NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Rasierhobel Rasur sehr blutig » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
18.10.2010, 13:03 Uhr
Manolo
registriertes Mitglied


48415445 schrieb:

Zitat:
aber mal ganz ehrlich so n paar cuts oder rote punkte machen do den unterschied aus. wer n mann is den stoert des do net,...

Naja, das Blut verschwindet aber der Schmerz ist nicht ohne... und außerdem: die Rasur sollte eigentlich eine Art Genuss sein und keine Qual.,..
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
18.10.2010, 13:08 Uhr
Nik
registriertes Mitglied


48415445 schrieb:

Zitat:
aber mal ganz ehrlich so n paar cuts oder rote punkte machen do den unterschied aus. wer n mann is den stoert des do net, ansonsten kann i ja glei son rasierer nehmen der aussieht wie raumschiff enterprise.

bin alter bmx-fahrer da heists immer "nur die harten kommen in garten"

Öhm, falsch . Ein Messer oder Hobel rasieren deutlich sanfter als ein Weltraumrasierer. Bei viele incl mir, hat sich das mit den roten Punkten völlig erledigt seit ich obiges benutze.. und ich denke vielen hier gehts ähnlich.

mfgNik

--
Othello, Jaguar, Arko, Speick & Sebamed

Diese Nachricht wurde am 18.10.2010 um 13:08 Uhr von Nik editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
18.10.2010, 16:46 Uhr
Opa
registriertes Mitglied


Ich weiß nicht.
M3 oder Fusion sind bei mir extrem sanft. Nie Punkte.
Der Hobel kann genau so sanft, nur 10 mal nachhaltiger.
Ich glaube, daß das zu 80% an der Vorbereitung Und an der Technik liegt. Das macht halt die Erfahrung. Und Gelassenheit.

--
Now that you are a man, shave like one!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
18.10.2010, 17:12 Uhr
wunderkind
registriertes Mitglied


Sorgenkinder...

Ich hatte die haargleichen Probleme wie ihr!

Die Suche nach einer Lösung hat knapp 10 Monate gedauert,obwohl sie ganz simpel war.

Ich habe mit Merkur Hobeln sehr schlechte Erfahrungen gemacht,nicht weil es Merkur ist,sondern weil die Klinge dermassen gebogen wird,so dass meine Haut ein massives Problem damit hatte (Rötungen,Blut,Klingenzippen)

Abhilfe schuff hier neben einer hochalkalischen Seife (Dr.Dittmar) ein Gillette Adjustable Hobel.
Bei den Gillettes wird die Klinge nicht so brutal gebogen,so dass meine Haut gar nichts davon mitbekommt.

Die Rasur ist seit dem unverschämt sanft,ohne Blut,Rötungen oder Klingenzippen.

Aso,eigentlich ist meine Haut sehr empfindlich,aber ich kann mit o.g.Kombination auf jedes Pre-Shave,heißes Handtuch oder das ,,volle Programm,, komplett verzichten

Ich hoffe,ich konnte Euch helfen.

--
R89 Feather Mühle Tabac Tabac
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
22.10.2010, 20:33 Uhr
Alberto
registriertes Mitglied


Manolo schrieb:

Zitat:
Naja, das Blut verschwindet aber der Schmerz ist nicht ohne... und außerdem: die Rasur sollte eigentlich eine Art Genuss sein und keine Qual.,..

für mich klingt das nicht nach falschem Hobel oder Klinge, sondern nach dem falschen Ansatzwinkel. Ermittel mal den optimalen Winkel und rasiere ganz sanft und ohne Druck von Nord nach Süd und beim 2. Durchgang von Süd nach Nord. Nimm eine vernünftig scharfe Klinge (Astra SP, Shark)nund weich das Haar ordentlich vor der Rasur ein. Dann darf eigentlich nichts mehr wehtun. Einen gutmütigeren und gleichzeitig gründlicheren Rasierer als den 23er gibt es nicht - aber nie aufdrücken!!
LG
Alberto
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
26.10.2010, 07:40 Uhr
topper_harley_1999
registriertes Mitglied


Morgen Gemeinde,

ich hatte heute morgen auch das gleiche Problem wie Manolo.

