NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » USB-Mikroskop » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 23 ] [ 24 ] [ 25 ] -26- [ 27 ]
Diskussionsnachricht 000625
25.02.2015, 00:54 Uhr
Katerchen
registriertes Mitglied


Mal ne generelle Frage, gibt es ein günstiges USB-Mikroskop das taugt und nicht mehr als 50€ kostet?


Wir nutzen hier an der Uni die Dino-Lite Mikroskope aber die fangen preislich erst bei 200€ aufwärts an


Ich frage deshalb weil mir die 10x-Lupe auf Dauer nix bringt und die hier gezeigten Bilder schon echt schön detaliert zeige ob die Riefen des Vorgängers bereits draußen sind.


Fänd's schon praktisch, links der Monitor, rechts das Steinsetup und dazwischen das Mikroskop zum visuellen Check ob man schon durch ist.




Schöne Grüße.

--
Mühle SP Dachs 21mm Sedef Shavette&Parker 31R mit Wüsteneisenholzheften, "Portmonnaie-Shavette", Friodur RF; F.C Burgvogel mit York-Gum Schalen; G&Fürsthoff Butterf., Merkur 23C, W. Classic; Feather, ASP, Derby; Olivia Scuttle; Calani Havana C./Dubai, Valobra Menthol; Irgendwas findet sich immer (Armani Prive - Oud Royal)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000626
25.02.2015, 01:17 Uhr
~Nick H.
Gast


Hi,
kannst da denke ich alles in der Preisklasse um 50€ nehmen. Vergrößerung und Auflösung ist ja meist angegeben.
Wenn man mal bei Google nach Usb Mikroskop guckt: ich habe das schwarze mit dem blauen Rad. Allerdings habe ich eine ältere Version mit deutlich weniger Auflösung.
MfG Nick
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000627
25.02.2015, 08:36 Uhr
rolfgunnar
registriertes Mitglied


Hallo Katerchen,

Habe mir ein Mac kompatibles Usb Mikroskop für

Ca29€ zugelegt. Sieht aus wie ein Kugelschreiber. Für meine Anwendung, Faceten etc. reicht es mir vollkommen. Gekauft im Internet. Bin mir nicht sicher ob ich Dir hier die Adresse durchgeben darf.

Schönen Gruß

Gunnar
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000628
03.04.2015, 20:23 Uhr
jazzmaster
registriertes Mitglied




Ein Schliffbild nach einem feinen Thüringer. Das Messer war zuvor auf einem GBB geschärft worden(ein klein wenig kann man noch "wilde" Spuren davon erkennen.

--
The only way to do great work is to love what you do.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000629
16.01.2016, 21:47 Uhr
jazzmaster
registriertes Mitglied


Wann hat man schon mal eine Gelegenheit eine Facette zu betrachten die im Hause W&B frisch vom Werk aus von den alten Meistern gezaubert worden ist.

Als leidenschaftlicher Schärfer bin ich nicht umher gekommen mir die Facette des Fine India NOS mal naher anzuschauen!


Hier Aufnahmen in 20xfacher Vergrößerung





Mit bloßem Auge nur Ansatzweise irgendwelche Schleifspuren an der Facette zu erkennen--> sehr gleichmäßig-->sehr feines Schliffbild!

Hier stark vergrößert




und hier direkt an der leicht steigenden Spitze,eine sehr beeindruckende Aufnahme



Die Facette ist wunderbar gleichmässig und fein ausgearbeitet,lediglich ganz zum Schluss hin am hinteren Drittel ist etwas geschludert worden hier ist der Bart stellenweise noch etwas vorhanden. Aber an dieser Stelle hat das Messer erfahrungsgemäß eigentlich auch nie wirklich Kontakt mit der Haut
Deutlich zu erkennen die seitwärts nach hinten gezogenen Bewegungen bei der finalen Schärfung!




Meine Einschätzung aufgrund der Bilder: Das dürfte erfahrungsgemäß keine schlechte Rasur werden und ich nehme hier den Aufdruck auf der Umverpackung, in der Tat, mit "Ready for Use" für bahre Münze

aber ich werde selbstverständlich berichten...

