NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Rasieröl » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ]
Diskussionsnachricht 000050
21.01.2013, 08:09 Uhr
markus34
registriertes Mitglied


Ich bin nun wieder zum altbewährten Vorgang nur mit Rasierseife übergegangen :-) !!!

Ich wollte nicht unbedingt zur Ölrasur konvertieren ;-) , ich habe diesen Thread einfach verfolgt und dachte mir ... einen Versuch ist es wert ... das Öl von Claus, ist sicherlich besser geeignet als das Körperöl von Speick. Da dieses, wie ich im Link lesen konnte, die Haare aufweicht.

Aber wie heißt es so schön -> "never change a winning team"

Claus, hattest du Probleme wenn du dich nur mit RS rasiert hast?

LG
Markus

--
6/8 Le Grelot 3/4 bis vollhohl mit Spiegelpolitur
Feather AS-D2, Mühle R89, Merkur 23c & 38c ASP, Feather, Rote Personna
Simpson Chubby 2 (Super Badger), Semogue OC-DK, Semogue OC SE 2012, Mühle Stylo
Valobra, Dr. Dittmar, Woolfat Soap, Proraso SchwarzWeissKeramik XL-Scuttle
PINAUD "Citrus Musk" und "Classic Vanilla"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000051
18.02.2013, 23:12 Uhr
rehcla
registriertes Mitglied


markus34 schrieb:

Zitat:
Claus, hattest du Probleme wenn du dich nur mit RS rasiert hast?

LG
Markus

Servus Markus!

Nein, überhaupt nicht...
Hab das Öl nur mal aus Experimentierlaune heraus getestet...


LG

--
11C / 25C / 34C / 39C / Futur
Merkur / Feather /Derby
Klar Dachs
Weleda / Col Conk / Kyoku
Weleda ASB / Proraso / Kyoku
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000052
19.02.2013, 02:00 Uhr
günni
registriertes Mitglied


Hallo,

ich nutze auch ein Rasieröl (derzeit noch Restbestände von The Art of Shaving) als "pre-shave" und trage dann meinen Rasierschaum auf.

Ich habe bei mir festgestellt, dass a) die Rasur wesentlich gründlicher wird, b) ich seit der regelmäßigen Nutzung keine Probleme mehr kleinen Pickelchen am Hals habe und c) keinerlei kleine Blutungen (durch die Pickel) mehr habe.

Letztendlich habe ich ein viel klareres Hautbild.

Ich werde beim Rasieröl als Gleitunterlage zum Rasierschaum bleiben.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Gruß
Günni

--
Thiers Issard Grelot Thäter two band/ Tabula Rasa / Musgo Real / Castle Forbes / 0 als Spender Rh pos., als Empfänger Rh neg.

"Et hät noch immer jotjejange" Das ist Kölsch, die einzige Sprache die man auch trinken kann.

Diese Nachricht wurde am 19.02.2013 um 02:20 Uhr von günni editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000053
19.02.2013, 08:25 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


Ja, ich. Leider stören mich die Düfte vieler Rasieröle und somit habe ich sie dann wieder weggelassen.

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000054
19.02.2013, 09:30 Uhr
esteel
registriertes Mitglied


Benutze zur Zeit auch "nur" Rasieröl. Also direkt nach dem Duschen ein paar Tropfen Öl im feuchten Gesicht verreiben, kurz warten und rasieren wie immer. Zwischen den Durchgängen etwas Wasser ins Gesicht und manchmal hinterher ein paar Tropfen Öl als "AS-Ersatz" ins Gesicht.

Bin eigentlich super zufrieden damit. Empfinde es als schonender als nur RS/RC. Das einzige das ein wenig stört ist daß die Haare wegen dem Öl etwas mehr am Hobel bzw dem Waschbecken kleben bleiben, besonders nach einer Rasierpause. Öl + RS/RC habe ich noch nicht getestet weil mir das zu "doppelt gemoppelt" vorkommt :-)

Hab bisher das normale Somerset getestet (die Ätherischen Öle waren mir aber etwas zu viel), dann Kamelienöl und irgendein Sandorn-Massageöl. Für mich haben alle drei gleich gut funktioniert.

