NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Erfahrungsbericht Neuling und aufgetreten Fragen » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
24.02.2019, 13:38 Uhr
pbruk
registriertes Mitglied


Tach zusammen,

seit ca 4 Wochen habe ich die Systemrasierer geschrotet mich nervte der horrenden Preis
intensives lesen in Foren und den Erfahrungen von vor 30 Jahren mit der Hobelrasur
bin ich ganz gut zurechtgekommen.
Als Hobel hab ich mir den Nobelisk Premium Rasierhobel kurzer Steil incl 5 Klingen zugelegt 22€
gleich auch ein Testpaket für Rasierhobel mit je 5 Astra Derby Shark Gillette 7€ Rasierklingen mitbestellt.
Rasierpinsel Nobelisk Premium Rasierpinsel aus Dachshaar 20€
Rasierseife HASLINGER Ringelblumen Rasierseife, alles beim 4€ (lächelnden A)
zusammen ca 53€ damit könnt ich ca 25€ Systemklingen kaufen ( ich hoffe ich ha da richtig gerechnet )

Rasierwasser Tüff sensitiv ca 2,65€ Pencil Blutstiller 3€ bei DM

Zusätzlich habe ich mir den Erbe Rasierhobe 35 € bei Karstadt langer Stiel recht schwer,
und einen Rasierhobel verstellbarer Klassischer Rasierhobel von River Lake Europe ca 13€ beim lächelnden A
eingetütet.

Nun mal die persönlichen Erfahrungswerten.

Vorbereitung Rasiercrem ca 5 Minuten einweichen lassen.
Drei mal das Gesicht abgezogen jedes mal neu eingeseift alle in allem 10 Minuten

Die ersten Rasuren mit Noblisk Hobel mit kurzem Griff und Astra Rasierklinge.
Leicht zu führen .
Erfreulich kein Blutbad keine Leseion, leichte brennen des Rasierwassers wie ich es gewöhnt war
ich habe drei mal das Gesicht abgezogen jedes mal neu eingeseift alle in allem 10 Minuten

Letzte Woche den Erbe Rasierhobel mit Astra Rasierklingen bestückt gleiche Vorbereitung
Ergebniss einige kleine Schnitte in der Halsgegend und am Kinn .
Ich empfinde den als recht aggressiv und durch das Eigengewicht gewöhnungsbedürftig in der Handhabung
richtiger Winkel zur Haut und den richtigen Andruck an die Haut

Zum Vergleich 3 Tage später den Hobel River Lake auf Stufe 3 mit Astra bestückt und gleiche Vorbereitung
Ergebnis keine Schnitte leicht zu führen deutliches Rasiergeräuch wahrzunehmen.
Sehr gutes zu handeln


Nun treten einige Fragen auf zum Hobel kauf

mir ist noch nicht so richtig kar wie sich die einzelnen Hobel unterscheiden

Als offener Kamm geschlossener Kamm ist klar die oben verwendeten Hobel haben einen geschlossen Kamm

Da ich 3 Hobel getestet habe vermute ich das der Zwischenraum zwischen Kamm und Klinge eine wichtige Rolle spielt.
Hat da jemand aus dem Forum Infos drüber ob dieser Abstand bei den bekannten Marken z.B Mühle ..... unterschiedlich sind bei eingespannter klinge .
Natürlich glaube ich auch das der Auflagewinkel des Kammes auch relevant ist. Es sieht aber so aus das der bei meinen Hobeln gleich sind
und dann noch vom Benutzer angepasst werden kann.
Das Gewicht des Hobels ist auch recht wichtig wie ich finde aber des ist Benutzer abhängig ist ich bevorzuge relativ leichte Hobel.

Nud warte ich mal auf eine Antwort.

Mit frisch rasierten Grüßen
Peter

--
BAILI Butterfly BR177, BAILI BT131, River Lake RZ700 langer Griff, Erbe Tradition 6490,
Mühle R89 kurzer Griff

Dachs, Balea MEN Rasierpinsel Professional, Mühle Reise Reiserasierpinsel von MÜHLE, mit Silvertip Fibre®
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
24.02.2019, 16:55 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


Hallo,

herzlich Willkommen.

Deinen Erstversuch führst Du ja gleich auf breiter Front aus, mit etwas merkwürdigen Rasierern, die alle Ableger von bekannteren Markenrasierern sind.

