NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Sonstige Nassrasurthemen » TV TIPP Gallileo » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-
Diskussionsnachricht 000050
29.02.2004, 13:02 Uhr
Bart Wux
registriertes Mitglied


Also wenn ich einen Fehler ausfindig machen müßte, dann würde ich mal die Einwirkzeit drastisch verkürzen!!!

--
Kommt Zeit, kommt Bart.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000051
29.02.2004, 13:32 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Blade schrieb:

Zitat:
--> merk dir diesen satz! genau das ist der grund, warum ich meine, dass es gar nicht so viele utnerschiede zwischen den einzelnen seifen/cremes/gels gibt... denn das einweichen hängt so gut, wie nur vom warmen wasser davor ab!

Eben nicht. Die Unterschiede zwischen verschiedenen Seifen und Cremes sollten eigentlich deutlich zu spüren sein, zumindest ist das bei mir der Fall. Bei meinen "Lieblingsseifen" gleitet der Hobel mühelos übers Gesicht, ohne dass ein Widerstand zu spüren ist. Bei anderen Seifen hingegen ist doch ein deutlicher Widerstand beim Abschneiden der Barthaare zu spüren.

Benutzt du Mach3 oder Quattro? Da könnte es nämlich sein, dass deine "Überschäumerei" durchaus kontraproduktiv ist, da ein zu dichter Schaum in Tateinheit mit abrasierten Bartstoppel relativ rasch die Klingenschlitze verklebt.

Gruß

Chris Kurbjuhn

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000052
29.02.2004, 13:35 Uhr
and
registriertes Mitglied


hallo chris!

Kurbjuhn schrieb:

Zitat:
Benutzt du Mach3 oder Quattro? Da könnte es nämlich sein, dass deine "Überschäumerei" durchaus kontraproduktiv ist, da ein zu dichter Schaum in Tateinheit mit abrasierten Bartstoppel relativ rasch die Klingenschlitze verklebt.

guter hinweis!

gruß

and
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000053
29.02.2004, 13:52 Uhr
and
registriertes Mitglied


hallo blade!

Blade schrieb:

Zitat:
wie stark ist dieser zwang?
--> sehr stark

nicht gut.

da hilft nur: lockerwerden!

(siehe auch chris anmerkung zu zuviel schaum...)

Zitat:
vielleicht ist es auch gar nicht so gut, zuviel schaum aufzutragen. frag mich nicht warum.
--> zu viel schaum?? das geht auch?? ich denke nicht

es geht auch einfach darum, fehler auszuschließen, auch wenn man sie noch nicht kennt, indem man seine tätigkeiten variiert.

wobei ich die anmerkung von chris (zuviel schaum kann klingen zusetzen) überdenken würde.

ich rasier mich am besten, wenn ich nicht zuwenig, aber auch nicht zuviel schaum aufgetragen habe und ich ihn auch nicht zulange habe einwirken lassen. mehr als 5 minuten sollte er eigentlich nicht wirken (habe zeit gestoppt), es sei denn, man seift vor der rasur noch einmal nach.

zuwenig ist, wenn das barthaar nicht abgedeckt ist. zuviel ist, wenn es um ein vielfaches abgedeckt wurde, weil, so vermute ich, bin kein chemiker, sich der schaum auf der haut dann anders verhält als er ausreichend aufgetragen ist. besser kann ich es nicht erklären.

aber nach deinem hinweis mit dem ausdrücken des pinsels habe ich auch mal extrem viel schaum aufgetragen, hatte aber den eindruck, daß die rasur eber schlechter als besser wird.

Zitat:
nachdem du beim duschen deinen bart einweichst, wird er doch so viel weicher gar nicht mehr werden.
--> merk dir diesen satz! genau das ist der grund, warum ich meine, dass es gar nicht so viele utnerschiede zwischen den einzelnen seifen/cremes/gels gibt... denn das einweichen hängt so gut, wie nur vom warmen wasser davor ab!

vielleicht läßt du aber auch den schaum zu lange auf der haut, so daß er schon am ende seine aktiven zeit ist.