--
i support free software, do you?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000055
20.02.2013, 11:15 Uhr
Kilobravo
registriertes Mitglied


Schönen guten Tag,
da mir das Schaumschlagen viel Spaß macht, benutze ich Rasieröl eigentlich nur, wenn es schnell gehen muss (z.B. heute )

Probiert habe ich bisher das normale Somerset (in der kleinen Flasche auf Reisen sehr praktisch) und das Total Shaving Solution-Öl, das mir besser gefällt bzgl. Geruch und Rasiereigenschaften. Ein Tropfen als Aftershave nach der Rasur hinterlässt bei mir ein sehr angenehmes Hautgefühl.

Als Preshave benutze ich gerne auch das Kneipp Hautöl Mandelblüten (Insbesondere, wenn eine vorherige Rasur mal nicht so sanft war...). Als alleiniges Rasieröl waren meine Erfahrungen damit nicht gut, da es so zu schnell einzieht und der Gleitfilm nicht ausreicht.

Ich kann also Öl zur Rasur nur empfehlen. Aber so ganz ohne Seife fehlt mir auch was bei der Rasur.

Beste Grüße
Charly

--
"und immer, immer wieder geht die Sonne auf" --> endlich wieder Zeit zum Rasieren!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000056
20.02.2013, 11:37 Uhr
davestar81
registriertes Mitglied


Nur nochmal für Begriffsstutzige wie mich: Ihr trag nach dem Duschend as Öl auf und dann kommt Schaum drauf? vor dem zweiten und dritten Durchgang wird dann nachgeölt?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000057
20.02.2013, 11:43 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


Ja, kann man so machen, bei manchen Ölen genügt es allerdings das Gesicht nachzufeuchten bevor man erneut Seife aufträgt.
Der Gleitfilm stellt sich wieder ein, ohne dass man Öl nachgeben muss. Das macht viele Öle ja auch so ergiebig.

Und zum Schaum: entweder nur mit Öl rasieren oder nach dem Öl Schaum drauf, wobei es unterschiedliche Meinungen zur Einweichzeit gibt. Manche warten etwas länger, weil ja der Schaum ersteinmal durch den Ölfilm muss, andere rasieren sich einfach, ohne zusätzliche Wartezeit. Einfach ausprobieren, womit Du am besten zurecht kommst.

Gruß

Marc

Diese Nachricht wurde am 20.02.2013 um 11:44 Uhr von Lafette editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000058
20.02.2013, 11:51 Uhr
markus34
registriertes Mitglied


Wenn man die Beträge so liest könnte man schlussfolgern, es kommt bei der Rasur eigentlich nur auf die Gleiteigenschaft der Klinge an...

Was ist mit dem vollem Programm welches hier im Forum sogern propagiert wird? Ist das ein Mythos, dass für eine angenehme Rasur das Barthaar mittels Wasser und Seife aufquellen soll/muss!?

Ein Öl weicht doch meines Wissens keine Haare auf.

Macht ihr rein nur mit Öl wirklich drei Durchgänge (m,q,g)??
Ich hatte mal den Versuch rein mit Öl - NIE WIEDER - hat geziept ohne Ende, Haut total rot und Blut!!! Musste danach 1 Woche pausieren ... :-(

Ab und zu im Winter (wegen der Kälte) verwende ich 2 - 3 Tropfen vom Speick Körperöl (nach der Rasur) damit die Haut nicht so stark austrocknet.
Wenn der Schaum die richtige Kosistenz hat, dann flutscht die Klinge auch so über die Haut. Ohne Schaum gibt es für mich keine Rasur :-)


