NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Manufaktur Ralf Aust » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000025
14.05.2012, 23:37 Uhr
lezcha
registriertes Mitglied


Von allem der guten Zeit der Tage! Es ist angenehm, zu sehen dass der Betrieb Ralf Aust im klassischen Stil angenehm dem Auge liefert und ich denke dass der hohen Qualität. Es erfreut. Ich entschuldige mich für meinen Deutsch. Mit freundlichen Grüßen Oleg.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
15.05.2012, 22:12 Uhr
Grognar
registriertes Mitglied


Ich werde mir auch ein Aust holen und muss mich laut Frau entweder vom Weinachtsgeschenk oder einem Messer trennen müssen..das wird sich noch zeigen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
17.05.2012, 01:02 Uhr
Ganja
registriertes Mitglied


Hallo Zusammen,

ich mag diesen Hype der gerade bezüglich der Fa. Ralf Aust läuft!

Hier und dort, überall.. ; in diesem Forum und in anderen wird kräftig an dem Umsatz der genannten 'Manufaktur' gearbeitet.
--
Woher kommen eigentlich heutzutage die Rohlinge ?
Hat jemand eine verlässliche und nachvollziebare Information ?

Ich möchte richtig verstanden werden!
Die handwerkliche Fähigkeit des Herrn Aust schätze ich hoch ein!
Mir drängt sich eben nur die Frage nach der Stahlgüte der Rohlinge auf.

Bitte um Mithilfe mich zu 'erleuchten' -

Mit neugierigen Grüßen

Dirk

Diese Nachricht wurde am 17.05.2012 um 01:09 Uhr von Ganja editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
17.05.2012, 01:16 Uhr
Laktano
registriertes Mitglied


Sofern die Rohlinge nicht aus alten Beständen gefertigt werden, dürften die Rohlinge aus der Edelstahlschmiede von Hugo Herkenrath stammen.

-Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
17.05.2012, 08:44 Uhr
mecky messer
registriertes Mitglied


meines wissens nach gibt es zwei schmiedebetriebe, die noch rasiermesser klingen herstellen in deutschland.die eine produziert die klingen für einen großen hersteller, dessen messer nicht von hand hergestellt werden, sondern über maschienen laufen.die andere ist herkenrath, wo zb. aust seine klingen schmieden lässt.dann gibt es noch ein paar damast schmieden in deutschland.
früher gab es eine hand voll schmiedebetriebe in solingen aber mehrere hundert hersteller.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
17.05.2012, 10:05 Uhr
Bavaria
registriertes Mitglied


mecky messer schrieb:

Zitat:
.....die andere ist herkenrath, wo zb. aust seine klingen schmieden lässt.....

Hallo zusammen,

als Ergänzung zu Herkenrath hier der Link zur Homepage.

www.hugo-herkenrath.de/produkte.html

Zitat: "Als einzige Schmiede in Deutschland produzieren wir noch Rohlinge für Rasiermesser aus Spezialstahl (C-Stahl und rostfreier Edelstahl), die weltweit begehrte Sammlerobjekte sind."

Demnach wird nicht nur Edelstahl verarbetet.

--
Viele Grüße aus München
Rainer

Diese Nachricht wurde am 17.05.2012 um 10:06 Uhr von Bavaria editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
18.05.2012, 22:09 Uhr
Ganja
registriertes Mitglied


Hallo Zusammen,

wie ich den Antworten entnehmen darf, weiß keiner - (Mecky Messer inklusive) woher die Rohlinge stammen.

Ich persönlich bin auf die Meinung / Beurteilung eines eines
! Langzeittesters ! dieser Messer gespannt.
Denn nur der Gebrauch über einen längeren Zeitraum lässt sich qualifiziert und aussagefähig betrachten.
Die Berichte über die hübsche Verpackung, tollem Prospekt und stramm schliessenden Schalen liefern wohl ehr wenig Interessantes, oder ?

So hoffe ich, das Bartisto seinen Test (den er vermutlich über einen längeren Zeitraum machen wird) dann auch hier veröffentlichen wird.
---
Ich finde es sehr gut, dass das Handwerk des Rasiermesserschleifers hochgehalten wird!
Wenn dann noch die Rohware aus einem Betrieb mit Erfahrung und hohen Qualitätsanspruch kommt..... ist doch alles super :-)!!