--
The only way to do great work is to love what you do.

Diese Nachricht wurde am 16.01.2016 um 22:32 Uhr von jazzmaster editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000630
16.01.2016, 22:03 Uhr
~Inselgrün
Gast


Klasse! Berichte unbedingt, wie es sich rasiert. Der letzte, bevor es verpackt wurde, der es in der Hand hatte, war also ein Schärfarbeiter bei W&B...
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000631
16.01.2016, 22:13 Uhr
jazzmaster
registriertes Mitglied


@Insel

Entweder Der oder welcher wo die Endkontrolle inne hatte. Zumindest einer von beiden

Was ebenfalls definitiv gesagt werden kann das der Rücken bein Schärfen weder angehoben noch abgeklebt wurde. Er ist sehr dezent ,für die Augen kaum sichtbar , dennoch leicht angeschliffen.

zu erkennen hier:




Was ich ebenfalls sagen kann ist das Final definitiv nicht gepastet wurde. Es ist nicht mal ansatzweise ein zweiter Winkel zu erkennen!

Ebenfalls sagen kann ich das die Politur der Klinge längs dazu geschaffen wurde. Wenn mann aber mal die damalige Zeit hinzurechnet ist diese wirklich beeindruckend gut gelungen,mein lieber Scholli !!!

--
The only way to do great work is to love what you do.

Diese Nachricht wurde am 16.01.2016 um 22:21 Uhr von jazzmaster editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000632
16.01.2016, 22:35 Uhr
Katerchen
registriertes Mitglied


@Jazz

Aber da ist doch ein sek. Winkel zu erkennen, der mir augenscheinlich sehr ballig erscheint.

Täuschen mich meine Augen oder ist dem so?

--
Mühle SP Dachs 21mm Sedef Shavette&Parker 31R mit Wüsteneisenholzheften, "Portmonnaie-Shavette", Friodur RF; F.C Burgvogel mit York-Gum Schalen; G&Fürsthoff Butterf., Merkur 23C, W. Classic; Feather, ASP, Derby; Olivia Scuttle; Calani Havana C./Dubai, Valobra Menthol; Irgendwas findet sich immer (Armani Prive - Oud Royal)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000633
16.01.2016, 22:47 Uhr
jazzmaster
registriertes Mitglied


@Katerchen

Die letzte Aufnahme,in der Du einen sekundären Winkel zu erkennen scheinst, ist von Rücken der Klinge. Sozusagen der Anschliff beim Schärfvorgang. Du musst schon richtig lesen,ich hab's doch nicht so schlecht formuliert

--
The only way to do great work is to love what you do.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000634
16.01.2016, 23:56 Uhr
Katerchen
registriertes Mitglied


jazzmaster schrieb:

Zitat:
@Katerchen

Die letzte Aufnahme,in der Du einen sekundären Winkel zu erkennen scheinst, ist von Rücken der Klinge. Sozusagen der Anschliff beim Schärfvorgang. Du musst schon richtig lesen,ich hab's doch nicht so schlecht formuliert

Stimmt, mein Fehler!
Nun macht das Bild Sinn, ist wohl schon zu spät am Abend!

--
Mühle SP Dachs 21mm Sedef Shavette&Parker 31R mit Wüsteneisenholzheften, "Portmonnaie-Shavette", Friodur RF; F.C Burgvogel mit York-Gum Schalen; G&Fürsthoff Butterf., Merkur 23C, W. Classic; Feather, ASP, Derby; Olivia Scuttle; Calani Havana C./Dubai, Valobra Menthol; Irgendwas findet sich immer (Armani Prive - Oud Royal)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000635
17.01.2016, 07:57 Uhr
razormo
registriertes Mitglied


@jazzmaster,
klasse das Du das festgehalten hast und uns teilhaben lässt.
Danke fürs zeigen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000636
17.01.2016, 09:27 Uhr
olivengreg
registriertes Mitglied


razormo schrieb:

Zitat:
@jazzmaster,
klasse das Du das festgehalten hast und uns teilhaben lässt.
Danke fürs zeigen.