Der Nobelisk scheint ein Baili Imitat zu sein, aber wahrscheinlich ein Butterfly. Der Erbe ist normalerweise ein Mühle 89 Imitat, oder ist es auch ein Butterfly, das war mir unklar. Der River Lake ist ein Merkur Futur Klon, aber diese Klone sollen zum Teil schlecht sein. Du wirst die Originale hier oft finden, wie die Ableger sich dazu verhalten, kann Dir vielleicht auch jemand sagen, vielleicht aber auch nicht.

Der Klingenspalt spielt eine Rolle, hier ist eine Liste, unten bei Blade Gap. Da findest Du die meisten Markenrasierer:
https://www.abovethetie.com/pages/faq

viele Grüße

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
24.02.2019, 18:26 Uhr
pbruk
registriertes Mitglied


Hallo Sano

ja bin schon was speziell ich habe mich beim Hobelkauf auf preiswerte Modelle eingeschossen wie du ja oben siehst wollte alles in allem nicht mehr als 60 € fürs komplette Umsteiger Set ausgeben. Teuer kann jeder . Es sind alles Butterfy außer der River Lake. Bei dem gefällt mir der Verschluss überhaupt nicht aber die Rasur hat mich überrascht erstaunlich leicht und gut die Verarbeitung da kann man selbst mit der Lupe nix finden top .
Danke für den Link

aufschäumenden Grüße

--
BAILI Butterfly BR177, BAILI BT131, River Lake RZ700 langer Griff, Erbe Tradition 6490,
Mühle R89 kurzer Griff

Dachs, Balea MEN Rasierpinsel Professional, Mühle Reise Reiserasierpinsel von MÜHLE, mit Silvertip Fibre®

Diese Nachricht wurde am 24.02.2019 um 18:55 Uhr von pbruk editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
24.02.2019, 21:26 Uhr
Wombat1964
registriertes Mitglied


Das häufige wechseln von Rasierern und Klingen ist für den Anfang absolut kontraproduktiv.

Kauf Dir für 25,- einen Merkur 23c oder auch einen 34G oder einen Mühle R89 und die Astra Superior Platinum Klingen (genannt ASP). Am besten eine 100er-Stange. Und damit übst Du mal 6 Monate. Danach kannst Du andere Hobel und Klingen testen.

Am Anfang sind Cuts und Irritationen sehr häufig und sollten nicht abschrecken. Wenn Du dann zu aggressiveren Hobel gehst, fängt dieses Spiel meist wieder von neuem an, aber nach 2-3 Wochen hast Du diesen Hobel dann auch wieder im Griff. War bei mir beim Wechsel auf den Merkur Futur und den Mühle Rocca auch so.

WOMBAT
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
24.02.2019, 21:53 Uhr
Puck
registriertes Mitglied


Ich habe mir als einzigen Hobel, den Mühle R89 gegönnt. Ich habe für ihn
35 EUR bezahlt.

An deinem sonstigen Equipement gibt es nichts auszusetzen. Das Tüff sensitiv benütze ich auch und finde es sehr gut.

Ich würde dir auch empfehlen, anfangs nur einen Hobel zu verwenden, bis die Technik sitzt. Eventuell kannst du noch ein Rasieröl verwenden. Ich habe auch schon preiswertes Babyöl dafür verwendet.

Ansonsten dranbleiben. In sechs Wochen hast du es spätestens drauf.

Gruß
Puck

--
Mühle R89, Merkur Futur Urwunder 32 Sorten Mühle Rytmo 81 H220, Rusty Bob, anbbas SPEICK, Mühle, Klar, Haslinger, Valobra, SueZBana Mühle RN11 SPEIK ASL u. ASB, Tabac ASL u. ASP, Pitralon, TÜFF, 4711

Diese Nachricht wurde am 24.02.2019 um 22:45 Uhr von Puck editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
24.02.2019, 23:28 Uhr
Rowigo
registriertes Mitglied


Zunächst - ich habs vor knapp 3 Jahren ebenso (nach mehr als 35 Jahren Abstinenz) wieder neu begonnen wie Du, pbruk.
Alle möglichen Rasierer angeschafft, viele Klingen.
Was Wombat1964 und Puck schreiben, kann ich bestätigen, ist kontraproduktiv.

