NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Bin ich was ganz besonderes aka Alternativen zur Feather-Klinge? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
20.05.2020, 17:09 Uhr
shortround
registriertes Mitglied


So, habe jetzt nochmals die ASP ausprobiert, weil sie hier doch als sehr scharf bezeichnet worden ist.

Ergebnis: viele Verletzungen, obwohl ich sehr vorsichtig war. Hatte es ja im Hinterkopf, dass die doch scharf ist. Gleichzeitig leider nicht wirklich gründlich.

Das Problem am Aspekt "nicht gründlich" ist, dass mein (wie gesagt) sehr dichter und "kräftiger" Bart weder bei der "Mit dem Strich" Runde, noch bei der zweiten "Gegen den Strich" Runde richtig wegrasiert wird. Richtung Babypo geht's nur, wenn ich mehrmals an den entsprechenden Stellen entlangrasiere. Und da hagelt es cuts

Bei der Feather reichen die beiden Runden im Grunde aus.

Liegt nun also an der Klinge, macht meine Theorie Sinn? Oder habe ich einfach nur die falsche Technik?

Danke nochmals für eure Hilfe!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
20.05.2020, 18:00 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Wie sieht das mit der Vorbereitung bei Dir aus ? Hast Du den Bart gut eingeweicht ? Wie oft rasierst Du ? Bei mir ist nach dem ersten Durchgang " mit dem Strich" das meiste weg, wenigstens optisch, dann nochmal gegen den Strich und das reicht meistens schon, ansonsten noch bischen ausputzen.
Die ASP sind nur am Anfang ein bischen krazig, das gibt sich ab der 2. Rasur, dann sind die eigentlich sehr gut bis zum Ende. Ich vermute daß Du das mit der Vorbereitung einfach irgendwie noch nicht richtig hin kriegst, welche Rasierseife verwendest Du und wie gehst Du da genau vor ? Ich kann mir nicht vorstellen warum es auch beim stärksten südländischen Bart und richtiger Vorbereitung mit der ASP nicht gehen soll. Außerdem wenn es Cuts hagelt dann läuft da irgendwas falsch, mit einer neuen Klinge hole ich mir zwar auch mal einen oder zwei, aber mehr nicht.

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
21.05.2020, 15:04 Uhr
f10
registriertes Mitglied


IMHO liegt es eher an Deiner Technik. Die Sanften Hobel haben alle gemein, dass sie einen kleines Fenster um den idealen Angriffswinkel (sweet spot) haben. Hält man den nicht ein passiert nicht viel, ausser die Haut zu schaben. Riding the cap hilft mir bei Hobeln, die ich länger nicht benutzt habe, den Sweet Spot (wieder) zu finden.
Druck ist dabei überhaupt nicht nötig und reizt nur die Haut!
Also weiter üben.

Du kannst es aber auch einfach mal mit einem Blade Sampler (z.B. von razorbladesclub.com) und/oder einem aggressiveren Hobel probieren:

Am günstigen wäre wohl ein "indigener chinesischer Kopf", z.B. Maggard V3A oder Yaqi "Cobbed" (um 7 Eur inkl Versand - ah 34c, mist, da brauchst Du wohl noch n Griff).

Alternativ einen Ming-Shi 2000 (Futur-Klon) oder Weishi/Yintal Adjustable.
Der Fatip Piccolo wär auch noch eine relativ günstige Option. Leider haben die Fatip-Griffe kein M5-Gewinde, so dass andere Hobelköpfe nicht drauf passen.


Günstige Seifen für Südländer-Bärte: Arko oder Cella.


Falls Deine Haut es vertägt, bau vielleicht mal einen Durchgang quer zum Strich ein.