Zitat:
vielleicht gibt es etwas anders, was optimiert werden kann und muß.
--> halbe stunde mindestens duschen mit extrem heissem wasser (damit das haar endlich aufgeweicht wird.... warmes wasser aus tiegel raus (mehrere verschiedene seifen ausprobiert), heisses wasser in pinsel, schaum schlagen (geht mittlerrweile ganz ordentlich), wieder 5 min duschen, ...

gerade weil dadurch noch älter wird, nämlich um die 5 minuten, die du nochmals unter der dusche bist.

ich seife mich immer nur mit frischem schaum ein, selbst bei den nächsten durchgängen.

Zitat:
damit das haar wiederum weicher wird, wieder etwas warmes wasser hinzuholen und schnell ins gesicht, damit dieses nicht kalt wird. 5-7 min einwirken lassen, vorsichtig rasieren!

du läßt den schaum 5 minuten stehen, um ihn dann nochmal 5 bis 7 minuten einwirken zu lassen - das ist zuviel zeit. da atmet der schaun schon gar nicht mehr.

Zitat:
also was daran falsch sein soll, versteh ich einfach nicht!

ich denke, du solltest dich beim schäumen und einseifen anders verhalten!

leider kann ich das nicht besser erklären, weil ich von seifen nichts verstehe.

weiß jedoch, spätenstens nach 6 oder 7 minuten (gestoppt) ist mein schaum unbrauchbar und ich seife nach.

meist lasse ich den schaum aber gar nicht solange leben, sondern mache immer frischen, für jeden durchgang.

Zitat:
ich denke, nicht viele machen es so extrem vorsichtig wie ich!

das glaube ich dir gern, aber nur vorsicht, ist zuwenig.

gruß

and
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000054
29.02.2004, 13:54 Uhr
and
registriertes Mitglied


hallo bart wux!

Bart Wux schrieb:

Zitat:
Also wenn ich einen Fehler ausfindig machen müßte, dann würde ich mal die Einwirkzeit drastisch verkürzen!!!

dann viel erfolg beim ausprobieren!

gruß

and
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000055
29.02.2004, 15:42 Uhr
jurgus
Mitglied im Doku-Team


1.Einweichen mit heissem Wasser- stimmt!
2.Einschäumen: Mit dem richtigen Schaum! Nur damit lässt sich die Wirkung des Einweichens noch steigern. Das ergibt zusammen eine Summation in der Vorbereitung. Bei richtiger Auswahl geht die Klinge fast mühelos durch die Haare durch, das hat Kurbjuhn sehr gut beschrieben.
Meine Klingenrekorde wurden NUR mit dem "richtigen" Schaum und dem mystischen "Vollem Programm" aufgestellt. Andernfalls: 1 Rasur = 1 Klinge. 3 Minuten Einwirkzeit für den Schaum reichen aus, länger braucht nicht sein. Gruss Jurgus

Diese Nachricht wurde am 29.02.2004 um 16:20 Uhr von jurgus editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000056
29.02.2004, 20:17 Uhr
Blade
registriertes Mitglied


@bartwux: ich habe alle möglichen zeit ausprobiert... glaube mir, unter 5-7 minuten lässt es sich schon fast gar nicht rasieren!

@kurbjuhn: tja es SOLLTE ein unterschied erkennbar sein! doch leider ist dies bei mir nicht der fall!
dass ich zu viel schaum verwende denke ich nicht, denn ich habe es natürlich auch schon öfters mit weniger probiert und da wars eigentlich nur schlechter statt besser!
ja, ich benutze mach3 oder quattro! (meis quattro). ich denke aber nicht, dass es an verstopfte klingen liegt, denn nach jedem zug wird die klinge mit heissem wasser ausgespült!

