
registriertes Mitglied


heißes wasser für schaum und rasur, eiskaltes wasser danach. auch super ist es, nach der rasur das gesicht mit einem eiswürfel abzureiben. äußerst erfrischend, und die haut ist nach meiner erfahrung deutlich weniger strapaziert.

--
In der Ewigkeit aber, siehst du, gibt es keine Zeit; die Ewigkeit ist bloß ein Augenblick, gerade lang genug für einen Spaß
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
12.09.2009, 13:11 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Mochen schrieb:

Zitat:
(...)Gesicht eiskalt abwaschen, dann Rasierschaum mit kaltem Wasser aufschlagen, einweichen lassen. Dann normal Rasieren, während man den Rasierer unter kaltem Wasser abspült. Anschließend das Gesicht wieder eiskalt abwaschen, (...)

Dann lieber die E-Rasur als so ein Kaltwasserprogramm.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
12.09.2009, 22:52 Uhr
Paysbas
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Dann lieber die E-Rasur als so ein Kaltwasserprogramm.

@ dailysoap,

es ist zwar eine Notmaßnahme, aber es funktioniert mit Kaltwasser.

--
Herzliche Grüße aus dem Emsland
Paysbas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
13.09.2009, 14:00 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


@Paysbas:
das will ich natürlich nicht in Abrede stellen. Ich habe lediglich meine sehr subjektive Ansicht vom Stapel gelassen, weil ich als Warmduscher ausgerechnet bei der Nassrasur eine derart konsequente Kaltwasseranwendung für ziemlich schrecklich halte.
Immerhin nach der Sauna stelle ich mich kaltem Wasser sehr gerne, aber nur in diesem Fall.

Diese Nachricht wurde am 13.09.2009 um 14:02 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
13.09.2009, 15:10 Uhr
Paysbas
registriertes Mitglied


@ dailysoap,

ich selber finde auch die Warmwasseranwendung angenehmer, es ist rundum wohl.

--
Herzliche Grüße aus dem Emsland
Paysbas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
02.10.2009, 12:18 Uhr
Mochen
registriertes Mitglied


Sooo, ich komme gerade aus meinem Urlaub zurück (Zelt, Schweden) und mus s sagen, das, nachdem ich mich notgedrungen etliche Male kalt auf dem Campingplatz rasieren musste, es eine absolute Wohltat war, sich zu Hause wieder schön heiß zu rasieren...

Im Sommer jedenfalls, es es richtig heiß draußen war, war das eiskalte Wasser absolut klasse auf der Haut...aber wenn es schon usselig draußen ist, dann lieber nicht ...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
16.10.2009, 21:32 Uhr
12knife
registriertes Mitglied


Mochen schrieb:

Zitat:
Sooo, ich komme gerade aus meinem Urlaub zurück (Zelt, Schweden) und mus s sagen, das, nachdem ich mich notgedrungen etliche Male kalt auf dem Campingplatz rasieren musste, es eine absolute Wohltat war, sich zu Hause wieder schön heiß zu rasieren...

Also ich war auch in Schweden gut zwei Wochen auf Kanu- und Zelttour. Dalslands meiste Seen haben Trinkwasserqualität. Trotz ansonsten recht spartanischem Gepäck war eine Tube Musgo Real Rasiercreme, der Dachspinsel und ein billiger Gillette-Zweiklingenplastikhobel dabei. Die Messer oder der Merkur Futur waren mir dann doch zuviel Aufwand. Aber trotzdem wurde zur Rasur Wasser heiß gemacht. Wozu gibt es Gas- oder Spirituskocher oder einfach das Lagerfeuer, wenn nicht auch zum Erhitzen von Wasser? Einfach alle zwei, drei Tage vom morgendlichen Teewasser ein Töpfchen für die Rasur abgezweigt und sich das unbezahlbare Erlebnis einer gepflegten Outdoorrasur am einsamen See gegönnt. Pinselwäsche etc. danach wurden natürlich weit weg vom Seeufer entfernt. Soll ja Trinkwasserqualität bleiben. Nur der letzte Gesichtsabwasch nach der Rasier erfolgte mit frischem Seewasser. Eine Wohltat! Dann ein paar Spritzer AS drauf - fertig und erfrischt wieder auf Tour.
Kalt rasiert hatte ich mich das eine und letzte Mal bei Y-Reisen vor langer Zeit, wo so ein Vollpfosten von Einzelkämpfer-StUffz meinte, daß das zur Abhärtung bei der Geländeausbildung gehöre. Besonders gründlich oder pflegend war diese Rasur meiner Erinnerung nach nicht. Ich bin lieber Warmrasierer. Auf Warmduschen kann ich da leichter verzichten.

Gruß
12knife

--
Wenn beim Anblick eines Messers an Mord und Totschlag gedacht wird, liegt es nicht am Messer, sondern am Betrachter.

Diese Nachricht wurde am 16.10.2009 um 21:36 Uhr von 12knife editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
17.12.2009, 23:28 Uhr
dogan1979
registriertes Mitglied


Bei meinem Wehrdienst in der Türkei habe ich mich jeden morgen mit kaltem Wasser rasiert. Dazu noch Dosenschaum, weil es schnell gehen musste. Es war nicht gerade angenehm aber es klappte trotzdem. Man hatte nichtmal Zeit den Dosenschaum einwirken zu lassen, weil schon der nächste ans Waschbecken wollte. Die erste Rasur nach meinem wehrdienst mit kochend heißem Wasser habe ich genossen.

