NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Agrgressive Rasierklingen? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
21.11.2018, 10:00 Uhr
MarioBart
registriertes Mitglied


Habe auch so ähnliche Erfahrungen gemacht mit dem ganzen Einweichen und so.
Wenn ich es besonders gut gemeint habe und vor der Rasur schön heiß duschen war ging bei mir gar nix mehr.

Der Schaum hat meine Haut gereizt und es hat nur geziept und gerupft, egal ob Messer oder Hobel.

Wenn ich mir vor dem Rasieren nur kurz das Gesicht mit Handwarmen Wasser und ohne Seife wasche wird die Rasur sanfter und gründlicher.

Ein bisschen weniger ist halt oft ein bisschen mehr...

--
Ralf Aust 6/8 Micarta Span. Kopf Rostfrei Mühle R41 twistDerbyMühleSTF
Arschlecken,rasiern einsfufzich.
Mund abputzen weiter machen!
(Frank Goosen)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
28.11.2018, 17:01 Uhr
barbara-luise
registriertes Mitglied


Jones schrieb:

Zitat:
Und auf gar keinen Fall nach dem Duschen rasieren - da ist die Haut noch leicht gequollen und die Klinge beißt rein.

Das überrascht mich jetzt doch. Ist das allgemeine Meinung, vor allem in dieser Absolutheit ("...auf gar keinen Fall...")?

--
Feather AS-D2; G&F Timor Gentle Shaver 1354; Mühle R89 Grande; Rockwell 6c & 6s
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
28.11.2018, 17:21 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


barbara-luise schrieb:

Zitat:
Das überrascht mich jetzt doch. Ist das allgemeine Meinung, vor allem in dieser Absolutheit ("...auf gar keinen Fall...")?

Nein, da dürfte es sich wohl eher um eine etwas unglückliche Formulierung des Kollegen Jones handeln.

Denn "Duschen" kann zu den unterschiedlichsten Ergebnissen führen.

Nehmen wir mal die ausgiebige Dusche, bei der "Mann" sich 10 Minuten unter einem Wasserstrahl räkelt, der so heiß ist, wie ihn die Haut noch so eben verträgt. Nach der Beendigung des Duschvorgangs dürfte nicht nur ein derartiger Nebel um Badezimmer herrschen, dass man kaum noch den Weg von der Duschkabine bis zur Tür sieht. Auch die Haut dürfte dann derartig aufgequollen sein, dass bei einer unmittelbar anschließenden Rasur - falls man überhaupt in der Lage ist, vom Waschbecken bis zum Spiegel zu schauen - das Blutbad vorprogrammiert ist.

Nehmen wir dagegen mal die auf Geschwindigkeit und Effizienz ausgelegte Dusche, bei der "Mann" sich eben rasch lauwarm abduscht, das Wasser abstellt, sich rasch Haut und - sofern noch vorhanden - Haare einseift und dann mit lauwarmem Wasser rasch abspült. Nicht nur, dass man nach der Rasur noch problemlos sein Gesicht im Badezimmerspiegel erkennt, weil nicht der gesamte Raum voll Wasserdampf ist und das Kondenswasser von den Fliesen, dem Spiegel usw. herunterläuft, nein, die Haut ist gut angefeuchtet, aber nicht aufgequollen. Um sich eben rasch einzuschäumen und im Anschluss daran praktisch sofort rasieren zu können, dazu ist eine solche Dusche die perfekte Vorbereitung.

Und selbstverständlich gibt es auch noch diverse Spielarten zwischen diesen beiden Extremen.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Speick Men-Rasiercreme | Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
28.11.2018, 17:23 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


barbara-luise schrieb:

Zitat:
Das überrascht mich jetzt doch. Ist das allgemeine Meinung, vor allem in dieser Absolutheit ("...auf gar keinen Fall...")?

Gilt für mich auch in deser Absolutheit. Aber was hindert Dich eigentlich daran, es mal selbst auszuprobieren? Einmal nach der Dusche rasieren, einmal vorher, eigene Erfahrungen sammeln, Jugend forscht. Oder bist Du im normalen Leben auch so unbeholfen wie hier im Forum?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
28.11.2018, 17:37 Uhr
~Gun
Gast


Elbe schrieb:

Zitat:
barbara-luise schrieb:

Zitat:
Das überrascht mich jetzt doch. Ist das allgemeine Meinung, vor allem in dieser Absolutheit ("...auf gar keinen Fall...")?

Gilt für mich auch in deser Absolutheit. Aber was hindert Dich eigentlich daran, es mal selbst auszuprobieren? Einmal nach der Dusche rasieren, einmal vorher, eigene Erfahrungen sammeln, Jugend forscht. Oder bist Du im normalen Leben auch so unbeholfen wie hier im Forum?

...@Elbe...genau DAS dachte ich auch...
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
28.11.2018, 17:39 Uhr
barbara-luise
registriertes Mitglied


Elbe schrieb:

Zitat:
Gilt für mich auch in deser Absolutheit. Aber was hindert Dich eigentlich daran, es mal selbst auszuprobieren? Einmal nach der Dusche rasieren, einmal vorher, eigene Erfahrungen sammeln, Jugend forscht. Oder bist Du im normalen Leben auch so unbeholfen wie hier im Forum?

