NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Hobelanfänger - Fragen » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
12.06.2017, 01:38 Uhr
traci
registriertes Mitglied


rasierenmuessen schrieb:

Zitat:
Doch, ein Hobel kann gründlicher sein als ein Systemrasierer.

Ich z.B. habe mit dem als agressiv verrufenen Merkur 37c und Astra Super Platinum Klingen mein perfektes Setup gefunden.

Mit Mach3 und Fusion war ich nie so gut rasiert.

Den Wilkinson Classic hatte ich auch, zuerst mit den eher schlechten Wilkinson-Klingen. Liegt jetzt im Müll. Meiner hatte zudem scharfe Gussgrate, die ich nach dem Kauf wegschmirgeln musste.

Der Mühle R89 - habe ich beim Freund probiert - dürfte ein richtig guter Einstieg sein, oder der Merkur 34c, der ist auch sanft und gründlich.

Später will man bestimmt auch mal was agressiveres wie den Mühle R41 oder Merkur 37c haben.

Dazu noch vernünftige Klingen wie og. Astra, ein, zwei Wochen dran gewöhnen, dann wird das schon...

Macht ein offener oder geschlossener Kamm einen Unterschied in Sachen Gründlichkeit ?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
12.06.2017, 01:43 Uhr
traci
registriertes Mitglied


rasierenmuessen schrieb:

Zitat:
traci schrieb:

Zitat:
Da beim Hobel eher kurze Züge gemacht werden,

Das stimmt so nicht. Eher sind die Züge mit einmal durch bis zur Kante
und dann neu ansetzen.

Ich führe den Hobel von Wange oben bis zum Kinn, in einem Zug runter
von einem Ohr zum anderen. Dann geht es Zug für Zug das Kinn abwärts,
den Hals runter. Am Kehlkopf halte ich vorher an, Für diese Partie
ziehe ich die Haut so das sie vom KK weg ist und führe den Hobel dann
drüber. Dann geht es im Gesicht Zug für Zug quer. Am Hals und das Kinn
hoch, geht dann von unten nach oben. Alles jeweils nur in einem Zug,
möglichst. Beim Ausputzen führe ich eher kurze Züge durch.

In manchen Rasurfilmchen ist das gut zu sehen, andere Filmchen zeigen
es eher falsch. Das liegt an der Technik, die will halt erlernt werden.
Jeder hat mehr oder weniger sein System und manche finden das richtige
erst nach viel probrieren.

Gruss

Interessant. In den meisten Videos, die ich mir bei Youtube angeschaut habe,tragen die Kerle nur 1 Tage 'Bärte', deswegen vielleicht die kurzen Züge. Womöglich hab ich daher nen falschen Schluss gezogen. Ich rasiere mich normalerweise nach dem dritten Tag, weshalb längere Züge mit mehr Druck notwendig sein müssten um ordentlich zu rasieren.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
12.06.2017, 01:47 Uhr
traci
registriertes Mitglied


f10 schrieb:

Zitat:
traci schrieb:

Zitat:
Abend Leute,

Habe mir heute den Wilkinson Classic besorgt um das Hobeln mal auszuprobieren. Soll ja schärfer und gründlicher sein als Systemrasierer.

Beim Hobel "nicht drücken" wirst Du oft gelesen haben. Das wirklich umzusetzen ist gar nicht so einfach (vgl. Muscle Memory - das dauert Wochen/Monate). Grade wenn man bzgl. Gründlichkeit erstmal enttäuscht ist, tendiert man dazu fester aufzudrücken.
Um eine gründliches Ergebnis zu erzielen, wie Du das jetzt mit dem Systemrasierer schaffst, brauchst Du wahrscheinlich auch die berüchtigten drei Durchgänge, mit, quer und gegen den Strich.

Welche Klinge hast Du benutzt?

Nun scheint mir das Drücken, zumindest ein leichtes Drücken als erforderlich, da ich sonst keine Haare rasiert bekomme, zumindest bei einem Zwei-/Dreitagebart. Gegen den Strich rasier ich mich meistens nicht um Hautreizungen zu vermeiden.