--
Nette Grüße

------------

Progress 500 Derby, Personna, Lord, Feather, Astra Mühle Olivenholz, Karl SWK Duo I.C.Rhabarber, TOOBS Sandelholz, Lavendel und Lemon&Lime, Proraso, MWF, usw. Mennen Skin Bracer, Proraso, Olivia's ASB Rolling Stone
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
29.08.2016, 07:11 Uhr
wiese
registriertes Mitglied


Heute morgen habe ich es mal mit kaltem Wasser probiert. Es war ein Versuch, der mich aber sehr positiv überrascht hat. Die Einweichzeit sollte man auch mit kaltem Wasser einhalten. Die Rasur verlief dann aber einwandfrei. Ich könnte nicht sagen, ob die jetzt mit warmem Wasser anders gewesen wäre. Auch das Ergebnis ist einwandfrei. Das mache ich auf jeden Fall nochmal. Gerade bei den hochsommerlichen Außentemperaturen ein Genuß.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
29.08.2016, 17:08 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Irgendwann hört aber der Spaß auf
sharpologist.com/wp-content/uploads/2015/03/DSC04824-600-...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
14.09.2016, 08:26 Uhr
~RazorRock
Gast


ich bin da wohl eher der Warmduscher unter den Rasurfreunden..
sowohl zur Rasur selbst nehme ich heißes Wasser, als auch danach zum abwaschen des Restschaumes.
Hatte da ein/ zwei Mal kaltes Wasser für genommen, wie es ja oft empfohlen wird, hatte aber direkt Probleme jeweils, wenn ich das gemacht hab.

so ist halt jeder anders :-)

ganz kalt rasiert hab ich mich nur einmal bei der Bundeswehr bei einer Woche im Wald hausen. Das war die Vollkatastrophe
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
15.09.2016, 19:43 Uhr
OldSalt
registriertes Mitglied


Ich habe mal eine 1-monats Challenge gemacht und nur kaltes Wasser verwendet.
Die erste Woche hatte ich tats. weniger Hautrötung als mit Heißwasser. Der alte Zustand stellte sich aber danach wieder ein. Ich hielt noch ein Weilchen durch und ging dann wieder auf warm zurück.
Ist doch toll, so warm und kuschelig mit dem Pinsel im Gesicht. Das Abwaschen der Seife geht auch besser. Eines mache ich aber schon immer und das ist mit Kaltwasser zum Schluss das Gesicht abzuspülen. Das stoppt so manchen Nick.

Gerade die Ami-Foren und youtube sind voll von Kaltwasserfanatikern. Das Bild zu Post 018 - vermutlich von Mantic59- trifft es gut: Mann kann es auch übertreiben.

--
Menthol makes my world go 'round.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
16.09.2016, 20:21 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Mochen schrieb:

Zitat:
Eiskaltes Wasser zur Rasur?

Eiskaltes Wasser nach der Rasur gehört zu meinem Standardprogramm.

Während der Rasur würde ich höchstens einen Schluck eiskaltes Wasser trinken, aber definitiv nicht mein Gesicht damit behandeln.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Wilkinson Sword | A. Simpson Trafalgar T2 | Proraso Sapone da barba "Pelli sensibili" | Proraso Lozione dopobarba
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
16.09.2016, 20:51 Uhr
Amantilado
registriertes Mitglied


Also ich nehme einfach immer "lauwarmes" Wasser! Klappt suuuper!



Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

--
Ralf Aust 6/8, DovoSemogue SOC, Semogue 2013, Plisson Omas Müslischale Edwin Jagger Fantasia, Cade, Proraso
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
17.09.2016, 14:41 Uhr
Hein-Bloed
registriertes Mitglied


Ich bin ja bekennender Kaltduscher. Sowohl im Sommer, als auch im Winter. Sobald es aber ans rasieren geht, mutiere ich zum Weichei.

Da werden alle zur Rasur notwendigen Gerätschaften ersteinmal in warmen Wasser vorgewärmt, während ich das Preshave einmassiere. Der Mug mit dem Schaum wird dann auch noch im Wasserbad warmgehalten, damit er nicht abkühlt während der Rasurdurchgänge.

Zugegeben, ein bischen Schizophren ist das schon, aber wenn wir nicht alle unsere kleinen Macken hätten, wären wir wohl nicht in diesem Forum.

Gruß
Ralf
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
17.09.2016, 23:35 Uhr
Shogun
registriertes Mitglied


Amantilado schrieb:

Zitat:
Also ich nehme einfach immer "lauwarmes" Wasser! Klappt suuuper!

So isses. Ich duschs lauwarm bis warm und rasiert wird ebenfalls lauwarm. Sieger Kombi!

Die Vorliebe von vielen einen warmen Schaum zu haben habe ich nie nachvollziehen können. Zimmertemperatur reicht doch völlig

Diese Nachricht wurde am 17.09.2016 um 23:36 Uhr von Shogun editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)