@and: zitat: "gerade weil dadurch noch älter wird, nämlich um die 5 minuten, die du nochmals unter der dusche bist."
--> SICHER NICHT!!! ich denke, dir ist auch nicht entgangen d ass 80 % de rleute hier bei den nächsten durchgängen noch den vorhandenen schaum verwenden. und der steht dann sicherlich noch mehr als 5 min da!
aber danke dir mit deinen überlegungen bezüglich zulange stehenlassen des schaumes... das kann durchaus sein, denn insgesamt steht er etwa 10 minuten, bevor ich auch wirklich anfange damit zu rasieren... obwohl auch nicht ganz, da ich trotzdem dann nochmal s schaum schlage, damit es nicht zu wenig im gesicht ist... die unterste schicht allerdings ist eben von der seife, die so lange gestanden ist... ich werde mal probieren, weniger schaum zu verwenden und frischeren!

@jurgus: wie oft soll ich denn noch schreiben, dass ich EXTREM viele verschiedene seifen/cremes/gels ausprobiert habe und bei KEINEM einzigen produkt ist die klinge mühelos durch das barthaar gegleitet!
"volles programm" ist selbstverständlich!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000057
03.03.2004, 14:04 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Vince schrieb:

Zitat:
Mal eine Frage, hast du denn schonmal teure Produkte außer der Proraso probiert?

Ich kann die Frage nicht verstehen, PRORASO ist eine absolute Billig-
marke in Italien. Mag ja hier teuer verhökert werden, ist aber im
Herstellerland das unterste Preislevel und wird dort verkauft. Die
Proraso als Creme finde ich übrigens miserabel, andere haben ein
gutes Ergebnis. Meine Haut wird gereizt (üble Inhaltsstoffe) und ist
trocken.

Bei der Trumper hat man mit Sicherheit ein Luxusprodukt. Was aber
bei der Creme z.B. nichts daran ändert, daß sie zwar im Duft und
dem Schaumvolumen mein absoluter Testfavorit ist, von den Bestand-
teilen und der (m.E. völligen) Abwesenheit von freien Fetten in der
Schutz-, Vorbereitungs- und Pflegewirkung schon der Nivea unterlegen
ist. Wenn das Ergebnis (zugegeben, habe empfindliche Haut) NICHT
luxuriös ist, dann bin ich nicht bereit, über die Inhaltsstoffe hin-
wegzusehen.

Die Seife von Trumper kenne ich nicht, würde gerne 'mal die Inhalts-
stoffe dort sehen. Ist die wirklich überfettet oder ist alles verseift
(also nur als Salze der Fettsäuren angegeben)???

Überhaupt sollte man Cremes und Seifen nicht in einen Topf werfen.
Wer mit Seifen nicht zufrieden ist, kann in (den richtigen!) Cremes
viel mehr freies Fett finden. Ich finde Seifen auch kultiger, zumin-
dest bei bei Problemfällen ist eine gute Creme aber haushoch über-
legen und ich komme VIEL besser mit Cremes klar.

Musgo ist z.B. (trotz der jetzt gemessenen Inhaltsstoffe) extrem
verträglich und superfett. Obwohl viel billiger als die "Luxusmarken"
ist sie im eigenen Land luxus, und daher in Portugal zu teuer -- wird
nur exportiert. Man muss die Preise am Herstellerland messen, die
Rohstoffe kosten ja auch gelegentlich unterschiedlich viel.


Gruß, Stefan.

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!

Diese Nachricht wurde am 05.03.2004 um 14:40 Uhr von Stefan P. Wolf editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000058
03.03.2004, 14:15 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


and schrieb:

Zitat:

Zitat:
ab einer bestimmten dicke, bringt sich mehr schaum nix mehr...
mhmm das ist sicherlich richtig...

ich freue mich, daß wir da einer meinung sind.