LG
Markus

--
6/8 Le Grelot 3/4 bis vollhohl mit Spiegelpolitur
Feather AS-D2, Mühle R89, Merkur 23c & 38c ASP, Feather, Rote Personna
Simpson Chubby 2 (Super Badger), Semogue OC-DK, Semogue OC SE 2012, Mühle Stylo
Valobra, Dr. Dittmar, Woolfat Soap, Proraso SchwarzWeissKeramik XL-Scuttle
PINAUD "Citrus Musk" und "Classic Vanilla"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000059
20.02.2013, 12:03 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


Also ich kann mich nur mit Öl überhaupt nicht rasieren. Ok, es geht irgendwie, habe ich bei der Bundeswehr im Wald mal einige Tage versucht, hat aber nicht gut geklappt und die Tarnschminke hinterher auf der gereizten Haut war auch nicht schön.

Als Unterstützung zum Schaum nutze ich es hin und wieder gerne.
Dem vollen Programm würde ich jetzt nicht übertrieben viel Bedeutung beimessen. Muss man ja nicht so dogmatisch sehen. Jede Haut ist anders, daher sehe ich das volle Programm als Anhalt.
Wenn ich das volle Programm durchziehe, ist meine Haut deutlich gereizter nach der Rasur. Das lange Waschen, das starke Aufquellen vertrage ich überhaupt nicht. Außerdem ist jede Seife/Creme anders, also warum nach Stopuhr einweichen lassen? Für die Rasur nehme ich mir gerne Zeit.

Gruß

Marc
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000060
20.02.2013, 12:10 Uhr
esteel
registriertes Mitglied


markus34 schrieb:

Zitat:
Macht ihr rein nur mit Öl wirklich drei Durchgänge (m,q,g)??

Also bei mir geht nur Öl und m,q,g sehr gut, zwischen den Durchgängen nur kurz Wasser ins Gesicht. Wie gesagt, finde ich das sogar schonender für die Haut als RS/RC. Allerdings rasiere ich mich nach dem Duschen da sollten die Barthaare schon relativ weich sein.

Und ich glaube mich zu errinnern daß Somerset behauptet die Barthaare auch etwas einzuweichen.

--
i support free software, do you?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000061
20.02.2013, 12:10 Uhr
markus34
registriertes Mitglied


Das Problem mit Tarnschminke und rasierter Haut kenne ich nur zu gut :-) ...

Ich meinte ja nicht nach Stoppuhr einweichen, jedoch sollte für eine Rasur das Haar doch etwas aufgeweicht werden. Ich weiß schon, dass jede Haut anders ist, aber dass man sich mur mit Öl rasieren kann ... das wundert mich doch ein wenig. Ich habe sehr starken, dichten und dunklen Bart ... je länger der Bart ist, desto länger muss ich einweichen ...

Aber vielleichthaben die User hier im Forum welche NUR mit Öl rasieren ... weichen und nicht so dichten Bart!

@esteel ... okay nach dem Duschen ... und wie sieht es ohne Duschen aus? Da muss es doch rein nur mit Öl nur so ziepen ...

LG
Markus

--
6/8 Le Grelot 3/4 bis vollhohl mit Spiegelpolitur
Feather AS-D2, Mühle R89, Merkur 23c & 38c ASP, Feather, Rote Personna
Simpson Chubby 2 (Super Badger), Semogue OC-DK, Semogue OC SE 2012, Mühle Stylo
Valobra, Dr. Dittmar, Woolfat Soap, Proraso SchwarzWeissKeramik XL-Scuttle
PINAUD "Citrus Musk" und "Classic Vanilla"

Diese Nachricht wurde am 20.02.2013 um 12:14 Uhr von markus34 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000062
20.02.2013, 12:35 Uhr
esteel
registriertes Mitglied


Ohne Dusche (oder zumindest eine ausführliche Gesichtswäsche) vorher habe ich das ehrlich gesagt noch nicht getestet. Sollte ich mal machen, stelle es mir aber auch nicht unbedingt super angenehm vor..