Mit besten Grüßen

Dirk

Diese Nachricht wurde am 18.05.2012 um 22:12 Uhr von Ganja editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
18.05.2012, 22:17 Uhr
mecky messer
registriertes Mitglied


wo die rohlinge herkommen steht doch oben.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
18.05.2012, 22:27 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Ganja schrieb:

Zitat:
Hallo Zusammen,


So hoffe ich, das Bartisto seinen Test (den er vermutlich über einen längeren Zeitraum machen wird) dann auch hier veröffentlichen wird.
---
Ich finde es sehr gut, dass das Handwerk des Rasiermesserschleifers hochgehalten wird!
Wenn dann noch die Rohware aus einem Betrieb mit Erfahrung und hohen Qualitätsanspruch kommt..... ist doch alles super :-)!!


Mit besten Grüßen

Dirk

Hallo Ganja,

von einem längeren Test kannst Du ausgehen.

Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
18.05.2012, 23:00 Uhr
Ganja
registriertes Mitglied


Hallo Mecky Messer,

gut, da du uns die o.g. Fa.Herkenrath nun bestätigt hast, darf ich annehmen, dass dir Herr Aust seinen Zulieferer persönlich genannt hat, richtig ?

Vielen Dank für die vertrauenswürdige Information!
(dies ist nicht selbstverständlich, da viele Hersteller / Manufakturen ihre Zulieferer gerne mal verschleiern)

Besten Gruss

Dirk
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
18.05.2012, 23:27 Uhr
mecky messer
registriertes Mitglied


richtig,das ist kein geheimnis
-------------------------------------------------------------------
(dies ist nicht selbstverständlich, da viele Hersteller / Manufakturen ihre Zulieferer gerne mal verschleiern)

so ist es leider!!!!!!!wer verschleiert verbirgt etwas.
herkenrath hat früher gute klingen gemacht und tut es heute noch.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
18.05.2012, 23:46 Uhr
Grognar
registriertes Mitglied


Ich weiß gar nicht, was daran so interessant sein soll..?
dadurch weißt du auch nicht, ob der Stahl was taugt, oder?

bei alten Rohlingen kann dir auch keiner sagen, was genau im Stahl ist und wenns noch so einen gäbe, wird der nen Teufel tun, uns etwas über die wahre Zusammensetzung zu erzählen..psssst! und bei alten Rohlingen gibt es auch genug, die schlicht scheixxx sind, genau wie die Herausragenden. Wichtig sind die Eigenschaften wie Schärfe, Schnitthaltigkeit usw., die können auch moderne Stähle liefern, wenn sie richtig zusammengesetzt und verarbeitet werden!

Darum finde ich einen Langzeittest von Bartisto sehr interessant..dann bis in ein paar Jahren, oder wie sieht so ein Langzeittest aus ?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
19.05.2012, 00:02 Uhr
mecky messer
registriertes Mitglied


ich habe nun seit 8 jahren ein friodur im langzeit test.es rasiert immer noch.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
19.05.2012, 00:17 Uhr
Grognar
registriertes Mitglied


Verfluchte Axt, ist das sowas, wie ich eins von dir hab? das ist auch noch scharf wie am ersten Tag, sogar noch besser..
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
19.05.2012, 08:06 Uhr
razor60
registriertes Mitglied


Hallo.
nach meiner Einschätzung sind die Verfahren der Stahlherstellung heute viel weiter als vor 50 oder 100 Jahren.
Selbst wenn die Rezepturen, das Härteverfahren noch gleich sind, so ist die Qualitätsbestimmung der Härte, Biegeverhalten uns. bei den heutigen
Verfahrenstechniken viel weiter.
Ich denke wir haben heute ein Wissen über Stahl und deren Rezepturen, was wir früher nur durch "ausprobieren" und Erfahrung hatten.

Die Messer und der Stahl ist meiner Meinung nach heute um einiges besser als vor 50 oder 100 Jahren.

Daher ist es besonders interessant ein altes und gutes Messer zu finden!

Andreas

--
Wacker 9/8,u.6/8,DOVO Bismarck,O.Klittermann 1930,Union Cutlery(Mag-Nan) USA,Koorat-Knives,
2x Gillette FAT BOY,2x Gillette Adjustable Slim, 3x Gillette Toggle 24 k
Calani,Tabac,Mühle,Irish-Moss,Taylor,
Plisson,
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000040
20.05.2012, 13:09 Uhr
Izrahvil
registriertes Mitglied


Nachdem mein Messer länger gebraucht hat um zu mir zu finden, was nicht an Aust lagt sondern an der Post möchte ich auch etwas zu meinem Ralf Aust Messer etwas sagen bwz schreiben.

Ich habe das Messer nun einige Male benutzt und werde es weiter benutzen. Durch die so wenige Anzahl an Rasuren muss ich natürlich sagen, dass das kein Langzeittest ist. Ein Langzeittest wird meinerseits noch erfolgen.