Ich habe die mitgelieferten WIlkinson Klinge benutzt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
12.06.2017, 01:51 Uhr
traci
registriertes Mitglied


FalschgeldPablo schrieb:

Zitat:
Grüß dich traci,
Gibt es denn einen oder mehrere Hobel die dich optisch interessieren?

Ich habe mir bereits den Merkur 23c, Merkur 34c und Mühle R89 angeschaut, die ja oft gelobt werden. Würde aber auch nur mit einem glücklich werden wollen und sie nicht ständig wechseln. Mich würde aber interessieren, ob ein offener oder geschlossener Kamm einen Unterschied macht bzgl der Gründlichkeit.

Diese Nachricht wurde am 12.06.2017 um 01:54 Uhr von traci editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
12.06.2017, 03:26 Uhr
FalschgeldPablo
registriertes Mitglied


Kann dir guten Gewissens den 34c empfehlen, sanft und gründlich dazu das hohe Gewicht das mir zusagt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
12.06.2017, 05:44 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Kann man so nicht verallgemeinern, mit dem Kamm.

Offener Kamm ist normalerweise agressiver, aber der z.B. 37c ist auch mit geschlossener Schaumkante extremst schnittig. Jeder Hobel ist anders.

Aufdrücken mit einer wirklich scharfen Klinge drin geht garantiert blutig aus.

Für 3-Tage-Bärte ist er aber ideal - er schabt die Haare nicht ab, sondern schneidet durch die verwundene Klinge wirklich.

shavenook.com/showthread.php?tid=2522

Die Wilkinson-Klingen finde ich persönlich eher so richtig schlecht, damit gehen bei mir die Stoppeln nur mit zu vielen Durchgängen runter.

Astra Super Platinum oder Feather gehen durch die Stoppeln wie nix.

Für Einsteiger sollte der 34c prima sein, und wenn man später was agressiveres will, sollte man den milderen Hobel trotzdem aufheben.

Die Haut kann ja auch z.B. im Winter empfindlicher sein.

Beim 34c oder 37c reicht es, das Gewicht des Hobels zu nutzen, damit wird quasi nicht aufgedrückt...

Diese Nachricht wurde am 12.06.2017 um 06:09 Uhr von Jones editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
12.06.2017, 06:01 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Nachtrag:

Wenn du dich mit dem Wilkinson nicht geschnitten hast und eh nur alle 2-3 Tage rasierst:

Ich würde durchaus auch den 37c in Erwägung ziehen. Mit einer guten Klinge, Astra oder Personna. Die dann bündig zu den Kanten des Hobelkopfes einlegen, ist eine Besondernheit des 37c.

Eventuell hast du kräftige Stoppeln, dann machts Sinn und du hast schnell ein Erfolgserlebnis.

Und vor allem gibt es Techniken, den Gillette Slide, den J-Hook und anderes, was die Rasur sehr schnell gründlich werden lässt, hier ein paar Videos:

https://m.youtube.com/watch?v=mfb22jUXLLs

(... mal drauf achten, wie wenig Druck der ausübt...)

und

https://m.youtube.com/watch?v=TQco5PWc2JU
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
12.06.2017, 12:19 Uhr
f10
registriertes Mitglied


traci schrieb:

Zitat:
Nun scheint mir das Drücken, zumindest ein leichtes Drücken als erforderlich, da ich sonst keine Haare rasiert bekomme, zumindest bei einem Zwei-/Dreitagebart. Gegen den Strich rasier ich mich meistens nicht um Hautreizungen zu vermeiden.

Ich habe die mitgelieferten WIlkinson Klinge benutzt.

Ich bin weder mit dem WC noch den Wilkinson-Klingen klar gekommen.
Andere finden die Klinge super, für mich war sie miserabel.

Das mit dem Druck ist, wie alles andere naurlich auch, eine individuelle Sache und hängt auch vom Hobel ab.
Du wirst da über die Wochen schon den Bogen rauskriegen. Einfach experimentieren. Und nimm Dir Zeit dafür!
"Was ist der Feind einer guten Rasur? Die Hast!" (A. Müller).
Evtl. kannst Du auch noch einen Durchgang quer und letztendlich irgendwann einen gegen den Strich ausführen.