--
i support free software, do you?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000063
20.02.2013, 12:53 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


Also sich nur mit Öl rasieren geht. Es gibt ja auch genug, die sich mit dem Futur auf Stufe 5 oder 6 rasieren können, da könnte ich auch gleich den Kartoffelschäler nehmen.

Vermutlich könnte sich mein Vater nur mit Öl rasieren, der hat irgendwie eine sehr unempfindliche Haut und anscheinend sehr weiches Barthaar. Zumindest nutzt er meine übriggebliebenen Fusionklingen seit ich auf den Hobel umgestiegen bin und er kommt 4 Wochen mit einem Klinge aus, bei mir war nach 5 Rasuren immer Schluß.

Gruß

Marc
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000064
21.02.2013, 06:52 Uhr
markus34
registriertes Mitglied


Sachen gibt es! Schon beneidenswert wenn man(n) so eine unempfindliche Haut hat ... aber 4 Wochen die selbe Klinge ... das grenzt an ein Wunder :-)

Wahrscheinlich gibt es sogar Leute, die könnten sich mit einem Gleitgel von Durex rasieren und hätten keine beschwerden (neidisch werd).
Hoffentlich habe ich esteel jetzt nicht auf dumme Gedanken gebracht :-)))!!!

Ich muss schon sehr aufpassen, damit mir meine Haut nicht den Stinkefinger zeigt :-(

LG
Markus

--
6/8 Le Grelot 3/4 bis vollhohl mit Spiegelpolitur
Feather AS-D2, Mühle R89, Merkur 23c & 38c ASP, Feather, Rote Personna
Simpson Chubby 2 (Super Badger), Semogue OC-DK, Semogue OC SE 2012, Mühle Stylo
Valobra, Dr. Dittmar, Woolfat Soap, Proraso SchwarzWeissKeramik XL-Scuttle
PINAUD "Citrus Musk" und "Classic Vanilla"

Diese Nachricht wurde am 21.02.2013 um 06:55 Uhr von markus34 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000065
21.02.2013, 11:25 Uhr
byrd
registriertes Mitglied


markus34 schrieb:

Zitat:
Wahrscheinlich gibt es sogar Leute, die könnten sich mit einem Gleitgel von Durex rasieren und hätten keine beschwerden (neidisch werd).

Mein Bruder rasiert sich wie folgt: Gesicht nass machen, bisschen Flüssigseife oder Duschgel in der Hand verreiben, ab damit ins Gesicht, Rasierer in die hand, schab schab schab...

Als ich das neulich sah, hat es mich als Frau geschaudert, mir lief es kalt den Rücken herrunter, ich war schweißgebadet und habe ihm heimlich Rasurbrand gewunschen. Ich bin eine schlechte Schwester, die Nassrasur hat mich verändert

--
Soaps, razors & Rock´n´Roll!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000066
21.02.2013, 12:07 Uhr
markus34
registriertes Mitglied


@byrd:

[zitat]habe ihm heimlich Rasurbrand gewunschen[/zitat]

hahahahaha, wirklich sehr böse!!! Und jetzt sag bloß noch dein Bruder hat dichte und starke Barthaare, und macht mit der "Duschgelmethode" drei Durchgänge ... dann kann ich deinen Wunsch verstehen :-)

--
6/8 Le Grelot 3/4 bis vollhohl mit Spiegelpolitur
Feather AS-D2, Mühle R89, Merkur 23c & 38c ASP, Feather, Rote Personna
Simpson Chubby 2 (Super Badger), Semogue OC-DK, Semogue OC SE 2012, Mühle Stylo
Valobra, Dr. Dittmar, Woolfat Soap, Proraso SchwarzWeissKeramik XL-Scuttle
PINAUD "Citrus Musk" und "Classic Vanilla"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000067
21.02.2013, 12:31 Uhr
byrd
registriertes Mitglied


markus34 schrieb:

