NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Unsaubere Rasur, Hobel Schuld ? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
08.09.2007, 13:59 Uhr
Alfred
registriertes Mitglied


Obwohl ich durchaus ein Freund von verstellbaren Rasierern bin, stimme ich Christian zu. Zumindest in Anfängerhand ist ein verstellbarer Hobel nicht so optimal, besser mit einem Hobel der 34-er Familie beginnen, und mit zwei drei verschiedenen Klingen das Optimum finden - danach kann man weiterschauen.

--
Verfallen der göttlichen I Coloniali Mango - Lieblingshobel: Toggle und Merkur Progress, 37 und Reiserasierer
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
09.09.2007, 10:08 Uhr
Christian
Moderator


Alfred schrieb:

Zitat:
und mit zwei drei verschiedenen Klingen das Optimum finden

Wobei ich auch hier erst ausprobieren würde, wenn sonst alles gut klappt. Ich bin da generell ein wenig relaxter mit der Klingenwahl. Nur bei der Feather war ich am Anfang sehr überrascht von der Schärfe, musste aber nach dem Durchtesten der Testbestellung feststellen, dass meine Haut doch mehr mitgenommen wird.

Zur Frage des Winkels. Zumindest mit dem 34C fand ich es super einfach den passenden Winkel zu finden. Wie der 37C (den ich nicht kenne) hat auch der 34C (und kopfgleiche Modelle) eine Auflageflaeche. Die Kunst ist nur diesen Bereich immer gerade aufliegen zu lassen.

Ich habe zB noch einen DDR Hobel, der keine solche klar fuehlbare Auflageflaeche hat. Mit diesem finde ich es deutlich schwieriger den richtigen Winkel zu finden.

Gruß,
Christian

--
"'Multiple exclamation marks [...] are a sure sign of a diseased mind." Terry Pratchett in "Eric"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
09.09.2007, 10:41 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


Ich komme zwar aus der Messerecke, aber bei Unsauberkeit mit Hobeln fällt mir immer die Möglichkeit ein, dass der Klingenspalt verstopft.
Besonders beim Rasieren alle drei Tage könnte das sein, und dass es bei täglicher Rasur besser geht, wäre auch ein Indiz. Dann gibts nicht so viel Stoppelmasse. Vielleicht ist der Mach3 auch leichter zu reinigen?
Gruß

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
09.09.2007, 21:00 Uhr
Kopal
registriertes Mitglied


Ich habe beim Rasieren immer das Spülbecken voller Wasser und wasche nach jedem zug den rasierer richtig im wasser aus. der ist dann immer richtig sauber, daran liegts net
Naja brauch alles seine Zeit.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
01.10.2007, 17:22 Uhr
Kopal
registriertes Mitglied


Ach man ich bin echt am verzweifeln. Habe mich die vergangene Woche fast täglich rasiert. Immer sehr viel Zeit gelassen, immer noch ein wenig rumprobiert wie es am besten geht.

Es geht einfach nicht.
Heute spaßeshalber zum Vergleich mal mein alten Mach3 genommen. Nachdem ich noch mit dem Hobel mit dem Strich rasiert hab ein Durchgang auf einer Seite mit dem Mach3, auf der anderen Seite mit Hobel.
Toll, Mach3 Seite, einmal drüber, super glatte Haut, kein ziepen nichts, 0 rasurbrand.

hobel... egal wie oft rüber, Geht nicht glatt, bleibt immer was stehen.
die haut an der wange zu straffen ist da teilweise auch nicht möglich weil die wuchsrichtung nach schräg unten,außen ist. müsste mir ins auge reinpacken um da was zu straffen, da es auch immer alles glitschig ist würd ich wenn ich leicht darunter anpack auch wahrscheinlich abrutschen und mir dasauge ausstechen -_-

Schlimmer noch am Hals, da krieg ich die Haare mit so einer weichen Klinge wie personna gar nicht weg, wenn ich da quer und mit strich rasier fegt die klinge da drüber ohne was wegzumachen, trotz haut straffen. Mit Feather verlier ich dabei mehr blut als beim blutspenden.

*seuftz* ich bin verzweifelt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
01.10.2007, 18:05 Uhr
ratzenfratze
registriertes Mitglied


@ Kopal

in Deinem Fall empfehle ich Dir die orangen 2-Klingen-einwegrasierer mit gebogenem Kopf, die es in 5er oder 10er-Päckchen in den größeren supermarktketten billigst gibt.