Ich erhielt die Sendung in einer Luftpolstertasche. Das Messer war sehr gut verpackt und kam verständlicherweise heile bei mir an.
Geöffnet macht sich der Pappschuber sofort bemerkbar. Hier wurde auf Tradition gesetzt. Mir persönlich ist das wichtig und vor allem viel lieber als eine blaue Metalldose oder was anderes.



Gespannt musste ich mich durch eine Kunststoffhülle und einem Ölpapier erkämpfen um das schöne Stück zu blicken. Es ist auch innerhalb des Schubers sehr ordentlich verpackt gewesen. Vor lauter Aufregung habe ich nicht dran gedacht davon paar Bilder zu schießen.

Ausgepackt hielt ich nun die 5/8" Klinge mit einem Zebrano-Holzgriff in der Hand. Eins stand schon klar. Ersteindruck war sehr positiv.







Alles wirkte sehr wertig und gut verarbeitet. Gespannt wie ich war musste ich Ruhe bewahrung und die Schärfe überprüfen.
Ohne zu ledern also direkt zum Haartest. Der Haartest erfolgte wie man schön sagt anstandslos auf gesamter Klingenlänge. Das war sehr überraschend. Noch nie klappe der Haartest bei einem neu erworbenem Messer so gut. Klappte überhaupt schonmal der Haartest?

Ich war fest davon überzeugt, dass dieses Messer eine gute Rasur liefern wird. So war es auch im Nachhinein.

Ich möchte euch nun weitere Bilder von Details presäntieren, die mir so aufgefallen sind.

Dazu gehört vor allem die Serrierung, die durch saubere Ausarbeitung sofort auffällt. Dabei ist der Erl beidseitig serriert. Die Serrierung oberhalb des Erls verläuft ein Stück in den Rücken. Gefällt mir sehr gut.



Weiterhin die sehr gute Qualität der Oberfläche im allgemeinen. Die Klinge an sich ist gleichmäßig verarbeitet. Rücken, Erl und Angel haben einen glänzenden Finish. Zum starken Charakter des Messers tragen die Spuren des Handarbeits bei. Ein toller Kontrast zum sonst super verarbeiteten Messer.



Die Vernietung wurde sauber ausgeführt. Zwischen Erl und Schalen befinden sich sichtbare Unterlegscheiben. Diese empfinde ich selber als sehr komfortabel. Verhindert das Stauen von Feuchtigkeit innerhalb diesen Bereiches. Für Föntrockner ideal!
Das Messer sitzt schön in den Schalen. Sie ist vor allem fest. Das Messer steht auf den Schalen in jeder Position. Kein Verspannen durch die Vernietung ist hier zu erkennen.



Die Schalen haben eine klassische Schalenform. Die Holzschalen sind keineswegs zu dick geraten. Die Oberfläche ist gut.



Sehr überzeugend wirkt die Klingenlaserung. Diese ist sehr sauber ausgeführt. Es macht Spass mit dem Finger über die Klinge zu gleiten und die Laserung zu spüren. Eine schlichte Laserung die fantastisch zum Rest passt.




Alles in einem ein tolles Messer. Es macht Spaß sich damit zu rasieren. Sehr wichtig ist für mich, dass hier an so ziemlich alles gedacht worden ist. Verpackung und Inhalt sind lobenswert.



Hier sieht man wirklich, dass man mit Lust und Laune arbeitet. Man hat sich eindeutig Gedanken zum Produkt gemacht.
Es ist ein Messer dem ich jeden empfehlen kann, sofern die Optik gefällt. Mir gefällt sie!

Vor allem Anfängern kann man diese Messer empfehlen. Es wird nichts von der Stange verkauft sondern etwas was hohe Qualität aufweist. Ganz besonders die Schärfe ist überzeugend.

--
Man(n) rasiert sich mit einem Rasiermesser, er trinkt ja auch keine Milch aus einem Whiskyglas, oder?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000041
20.05.2012, 16:37 Uhr
Izrahvil
registriertes Mitglied


Weils so schön war....





--
Man(n) rasiert sich mit einem Rasiermesser, er trinkt ja auch keine Milch aus einem Whiskyglas, oder?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000042
22.05.2012, 09:57 Uhr
Flip
registriertes Mitglied


Sehr schönes Messer und tolle Fotos! Vor allem die Serierung ist hübsch. Langsam juckts mich wirklich in die Fingers...

