NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Tatara Masamune » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
09.07.2018, 18:13 Uhr
Pilger
registriertes Mitglied


Danke Dir dailysoap!!

Auch bei mir ist es so, das die Kombi sehr sanfter Rasierer und sehr scharfe Klinge am besten zu meiner Haut/Bart passen!

Daher habe ich nun den Rasierer bestellt; die Bezahlmodalitäten ließen sich regeln; der Kontakt zu Joao von Tatara Razors ist da sehr
entspannt und angenehm bisher.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
22.07.2018, 18:17 Uhr
Pilger
registriertes Mitglied


Der Tatara Razor kam vor wenigen Tagen bei mir an! Kontakt, Bestellprozeß und Zusendung
alles problemlos und erfreulich positiv!

Optik: gefällt mir und habe da auch keine Probleme mit der Gestaltung des Griffes...

Einige Rasuren nun hinter mir; Eindruck:
Ehrlich gesagt zwiespältig; so sanft kommt er für mich nun doch nicht daher, wie ich
es angenommen hatte.

Die Rasur gegen den Strich ist problemlos und nach meinem Geschmack, mit und quer
zum Strich allerdings etwas "rauh". Hätte da mehr "Sanftheit" erwartet.

Halte den Griff nun etwas "steiler(ca. 40-45°), da funktioniert es etwas besser.

So wie es aussieht, muß ich meine Zeit erst einmal speziell diesem Hobel widmen; mal schauen...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
26.07.2018, 11:36 Uhr
Pilger
registriertes Mitglied


So, habe nun die letzten drei Rasuren mit einer Feather-Klinge vollzogen und bin
jetzt sehr angetan vom Rasurergebnis: Gründlich und sanft!

Es lag an der ersten Klinge: Personna, und wohl auch an meinem Handling mit diesem
Rasierer.

Insofern kann ich nun die Erfahrungsberichte in den Auslandsforen bestätigen.

Werde in den nä. Wochen verschiedene andere Klingen mal` ausprobieren:
ASP; Polsilver; GSB; Kai

Aber grundsätzlich hat der Masamune das Zeug dazu, der Alltagshobel überhaupt zu
sein.

Daneben habe ich auch "nur noch" den Mulcuto No. 1, den ich sehr schätze.

Wie sieht der Vergleich Masamune zum Timeless CC denn so aus; kann einer berichten?

Diese Nachricht wurde am 26.07.2018 um 11:38 Uhr von Pilger editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
28.07.2018, 11:43 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Pilger schrieb:

Zitat:
(...)
Wie sieht der Vergleich Masamune zum Timeless CC denn so aus; kann einer berichten?

Ich habe zwar beide, kann aber dennoch einen konkreten Vergleich
nicht so leicht aus dem Ärmel schütteln.
Dazu müsste ich ich ganz gezielt beide Hobel mit der Feather durch die Mangel nehmen um tatsächlich ein fundiertes Urteil abgeben zu können.
Das steht noch aus.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
28.07.2018, 11:56 Uhr
Pilger
registriertes Mitglied





Ich habe zwar beide, kann aber dennoch einen konkreten Vergleich
nicht so leicht aus dem Ärmel schütteln.
Dazu müsste ich ich ganz gezielt beide Hobel mit der Feather durch die Mangel nehmen um tatsächlich ein fundiertes Urteil abgeben zu können.
Das steht noch aus.


Dann bin ich mal` gespannt und neugierig auf Deinen vielleicht später
erfolgten Vergleich der beiden Hobel!

VG

Diese Nachricht wurde am 28.07.2018 um 11:57 Uhr von Pilger editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
28.07.2018, 11:57 Uhr
Pilger
registriertes Mitglied





dailysoap schrieb:
Ich habe zwar beide, kann aber dennoch einen konkreten Vergleich
nicht so leicht aus dem Ärmel schütteln.
Dazu müsste ich ich ganz gezielt beide Hobel mit der Feather durch die Mangel nehmen um tatsächlich ein fundiertes Urteil abgeben zu können.
Das steht noch aus.


Dann bin ich mal` gespannt und neugierig auf Deinen vielleicht später
erfolgten Vergleich der beiden Hobel!

VG



Diese Nachricht wurde am 28.07.2018 um 11:58 Uhr von Pilger editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
15.10.2018, 20:52 Uhr
joergz1
registriertes Mitglied


Bin recht neu hier im Forum angemeldet, aber schon lange ein heimlicher Mitleser.
Ich stelle mich mal kurz vor:
seit 41 Jahren bin ich Nassrasierer, angefangen habe ich mit dem Astra 501 und den zugehörigen Astra-Klingen, blau im Plastikdispenser, Nivea-Rasiercreme und einem Mühle Borstenpinsel.
Das ging ja auch irgendwie...
Rasiere mich jeden Tag, habe einen kupferfarbenen recht derben Bart und mäßig empfindliche Haut, mag trotzdem gerne etwas sanftere Rasierer.