Diese Nachricht wurde am 21.05.2020 um 15:38 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
27.05.2020, 14:30 Uhr
shortround
registriertes Mitglied


King-Joe schrieb:

Zitat:
Wie sieht das mit der Vorbereitung bei Dir aus ? Hast Du den Bart gut eingeweicht ? Wie oft rasierst Du ? Bei mir ist nach dem ersten Durchgang " mit dem Strich" das meiste weg, wenigstens optisch, dann nochmal gegen den Strich und das reicht meistens schon, ansonsten noch bischen ausputzen.
Die ASP sind nur am Anfang ein bischen krazig, das gibt sich ab der 2. Rasur, dann sind die eigentlich sehr gut bis zum Ende. Ich vermute daß Du das mit der Vorbereitung einfach irgendwie noch nicht richtig hin kriegst, welche Rasierseife verwendest Du und wie gehst Du da genau vor ? Ich kann mir nicht vorstellen warum es auch beim stärksten südländischen Bart und richtiger Vorbereitung mit der ASP nicht gehen soll. Außerdem wenn es Cuts hagelt dann läuft da irgendwas falsch, mit einer neuen Klinge hole ich mir zwar auch mal einen oder zwei, aber mehr nicht.

mfG King-Joe

Ja meine Vorbereitung ist nonexistent Manchmal dusche ich vor dem rasieren. Aber ganz oft spüle ich den Bart einfach nur ein paar mal mit warmen Wasser ab. Ich weiß, das ist nicht gut. Aber ich bin ein Pragmatiker beim rasieren und will möglichst wenig Zeit dafür aufbringen.
Rasieren tue ich mich 2x die Woche. Mittwoch und Sonntag Abend.

@f10: Und mein Merkur 34c ist ein sanfter oder aggressiver?

Wie gesagt, mit der Feather klappt es tatsächlich ziemlich gut alles. Ich werden wohl einfach auf das günstige Angebot für die 200er bei Amazon warten.
Die 200 Stücke reichen bei mir wohl so ein Jahrzehnt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
27.05.2020, 18:02 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


@ shortround, Naja, was soll ich da sagen ? Wenn es bei Dir ohne viel Vorbereitung nur mit warmem Wasser und der Feather ziemlich gut klappt dann mach das so !
Kannst ja dann das was Du für die Feather Klingen mehr bezahlst bei der Rasierseife, Pinsel und Aftershave einsparen. Über Cuts darfst Du dich da dann allerdings auch nicht wundern. Mein Fall wäre das aber nicht, so würde es mir sicher keinen Spaß machen.
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich !!!

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
27.05.2020, 19:55 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


@shortround: Wenn du deine Rasur nicht richtig vorbereitest, ist es kein Wunder, dass du dich verletzt. Wenn du es für pragmatisch hältst, für ein bisschen bei der Vorbereitung gesparte Zeit damit zu bezahlen, dass du mit zerschnittenem Gesicht herumläufst, na gut, deine Sache.

Der Merkur 34 ist ein sanfter Hobel, etwa in einer Liga mit dem Mühle R89/Edwin Jagger DE89 oder Giesen & Forsthoff Timor Gentle Shaver.

Und wenn du mit 200 Klingen tatsächlich etwa 10 Jahre auskommen solltest, dann kann es dir, Sparfuchs hin oder her, eigentlich fast schon egal sein, ob eine Klinge 30 oder 17-20 Cent kostet. Oder würde die Differenz dich an den Bettelstab bringen?

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Wilkinson Sword | A. Simpson Trafalgar T2 | Proraso Sapone da barba "Pelli sensibili" | Proraso Lozione dopobarba
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
27.05.2020, 21:40 Uhr
Nachtschatten
registriertes Mitglied


Ich weis nicht - ohne eine wirkliche Rasurvorbereitung kann ich mir eine Rasur nicht vorstellen, schon allein weil es was mit Wellness zu tun hat; du musst ja dich ja nicht gleich ne Stunde im Bad einschließen. Ich rasiere mich grundsätzlich nach der Arbeit und genieße die Wärme und den wohligen Duft der Rasierseife - das entspannt mich total und die Rasur geht butterweich. Beim Wechselklingenmesser und Rasiermesser kommt man so oder so nicht dran vorbei. Schnitte und Stoppelreste habe ich mit Hobel, Messer und WKM so gut wie nie. Lass es dir mal durch den Kopf gehen.

--
Feather Artist Club SS, Merkur Futur, Ikon B1 Oss Omega Sauborste, Calani Dubai
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
28.05.2020, 06:46 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


Eine Feather Klinge 37 Mal zu verwenden, halte ich auch für fraglich und denke, dass dies ist nicht ernst gemeint ist. Ich bin mir auch nicht mehr sicher, wie ernst ich den Erstbeitrag nun eigentlich nehmen soll. Daher ist für mich in diesem Strang Ende.

