NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Was brauch man für eine Grundausstattung zum Rasiemesserscharfhalten » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
15.06.2017, 19:20 Uhr
turbulenz
registriertes Mitglied


Hallo,
bin neu hier.
Möchte auch gerne in die Messerrasur einsteigen.
Seit längerem rasiere ich mich zur guten Zufriedenheit mit einem Merkur 34C mit Derby-Klingen, angefixt wurde ich durch den Plastik Wilkinson Hobel, den ich auch wirklich echt nicht schlecht finde. Vorher habe ich den Gillette Sensor Excel mit den zwei Klingen gehabt. Auch mal drei und vier Klingen Systemies, aber irgendwie fand ich das doof mir so ein Klingenbrett über den Hals zu ziehen. Mein Opa hat sich bis 1989 immer noch mit dem Messer rasiert gehabt und der war nie stoppelig. Leider sind die Utensilien abhanden gekommen. Nun habe ich mir bereits vier alte feine Rasiermesser zugelegt, die aber alle nicht mehr scharf sind leider. Da wäre nun die Frage nach dem Schleif/Schärfservice hier an der Stelle... :-)

Meine Frage ist nun, was braucht man in der Grundausstattung um ein Rasieemesser auf Rasierschärfe zu bringen und es auf Rasierschärfe zu halten!!!

Ich habe einen belgischen Brocken und einen 1000/3000 Bankstein.
Da komme ich nicht mit hin. Klar wird man dann auch einen Abziehriemen brauchen, aber welchen, mit Geweberücken oder ohne, welche Pasten und wo kommen die drauf, gibt ja die Puma Paste und andere mit unterschiedlichen Farben, Diamantpasten usw.
Streichriemen, Spannriemen,...
Mein Opa hatte meines Wissens nur einen hängenden Leder Abziehriemen und einen auf Holz gespannten Stoßriemen. Was da für Pasten drauf waren, keine Ahnung.
Gibt sicher einige unterschiedliche Methoden das Messer scharf zu halten... Eine suche ich :-)

Was muß ich mir denn zulegen nun?

Bernd

Diese Nachricht wurde am 15.06.2017 um 19:47 Uhr von turbulenz editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
16.06.2017, 10:18 Uhr
Hellas
registriertes Mitglied


Also, ein 1000/3000 er Bankstein für die Grundarbeit des Schärfens ist schon mal nicht verkehrt. Details dazu (welcher Hersteller, weich oder hart) wären aber hilfreiche um dazu etwas genaueres zu sagen.

Belgischer Brocken - stellt sich die Frage was für einer? Blauer oder Gelber? Wenn Gelber, kann man auch nur damit ein Rasiermesser auf Rasurschärfe bringen, so dass es auch sanft rasiert. Dann nur noch Leinenriemen und anschließend Ledern (ich bevorzuge Hängeriemen). Allerdings braucht man für die Prozedur (unicot oder dulicot-Methode) schon etwas Erfahrung.

Wenn es ein Blauer Brocken ist, würde ich anschließend noch auf einen Finischer gehen. Ich bevorzuge Natursteine, aber dass sind persönliche Vorlieben. Z.B. Machst du mit dem feinen Scheifer von Bessermesser nichts verkehrt (oder halt ein alter Thüringer, wenn man ihn findet). Auch danach braucht man nur einen Lederriemen. Pastenrimen kann ich persönlich keinem Anfänger empfehlen und ich benutze auch keine.

Der Punkt ist, die Eigentliche Schärfarbeit wird auf dem 1000er erledigt. Alles andere ist dann nur noch Feinarbeit, um das dann (hoffentlich) Schärfe Messer auch sanft zu bekommen. Ist dass Messer auf dem 1000er nicht durchgeschärft, bringen anschließend die besten Steine nichts (oder nur per Zufall)

Also, so viel mehr Equipment brauchst du eingentlich gar nicht. Kommt halt darauf an, was für einen Belgier du hast. Im Zweifel noch einen Finisher und einen ordentlichen Lederriemen. Und dann: üben, üben, üben. Ist auch kein Rocketscience (auch wenn manche so tun).
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
18.06.2017, 14:34 Uhr
turbulenz
registriertes Mitglied


Hallo Hellas,
habe einen gelben Brocken und der 1000/3000 Stein ist ein günstiger aus China wahrscheinlich.
Durchgeschärft an der Klinge habe ich denke ich mal, zum Speckschneiden würde es reichen, aber Haare schneidet es nicht.


Klar besorge ich mir jetzt ein Abziehleder.


Hätte aber dann auch gerne einen Pastenriemen oder so einen Stoßriemen für bessere Endschärfe. Einfach nur Chromoxidpaste oder zwei Pasten in zwei Körnungsstufen?

Welche Pasten würden sich denn dann am besten eignen nach dem Schärfen auf dem GBB?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
18.06.2017, 16:14 Uhr
ohnehaar
registriertes Mitglied


Buddele Dich hier mal durch:
forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=2313&pagen...
Dieser Thread beantwortet viele Fragen und enthält viele Anregungen, hat mich sehr inspiriert.
Zusätzlich enthält er eine Menge Verweise, die sehr hilfreich sind

Viel Erfolg

Diese Nachricht wurde am 18.06.2017 um 16:15 Uhr von ohnehaar editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
18.06.2017, 16:45 Uhr
Hellas
registriertes Mitglied


Abgesehen von dem vorgenannten Strang, hier mal eine sehr gute Anleitung zum Schärfen nur mit dem Gelben Belgischen Brocken: www.coticule.be/unicot.html?file=tl_files/PDF%20articles/...

Im übrigen und für den Fall, dass du noch kein rasurscharfes Messer haben solltest. Evtl. mal überlegen, ob du dir ein Messer mal von einem erfahrenen Schärfer des Forums Schärfen lässt, damit du ein Referenzmesser hast. Dann kannst du besser beurteilen, wo du mit deinen Schärfkünsten stehst.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasiermesser und Zubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)