Nach einer längeren Odyssee mit verschiedenen Systemrasiereren kam ich durch die Fusion-Klinge (!) wieder zur klassischen Nassrasur:
der Fusion hat eine Klinge zum ausputzen und siehe da mit einer Klinge ging das perfekt wie früher..!
Also belesen und dem Hobby irgendwann erlegen;

Dank an dieses Forum, viel Wissen kam von Euch Allen..!

Nun zum Tatara Masamune: ich hab ihn schon eine Weile im regen Gebrauch.
Optisch gefällt er mir sehr, auch Details wie der zentrierte Passring am oberen Ende vom Griff und den zwei Teilen ist eine gute Sache:
perfekte Passung garantiert!

Bei den sanften Edelstahlrasierern würde ich ihn in der „Aggresivitätsskala“ begonnen bei Feather as-d2, Pils, nach dem Pils einordnen (als CC).

Bei den Klingen funktionieren bei mir, die Rapira, die redPersonna, die ASP, die Vokshod, die DerbyPremium, die GSB, die Personna LabBlue sehr gut (in aufsteigender Reihenfolge der Performanz, aber ohne Berücksichtigung der Standzeit);
die Personna medPrep liefert überragende Ergebnisse bei mir ab:
extrem sanft und gründlich!

Andere Klingen gehen bei mir im Masamune auch, konnten mich aber nicht so überzeugen.

Als Rasiersetup verwende Proraso PreShave, Tabac RS oder Proraso Wood&Spice RC (je nach Laune) und mal empfinde ich die eine mal die andere besser...(Wood&Spice hab ich vom Bohnerwachsstrumpf in Airlesspumpteile umgefüllt: ist einfach handlicher..).

Die Rasur mit dem Masamune ist unspektakulär; fast schon langweilig: zwar erfordert er einen recht steiler Rasurwinkel, fast so wie Feather as, aber größere Toleranz im Winkel als dieser, dabei vom Empfinden her ähnlich sanft aber gründlicher und mit guter akustischer Rückmeldung.

Fehler verzeiht er bei den oben angeführten Klingen sehr viele; bei BIC, PermaSharp und Feather eher nicht, hier wird er dann ruppig und grob.

Der OC Kopf funktioniert mit der GSB bei mir am besten; super gründliche Sache, mit anderen Klingen war er mir zu grob.


Für mich ist der Masamune ein wirklich guter perfekter Rasierer. Ich ertappe mich dabei die anderen Rasierer etwas zu vernachlässigen und über ihr weiteres Dasein bei mir nachzudenken...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
15.10.2018, 22:12 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Dieser Rasierer ist komplett an mir vorbeigegangen. Die Bilder auf der Homepage finde ich sehr ansprechend...und auch den Griff finde ich gelungen. Mal etwas anderes.

@ dailysoap Kannst Du schon mehr berichten. Wie fällt dein Fazit heute aus?

Diese Nachricht wurde am 15.10.2018 um 22:13 Uhr von Rainer Zufall editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
16.10.2018, 09:39 Uhr
~Gun
Gast


@Rainer Zufall----meine Antwort auf Deine Frage im Verkaufsforum.

..da gibts nicht viel zu berichten.
Das ist, wie erwähnt, ein Weltklassehobel mit einem, für mich, perfekten Verarbeitungsniveau.
Der Hobel macht das was er soll, und mit den von mir bevorzugten Klingen (Astra, PermaSharp, Derby Premium und manchmal GSB) rasiert er 1A.
Auch mit den von mir benutzten Rasierseifen/-cremes funktioniert das wie ichs mir vorstelle.
Was das Rasurverhalten angeht, bin ich da auch sehr leidenschaftslos.
Ich kann mich mit jedem Hobel, nach meinen Vorstellungen, rasieren.
Den Tatara würd ich bei einen ATT mit der M1 Platte ansiedeln, wobei das nicht verbindlich ist. Meiner Meinung nach hängt eine ordentliche Rasur von mir und meinem Willen ab, das mit dem Werkzeug zu verrichten was ich in dem Moment gewählt habe. Das rumgeheule "ich kam damit überhaupt nicht zurecht" ist in meinem Augen überflüssig. (Soll und muss aber jeder selber wissen, mit was/wem/oder überhaupt er zurecht kommt)
Ich mache auch nicht annähernd so einen Film aus der Rasur wie viele hier. Mein Maß der Empörung hält sich doch in sehr überschaubaren Grenzen wenn ich feststelle das die Lasergravur einer Klinge "unten links" verblasst ist....ich denke Du weisst was ich damit zum Ausdruck bringen will.
Einmal mit dem Strich bzw. leicht quer rasiert, evl. etwas ausputzen und fertig ist die Geschichte. Danach ist das glatt und stoppelfrei. BBS ist mir komplett egal. Wichtiger sind mir saubere Konturen. Was nützt mir BBS wenn ich unsaubere Ansätze/Konturen, einen Harschnitt aus der Billoecke, oder Augenbrauen wie Theo Waigel habe??? Das Gesamtbild muss passen.
Was mir extrem wichtig ist das der Tatara unkompliziert im Handling und super sauber Verabeitet ist.
Das wars im Grunde genommen.
Ich muss auch keine emotionale Bindung zu einem Hobel aufbauen damit ich ihn gut finde...das sind in meinen Augen Befindlichkeiten.