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
28.05.2020, 07:54 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Soviele Rasuren sind das nicht pro Klinge !!!
20 Klingen pro Jahr bei 2 Rasuren pro Woche ergibt irgendwas um ~ 5 Rasuren, wenn ich mich nicht irre !
Allerdings ohne Vorbereitung ? Da mach ich lieber 100 Rasuren mit Vorbereitung !!! Natürlich nicht mit der Feather !!!

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!

Diese Nachricht wurde am 28.05.2020 um 08:03 Uhr von King-Joe editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
28.05.2020, 08:39 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


Ja ja, ich hatte das anders interpretiert. Bin vielleicht auch einfach nur so grezig heute.

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
02.06.2020, 12:28 Uhr
shortround
registriertes Mitglied


Also mich gibt's wirklich und ich bin kein Troll.

Meine Rechnung war grob so im Kopf überschlagen:
* Klinge hält 4 Rasuren (das entspricht im Übrigen dem Durchschnitt aus den zahlreichen threads hier zu diesem Thema, ich dich durchgeforstet habe)
* Ich rasiere mich wie gesagt 2x die Woche
-> Ein Klinge hält 2 Wochen
-> Pro Jahr verbrauche ich so 25 Klingen (habe wie gesagt ganz grob mit 50 Wochen gerechnet).
-> 200er Packung reicht also 200/25 = 8 Jahre und damit "wohl so ein Jahrzehnt"

Da hat mir selbst geholfen zu verstehen, dass ich da nicht so knausern soll bei einem Investitionshorizont von 8 Jahren und einem Preisunterschied von 30 Euro (50 EUR Feather für 200er Pack vs 20 EUR Astras oä)


Und ja, ich komme mit meiner hemdsärmeligen Rasierprozedur gut klar
Mit den Feathers wird die Rasur auch mittels "paar mal Warmes Wasser ins Gesicht klatschen" trotzdem ziemlich gründlich und verletzungsarm.

Ist dann zwar kein Babypo-Niveau aber das ganze Leben ist halt ein trade-off
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
03.06.2020, 22:27 Uhr
slavko
registriertes Mitglied


Wie, seid ihr immer noch nicht mit dem Thema durch. Naja, zumindest ist das mit den Kosten schon mal geklärt.

@shortround Ich mach da auch nicht jedes mal eim Affentheater daraus. Einmal abseifen und mit warmen Wasser abwaschen reicht. Ist halt Zeit die verloren geht. Und wenn es mal mehr sein soll, dann pinsle ich ein wenig länger im Gesicht rum. Ist auch schön und der Schaum geht auch noch mal besser auf. Dieses mit dem heißen Handtuch ist halt keine Pflicht, sondern Tradition die sich bewehrt hat. Kann aber auch für manche Hauttypen zu viel sein. Ich mache es nicht und bin auch gut rasiert.

mfg slavko
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
06.06.2020, 18:14 Uhr
Mr.Schaum
registriertes Mitglied


Ich habe ebenfalls einen ziemlich dichten und sehr harten Bart. Das mit den Astras ist bei mir genauso. Sie sind nicht schlecht, aber meiner Meinung nach nicht mit den Feather-Klingen vergleichbar. Wahrscheinlich mögen es viele aufgrund des Preis-Leistungsverhältnisses. Verglichen mit den anderen Klingen sind die Feather-Klingen zwar teuer, aber allzu teuer finde ich sie auch nicht. Man muss ja nicht reich dafür sein. Außerdem sind sie ja relativ langlebig. Die Feather-Klinge rasiert bei mir aufgrund ihrer idealen Schärfe sehr sanft.

Ich habe bisher von Feather nur die Gelben benutzt. Hast du einen Unterschied bei den anderen Versionen gemerkt? Waren sie schärfer?

--
Mühle R 89
Feather Hi-Stainless
Haslinger Ringelblume
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
06.06.2020, 20:14 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Also so wie ich das verstanden habe rasiert er ohne Rasierseife, Schaum oder Öl nur mit Hobel und Klinge und warmem Wasser ! Habe ich da was falsch verstanden ???
Und was die Langlebigkeit der Feather betrifft so kann sie der Kai, der ASP oder der Personna Qball sicher nicht das Wasser reichen.

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!

Diese Nachricht wurde am 06.06.2020 um 20:23 Uhr von King-Joe editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)