NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Hygiene bei der Rasur » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-
Diskussionsnachricht 000050
22.11.2017, 11:07 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


hdohdo schrieb:

Zitat:
@ captain, als noch neuer user will ich höflich bleiben. Sicher habe ich Dich an irgendeiner Stelle ungebührlich provoziert oder Dich respektlos behandelt. Dafür will ich mich in aller Form entschuldigen!

Entschuldigung dankend angenommen. Ich bin an der einer oder anderen Stelle sicherlich auch etwas heftig geworden, daher auch von mir an dieser Stelle eine aufrichtige Bitte um Nachsicht.

Wie gesagt, ich habe volles Verständnis dafür, wenn jemand Gesundheitsrisiken für sich persönlich anders bewertet als andere. Da tickt vermutlich jeder Mensch anders, und ich bitte um Kenntnisnahme, dass ich durchaus nicht versucht habe, dich davon zu überzeugen, dass die Verwendung gebraucht gekaufter Rasierpinsel unter mikrobiologischen Aspekten vollkommen harmlos ist.

Dass ich bereits einen gebrauchten Synthetikpinsel gekauft und damit gut gefahren bin, muss für dich nichts bedeuten, das ist mir schon klar.

Was allgemeine Lebensrisiken angeht, so lebe ich nach dem von Erich Kästner so schön in Worte gekleideten Motto:

"Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich!"

Denn es gilt letztlich: "Mors certa, hora incerta."

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen! Reduziert eure persönlichen Kontakte auf das absolut Unvermeidbare!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000051
23.11.2017, 09:41 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Die hygienischsten Varianten, sind nicht die coolsten, die
man bei einem Barbier erwarten würde: Dosenschaum und Wechselklinge.
Wer bringt schon sein eigenes Rasiermesser mit, sofern überhaupt vorhanden oder seinen eigenen Pinsel.
Manche Barbiere haben ein Schäumgerät, aber eben nur manche.
Mir würde es wahrscheinlich auch kein Vergnügen bereiten, viel Geld für eine Rasur bei einem Londoner Barbier (oder sonstwo) auszugeben, um dann am Ende "nur" mit einem Fusion rasiert zu werden.
Was den Hygieneaspekt (Fremdrasur) anbelangt, sage ich ganz rustikal: daheim schmeckt´s am besten - Lob der Selbstrasur.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)