Falls Du ein paar Euro sparen aber dennoch etwas Wertiges haben willst, würd ich mir an Deiner Stelle bei Müller vor Ort den ungelableten R89 (30Eur) und den HJM Black Fibre (10Eur) kaufen. Falls Du noch keine RC/RS (1-3 Eur) hast wirst Du dort auch fündig. Dazu aus der Bucht eine Packung Derby Extra oder ASP (10 Eur).

--
Merkur 34c, Mühle R89, Fatboy E-2 1959, Gillette Black Beauty, Gillette Ball End Tech, Gillette Travel Tech, Fatip Piccolo, Feather Popular Derby Premium, Astra Super Platinum, Feather Arko RS, Palmolive RS Balea Professional Kolonya, Eternity for Men AS/EDT

Diese Nachricht wurde am 12.06.2017 um 12:21 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
12.06.2017, 13:04 Uhr
Nyanko
registriertes Mitglied


Off topic:

Immer wieder interessant zu lesen das die Wilkinson soooo schlecht sein soll.

In den englischsprachigen foren wird sie meist sehr gelobt. Hier im deutschsprachigen raum ist sie wohl nicht exotisch genug da sie in D produziert wird.

Back to Topic:
Mit dem R89 oder 34c hast du sicher eine gute Wahl getroffen. Beide einfach in der Handhabung (Winkeltolerant).

Ein offener kamm ist allgemein direkter und für mehrtägige Bartwuchs sicher nicht verkehrt.

Ich würde erstmal mit einem der beiden o.g. üben. Wenn du (unabhängig was man dir hier zu ihr einreden mag) mit der Wilkinson klar kommst würde ich das Hardwaresetup so belassen.

--
Merkur 42c
Wilkinson Sword
Isana Premium
Palmolive, Proraso, Valobra
Proraso, Old Spice, Malizia
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
12.06.2017, 13:36 Uhr
f10
registriertes Mitglied


Nyanko schrieb:

Zitat:
Off topic:

Immer wieder interessant zu lesen das die Wilkinson soooo schlecht sein soll.

In den englischsprachigen foren wird sie meist sehr gelobt. Hier im deutschsprachigen raum ist sie wohl nicht exotisch genug da sie in D produziert wird.

Mit fehlender Exotik hat das absolut nichts zu tun. Wer kauft sich denn Klingen nach der "Exotik"? LOL. Ist mir gleich, ob Wilkinson in der Türkei, Russland, China oder Deutschland produziert.

Gründlich und sanft und dabei möglichst preiswert sollte sie sein! Die Kriterien erfüllt die Wilkinson bei mir(!) eben nicht - solange es Klingen wie die Derby Extra oder ASP gibt.
Es gibt Leute die kommen mit jeder Klinge klar, ich gehöre leider nicht dazu.

Zitat:
Ein offener kamm ist allgemein direkter und für mehrtägige Bartwuchs sicher nicht verkehrt.

Ein Abräumer wie der Fatip ist da vielleicht genau das richtige, wenn man bei nur einem Durchgang bleiben will
Ich kann ihn bis heute leider nicht gegen den Strich benutzen, da er mir zu aggressiv ist und ich die Technik bei ihm wohl noch nicht richtig beherrsche.
Bin der Meinung ein offener Kamm lohnt sich erst ab einem Wochenbart. Da spielt er seine Vorteile richtig aus.
Andere benuzten Hobel wie den R41 oder Fatip (OC) ja täglich, mit Rasur gegen den Strich. Keine Ahnung wie die das machen.

Edit:
rasierenmuessen schrieb:

Zitat:
traci schrieb:

Zitat:
Da beim Hobel eher kurze Züge gemacht werden,

Das stimmt so nicht. Eher sind die Züge mit einmal durch bis zur Kante
und dann neu ansetzen.