Gruss
Flip
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000043
22.05.2012, 11:10 Uhr
Grognar
registriertes Mitglied


Mir nicht mehr, ich bestell jetzt eins..bin gerade vom TÜV zurück und alles Perfekt..also kann auch ein neues Alltags RM her, dafür hab ich ja alle Arbeiten ohne Werkstatt gemacht und könnte mir eigentlich locker noch ein paar Steinchen zulegen..grübelgrübel
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000044
22.05.2012, 13:17 Uhr
Izrahvil
registriertes Mitglied


Ich denke nicht dass du es bereuen wirst.
Wird sicher nicht mein erstes und letztes sein. Warte auf nachfolgermodelle

--
Man(n) rasiert sich mit einem Rasiermesser, er trinkt ja auch keine Milch aus einem Whiskyglas, oder?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000045
23.05.2012, 13:38 Uhr
Asphalthaut
registriertes Mitglied


Jetzt ich:
Nachdem ich meiner Frau immer mal wieder von diverser Hard und Software zum Rasieren erzählt habe und dabei von alten und neuen Rasierern und deren Eigenschaften dozierte, hat sie ob der besonderen Erwähnung der letzten deutschen Rasiermesserhersteller mir ein Ralf Aust 5/8 vollhohl zum 6. Hochzeitstag geschenkt. Tolle Frau!

Ich habe mich die letzten Tage damit out of the box spitzenmäßig rasiert. "Mit" ist es so sanft wie mein Mappin Brothers special Steel gleicher Größe und Geometrie. Das Messer ist dabei so perfekt geschliffen, daß die Facette auf voller Länge beidseits die gleiche minimale Facette von kaum 0,3mm aufweist. Beeindruckend. "Gegen" funktioniert die Oberlippenrasur auch ohne Blessur.
Die schon erwähnte Serration bis in den Rücken ist mal was Neues, sieht gut aus, ist leicht zu reinigen und nicht zuletzt handhabungsförderlich.

Fazit:
Ein toller Rasierer und dank perfekter Auslieferungsschärfe gerade für Anfänger sehr zu empfehlen (alte Hasen können sich ja selbst ein Bild machen... ).

--
Schleifen, polieren, schärfen, rasieren. So einfach ist das.

Diese Nachricht wurde am 23.05.2012 um 13:41 Uhr von Asphalthaut editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000046
23.05.2012, 18:12 Uhr
Izrahvil
registriertes Mitglied


Welche Kopfform hast du bzw deine Frau gewählt?

Echt tolle Frau muss ich sagen. So eine brauch ich auch

--
Man(n) rasiert sich mit einem Rasiermesser, er trinkt ja auch keine Milch aus einem Whiskyglas, oder?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000047
23.05.2012, 18:57 Uhr
razor60
registriertes Mitglied


Herzlichen Glückwunsch zu deiner Frau und dem Messer.

Schön, wenn die bessere Hälfte sich an unserem Hobby begeistern kann.

Meine sieht Ihren Platz im Badezimmer ernsthaft gefährdet. Jahrelang

hatte Sie 2 von drei Regalen für sich und Ihre Sachen, seit kurzem hat

sich das komplett geändert.

Ich plane als nächste Anschaffung einen neuen Schrank oder Schrein im

Badezimmer. Nur über die Größe diskutieren wir noch.

Alles wird gut !

--
Wacker 9/8,u.6/8,DOVO Bismarck,O.Klittermann 1930,Union Cutlery(Mag-Nan) USA,Koorat-Knives,
2x Gillette FAT BOY,2x Gillette Adjustable Slim, 3x Gillette Toggle 24 k
Calani,Tabac,Mühle,Irish-Moss,Taylor,
Plisson,
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000048
23.05.2012, 21:11 Uhr
Asphalthaut
registriertes Mitglied


@ Iz Sie hat die Rundkopfversion mit schwarzem Kunststoffheft gewählt. Sie kennt halt meine Vorliebe für schlichte Dinge. Zudem habe ich ihr immer erzählt, daß das Messer, nicht das Heft entscheidend ist. Hmmm, Dein Zebranoheft sieht aber auch leckerstensestens aus.

@raz Man kann immer noch nen Erker im Bad rausziehen, ob des Schreins...

--
Schleifen, polieren, schärfen, rasieren. So einfach ist das.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000049
23.05.2012, 21:20 Uhr
Izrahvil
registriertes Mitglied


Wenn du auf schlichte Dinge stehst bist du wohl mit dem Messer bestens bedient. Viel Freude!

Und ja... Zebrano war bisher unbekannt bei mir... bin sehr zufrieden.
Vor allem gute Verarbeitung.

--
Man(n) rasiert sich mit einem Rasiermesser, er trinkt ja auch keine Milch aus einem Whiskyglas, oder?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rasiermesser und Zubehör ]  

NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)