Im normalen Leben bin ich sogar noch viel unbeholfener. :-)

Klar kann ich das selbst ausprobieren. Aber es ist doch genau so interessant, sich darüber auszutauschen und dabei von den Erfahrungen Anderer zu profitieren. Deshalb lesen & schreiben wir hier alle doch so fleissig mit.

--
Feather AS-D2; G&F Timor Gentle Shaver 1354; Mühle R89 Grande; Rockwell 6c & 6s
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
28.11.2018, 18:28 Uhr
~Gun
Gast


@ barbara....wobei sich, wenn Du ehrlich bist, einige Sachen selbst erklären...hm?
Und Labern um des "Laberns Willen"....kann man natürlich machen...
Nur wird dadurch evl. ein Eindruck erweckt der einem persönlich nicht schmeckt...
Ich kann allerdings nachvollziehen das es reizvoll ist sich über marginale Details auszutauschen, um dann die "bestmöglichste Rasur in so wenig Zügen wie möglich" aus dem vorhandenem Gerät rauszuholen...
Von daher ist Elbes Ratschlag doch auch sehr wohlwollend und zielgerichtet...."Probiers aus!"

Schönen Abend noch...

Diese Nachricht wurde am 28.11.2018 um 19:02 Uhr von Gun editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
28.11.2018, 19:27 Uhr
~knorki
Gast


Mir zum Beispiel helfen ausgedehnte, heiße Duschen. Vor allem nach dem joggen bei sehr kaltem Wetter.

Aufgequollene Haut kann ich dabei nicht feststellen, bzw. spielt für mich keine Rolle, weil ich die Haut ohnehin straffe an den Stellen wo ich rasiere.

Umso "eingeweichter" Haut und Bart, umso besser für mich.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
28.11.2018, 21:24 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Ja, es kann klappen, jeder Mensch ist ein Inviduum.

Aber - wenn es bei Dir klappt, muss es noch lange nicht bei jedem hier funktionieren.

Ich z.B. bin früher so blöd gewesen und hab mich gemütlich in der Wanne liegend mit dem Mach 3 rasiert. Dosenschaum, klar.

Den Rasurbrand und die eingewachsenen Haare hab ich als "normal" betrachtet und mich damit eben rumgequält.

Bis mir ein Kumpel mal ne Rasur (ich glaub, das war ein alter Merkur) vorgemacht hat und ich mich danach mit "seinem" rasieren durfte.

Das war sowas von Licht am Horizont, sowas von angenehm - aus der Qual wurde direkt eine Befreiung.

Sorry, wenn das jetzt zu Offtopic wurde...

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
29.11.2018, 08:49 Uhr
barbara-luise
registriertes Mitglied


@Jones & CaptainGreybeard:

Danke für die Klarstellung!

--
Feather AS-D2; G&F Timor Gentle Shaver 1354; Mühle R89 Grande; Rockwell 6c & 6s
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
07.12.2018, 22:57 Uhr
Trantor
registriertes Mitglied


Hallo zusammen,
Ich wollte noch auf einen Aspekt bei dem Thema Klingenschärfe / Aggressivität hinweisen:
Die Klingen unterscheiden ich auch von ihrer Geometrie d.h. wenn eine Klingenmarke mal geringfügig breiter oder schmaler ist, wird sie beim Rasierer mal weiter oder weniger rausstehen. Dazu kommen noch ganz unterschiedliche Faktoren, ob z.B. die Klinge gebogen, oder flach anliegt, etc.
Es hängt also ganz stark von der Kombination Rasierer / Klinge ab, wie die zusammenspielen.
Sollte man da selber ausprobieren, was am besten funktioniert, sollte man am besten immer denselben Rasierer nehmen und auf eine gleichmässige Präp-Routine achten, um da für sich zu einem repräsentativen Vergleichs-Ergebnis zu kommen. Ich für mich finde, dass bei einigermassen guter Vorbehandlung (Einweichen der Stoppeln, guter Schaum, etc.) es bei mir am ehesten der Rasierer und der Winkel zur Haut ist, das den Unterschied macht. Gerade wenn ich mal wieder einen anderen Rasierer bei sonst gleicher Klinge nehme gibt es doch mal Rasurbrand weil die Technik wieder adaptiert werden muss.
Die schärfsten Klingen sind bei mir paradoxerweise eher auch die sanften, bei den stumpferen hoppelt dann der Rasierer und dann gibt es oft mal Blutverlust.

--
Rex Ambassador, Tradere SB/OC, Pils 101 NE, Feather AS-D1 Feather, RP, ASP Pils 101RSE21 Pils 204 Golddachs Classic Myrsol F Extra, Blue, Don Carlos, Antesol
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
08.12.2018, 18:50 Uhr
peter-k
registriertes Mitglied


Hallo Trantor,

> Die schärfsten Klingen sind bei mir paradoxerweise eher auch die sanften <

Das ist nicht paradox sondern normal. Genügend Gewicht und eine sehr scharfe Klinge, dann klappt es gut. Das gilt für alle schneidenden Werkzeuge, ob Messer, (richtige) Hobel, Rasierer, Fräsen, Bohrer, Schlittschuhe oder Schleifpapier, es ist immer das Gleiche.

Gruß
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)