Ich widerspreche allerdings ('mal wieder). Schaum hat auch die
Aufgabe, die Wärme im Gesicht zu halten, damit die Haarmuskulatur
entspannt bleibt und die Haare weitestmöglich hervortreten. Ist es
kalt -> Aufrichten und Zurückziehen der Haare! Für die Wärme braucht
man eine dicke Schicht warmen Schaum.

Zitat:
nachdem du beim duschen deinen bart einweichst, wird er doch so viel weicher gar nicht mehr werden.

Wenn man ein ungeeignetes Produkt wält, dann nicht. Allerdings kann
eine alkalische Seife/Creme das Haar noch wesentlich weiter aufquellen
lassen (und damit erweichen), als Wasser alleine. Ich gehe sogar so
weit, daß ich sage: besser 3 Min. warmen Schaum in das trockene Ge-
sicht als Duschen und danach Rasieren nur mit Wasser oder Öl. Beides
zusammen (Duschen UND gutes Produkt) aber ist unschlagbar.

Wenn es so wäre, wie Du sagst, dann könnte man ja auch mit einem
Dosenschaum (oder noch billiger: Schlagsahne) im geduschten Gesicht
rasieren. Aber das einzige, was der kann, ist die Bahn markieren.


Gruß, Stefan.

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000059
03.03.2004, 14:26 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Blade schrieb:

Zitat:
@bartwux: ich habe alle möglichen zeit ausprobiert... glaube mir, unter 5-7 minuten lässt es sich schon fast gar nicht rasieren!
[...]
@jurgus: wie oft soll ich denn noch schreiben, dass ich EXTREM viele verschiedene seifen/cremes/gels ausprobiert habe und bei KEINEM einzigen produkt ist die klinge mühelos durch das barthaar gegleitet!
"volles programm" ist selbstverständlich!

Und warum rasierst Du Dich bei einem solchen Drahtbart dann mit einem
Systemrasierer??? Es ist doch eigentlich allgemein bekannt, daß alle
Besitzer extrem starker Bärte mit diesen Systemen extremste Probleme
haben, jedenfalls lese ich das ständig.

Dünne Bärte und/oder Eisenhaut: Systemrasierer optimal

Je härter der Bart, je schlechter funktionieren die winzigen Klingen-
streifen.

Je härter der Bart, umso positiver wird der Umstieg auf Hobel und
insbesonderer auf breite Rasiermesser empfunden.

Habe noch von keinem Extrembartträger gehört, daß er mit Mach3/Quattro
klar kommt. Oder mit Schaum aus der Dose.

Habe noch von keinem Hobel- oder Rasiermesserbesitzer gehört, sein
Bart wäre zu hart dafür. Auch noch von keinem Musgo-Real-Benutzer.


Gruß, Stefan.

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000060
03.03.2004, 14:48 Uhr
Vince
registriertes Mitglied


@Stefan

Ich habe die Proraso nur als teuer betitelt, weil and sie so bezeichnet hat. Ich persönlich kenne sie gar nicht, habe nur darüber gelesen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000061
03.03.2004, 20:32 Uhr
Blade
registriertes Mitglied


@stefan: mit hobel war die rasur nicht wesentlich angenehmer als systemrasierer - besser gesagt: gar nicht angenehmer!!
ans messer traue ich mich noch nicht so richtig ran! mal schaun, vlt teste ich auch mal ein messerchen! danke schon mal für den tipp!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000062
03.03.2004, 23:38 Uhr
and
registriertes Mitglied


hallo vince!

Vince schrieb:

Zitat:
@Stefan

Ich habe die Proraso nur als teuer betitelt, weil and sie so bezeichnet hat. Ich persönlich kenne sie gar nicht, habe nur darüber gelesen.

kein grund, sich zu rechtfertigen!

oder denkst du, daß würde auch norbert tun, weil er proraso mag?

durch seine positiven äußerungen über proraso habe ich mich überhaupt auf die suche nach dieser rasierseife gemacht.

gruß

and
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000063
05.03.2004, 14:36 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


and schrieb:

Zitat:

Zitat:
Ich habe die Proraso nur als teuer betitelt, weil and sie so bezeichnet hat. Ich persönlich kenne sie gar nicht, habe nur darüber gelesen.

kein grund, sich zu rechtfertigen!

oder denkst du, daß würde auch norbert tun, weil er proraso mag?