Zitat:
@byrd:

[zitat]habe ihm heimlich Rasurbrand gewunschen[/zitat]

hahahahaha, wirklich sehr böse!!! Und jetzt sag bloß noch dein Bruder hat dichte und starke Barthaare, und macht mit der "Duschgelmethode" drei Durchgänge ... dann kann ich deinen Wunsch verstehen :-)

Nein, nicht wirklich. An den Backen hat er spärlichen Bartwuchs, am Hals ein wenig mehr. Scheinen aber weich zu sein. Aber alleine die Bewegungen...Hat mich mehr an Kartoffelschälen mit nem Sparschäler erinnert *brrrr*. Mein anderer Bruder hat sehr starken Bartwuchs, der kommt nach meinen Vater. Ich versuche ihn gerade zu bekehren...

So zum eigentlichen Thema: Wenn ihr Rasieröl verwendet, schäumt ihr im Gesicht auf oder separat? Ich habe bei Olivenöl gemerkt, dass er den Pinsel sehr stark einsaut. Mandelöl klappt hingegen um einiges besser, hat auch den Vorteil, dass es keinen Eigengerucht hat, die Feuchtigkeit speichert und einen guten Schutzfilm hinterlässt. Jedoch muss ich sagen, dass ich meinen günstigen HJM Borstenpinsel verwende, wenn ich mit Öl arbeite, da ist mir mein Silvertip Fibre etwas wertvoll dafür.

LG

--
Soaps, razors & Rock´n´Roll!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000068
21.02.2013, 13:59 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


byrd schrieb:

Mein Bruder rasiert sich wie folgt: Gesicht nass machen, bisschen Flüssigseife oder Duschgel in der Hand verreiben, ab damit ins Gesicht, Rasierer in die hand, schab schab schab...


Solche Typen kenne ich auch. Bei manchen ist danach wirklich nichts zu sehen, andere wundern sich hinterher, warum der Hals ganz rot ist.

Ich habe mir noch keine Gedanken darüber gemacht, ob das Öl meinem Pinsel schaden könnte. Vermutlich nicht. Nutze ja nur eine kleine Menge Öl und selbst wenn ich direkt im Gesicht aufschäume, wurde der Pinsel vorher gewässert.
Der Kontakt mit dem Öl sollte da sehr gering sein, außerdem wird der Pinsel innerhalb von ein Paar Minuten sowieso vom Schaum befreit, da bleibt dem Öl keine Zeit einzuwirken oder den Pinsel sonst irgendwie zu beschädigen. Würde mir darüber keine Sorgen machen und einfach aufschlagen.

Gruß

Marc

Diese Nachricht wurde am 21.02.2013 um 14:05 Uhr von Lafette editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000069
22.02.2013, 08:50 Uhr
esteel
registriertes Mitglied


markus34 schrieb:

Zitat:
Wahrscheinlich gibt es sogar Leute, die könnten sich mit einem Gleitgel von Durex rasieren und hätten keine beschwerden (neidisch werd).
Hoffentlich habe ich esteel jetzt nicht auf dumme Gedanken gebracht :-)))!!!

Keine Angst.. alles muß ich nun nicht ausprobieren und ich habe gehört für Gleitgel gibts bessere Anwendungen

Ich glaube aber auch daß man für nur Öl (o.ä ) die Barthaare vorher gut einweichen sollte. Hatte letztens mal eine frisch ausgepackte Derby die bei der Rasur nur mit Öl leicht gerupft hat und hinterher gewechselt wurde.
Evtl war die Dusche vorher nicht genug oder die Klinge war stumpf. Ich brauche eh gerade meine Derbys auf weil für mich die Schärfe gerade so noch ok ist aber ich eigentlich schärfere Klingen mag. Da freut man sich schon auf die Astras

--
i support free software, do you?