Die "fetzen" Dir Deine barthaare schon ordentlich weg!
Happy shaving
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
01.10.2007, 23:06 Uhr
Schaumig
registriertes Mitglied


Also ich hab auch relativ weiches Barthar und es ist in der Tat ein Problem das am Hals wegzubekommen. Ich nehm Cerrus Klingen die einen guten Kompromiss darstellen. Das A und O ist die Richtige Menge Schaum nach dem ersten Durchgang. mit ertwas Schaum und Wesser fühlen wo noch Haare stehen und dort ein paarmal in verschiedenen Richtungen drüber - bei bedarf die Haut mit Seife + Wasser Flutschig halten. So sanft wie mit nem modernen ist es halt nicht ganz, aber bei der richtigen Technik kommste dem halt schon recht nah.

Glück auf
Schaumig
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
02.10.2007, 11:15 Uhr
Kopal
registriertes Mitglied


Naja ich würd mein Haar nicht als weich bezeichnen. Trotz golddachs rasierseife und 4-5 min einwirkzeit hoppelt meine feaher klinge über die stoppen statt sie sauber abzuschneiden.

witz bei der sache ist auch das ich meine Haare am Kinn trotz richtiger hautstraffung( das ist am kinn nicht ganz so schwer) nicht wegkrieg wenn ich da mit oder quer zum strich rasiere. Da tut sich gar nichts, 0, nada.

Also irgendworan muss es liegen, werd vermutlich noch mal nen anderen Hobel ausprobieren, der 34 c, oder zumindest meiner scheint ein ganz mieses Modell für meine Haare zu sein
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
02.10.2007, 11:45 Uhr
Bartagame
registriertes Mitglied


Moin,
also wenn die feather hoppelt dann wird es weh tun! Ich hab sie erst einmal ausprobiert, aber hoppeln ist keine gute Sache!!
Hast Du mal probiert den Kopf des Hobels nicht ganz rechtwinkelig zur Zugrichtung zu halten, sondern etwas schräg. Damit imitierst Du einen Schrägschnitthobel und die Haare werden besser geschnitten und nicht gekappt (so die Theorie).
Ansonsten würd ich eine Schrägschnitt-Hobel ausprobieren. Nach meiner Erfahrung erwischt der deutlich mehr. Außerdem bekommst Du auch eine schnelle Rückmeldung ob das Problem deine Technik ist. Nach einiger Zeit und Übung ist der 37 auch recht sanft. Ich nutze ihn jetzt fast jeden tag, jeden Tag rasieren wäre früher nicht drinn gewesen.
Noch viel Erfolg
Grüße

Diese Nachricht wurde am 02.10.2007 um 11:55 Uhr von Bartagame editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
02.10.2007, 14:29 Uhr
ohnuib
registriertes Mitglied


Kopal schrieb:

Zitat:
Heute spaßeshalber zum Vergleich mal mein alten Mach3 genommen. Nachdem ich noch mit dem Hobel mit dem Strich rasiert hab ein Durchgang auf einer Seite mit dem Mach3, auf der anderen Seite mit Hobel.
Toll, Mach3 Seite, einmal drüber, super glatte Haut, kein ziepen nichts, 0 rasurbrand.

hobel... egal wie oft rüber, Geht nicht glatt, bleibt immer was stehen.
die haut an der wange zu straffen ist da teilweise auch nicht möglich weil die wuchsrichtung nach schräg unten,außen ist.

Du gehst nur mit dem strich drüber und hast noch stoppeln?
Das ist ganz normal weil man mit dem ersten durchgang nur die stoppeln kürzen will und dann gegen den strich geht.

Das ist bei mir aber auch mit jedem rasierer so.

--
Merkur 34c, Gillette Adjustable Merkur, Personna, Derby, Cerrus Mühle Proraso, Cella
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
02.10.2007, 16:08 Uhr
Kopal
registriertes Mitglied


Schon klar ..


Hab jetzt mal schräg ausprobiert und viel viel schneller.
Nachdem ich einige videos angesehen habe dachte ich mir nur, verdammt, die haben mir doch erzählt man muss es viel langsamer als mit Systemie machen, aber die rasieren ja fast genauso schnell.
Ich hab immer einen ganz langsamen Zug gemacht, Von Wangenknochen bis Haaransatz habe ich gut zwei Sekunden gebraucht. War vieleicht etwas übertrieben, vieleicht ging es deshalb so schlecht.