Lass 'mal bitte einfach Emotionen 'raus.

Ich habe lediglich erklärt, daß die Proraso eine Billigmarke ist,
das betrifft den Preis und die Zutaten. Es ist keine Luxuscreme
und Allergiker haben teilweise Probleme bekundet und ich spüre sie
auch unangenehm. Daß es mehrere Leute gibt, die die Proraso zu
Ihren Lieblingscremes zählen, hat damit nichts zu tun und ich be-
streite nicht Ihre sehr gute Wirkung. Nur ist sie weder teuer (und
nur darauf bezog sich mein Einwand) noch eine besonders verträgliche
Creme für Leute mit empfindlicher Haut, die haben evtl. schon mit
dem GEWOLLTEN Inhaltsstoff Menthol (viel!) Probleme, von den un-
erwünschten Zutaten zu schweigen. Und da nicht wenige die Proraso
sofort reizend spüren, werde ich diese Creme niemals von mir aus
empfehlen oder eine uneingeschränkte Empfehlung so stehen lassen
können, dazu gibt es gerade hier zu viele Allergiker.

Zitat:
durch seine positiven äußerungen über proraso habe ich mich überhaupt auf die suche nach dieser rasierseife gemacht.

Andere auch und das finde ich auch okay so -- nur muss ein Wort der
Warnung erlaubt sein, wenn andererseits Spureninhalte in einem Pro-
dukt problematisiert werden, welches als besonders verträglich (auch
für Allergiker) bekannt ist und mir für die neue Rezeptur nur eine
oder zwei Problemmeldungen gegen hunderte Zufriedene vorliegen.

Und nein, es ist NICHT, weil ich die Musgo verkaufe -- mit der Proraso
würde ich (zunächst) mehr verdienen. Bloß wenn die hier noch mehr
Leute testen, dann wirst Du merken, wie sie sich auf Problemhaut ver-
hält.

Bin ganz froh, daß bei der Musgo das Menthol heruntergefahren wurde.
Nachdem das jetzt in so vielen "Aufweck"-Duschbädern drin ist, gehen
vermutlich auch die Unverträglichkeiten hoch. Und: der Kühleffekt
wirkt sich ja auch negativ auf die Schaumtemperatur aus.


Gruß, Stefan.

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000064
14.10.2005, 11:44 Uhr
Maurice1
registriertes Mitglied


Hallo,

es ist zwar ein alter Thread, aber...

Heute morgen habe ich die proraso das erste Mal getestet... seitdem juckt es mich sehr unangenehm am Hals an den Stellen, die am stärksten gereizt sind. Das ist mir bis jetzt bei keiner anderen Seife / Creme passiert. Deshalb habe ich gleich im Forum nach Berichten gesucht - ich kann die negativen Erfahrungen nur bestätigen. Ob es am Menthol liegt oder am BHT/PEG, will ich nicht wirklich herausfinden.

Arrivederci proraso... für immer.

Viele Grüße
M.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000065
14.10.2005, 12:00 Uhr
kalkidiki
registriertes Mitglied


Hallo,

so pauschal würde ich die gute Proraso nicht verdammen !!

Es gibt hier einige User (auch ich), die das Produkt gut vertragen, bzw. keinerlei Probleme haben.

Ich z.B. bin gegen Moosextrakte allergisch - kann deshalb nicht alle Seifen nehmen.


Gruß
Kalkidiki
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000066
14.10.2005, 12:16 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Maurice1 schrieb:

Zitat:
Hallo,

es ist zwar ein alter Thread, aber...