Ausserdem mag ich den "Exotenstatus" des Tartara.

Falls noch Fragen entstehen....jederzeit gerne!

Diese Nachricht wurde am 16.10.2018 um 09:50 Uhr von Gun editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
16.10.2018, 11:43 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Danke für deine Eindrücke. Gut und eindrucksvoll geschildert. Alles andere sehe ich genauso wie Du.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
17.10.2018, 11:22 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Ich habe 3 Beiträge mit OT, Reaktion darauf und persönlichen Angriffen entfernt. Schreibt bitte hier nur sachlich zum Threadthema bzw. zum Thema Nassrasur. Nutzt für das persönliche PM oder die offenen Themen. Und versucht bitte, grundsätzlich freundlich zueinander zu sein, das wär prima.

Danke, Gruß
Chris

--
forum-mods@nassrasur.com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
20.10.2018, 09:56 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Rainer Zufall schrieb:

Zitat:
Dieser Rasierer ist komplett an mir vorbeigegangen. Die Bilder auf der Homepage finde ich sehr ansprechend...und auch den Griff finde ich gelungen. Mal etwas anderes.

@ dailysoap Kannst Du schon mehr berichten. Wie fällt dein Fazit heute aus?

An meinem positiven Eindruck hat sich nichts geändert. Ich teste gerade am Masamune vergleichend eine Auswahl an Klingen. Aktuell schlägt sich die Gillette Silver Blue sehr gut, aber auch die Derby Premium (die Gillette ist doch etwas schärfer). Dann sollen zunächst Gillette Platinum und Gillette Super Silver folgen.
Ich mag am Masamune die filigrane Bauweise, mit der es sich flink rasieren lässt. Ich schätze aber auch die Abwechslung und Charakteristik anderer Hobel, so dass mir ein konkreter Vergleich, z.B. mit dem angesprochnen Timeless (0,68) nicht so leicht fällt. Beides sind milde, aber gründliche Hobel. Das Rasurergebnis wird nach meinem bisherigen Gefühl zwischen beiden nicht großartig verschieden sein, jedoch ist es eben ein Unterschied, sich mal mit diesem oder jenen Hobel zu rasieren - und sei es auch nur, weil es eine Gefühlssache ist.
Masumune und Timeless sind zudem ästhetisch unterschiedlich und folgen einer eigenen "Philosophie", was auch schätzenswert ist.

Diese Nachricht wurde am 20.10.2018 um 09:59 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
20.10.2018, 11:46 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Nutzt Du zufällig auch den Rockwell 6S und kannst hierzu einen Vergleich anstellen?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
21.10.2018, 11:11 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Rainer Zufall schrieb:

Zitat:
Nutzt Du zufällig auch den Rockwell 6S und kannst hierzu einen Vergleich anstellen?

Ich nutze auch den 6S sehr gerne (Gunmetal-Finish), meist in der Stufe 4.
Jeder meiner Hobel hat eine besondere Spezifik, die ich schätze, aber mit Hobel-Vergleichen ist das so eine Sache wie bei den Klingen-Vergleichen. Einmal hat diese Klinge die Nase vorn, dann die andere.
Einmal macht dieser Hobel Spaß, dann der andere.
Mir einer punktgenauen Festlegung oder Favorisierung tue ich mich da schwer.
Zumal die eigenen Erfahrungen und Präferenzen kaum übertragbar sind.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
16.01.2019, 19:27 Uhr
Sakaltras
registriertes Mitglied


Mein Tatara Razor ist mittlerweile auch angekommen und ich bin begeistert. Leider hatte der Rasierhobel einen Verarbeitungsfehler, aber João hat mir sofort Ersatz (Cap) angeboten. Insgesamt war die Kommunikation mit João super, der immer zügig geantwortet hat.

Ich habe die Variante mit geschlossenen Kann. Offener Kamm wäre mir zu aggressiv gewesen. Im Vergleich würde ich den Tatara mit dem geschlossenen Kamm vergleichen wollen mit Rockwell Platte 4-5. Durch weniger Gewicht ist der Tatara aber wendiger und man kommt auch unter der Nase gut durch.