Mache, auch beim ersten Durchgang, eher kurze Züge, so wie hier- achte allerdings auf die Wuchsrichtung. Erstrecht wenn der Bart länger ist.
Das soll jetzt falsch sein?

--
Merkur 34c, Mühle R89, Fatboy E-2 1959, Gillette Black Beauty, Gillette Ball End Tech, Gillette Travel Tech, Fatip Piccolo, Feather Popular Derby Premium, Astra Super Platinum, Feather Arko RS, Palmolive RS Balea Professional Kolonya, Eternity for Men AS/EDT

Diese Nachricht wurde am 12.06.2017 um 13:55 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
12.06.2017, 22:11 Uhr
traci
registriertes Mitglied


Danke schonmal an alle für die tollen Tipps. Bin zurzeit low on cash also wird die Hobelanschaffung noch ein wenig dauern aber werde auf jeden Fall mal die erwähnten Astraklingen in Kombination mit dem WK classic ausprobieren. Ich finde den Merkur 37 ganz interessant, da ich mich nur jeden 2-3 Tag rasieren. Wie beeinflusst die Länge des Griffes eurer Meinung nach eigentlich die Rasur ? Der Merkur 23c soll ja einen recht langen Griff haben.


Jones schrieb:

Zitat:
Nachtrag:

Wenn du dich mit dem Wilkinson nicht geschnitten hast und eh nur alle 2-3 Tage rasierst:

Ich würde durchaus auch den 37c in Erwägung ziehen. Mit einer guten Klinge, Astra oder Personna. Die dann bündig zu den Kanten des Hobelkopfes einlegen, ist eine Besondernheit des 37c.

Eventuell hast du kräftige Stoppeln, dann machts Sinn und du hast schnell ein Erfolgserlebnis.

Und vor allem gibt es Techniken, den Gillette Slide, den J-Hook und anderes, was die Rasur sehr schnell gründlich werden lässt, hier ein paar Videos:

https://m.youtube.com/watch?v=mfb22jUXLLs

(... mal drauf achten, wie wenig Druck der ausübt...)

und

https://m.youtube.com/watch?v=TQco5PWc2JU

zu dem ersten Video: Diese kurzen schnellen Züge haben bei mir noch nie funktioniert, auch bei Systemrasierern nicht. Normalerweise spanne ich die Haut, setzte mit etwas Druck an und gehe schön langsam von oben nach ganz unten. Anders würde ich nichts rasiert bekommen. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich nur alle 2-3 Tage rasiere und die Stoppeln eher kräftig sind ?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
12.06.2017, 23:44 Uhr
traci
registriertes Mitglied


traci schrieb:

Zitat:
Danke schonmal an alle für die tollen Tipps. Bin zurzeit low on cash also wird die Hobelanschaffung noch ein wenig dauern aber werde auf jeden Fall mal die erwähnten Astraklingen in Kombination mit dem WK classic ausprobieren. Ich finde den Merkur 37 ganz interessant, da ich mich nur jeden 2-3 Tag rasieren. Wie beeinflusst die Länge des Griffes eurer Meinung nach eigentlich die Rasur ? Der Merkur 23c soll ja einen recht langen Griff haben.


Jones schrieb:

Zitat:
Nachtrag:

Wenn du dich mit dem Wilkinson nicht geschnitten hast und eh nur alle 2-3 Tage rasierst:

Ich würde durchaus auch den 37c in Erwägung ziehen. Mit einer guten Klinge, Astra oder Personna. Die dann bündig zu den Kanten des Hobelkopfes einlegen, ist eine Besondernheit des 37c.

Eventuell hast du kräftige Stoppeln, dann machts Sinn und du hast schnell ein Erfolgserlebnis.

Und vor allem gibt es Techniken, den Gillette Slide, den J-Hook und anderes, was die Rasur sehr schnell gründlich werden lässt, hier ein paar Videos:

https://m.youtube.com/watch?v=mfb22jUXLLs

(... mal drauf achten, wie wenig Druck der ausübt...)

und

https://m.youtube.com/watch?v=TQco5PWc2JU

zu dem ersten Video: Diese kurzen schnellen Züge haben bei mir noch nie funktioniert, auch bei Systemrasierern nicht. Normalerweise spanne ich die Haut, setzte mit ein klein wenig Druck an und gehe schön langsam von oben nach ganz unten. Anders würde ich nichts rasiert bekommen. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich nur alle 2-3 Tage rasiere und die Stoppeln eher kräftig sind ?