Witzig ist aber, daß ich den Nobelisk Premium (21,99€ goldfarbig), war damals mein erster Hobel, heute nach ca. 2 Jahren erstmals wieder verwendet habe.

Anfangs mochte ich ihn gar nicht, störrisch, und mit der Derby Extra damals auch blutig (nicht meine Klinge).

Heute abend, mit der Voskhod eher "langweilig" und ich finde, daß die Schaumkante sehr schnell verstopft und unter fließendem Wasser häufig ausgespült werden muss.

Zum Gewicht: zumindest bei mit spielt mehr die Rolle, wie stark der Hobel kopflastig ist.

--
Zu viele Hobel,11 Shav., 16 Messer, 28 Pinsel, viele AS/Eaus/Balms, massig RS/RC - halt die volle Spinnerei!!!
Und meine Frau meckert immer n.n. richtig :-)

Diese Nachricht wurde am 24.02.2019 um 23:28 Uhr von Rowigo editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
25.02.2019, 02:32 Uhr
pbruk
registriertes Mitglied


Tach zusammen,

erst einmal Danke fur die nette Aufnahme hier im Forum.
Nach 4 Wochen täglichen Hobelgebrauch war die Handbabung des Hobels was unter aderem Winkel und Andruck angeht kein Problem.
Hobeln scheint wie Fahradfahren zu sein verlernt mann nicht.

Die Erkentniss meines subjetiven Hobeltest ist das etwas Ubung nötig.
Der Klingenspalt spielt eine wichtige Rolle finde ich bei hobelm mit geschlossen Kamm. Die Einweichzeit fur die Haare ist für mich ebenfals wichtig.Also einseifen und direkt rasieren ist Murks, funktioniert auch mit den Sytemrasierern so nicht.Es wird also eine Rasierseife benötigt die den Schaum ca 5 Minuten schön schaumig hält oder alternativ nach dem duschen. Ich werde jetzt etwas mit den verschiedenen Klingen rumprobieren mal sehen was das bringt.

bis dann
Pit

--
BAILI Butterfly BR177, BAILI BT131, River Lake RZ700 langer Griff, Erbe Tradition 6490,
Mühle R89 kurzer Griff

Dachs, Balea MEN Rasierpinsel Professional, Mühle Reise Reiserasierpinsel von MÜHLE, mit Silvertip Fibre®

Diese Nachricht wurde am 25.02.2019 um 02:35 Uhr von pbruk editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
25.02.2019, 08:34 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


Hallo pbruk,

günstiger Einstieg ist o.k.,
+ da würde ich eigentlich zu einem Baili Dreiteiler raten, den gibt es für weniger als 10€. Momentan mein Standardrasierer.
+ Etwas später noch ein Timor CC Kopf (20€)
+ Und ich würde mich auf einen guten Griff festlegen ausgehend von dem Baili, länger, kürzer, schwerer oder leichter. Maggard hat viele.
+ Irgendwann taucht der Mehrhabenwollen-Virus auf, aber am Schluss endet man vielleicht wieder bei den beiden.

Klingen ... da bin ich gar kein Anhänger der 100 Astra Empfehlung. Das ist einfach ein Kompromiß. Das interessanteste am Hobel ist die Bandbreite der Klingen. Es gibt auch richtig schlechte, was auch interessant ist, aber auch bessere als die Astras. So 10 verschiedene sollte man kennen und sich irgendwann auch an den Feather Klingen abmühen

vG

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
25.02.2019, 15:58 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Wombat1964 schrieb:

Zitat:
Das häufige wechseln von Rasierern und Klingen ist für den Anfang absolut kontraproduktiv.

Kauf Dir für 25,- einen Merkur 23c oder auch einen 34G oder einen Mühle R89 und die Astra Superior Platinum Klingen (genannt ASP). Am besten eine 100er-Stange. Und damit übst Du mal 6 Monate. Danach kannst Du andere Hobel und Klingen testen.

Am Anfang sind Cuts und Irritationen sehr häufig und sollten nicht abschrecken. Wenn Du dann zu aggressiveren Hobel gehst, fängt dieses Spiel meist wieder von neuem an, aber nach 2-3 Wochen hast Du diesen Hobel dann auch wieder im Griff. War bei mir beim Wechsel auf den Merkur Futur und den Mühle Rocca auch so.

WOMBAT

Sowas von!