Das Ding wird nun mein Standardrasierer. Mein Above The Tie steht schon in der Bucht -
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000040
17.01.2019, 06:23 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Hört sich ja wirklich gut an. Welche Vorteile hat er deiner Meinung nach gegenüber dem Rockwell 6S?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000041
17.01.2019, 06:45 Uhr
Sakaltras
registriertes Mitglied


Rainer Zufall schrieb:

Zitat:
Hört sich ja wirklich gut an. Welche Vorteile hat er deiner Meinung nach gegenüber dem Rockwell 6S?

Das Gewicht ist geringer. Müsste ich aber heute mal wiegen.

Das Oberflächenfinish ist aus meiner Sicht besser, etwas glänzender. Insgesamt ist die Verarbeitung deutlich hochwertiger.

Der Kopf ist relativ dünn, daher kommt man sich problemlos überall rasieren. Der Griff ist auch etwas dünner.

Manchmal muss ich beim Rockwell die Klinge nochmal minimal nachjustieren. Beim Tatara sitzt die Klinge absolut perfekt ohne Spiel.

Allerdings ist auch der offene Kamm etwas zupackender als der Rockwell mit der 4er Platte. Habe mich heute morgen wieder geschnitten. Mit dem Rockwell kann ich mich auch am Hals gegen den Strich rasieren, beim Tatara geht das nicht. Eigentlich hatte ich die Befürchtung, dass der Tatara zu mild sein könnte. Ich habe bei beiden Rasierhobeln eine Feather Klinge. Ich werde morgen mal schauen, ob ich mit einer Astra Klinge besser klar komme. In der Summe muss aber sagen, dass der Tatara nicht vollständig meinen Rockwell ersetzen wird, aber eben die Variabilität fehlt.

Ich muss aber hinzufügen, dass ich mich mit Rasieröl rasiere, zwar mir warmem Handtuch aber ohne Rasierseife. Mit Rasierseife kann das natürlich ganz anders sein.

Alles aber ohne Gewähr, da mein Rasierhobel einen Verarbeitungsfehler hat und ich noch sehen muss, wie der Austauschkopf sich verhält.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000042
17.01.2019, 08:15 Uhr
Sakaltras
registriertes Mitglied


Sakaltras schrieb:

Zitat:
Allerdings ist auch der offene Kamm etwas zupackender als der Rockwell mit der 4er Platte. Habe mich heute morgen wieder geschnitten.

Dazu möchte ich noch hinzufügen, dass die Rasur mit dem Tatara nachhaltiger ist. Ich bekomme damit eine BBS Rasur hin. Mit dem Rockwell, zumindest mit der 4er Platte, ist das nicht so. Mittags kann ich nach einer Rockwell Rasur schon die ersten Stoppel fühlen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000043
17.01.2019, 10:57 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Hmmh, danke für deine Antwort. Ich werde auf jedem Fall meinem Rockwell treu bleiben. Mir bringt er traumhafte Rasuren.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000044
02.05.2019, 08:53 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Neues von Tatara Razors.
Der Masamune hat Zuwachs bekommen und nennt sich NODACHI.
Der NODACHI ist länger ausgefallen und soll weniger mild sein.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000045
02.05.2019, 09:58 Uhr
Sakaltras
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Der NODACHI ist länger ausgefallen und soll weniger mild sein.

Nicht nur die Länge des Griffs (und das Design) unterscheiden sich, sondern auch der Blade Gap, der jetzt beo 0,9mm liegen soll.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000046
02.05.2019, 19:09 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Sakaltras schrieb:

Zitat:
dailysoap schrieb:

Zitat:
Der NODACHI ist länger ausgefallen und soll weniger mild sein.

Nicht nur die Länge des Griffs (und das Design) unterscheiden sich, sondern auch der Blade Gap, der jetzt beo 0,9mm liegen soll.

Ja eben, deshalb habe ich geschrieben "soll weniger mild sein".
Der dicke Griff gefällt mir übrigens nicht und bisher scheint es den NODACHI mit dem höheren Spaltmaß nur mit geschlossener Schaumkante zu geben.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000047
02.05.2019, 19:18 Uhr
Sakaltras
registriertes Mitglied


Ich hatte deine Aussage zu "weniger mild" auf die Länge des Griffs bezogen.

Ich finde den bisherigen Griff leider etwas rutschig. Deshalb hat wohl die neue Ausführung eine Einbuchtung, was den Griff aber nicht hübscher macht. Die Jungs sind glaube ich schon sehr gute Ingenieure und Techniker, aber am Design hapert es etwas. Trotzdem finde ich den Tatara von der Qualität her exzellent verarbeitet.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)