NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Kokosöl meine Erfahrung » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
25.04.2018, 19:30 Uhr
BrunoColtello
registriertes Mitglied


Bei Kokosöl muss man etwas Augenmerk auf die Lagerung haben: Zu warm und/oder hell gelagert kann es leicht ranzig werden (vor allem bei kaltgepresster Bioqualität). Zu kühl gelagert wird es unterhalb ca. 22 Grad fest (->Kokosfett). Sobald man aber einen Finger in das Kokosfett steckt, schmilzt es wieder. Auf der Haut bleibt es natürlich flüssig.

Wenn man sich jedoch damit rasieren möchte (geht ganz ausgezeichnet), sollte man bedenken, dass es spätestens im Abflussrohr wieder fest werden und zur späteren Verstopfung führen könnte.

--
WILKINSON Protector3 und Quattro mit Hautschutz-Technologie, Solingen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
07.05.2018, 04:17 Uhr
Bass
registriertes Mitglied


Kleiner Widerspruch.
Benutze nur hochwertiges bio Öl.
Dr. Georg, wird halt bei spätestens 25°C flüssig, wie eben in den Tropen normal. Ranzig ist mir schon alles mögliche geworden, nur kein Kokos.
Gehört bei mir zur Hautpflege mit und ohne Rasur.

--
diverse und generell vorhanden große Ringmasse Herold Dr. Dittmar, Speick
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
07.05.2018, 12:22 Uhr
BrunoColtello
registriertes Mitglied


Ich kann hier beim besten Willen keinen Widerspruch erkennen. Auch ich benutze nur hochwertiges Bio-Kokossöl, kaltgepresst, war aber nicht bei der Pressung dabei :-)
Allgemein gilt: Je naturbelassener ein Öl, umso mehr sollte man auf dunkle und kühle Lagerung achten.

--
WILKINSON Protector3 und Quattro mit Hautschutz-Technologie, Solingen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
18.05.2018, 12:31 Uhr
Bass
registriertes Mitglied


Hallo, Bruno,
Hast natürlich recht, wenn es um einfach und Mehrfach ungesättigte Fettsäuren geht.
Kokosöl besteht hauptsächlich aus gesättigten Fettsäuren.
Bei ersteren z.B. Leinöl ist die Verderblichkeit ohne Kühlung sehr hoch.
Olivenöl hält auch ohne Kühlung. Erlebt auf Kreta, bei über 30°C.
Kokosöl kann man gegenüber den vorigen Beispielen auch hocherhitzen, ohne die gefürchteten Transfette.
Mein sehr persönliches Fazit:
Lagern ist bei Kokosöl nicht das Problem.

Nachtrag: es gibt Berichte, dass allein der Verzehr von Kokosöl der Haut hilft. Aber gegensätzliche medizinische Nachteile gibt's auch zu finden.
Daher, selbst entscheiden.

Gruß Bass

--
diverse und generell vorhanden große Ringmasse Herold Dr. Dittmar, Speick
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
19.05.2018, 10:25 Uhr
Lochbart
registriertes Mitglied


Wir heben das Kokosöl (Frau benutzt es um Zahnfleischentzündungen vorzubeugen) im Kühlschrank auf, weil es sonst "auseinanderfällt" und schwierig zu verwenden ist. Wenn es nicht vergesse, hole ich es vor der Rasur raus. Ansonsten kratze ich etwas mit dem Löffel ab, verreibe es zwischen den Händen (es erhält dann sofort die richtige Konsistenz) und ab ins Gesicht.

--
Member of „Club 41“
Was schenkt ein Zen-Buddhist zum Geburtstag? Nichts!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
12.03.2019, 20:57 Uhr
Alf
registriertes Mitglied


Habe heute mal das Bio Kokos Öl von DM meiner Freundin stibitzt und als PreShave benutzt. Echt super. Die Rasur war einen Ticken sanfter als sonst und es blieb nach drei Durchgängen und gründlichem Abspülen mit heißem und kaltem Wasser noch genug Öl auf der Haut damit sich diese auch Stunden nach der Rasur noch sehr gut und gepflegt anfühlt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
02.07.2019, 15:28 Uhr
Nachtschatten
registriertes Mitglied


Kokosöl taugt für mich bei der Rasur eher nicht - ewig hab ich den Hobel zugesetzt. Aber um die Glatze zu schmieren und für die Hände finde ichs allerdings gut - hält die Haut schön geschmeidig - besser als jede Creme

--
Feather Artist Club SS, Merkur Futur, Ikon B1 Oss Omega Sauborste, Calani Dubai
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
05.07.2019, 08:26 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Carsten74 schrieb:

Zitat:
(…)
Ich habe nach zahlreichen Berichten im Netz erfahren, daß Kokosöl ein breites Spektrum an guten Eigenschaften hat.
(...)

Weil Kokosöl etwa 87 % (bisweilen über 90 %) gesättigte Fettsäuren enthält, wurde ich es nur äußerlich verwenden.
In diesem Fall ist Kokosöl unbedenklich.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
03.01.2020, 10:50 Uhr
herryjerry
registriertes Mitglied


Heute habe ich das natürliche Kokosöl meiner besseren Hälfte von DM genommen und als PreShave verwendet. Extrem unglaublich. Die Rasur verlief ein Stück glatter als erwartet und nach drei Läufen und intensivem Waschen mit heißem und kaltem Wasser war immer noch genug Öl auf der Haut, so dass es sich trotz allem besser anfühlt und sehr viel über Stunden nach der Rasur nachgedacht wurde.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
13.05.2020, 18:47 Uhr
apfel29
registriertes Mitglied


Vor Jahren habe ich mal den Tipp mit dem Bio Kokosöl Kaufen für die Nassrasur bekommen. Ich habe da ein wenig romprobiert und auch festgestellt, dass man nicht das allerbilligste Öl nehmen sollte, aber sonst spielt es kaum eine Rolle und die Haut ist so schön glatt und weich.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)