Diese Nachricht wurde am 22.02.2013 um 08:53 Uhr von esteel editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000070
09.03.2013, 02:40 Uhr
günni
registriertes Mitglied


herzi schrieb:

Zitat:
Ja, ich. Leider stören mich die Düfte vieler Rasieröle.....

Das neue Rasieröl von Simpson´s soll nahezu duftneutral sein.
Ich habe es noch nicht probiert und kann daher keine eigne Meinung dazu abgeben.
Wenn Du es ausprobieren solltest und Du nicht zufrieden bist, nehme ich Dir den Rest ab.

Ich habe Dir auch gleich mal die Inhaltsstoffe kopiert:

Vitis Vinifera Seed Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Isopropyl Palmitate, Tocopheryl Acetate, Persea Gratissima Oil, Helianthus Annuus Seed Oil, Triticum Vulgare Germ Oil, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Borago Officinalis Seed Oil


Gruß
Günni

--
Thiers Issard Grelot Thäter two band/ Tabula Rasa / Musgo Real / Castle Forbes / 0 als Spender Rh pos., als Empfänger Rh neg.

"Et hät noch immer jotjejange" Das ist Kölsch, die einzige Sprache die man auch trinken kann.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000071
18.03.2013, 20:33 Uhr
LBJ
registriertes Mitglied


Hallo zusammen,

ich habe kürzlich (ganz geizig) probiert, gewöhnliches Olivenöl aus der Küche als Pre-Shave-Öl zu verwenden. Darüber habe ich dann noch meine Haslinger gepinselt und los ging's. Das Rasurergebnis war enorm gut und das Hautgefühl während und nach der Rasur super.

Nachteil bei der Prozedur war aber die etwas aufwendigere Reinigung meines Hobels danach.

Über Inhaltsstoffe muss man sich bei Olivenöl ja keine wirklichen Gedanken machen. Aber für alle Nutzer des Futur: Nicht versuchen während der Rasur an der Einstellung zu schrauben

--
Grah & Co. Gracié 4/8, Dovo Shavette Merkur Futur, 34c, 985
Tondeo TSS 3, Feather, ISANA Men
RAZZOOR Opaline Silberspitz, Semogue Borste 1460 Golddachs Sandelholz, Palmolive RC alte Tischdekoschale
Bleu de Chanel, Prada Luna Rossa, Lagerfeld Classic, Tabac Original
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000072
17.12.2013, 12:58 Uhr
borinho
registriertes Mitglied


Nach ausführlichen Tests mit Rasieröl, die ich allesamt unbeschadet und vor allem ohne gröbere Verletzungen überstanden habe, bin ich ein echter Fan geworden. Und zwar A) nur bei kürzerem Barthaar (tägliche Rasur) und B) unter der Dusche. Der Vorteil ist einfach: Es pflegt die Haut und - wenn unter der Dusche angewendet - gewinnt man am Morgen Zeit. Ich habe meine Erfahrungen hier aufgeschrieben: kosmetik.ch/der-selbsttest-rasierole/ Viel Spass :-)
Diese Nachricht wurde am 17.12.2013 um 12:58 Uhr von borinho editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000073
30.12.2013, 19:22 Uhr
Frank OZ
registriertes Mitglied


Da möchte ich doch noch einmal nachölen, denn Rasieröl hat für mich einige beeindruckende Vorteile gegenüber der Seifenrasur:

- Die Rasur mit Öl ist sicherer als mit Seife; ich habe seit ich mit Öl experimentiere kein Blut mehr gesehen.
- Sie ist sanfter als mit Seife, Rötungen und Reizungen sind passé.
- Sie ist gründlicher als mit Seife, weil der Ölteppich es ermöglicht, das Feld zu bestellen, bis auch der letzte Stoppel weggefetzt ist.
- Die Rasur mit Öl macht mir auch mehr Spaß, weil sie direkter und „logischer“ ist, denn Rasierseife soll ja eigentlich nur die Qualitäten des Öls simulieren. Seife dient der Reinigung und wird für die Rasur quasi zweckentfremdet, indem sie durch ihren speziellen Schaum eine stabilere Schutzschicht zwischen Haut und Klinge liefern soll. Diese Eigenschaft hat Öl von vornherein und bietet darüber hinaus eine lang andauernde Pflege.