Heute morgen habe ich die proraso das erste Mal getestet... seitdem juckt es mich sehr unangenehm am Hals an den Stellen, die am stärksten gereizt sind. Das ist mir bis jetzt bei keiner anderen Seife / Creme passiert. Deshalb habe ich gleich im Forum nach Berichten gesucht - ich kann die negativen Erfahrungen nur bestätigen. Ob es am Menthol liegt oder am BHT/PEG, will ich nicht wirklich herausfinden.

Arrivederci proraso... für immer.

Viele Grüße
M.

Da Du diese Seife zum 1. Mal genommen hast, kann es auch eine Über-Reaktion der Haut sein, die sich legen kann, wenn man das Produkt etwas länger nimmt.
Immerhin ist es eine Seife mit hohem Mentholgehalt. Die Haut muß erstmal mit dem erzeugten Kälteeffekt zurechtkommen.
Eukalyptusöl, Campher u. vieles mehr können im Prinzip auch erstmal Irritationen auf der Haut verursachen.
Ich wurde die Seife einige Male weiter verwenden und die Sache beobachten.
Die "rote" Rasiercreme von Proraso soll milder sein als die "grüne" bezügl. der Kältewirkung. Habe aber mal gelesen, daß sie bald eingestellt wird!?
Die Valobra-Rasierpaste Menthol wäre auch eine Alternative, wenn ein nicht zu starker Mentholeffekt gewünscht wird.

Diese Nachricht wurde am 14.10.2005 um 12:22 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000067
14.10.2005, 13:44 Uhr
Maurice1
registriertes Mitglied


Hallo dailysoap und kalkidiki,

ich wollte meine Eindrücke mitteilen, auch um Stefans Aussage zu untermauern... Gerade bei der Diskussion um die Proraso scheint mir ein bischen Ideologie im Spiel zu sein, wobei ich mich da auch täuschen kann. Ich wollte nur meine 2 ct beitragen .

Natürlich weis ich, dass (allergische?) Hautreaktionen wie bei mir immer individuell sind und dass es hier viele gibt, die sehr gut mit diesem Produkt zurechtkommen - das will ich ja auch keinem streitig machen. Jedoch habe ich den Eindruck gewonnen, daß es sich bei der Proraso prinzipiell um ein ziemlich gewöhnliches Produkt handelt, das zwar aus Italien kommt und hierzulande recht teuer ist, jedoch von den Inhaltsstoffen her auch nicht "besser" - eher schlechter - ist als ein lokales Produkt wie z.B. Nivea oder Palmolive.

Wie gesagt, nur meine Privatmeinung (auch wenn es ein Pleonasmus ist )

Viele Grüße
M.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000068
14.10.2005, 22:28 Uhr
Michel
registriertes Mitglied


Ich habe es schon mal gesagt:der Inhaltsstoff Sodium Lauryl Sulfat in der Proraso ist chemisch gesehen das härteste Tensid überhaupt.Damit wische ich den Fussboden auf oder putze die Badewanne,aber in meinem Gesicht hat dieser Stoff nix verloren.

--
Gruss Michael
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000069
14.10.2005, 23:27 Uhr
comwer
registriertes Mitglied


Hallo!

Erstmal ein großes Kompliment an das Forum, finde es ausgesprochen informativ und gelungen. Da ich neu bin habe ich auch gleich ein paar Fragen an Euch. Ich benutze seit längerer Zeit die Proraso Seife und die
Pre und Aftershave Creme von Proraso und bin sehr zufrieden, meiner Meinung nach einer der besten Seifen die ich bisher getestet habe. ( Wie gesagt meine ganz persönliche Meinung )Meine Frage nun: Was hat es mit diesen Inhaltsstoffen auf sich die, wie ich hier öfter gelesen habe, doch bedenklich zu scheinen sind.? Ich mag die Seife sehr, aber meine Gesund setze ich nicht wirklich gerne aufs Spiel wegen einer guten Seife..... ALso Danke für Eure Antworten im voraus und bis denn.