Nachdem ich die letzten 4 Tage eine wunderbare Rasur mit meinem 25c und den Merkur-Klingen hatte, habe ich gestern in einem Türkischen Gerümpelsladen eine Packung Derby-Klingen zum Testen erstanden. Das Resultat: sanft bei der Rasur ABER blutig. Hatte schon beim ersten durchgang einen kleinen Cut, der meinte den Schaum (für die 2. Runde) rot färben zu müssen. Nach dem Durchgang gegen den Strich (ohne besonderes Aufdrücken) hab ich aus mindestens 5 Löchern am Hals und unterm Kinn geblutet und hatte kurzen, aber heftigen Rasurbrand.
So hab ich noch nicht ausgesehen als ich mit den Messern angefangen hab ;-)

Für mich gibts ab morgen wieder nur die Kombination 25c (und 23c, wenn er angekommen ist) + Merkur-Klingen. Das war ein echt entspanntes WE-Erlebnis.

Diese Nachricht wurde am 26.10.2010 um 07:40 Uhr von topper_harley_1999 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
26.10.2010, 12:10 Uhr
nostradamusnoppe
registriertes Mitglied


Wie Opa oben schon schrieb: Gelassenheit und Technik, dann klappt es auch mit dem Hobel und den Derby´s. Ich hatte es anfangs auch nicht so richtig raus, aber als ich das Gewicht der Hobel nutzte und komplett ohne Aufdrücken mich rasierte, lief alles glatt.

Derzeitige Kombi: PILS und Feather

--
Morgenstund ist aller Laster Anfang.

Gruß Markus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
24.11.2010, 12:45 Uhr
Tony.Montana
registriertes Mitglied


Mahlzeit zusammen,

ich muss mich hier mal einklinken da ich teilweise sehr ähnliche Erfahrungen gemacht hatte.

Kurz zur Vorgeschichte: bis diesen Sommer war ich Elektrorasierer, war aber irgendwann trotz teurem Gerät mit dem Ergebnis nicht mehr zufrieden und dachte mir, probierst Du doch mal die Nassrasur aus. Einstieg dann mit Mach5-Systemrasierer und Dosenschaum, angefangen im Internet zu lesen und innerhalb kürzester Zeit einen Adjustable aus der US-Bucht gekauft. Nach dem Dosenschaum und einem kurzen Ausflug zur Nivea-RC bin ich inzwischen bei Sir Irish Moos RS gelandet und erziele mit Gesischtsaufschäumen recht gute Ergebnisse.

Folgendes zum Thema hier im Thread kann ich beitragen: ich hatte ziemlich lange auch heftige Probleme mit Blutungen und auch das AS hat gebrannt, so richtig und nicht nur ein bißchen. Inzwischen hab ich das sehr gut im Griff, dazu beigetragen hat folgendes:

Klingen: nach Anregungen hier im Forum hatte ich Derby und Personnas probiert, gerade die Derby ging jedoch gar nicht und jetzt benutze ich Rotbarts die ich als extrem angenehm erlebe

Vorbereitung: ich schäume die Irish Moos RS direkt im Gesicht, nachdem ich mir angewöhnt habe den Schaum nach dem fertigen Einschäumen noch min. 1 Minute einwirken zu lassen ist das Ergebnis um Klassen besser, wenig bis gar keine Blutungen mehr und das AS brennt nicht mehr

Gerät: ich hatte mir als Ergänzung zum Adjustable den Reiserasierer von Merkur mit offenem Kamm geholt, inzwischen benutz ich diesen fast lieber als den Adjustable (wobei ich gerade die verbesserte Vorbereitung noch nicht wirklich in Kombination mit dem Gillette getestet habe).