Bevor ich mich von Rasierseife verabschiedet habe, hatte ich schon seit geraumer Zeit eine Grundierung mit Öl praktiziert. Das Öl hatte die Rasur für mich verbessert und ich hätte eigentlich viel früher darauf kommen können, dass, wenn die normale Seifenrasur mit Grundierung besser flutscht, als ohne, die Seife womöglich überflüssig sein könnte? Aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier und ich allemal. Schön, dass ich die Kurve dann doch noch gekriegt habe!

Vermisse ich die alte Routine mit dem Pinsel? Nein, das tue ich nicht. Es ist für mich sogar eine Erleichterung den Pinsel hängen zu lassen, denn beim Einreiben des Öls spüre ich das Stoppelfeld – was mir ausgesprochen gut gefällt. Und die ewige Diskussion um die genau richtige Konsistenz des Schaums – und die daran angedockte Debatte um die möglichst perfekte Seife – lenkt eigentlich nur vom Wesentlichen ab, der Rasur selbst.

Und dann hat die Rasur mit Öl einige tolle Vorteile:

- Hobel, Klinge und Öl genügen.
- Sie funktioniert immer und überall, wo es Wasser gibt.
- Sie ist total flexibel, weil man mit Öl nicht nach dem Regelwerk der Seifenfraktion – mit dem Strich, quer zum Strich, gegen den Strich – vorgehen muss, sondern nach Gehör hobeln kann, bis der Fisch geputzt ist. Was will Mann mehr?

Keine Seife mehr, keinen Pinsel mehr und auch kein AS mehr? Ein AS ist in der Tat überflüssig, aber es schadet auch nicht. Ich werde meinen Bestand peu à peu verbrauchen – oder ihn, wenn ich genauer darüber nachdenke, abstoßen. Denn was soll’s? Für mich zählt allein die möglichst gelungene Rasur, nicht die Verwendung von Utensilien. Die Rasur mit Öl bringt mich dem Ziel ganz klar näher, als früher die Rasur mit Seife.

Gruß, Frank

--
Gut rasiert - gut gelaunt! (Rotbart)

Diese Nachricht wurde am 30.12.2013 um 19:26 Uhr von Frank OZ editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000074
30.12.2013, 19:43 Uhr
noir
registriertes Mitglied


Frank OZ schrieb:

Zitat:
Für mich zählt allein die möglichst gelungene Rasur, nicht die Verwendung von Utensilien. Die Rasur mit Öl bringt mich dem Ziel ganz klar näher, als früher die Rasur mit Seife.

Das ist doch genau das, worum es geht!
Jeder sollte so ein Aha-Erlebnis haben, ob´s nun mit Seife oder Öl ist.
Ich freue mich für Dich, dass du Dein persönliches Rasur-Equilibrium gefunden hast und damit die Problemchen der Geschichte angehören.

Was für Öl benutzt Du eigentlich?
Spezielles Rasieröl oder Speiseöl (Olive etc.)

Ich habe, aufgrund der vielen positiven Refernzen mal mit Olivenöl (als Pre-Shave) experimentiert. Aber das klappte gar nicht, am nächsten Tag bildeten sich stärkste Hautirritationen, welche mich 2-3 Wochen begleiteten .

Im Allgemeinen muss man aber auch schon der Experimentierphase entwachsen sein, um eine so toughe Entscheidung zu fällen, wie Du es getan hast. Ich persönlich komme mit RC und RS super klar und möchte noch viel Zeit, mit vielen anderen Produkten genießen, sei es RC, RS, AS oder Pinsel

--
Löppt!

Diese Nachricht wurde am 30.12.2013 um 21:41 Uhr von noir editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ]     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)