Naja, mehrmals über eine Stelle muss man trotzdem, sonst gehts net, muss da noch die Technik besser ausarbeiten, aber ich denke dann sollte es etwas besser klappen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
02.10.2007, 18:04 Uhr
ohnuib
registriertes Mitglied


Kopal schrieb:

Zitat:
Nachdem ich einige videos angesehen habe dachte ich mir nur, verdammt, die haben mir doch erzählt man muss es viel langsamer als mit Systemie machen, aber die rasieren ja fast genauso schnell.

Leute wie zB mantic59 machen das so schnell, weil sie es können.
Mittlerweile mache ich es auch so, aber am anfang würde ich es nicht tun.
Oder an schwierigen stellen oder auch nicht mit jedem hobel.

--
Merkur 34c, Gillette Adjustable Merkur, Personna, Derby, Cerrus Mühle Proraso, Cella
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
02.10.2007, 19:48 Uhr
Stoppelhopser
registriertes Mitglied


Hey Kopal. Also ich habe meine zweite Hobelrasur hinter mir und muss sagen, dass es sich besser anfühlt als mit dem Systemie Wilkinson. Naja ich hab mir aus Spaß mal Nivea Dosenschaum gekauft. Meilen besser als das Palmolive. Rasiercreme ist auch auf dem Weg

Rasiere immer etwas quer. Hab mal beobachtet, dass meine Haare am Hals schräg wachsen. Guck bei Dir mal nach und dann immer schön schräg rasieren. Schnittwunden hatte ich keine. Lief alles super.

Und behandel Deine Haut ruhig mit Cremes oder so.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
08.10.2007, 16:42 Uhr
Kopal
registriertes Mitglied


Ok damit dieser Thread hier mal langsam verschwindet.

Habs langsam besser raus, nachdem ich ein wenig mit Personna Klingen an der Technik gearbeitet habe und nun wieder auf Feather umgestiegen bin hab ich es endlich geschafft eine gründliche Rasur ohne Rasurbrand hinzubekommen.

Eins ist aber klar, werde den Rest meines Lebens von Feather abhängig sein, denn mit sämtlichen anderen Klingen krieg ich meine Haare nicht geschnitten weil sie zu robust sind.

Naja, nochmals danke euch allen für eure Hilfe und Tipps. Hat mich weitergrbacht
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
12.10.2007, 08:54 Uhr
ShadowSAW
registriertes Mitglied


Kopal schrieb:

Zitat:
Schon klar ..


Hab jetzt mal schräg ausprobiert und viel viel schneller.
Nachdem ich einige videos angesehen habe dachte ich mir nur, verdammt, die haben mir doch erzählt man muss es viel langsamer als mit Systemie machen, aber die rasieren ja fast genauso schnell.
Ich hab immer einen ganz langsamen Zug gemacht, Von Wangenknochen bis Haaransatz habe ich gut zwei Sekunden gebraucht. War vieleicht etwas übertrieben, vieleicht ging es deshalb so schlecht.

Naja, mehrmals über eine Stelle muss man trotzdem, sonst gehts net, muss da noch die Technik besser ausarbeiten, aber ich denke dann sollte es etwas besser klappen

Hallo, wo findet man die Videos, von denen du sprichst?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000040
12.10.2007, 09:37 Uhr
Mikrolisk
registriertes Mitglied


Also, heute hab ich mal statt des Messers den Hobel angesetzt und war tief enttäuscht. Der ist nur so über die Haut gehoppelt, nicht geglitten. Dazu kamen dann zwei Cuts. Hab sogar den Hobel selbst mal eingepinselt (lacht nicht), aber das ging nur so 3 Sekunden lang gut.
Das Gesicht war natürlich schon voller (Tabak Original-RS) Schaum, auch hat der Hobel bei mir schon zweimal gute Arbeit geleistet (sonst eben Messer)...

Warum hoppelt der plötzlich so??? Der Schaum kam mir nicht zu trocken vor.

Seltsam...


Andreas

--
'Gracie' 4/8"; 'Red Devil' 9/16"; W&B 6/8" (wedge); LouPer 5/8"; 2x Bengall 5/8"; Ern 6/8"; Kabeso 7/8"
Crema di Sapone (Baier)-RS; Tabak Original-RS; Crabtree&Evelyn "Sienna"; ...
Caldey for men; Irish Moos; Tabak Original AS Lotion; Florena ASB
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000041
12.10.2007, 09:51 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Mikrolisk schrieb:

Zitat:
Warum hoppelt der plötzlich so??? Der Schaum kam mir nicht zu trocken vor.