Merkur 34 ist gut, nicht zu agressiv.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
25.02.2019, 22:12 Uhr
Wombat1964
registriertes Mitglied


Ich habe das mit der 100er Stange nur hervorgehoben, weil es meiner Meinung nach bei Preisen von 10 bis 14 Euro dafür einfach keinen Grund gibt, anfänglich eine deutlich kleinere Anzahl davon zu kaufen für 6 oder 8 € und dann beim Nachkaufen wieder 4 € Porto zu zahlen... ist unwirtschaftlich!

Dazu meine ganz persönliche Erfahrung: Ich habe reichlich ASP benutzt und dann immer wieder Sputnik, Persona rot und Vostock eingestreut und keine davon waren im Futur oder Rocca wirklich signifikant (!!) besser als die ASP. Das war wie High-End-Tests von Lautsprecherkabel oder Plattenspieler-Tonarmen... Man muss dran glauben... :-)
Als normaler Hobler (oder Hörer) darfst Du da keine Wunder erwarten und bei mir waren die Erfahrungen mit anderen Klingen immer eher etwas (!) schlechter. Mein Meinung und Erfahrung. High-End-Hobel-Nutzer sehen es anders. Die ASP ist als verlässlicher Faktor imme gut wenn Du viele Rasierseifen, Rasiercremes und Pinsel testest. Man sollte niemals beim Test zwei oder mehr Komponenten gleichzeitig tauschen.

WOMBAT

Diese Nachricht wurde am 25.02.2019 um 22:20 Uhr von Wombat1964 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
25.02.2019, 22:34 Uhr
pbruk
registriertes Mitglied


Tach zusammen,

mal was Luft rauslassen.


Wombat danke ich sehe das genau so mit den 100 Klingen habe das auch so verstanden. Mir ging es eigentlich um die Frage ob der Klingenspalt bei den Hobeln unterschiedlich sind oder ob die Hersteller alle den gleichen Abstand haben . Die Frage ist etwas untergegangen in der wiedergebe der Test Ergebnisse, was natürlich auch interessant ist

Pit

--
BAILI Butterfly BR177, BAILI BT131, River Lake RZ700 langer Griff, Erbe Tradition 6490,
Mühle R89 kurzer Griff

Dachs, Balea MEN Rasierpinsel Professional, Mühle Reise Reiserasierpinsel von MÜHLE, mit Silvertip Fibre®

Diese Nachricht wurde am 25.02.2019 um 22:36 Uhr von pbruk editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
25.02.2019, 23:19 Uhr
f10
registriertes Mitglied


Über die Suchfunktion wirst Du zum Thema einiges finden - u.A. den Thread Hobel von sanft bis rauh.
Kurz: Nein, Hobel haben nicht alle den gleichen Klingenabstand.
Sogar verschiedene Serien eines Modells (z.B. Gillette Tech, Mühle R41, Fatip OC) unterscheiden sich da.
Die Kopfgeometrie, also Klingenspalt (hatte Sano oben schon verlinkt), Krümmung der Klinge und ihr "Überhang", ob offen/geschlossen, sowie verwendetes Material, etc. spielt alles eine Rolle und ist von Hobel zu Hobel (teils mehr, teils weniger) verschieden.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
25.02.2019, 23:39 Uhr
pbruk
registriertes Mitglied


Tach zusammen,

danke f10 für die Aisführung genau das fehlte mir danke

pit

--
BAILI Butterfly BR177, BAILI BT131, River Lake RZ700 langer Griff, Erbe Tradition 6490,
Mühle R89 kurzer Griff

Dachs, Balea MEN Rasierpinsel Professional, Mühle Reise Reiserasierpinsel von MÜHLE, mit Silvertip Fibre®
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
26.02.2019, 08:34 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


Die Frage ist etwas untergegangen

Nee, Du hast anscheinend auf den Link oben nicht gedrückt, da stehen die Werte. Du kannst Dir den Rest denken.

100 Klingen ... die kann man auch noch kaufen, nachdem man mal 10€ für verschiedene Klingen ausgegeben hat. Ich geb zu, ich habe zuerst sogar 200 ASP gekauft, weil sie jemand im MH unbedingt loswerden wollte, aber ich nutze die nachgekauften Polsilver und GSB mehr. Nistdestotrotz, man sollte auch mal ne Derby Extra und Konsorten reinmachen, die Extra wanderte nach dem zweiten Mal in den Müll (Restklingemsammlung natürlich).