Werner
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000070
15.10.2005, 11:52 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Maurice1 schrieb:

Zitat:
Hallo dailysoap und kalkidiki,

ich wollte meine Eindrücke mitteilen, auch um Stefans Aussage zu untermauern... Gerade bei der Diskussion um die Proraso scheint mir ein bischen Ideologie im Spiel zu sein, wobei ich mich da auch täuschen kann. Ich wollte nur meine 2 ct beitragen .

Natürlich weis ich, dass (allergische?) Hautreaktionen wie bei mir immer individuell sind und dass es hier viele gibt, die sehr gut mit diesem Produkt zurechtkommen - das will ich ja auch keinem streitig machen. Jedoch habe ich den Eindruck gewonnen, daß es sich bei der Proraso prinzipiell um ein ziemlich gewöhnliches Produkt handelt, das zwar aus Italien kommt und hierzulande recht teuer ist, jedoch von den Inhaltsstoffen her auch nicht "besser" - eher schlechter - ist als ein lokales Produkt wie z.B. Nivea oder Palmolive.

Wie gesagt, nur meine Privatmeinung (auch wenn es ein Pleonasmus ist )

Viele Grüße
M.

Tut mir leid, wenn ich ich nicht die Antwort geliefert haben sollte, die möglicherweise erwartet wurde.

Ich neige nicht dazu, jemanden, der ein Produkt zum 1. Mal (!) ausprobiert und Probleme schildert, gleich das Produkt madig zu machen oder auszureden – unabhängig davon, was ich selbst davon halte.
Es gibt Ausnahmen, wenn es sich um ein Produkt handelt, von dem halt überwiegend nichts gutes berichtet wird.

Daher habe ich geschrieben, was ich bei jedem Produkt schreiben würde, wenn Probleme auftreten, daß man erstmal an grundlegende Dinge denken könnte wie Umstellung oder Gewöhnungseffekte.

Wenn ein Pinsel haart, sage ich zunächst auch nicht, vergiß diesen Pinsel, weil es eine Schrottmarke ist, sondern versuche markenunabhängig eine Lösung vorzuschlagen, wenn mir eine bekannt ist.

Was ich selbst von der Proraso halte ist im Forum hinterlegt und das muß ich nicht bei jeder Gelegenheit wiederholen, zumal das Produkt neben der erteilten Kritik eben auch eine Anhängerschaft hat.

Außerdem habe ich eine Produktalternative (Valobra) genannt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000071
17.10.2005, 10:06 Uhr
Maurice1
registriertes Mitglied


@ dailysoap,

ich weis es zu schätzen, dass Du mir mit Deiner Antwort helfen wolltest und ich habe es bestimmt nicht als Belehrung oder Angriff verstanden. Ich aber werde in Zukunft bei mentholhaltigen Seifen/Cremes (hatte bisher noch keine) vorsichtig sein - aber es gibt ja genügend Alternativen.

Meine Hautreaktionen auf die Proraso waren so unangenehm, dass ich das Produkt kein 2. Mal ausprobieren möchte, da ich nicht wieder den ganzen Tag juckendem Hals rumlaufen möchte. Ich will aber auch das Produkt nicht schlecht reden - mein Posting schrieb ich diesem Juckreiz, und deshalb war meine Wortwahl vielleicht ein wenig harsch. Jeder sollte es jedoch selbst ausprobieren, um sich seine Meinung zu bilden, zumal der Mentholeffekt zumindest im Sommer bestimmt angenehm ist.

Viele Grüße
M

Diese Nachricht wurde am 17.10.2005 um 10:07 Uhr von Maurice1 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000072
17.10.2005, 23:14 Uhr
cremoer
registriertes Mitglied


Zum Stoff Sodium Lauryl Sulfat:

www.tu-berlin.de/www/software/hoax/lauryl.shtml


Gruß, cremoer
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-     [ Sonstige Nassrasurthemen ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)