Klinge stumpf?
Gruß
Chris

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000042
12.10.2007, 10:18 Uhr
Mikrolisk
registriertes Mitglied


Mag ich nicht glauben. Ist eine Derby-klinge, jetzt erst das dritte mal im Einsatz.

Andreas

--
'Gracie' 4/8"; 'Red Devil' 9/16"; W&B 6/8" (wedge); LouPer 5/8"; 2x Bengall 5/8"; Ern 6/8"; Kabeso 7/8"
Crema di Sapone (Baier)-RS; Tabak Original-RS; Crabtree&Evelyn "Sienna"; ...
Caldey for men; Irish Moos; Tabak Original AS Lotion; Florena ASB
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000043
12.10.2007, 12:31 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


@ Mikrolisk:
Du hast mit dem Einpinseln des Hobels die Klinge stumpf gemacht.
Vielleicht ist die Klinge aus irgendeinem Grund nicht ganz auf der Höhe? Im Vergleich dazu eine andere Derby oder eine andere Klingensorte nehmen?
Falls ein verstellbarerer Hobel zum Einsatz kommt, diesen etwas höher drehen?
Ich komme zwar mit der Tabac-RS prima zurecht, aber manchmal kann der Wechsel des Rasiermittels auch kleine Wunder bewirken.

Diese Nachricht wurde am 12.10.2007 um 12:32 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000044
12.10.2007, 12:47 Uhr
Mikrolisk
registriertes Mitglied


Ist so ein DDR-Butterfly-Hobel, nicht verstellbar. Mir kam es so vor, daß die Deckplatte (bzw. die beiden Plättchen, da Butterfly) auf der Haut festhingen, da der Schaum gänzlich im Seifenspalt verschwand.

Hmmmm.


Andreas

--
'Gracie' 4/8"; 'Red Devil' 9/16"; W&B 6/8" (wedge); LouPer 5/8"; 2x Bengall 5/8"; Ern 6/8"; Kabeso 7/8"
Crema di Sapone (Baier)-RS; Tabak Original-RS; Crabtree&Evelyn "Sienna"; ...
Caldey for men; Irish Moos; Tabak Original AS Lotion; Florena ASB
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000045
12.10.2007, 12:58 Uhr
flash
registriertes Mitglied


Mikrolisk schrieb:

Zitat:
Ist so ein DDR-Butterfly-Hobel, nicht verstellbar. Mir kam es so vor, daß die Deckplatte (bzw. die beiden Plättchen, da Butterfly) auf der Haut festhingen, da der Schaum gänzlich im Seifenspalt verschwand.

Hmmmm.


Andreas

Also mein DDR-Butterfly ist nicht verstellbar, aber sehr direkt auf der Haut (man spürt die Klinge überdeutlich).

Lg
flash

--
Jeder Mensch bereitet uns auf irgendeine Art Vergnügen: Der eine, wenn er ein Zimmer betritt, der andere, wenn er es verläßt.
(Hermann J. Bang, dänischer Schriftsteller, 1857-1912)
*******************************************************************************************
Gillette Adjustable 1961; Super+ Platinum; C&E, Joris, Einseifer, Taylor...; Mühle 81P40

Diese Nachricht wurde am 12.10.2007 um 12:58 Uhr von flash editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000046
12.10.2007, 13:17 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


...dann möchte ich noch gerne ergänzen: auch der Wechsel des Hobeltyps kann kleine Wunder bewirken.
Ich komme z.B. generell mit dem Butterfly-Typ nicht gut zurecht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000047
12.10.2007, 13:46 Uhr
DerGrieche
registriertes Mitglied


dieses "Hoppeln" habe ich auch ab und zu sobald die Klinge zunehmend stumpfer wird. Ich kompensiere das meist durch etwas stärkeres aufdrücken (was man nicht machen sollte, wie jeder hier weiss), was unwilkürlich bei mir passiert. Positiv fand ich damals den 38c der aufgrund des höheren Gewichts besser auf dem Gesicht lag.

Also falls es die Haut verträgt, ruhig etwas Druck ausüben.

--
may the Soap be with you ...
Merkur Futur mit roter Personna Mühle Dachszupf Olivenholz I Coloniali,Kolynos,Noxzema Floid, Pinaud Clubman, Aqua Velva

Diese Nachricht wurde am 12.10.2007 um 13:47 Uhr von DerGrieche editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)