+ 1

--
GESUNDHEIT und ZUFRIEDENHEIT

- Gregor -

Diese Nachricht wurde am 17.01.2016 um 09:28 Uhr von olivengreg editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000637
17.01.2016, 10:47 Uhr
kinkjc
registriertes Mitglied


Wunderbar Jazz, also doch! Wie alt mag das Messer sein? 130 - 150 Jahre? Hat er keine Rostflecke, keine kleinen Punkte irgendwas?? Das er in der Verpackung sich so perfekt halten konnte? War das Ölpapier wo er darin eingewickelt war? Auf die Rasur bin ich jedenfalls gespannt.

--
kinkjc - wie einst die Cäsaren: "Er kam, sah und rasierte!" Die Dekadenz kommt auch nicht von ungefähr!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000638
17.01.2016, 14:45 Uhr
wernerscc
registriertes Mitglied


Tolle Geschichte.
Das es sowas noch gibt, optisch meisterhaft geschärft (über die Bartreste am Ende mal hinweg gesehen ).
Auf deinen Rasurbericht bin ich extrem gespannt.

--
Was lange währt, wird endlich gut

Diese Nachricht wurde am 17.01.2016 um 14:47 Uhr von wernerscc editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000639
17.01.2016, 15:26 Uhr
jazzmaster
registriertes Mitglied


@wernerscc

zu lesen hier
forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=8334&pagen...

--
The only way to do great work is to love what you do.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000640
17.01.2016, 16:06 Uhr
wernerscc
registriertes Mitglied


jazzmaster schrieb:

Zitat:
@wernerscc

zu lesen hier
forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=8334&pagen...

Vielen Dank, jazz!

--
Was lange währt, wird endlich gut
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000641
02.07.2016, 17:02 Uhr
fromnai
registriertes Mitglied


Hey, also ich habe mir ein USB-Mikroskop geholt. Da ich allerdings keine Ahnung von Mikroskopen hatte, habe ich ein bisschen gegooglet und bin auf diese Seite ( www.mikroskop-test.com/usb-mikroskop/ ) gestoßen, welche echt viele Informationen bietet. vllt hilft sie dir ja
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000642
31.05.2017, 10:25 Uhr
schnitzel24
registriertes Mitglied


Die Aufnahmen sind wirklich der hammer! Was heutzutage alles möglich ist mit der Technik! Jetzt will ich auch ein Mikroskop haben Hab mir auch das Mikroskop Video hier angeschaut zu einem Usb Gerät und war baff, wie gut die Aufnahmen sind. Werde mir evtl. auch so ein Teil zulegen... mal schauen, vllt. gibt es bei ebay gebrauchte, die noch günstiger sind. LG
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000643
30.07.2018, 15:02 Uhr
cowculus
registriertes Mitglied


Hey,
ich habe mir ein USB-Mikroskop wie Jazzmaster zugelegt, zumindest sieht es genauso aus wie hier.Ich habe bereits viel herumprobiert, aber bekomme keine Aufnahmen in großer Vergrößerung hin. Eins der größten Probleme ist, dass das vordere durchsichtige Plastikteil es mir nicht möglich macht, die Linse der Klinge hinreichend nahe zu bringen. Bei mir berühert das durchsichtige Plastikteil schon die Klinge. Eine 20x Vergrößerung bekomme ich noch hin, aber diese ist mir zu klein.
Habt ihr noch ein paar Tipps, wie man eine große Vergrößerung schafft, mit welchem Winkel ihr arbeitet etc?
Am hilfreichsten wäre es, falls jemand, der so ein Mikroskop wie im Link besitzt, ein Fotos von dem Mikroskop macht, wie es gerade auf das Messer gerichtet ist.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000644
01.08.2018, 14:43 Uhr
cowculus
registriertes Mitglied