Vielleicht sind meine Bemerkungen für den einen oder anderen Neuling hier im Thread eine kleine Hilfe

VG
Andreas

--
Gillette Slim Adjustable Rotbart extra dünn Mühle reines Dachshaar mit Olivenholzgriff Sir Irish Moos RS Old Spice
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
29.11.2010, 00:56 Uhr
Razoora
registriertes Mitglied


Dann tue ich das auch.

Hallo Zusammen. Ich stamme im Ursprung aus der DDR. Ich kann mich nicht erinnern, dass es bei uns Systemrasierer gegeben hätte. Ich nutzte seit 1988 den rasierhobel meines Vaters und kannte auch nichts anderes, als diese Art der Rasur und das Messer. Naach der Wende hatte ich einen Wilkinson classic. Dann 1994, als ich zur Bundeswehr ging bekam ich einen Systemrasierer von Wilkinson von meinem Bruder geschenkt. Das Teil habe ich dann nach der ersten rasur nicht mehr benützt. Ich hatte an Stellen unter dem Kiefer auf der rechten Seite und am hals keine gründliche rasur, weil ich dort ein paar Haarwirbel habe. Das war in sofern problematisch, weil nach der Pflichtrasur ein Unteroffizier ankam mit Wattebausch und die Gründlichkeit der Rasur testete und ich nach der ersten rasur mit dem neuen "Willi" durchgefallen war. Also hobel raus und gut war. dann habe ich von 1996 bis 1998 diverse Elektrorasierer getestet.. Nun ja das war nichts Gescheites. Di Dinger werden heiss auf der hut, sind ungründlich und reizen meine Haut, weil ich mit diesen Vbrator- Sensen immer wieder über die selben Stellen rasen muss, damit ich nicht nach der rasur immer noch in der Lage bin mit meinem Kinn Glas zu gravieren. was soll ich sagen, ich bin dann wieder auf den Hobel gekommen und habe zudem den einen oder anderen systemie getestet um wieder unzufrieden damit zu sein.
ch benutze einen Mühle Silberspitz, einen Balea- Dachs, Palmolive Rasierchreme und meinen 38er Merkur nebst Merkur oderr Persona am allerliebsten. L.G. Thhomas

--
9 Stück 2 Stück Derby, Astra Grün, Feather Mühle 2 x Mühle 1 x GEO Trumper 3 x Mühle Silberspitz Dachszupf, Thäter Silberspitz Dachszupf
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
06.12.2010, 01:44 Uhr
Razoora
registriertes Mitglied


Manolo schrieb:

Zitat:
48415445 schrieb:

Zitat:
aber mal ganz ehrlich so n paar cuts oder rote punkte machen do den unterschied aus. wer n mann is den stoert des do net,...

Naja, das Blut verschwindet aber der Schmerz ist nicht ohne... und außerdem: die Rasur sollte eigentlich eine Art Genuss sein und keine Qual.,..

Ich kenne das Problem an Oberlippe undam Kinn.

Gehe am besten beim 2. Durchgang wie folgt vor.

NImm den Hobel und rasiere von der Mitte des Kinns erst nach rechts und dann wieder von der Mitte nach links. Genau gleich über der Oberlippe.

Jetzt weder frischn schaum drauf und von rechts nach links zur Mitte des Kinns und dann von Links zur Mitte des Kinns. Oberlippe wieder genau so. Nach deisem schrägen Vorgang kanns du vosichtig gegen den Strich "nachglätten" Anders geht es bei mir mit einigen Klingentypen so oder so nicht.... Wenn Du nicht erst herum- experimentieren willst, dan mac es bei Deinen Problemzonen gena so wie ich beschrieben habe... Das läuft bei mir ohne Blut ab, direkt gegen den Strich mit Cut im Oberlippenbereich... Gruss Thomas

Gruss Thomas

--
9 Stück 2 Stück Derby, Astra Grün, Feather Mühle 2 x Mühle 1 x GEO Trumper 3 x Mühle Silberspitz Dachszupf, Thäter Silberspitz Dachszupf
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)