Vorlieben sind subjektiv, ich habe einem Freund 10 gute Klingen gegeben und er kommt zu ganz anderen Vorlieben.

Was f10 geschrieben hat, kannst in 'Badger and Blade' mit Bildern finden, da misst einer ganz genau nach die komplette Geometrie .... aber ich glaube das artet in Haarspalterei aus, so viele feine Unterschiedungen wirst Du wahrscheinlich nicht spüren.

Mit Deinem River Lake kannst Du den Klingenspalt variieren, da kannst Du ja mal probieren.

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
26.02.2019, 10:46 Uhr
pbruk
registriertes Mitglied


Tach zusammen,

ja das mit dem Link oben da war ich etwas verrennt hab nicht sofort geschnallt das unter Blade Gap Comparison zu finden ist sorry


Zu den 100 Klingen ,ich finde da heute in der Bucht und auf dem Amazonas kaum noch Beförderungdgebür erhoben werden, kann man auch kleiner Mengen orden.
Ich habe so gemacht Testkingenset zulegen und ausprobieren welche einem zusagt. Die Haut und Barthaare sind bei jedem verschieden und da hilft nur persönlich testen ja genau wie beim Hobe.

Den River Lake hab ich genau aus diesem Grund zugelegt um verschieden Klingenspalten mit verschieden Rasierklingen testen zu können.

Vielen Dank für euer Zeit und Mühe bin echt begeistert und etwas schlauer

Pit

PS hab mal beim Schnecken-express mit Schaffner Ali einen Bali Hobel bestellt icl 2 Köpfe eine mit offen Kam der andere
und die ander ist auf der einen Seite mit einer offen Kam und auf der andere Seite ein geschlossen Kam
zusammen 15€ mal sehen wie das wird

--
BAILI Butterfly BR177, BAILI BT131, River Lake RZ700 langer Griff, Erbe Tradition 6490,
Mühle R89 kurzer Griff

Dachs, Balea MEN Rasierpinsel Professional, Mühle Reise Reiserasierpinsel von MÜHLE, mit Silvertip Fibre®
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
04.04.2019, 11:30 Uhr
pbruk
registriertes Mitglied


Tach zusammen,

Ich wollte mal, nach 2 Monaten 6 Hobel gefühlten 10 Rasierseifen incl. selbst gemachter weiter, einen kurzen Faden hinterlassen.

Der Mühle Hobel ist mit dem River Lake und dem Bali 131
für MICH der sanfteste mit dem Erbe gibt es an der Wange und am Kinn
Massaker manch mal richtig heftig es fehlt evt. was Übung
Zur Seife die selbst gemachte muss noch ca 4 Wochn reifen ein kurzer Testergebnis viel Schaum sehr cremig waten wir noch was ab.

Gekaufte Seifen
MÜHLE - Rasierseife in weißer Porzellanschale Sandelholz schäumt gut Rasur ok
HASLINGER Ringelblumen Rasierseife auch nicht schlecht Rasur ok
DR Harris Mandel Rasierseife Schüssel Mahagoni nicht so mein Geruch
Schaum gut Rasur gut

Mein Favorit
Spike Men Active Rasierseife im Tiegel
Super Schaum cremig hält lange im Gesicht riecht dezent (Zitrone)
schneidet sehr gut ab bei Codecheck
Preiswert gut verfügbar.

So werde mich mal weiter Umschauen und brichten wenn gewünscht

Pit

--
BAILI Butterfly BR177, BAILI BT131, River Lake RZ700 langer Griff, Erbe Tradition 6490,
Mühle R89 kurzer Griff

Dachs, Balea MEN Rasierpinsel Professional, Mühle Reise Reiserasierpinsel von MÜHLE, mit Silvertip Fibre®

Diese Nachricht wurde am 04.04.2019 um 11:34 Uhr von pbruk editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
05.04.2019, 05:37 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Baili 131 hatte ich auch mal, das war wohl ein Gillette Tech Klone, aber ein sauguter Hobel.

Hat Bruderherz jetzt.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
05.04.2019, 15:19 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Also momentan ist der Merkur Progress mein Favorit. Toller verstellbarer Hobel, besser als Futur und Clone. Zweiter Favorit ist der englische Gillette Tech aus den späten 50igern, toller ausgewogener Hobel mit scharfer Klinge.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)