Ich habe viel rumprobiert und es halbwegs hinbekommen. Von der Bucht hatte ich noch ein eher verrostetes Messer übrig und habe dieses als Versuchsobjekt verwendet. Hier sind meine Resultate auf den Naniwa Superstones 800, 3000, 5000, 8000, danach auf einen Chromoxidriemen und anschließend 100 mal über das blanke Leder.
Ich bin noch Schärfanfänger. Der Haartest klappt schon ganz gut, aber noch nicht perfekt. Die Bilder sehen finde ich auch noch so aus, als wären Fehler beim Schärfen passiert:

Nach dem 5000er sieht es für mich so aus, als wäre das Schleifbild nicht gleichmäßig bis ganz in die Spitze nach vorne.
Nach dem Ledern kann man als glänzende Linie den zweiten Schneidwinkel erkennen. Sehe ich das richtig?

Hier die Bilder:
800:


3000:


5000:


8000:


Chromoxid:


Ledern:
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000645
01.08.2018, 19:23 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Hallo cowculus,

das letzte Bild zeigt keine durchgehend glänzende Linie an der Schneidkante, die den 2. Schneidenwinkel nach dem Einsatz von Chromoxid
grün stumpf erkennen lässt.
So wie ich es deute, sind hier noch Verzahnungen an der Schneidkante zu erkennen.

Hier eine alte Aufnahme von mir, die die Facette nicht hochpoliert sondern im Wolkenfinish eines Natursteins zeigt. Der zweite Schneidenwinkel, durch Cr203 erzeugt, hebt sich als durchgehend glänzender Bereich deutlich an der Schneidkante von der übrigen Facettte ab.
https://www.bilder-hochladen.net/i/4aer-n.jpg

Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000646
01.08.2018, 19:40 Uhr
cowculus
registriertes Mitglied


Hallo Bartisto,

ich kann deinen genannten Unterschied klar erkenne. Müsste ich noch öfter über das Chromoxid und dann nochmal ledern, damit ich einen klaren zweiten Schneidenwinkel erhalte oder ist das durch vorheriges fehlerhaftes Schärfen schon nicht mehr möglich?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000647
01.08.2018, 21:26 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Hallo cowculus,

die zweite Phase wurde mit 12 Zügen Cr203 pro Seite auf dem Hängeriemen
erzeugt. Mehr Züge paste ich nur äußerst selten.
Hängeriemen: weil Du sonst nicht an die Schneidkante richtig heran kommst. Der geringe Durchhang macht´s-
Als Chromoxyd grün stumpf wurde das Pigment in der Ölfarbe von Lukas eingesetzt https://www.gerstaecker.de/LUKAS-1862-Feinste-Kuenstler-O..., Nr 153.
Aber die kennst Du sicher aus den vielen posts dazu.

Du musst einmal versuchen, unter einem anderen Lichteinfall zu fotografieren. Man erhält die unterschiedlichsten Ansichten.

Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius

Diese Nachricht wurde am 01.08.2018 um 21:28 Uhr von Bartisto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000648
03.08.2018, 20:34 Uhr
jazzmaster
registriertes Mitglied


@cowculus

Du scheinst den Dreh jetzt so einigermaßen heraus zu haben
Ja stimmt, man kommt verdammt nah an die Facette mit dem Mikro, da ist immer Vorsicht geboten!
Mein Mikro hat mittlerweile leider den Geist aufgegeben, was will man von den Billigdingern auch anders erwarten (es grüßt 'Made in China' )

--
The only way to do great work is to love what you do.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000649
06.08.2018, 16:26 Uhr
cowculus
registriertes Mitglied


Hallo,

ich habe nochmals viel mit dem Winkel herumgespielt. Hier ist das beste, was ich hinbekommen habe. Ich finde, dass man nun deutlicher als auf dem letzten Foto von mir eine schmale Linie erkennen kann. Ich habe die Ölfarbe von Lukas verwendet.




Leider habe ich die Rasur nach dem ersten Zug mit diesem Messer abgebrochen. Viel zu stumpf. Da muss ich wohl nochmal üben...

Diese Nachricht wurde am 06.08.2018 um 16:26 Uhr von cowculus editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 23 ] [ 24 ] [ 25 ] -26- [ 27 ]     [ Rasiermesser und Zubehör ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)