 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
13.06.2017, 03:43 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Also, der kurze, schwere Griff macht den 37c sehr führig und angenehm.

Aber ich kann mich nicht genug wiederholen:

Der schabt nicht nur, der schneidet, und wenn du da ne halbwegs vernünftige Klinge drin hast, fallen die Stoppeln quasi von selbst.

Mit Druck hast schnell einen Schnitt.

Einfach nur mit dem Eigengewicht anliegen lassen.

Mir waren alle vorher getesteten Hobel zu mild - und mit Übung ist der 37er ein sehr sanfter Hobel.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
13.06.2017, 07:34 Uhr
rasierenmuessen
registriertes Mitglied


traci schrieb:

Zitat:
Danke schonmal an alle für die tollen Tipps. Bin zurzeit low on cash also wird die Hobelanschaffung noch ein wenig dauern aber werde auf

Du solltest sobald es geht, dir einen der vorgeschlagenen Hobel
zulegen, gerne aus dem Mitgliederhandel. Mein Tip wäre der Merkur 42,
der ist aber selten im Angebot.

Meiner Meinung nach ist der WC, für tägliche Rasur eher geeignet,
weil die Stoppeln noch kurz. Je länger die sind, desto schwieriger
wird es mit dem WC.

Zu der Kamm oder Glatten Kanten Frage. Wäre aus zu probrieren, was dir
besser liegt. Bleibe erst einmal bei der Glatten Kante und probriere
später mal einen mit Kamm.



Gruss

--
Prima, es ist wieder soweit.

Diese Nachricht wurde am 13.06.2017 um 07:36 Uhr von rasierenmuessen editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
13.06.2017, 07:39 Uhr
rasierenmuessen
registriertes Mitglied


traci schrieb:

Zitat:
Interessant. In den meisten Videos, die ich mir bei Youtube angeschaut habe,tragen die Kerle nur 1 Tage 'Bärte', deswegen vielleicht die kurzen Züge. Womöglich hab ich daher nen falschen Schluss gezogen. Ich rasiere mich normalerweise nach dem dritten Tag, weshalb längere Züge mit mehr Druck notwendig sein müssten um ordentlich zu rasieren.

Das kann gut sein, darauf hab ich nicht geachtet.
Mich haben da nur die Züge interessiert.

Kurze Züge mache ich auch, vor allem an den Rundungen.

Gruss

--
Prima, es ist wieder soweit.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000040
13.06.2017, 08:10 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Wenn du knapp bei Kasse bist, lass dir doch von dieser Firma Probeklingen schicken - kostenlos:

forum.NassRasur.com/showtopic.php?threadid=33918&thre...

Meine hab ich Samstag bestellt und Montag waren sie da.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000041
13.06.2017, 16:44 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Und den Spam danach gibt's dann auch kostenlos.

--
G + F Timor CC mit Maggard MR11-Griff, Merkur 33c, Rockwell 6 S, Edwin Jagger DE 89BL | ASP | Mühle STF 21 mm, Maggard Razors 22mm Synthetic Shaving Brush, Black Handle | Tabac Original RS, Mitchell's Wool Fat, Speick Men RC | Tüff rot, Old Spice, Proraso rot + grün, Alt-Innsbruck
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000042
13.06.2017, 19:24 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Rainer Zufall schrieb:

Zitat:
Und den Spam danach gibt's dann auch kostenlos.

Bislang habe ich außer einer Mail und einem Briefumschlag mit den Klingen binnen 10 Tagen absolut keine einzige Spam-Nachricht erhalten.

--
Ahoi von Captain Greybeard
Rhinelander - There can be only one!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000043
14.06.2017, 04:29 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


dito.

Muss nicht alles schlecht sein.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)