NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Wilkinson Classic als Einsteigerhobel? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] -8-
Diskussionsnachricht 000175
08.06.2016, 10:29 Uhr
Jogi73
registriertes Mitglied


Sicherlich ist in vielen Beiträgen - und das beziehe ich ausnahmslos auf alle Foren die es so gibt - auch mal Voodoo enthalten.

Aber ebenso kommt man auch auf Fakten zu sprechen und oft hat jeder halt eine andere Auffassung hierzu.

Um zurück auf den WC zu kommen: für mich ist der korrekte Winkel problematisch und er ist definitiv zu leicht und grifflastig. Würde er bei gleichen Eigenschaften das zehnfache kosten käme ich zum selben Entschluss. Gerade weil insbesondere einem Anfänger immer wieder geraten wird bei der Hobelrasur KEINEN Druck auszuüben wird es mit dem WC schwierig ein brauchbares Ergebnis zu erzielen, denn gleitet man locker über die Haut ist der Schneideffekt sehr bescheiden. Also drückt man zwangsläufig doch wieder auf. Wenn man sich auf diese Weise eine Zeit lang rasiert und dann auf einen anderen Hobel umsteigt hat sich ein Gewöhnungseffekt eingeschlichen der mitunter schmerzliche Folgen mit sich bringen kann.

Keine Frage, der WC ist unschlagbar günstig und der finanzielle Verlust ist nicht so dramatsch wenn man nach dem Probieren für sich feststellt dass es einem nicht liegt. Ein Anfänger ist aber vielleicht doch besser beraten wenn er ein kopflastigeres Modell wählt welches durch sein Eigengewicht den notwendigen Druck "vorgibt". Einen EJ DE89 gab es neulich bei A.....n für 18€. Sollte man dann feststellen dass einem die Hobelrasur nicht gefällt kann man ihn ggf. einfach weiter verkaufen, somit hält sich der finanzielle Verlust ebenfalls in Grenzen.

--
Mühle Rytmo (R89), Merkur Futur (matt)
Astra Super Platinum, rote Personna, Dorco ST-301, Wilkinson
Mühle Rytmo Black Fibre
Palmolive RC Classic, Proraso RS (grün, rot, weiß), ToOBS Cedar Wood RC, Florena RC, Balea RC, Tabac Original RS
Old Spice Original, Wolfthorn, Hawkridge, Proraso ASB grün, Pitralon, Tabac Original

Diese Nachricht wurde am 08.06.2016 um 10:32 Uhr von Jogi73 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000176
08.06.2016, 11:26 Uhr
Einar
registriertes Mitglied


@Jogi73
Das ist vollkommen normal und auch in Ordnung, wenn man nach einen Phase des Ausprobieren mit dem Wilkinson Classic auf einen richtig guten Vollmetall Hobel umsteigt. Das hat fast jeder so gemacht.Und es hat auch fast jeder durch ein besseres Rasurergebnis davon Profitiert.

Und es ist auch kein Voodoo und ebenso kein Markenfetischismus, es gibt nichts wofür Du dich rechtfertigen müsstest.

Auch wenn jemand das anders sieht und allen ernstes behaupten, dass ein WC besser rasiert, als die Merkur Schaumkante, dann sind das allenfalls persönliche Behauptungen, die man genau so einordnen muss, wie eine Rasur ausschließlich mit Kernseife.

--
Gruß Einar
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000177
08.06.2016, 11:30 Uhr
Maurice Overby
registriertes Mitglied


3-Tage-Bert schrieb:

Zitat:
Ein Rasierer ist nicht mehr als ein Rasierklingenhalter.
Da kommt es lediglich auf Form und Geometrie und nicht auf Kaufpreis oder Material an.

Mir schon. Ich bekomme von Plastikmüll Depressionen. Ein Edelstahlhobel ist für mich also eine wichtige Investition in das Wohlbefinden.

Zitat:
Ich finde solche Diskussionen, die es auch in allen anderen technisch angehauchten Foren gibt (Audio, Motorrad, Auto...etc.) eigentlich nur noch albern.

Es ist schon ein ganzes Weilchen her, dass ich in einem Kino im deutschsprachigen Ausland ein Reklamefilmchen für eine örtliche Tageszeitung sah, in dem sinngemäß verkündet wurde:

"Falls Sie sich für Kinofilme interessieren, empfehlen wir unser Blatt.

Wir haben nicht nur die ausführlichsten Besprechungen, sondern auch das übersichtlichste Programm.

Falls Sie sich nicht für Filme interessieren:

VORSICHT!

Es kommt gleich einer!"

Denk mal drüber nach

--
Wir brauchen wieder mehr Räubertöchter, es gibt zu viele Prinzessinnen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000178
08.06.2016, 19:01 Uhr
Frank OZ
registriertes Mitglied


"Falls Sie sich für Rasierhobel interessieren, empfehlen wir dieses Forum.

Wir haben nicht nur die ausführlichsten Besprechungen, sondern auch das übersichtlichste Programm.

Falls Sie sich nicht für Rasierhobel interessieren:

VORSICHT!

Es kommt gleich einer!"

Glattest, Frank

--
Gut rasiert - gut gelaunt! (Rotbart)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000179
25.10.2017, 01:30 Uhr
Tobias43
registriertes Mitglied


Meine Erfahrungen mit dem Wilkinson Classic

Ich habe in meinem Leben zwei WC Hobel gekauft. Dazwischen lagen über zehn Jahre. Beide Male war ich einfach fasziniert von der Rasur mit einem Hobel. Ich wusste allerdings noch nicht einmal, dass so eine Art Rasierer "Hobel" heißt. Mein Vater hatte ganz früher einen Gillette Butterfly, den er allerdings nie verwendet hat, seit es mich gibt. Und ich dachte immer, es gibt keine Rasierer mehr mit solchen doppelten Klingen, die komplett aus Metall sind. In Läden, die man als normaler Mensch (nicht nassrasurbegeistert) so betritt, findet man auf den ersten Blick einfach nichts anderes.

Also habe ich mir einfach mal so einen Wilkinson Plastik Rasierer gekauft. Noch zu D-Mark Zeiten. Ich habe ihn schätzungsweise vier oder fünf Mal ausprobiert, zwischendurch immer wieder einige Tage meinen damaligen Gillette Sensor (bzw. Excel). Ich war zunehmend entsetzt, da ich nach jeder Rasur mit diesem Ding an mehreren Stellen im Gesicht stark blutete. - Schließlich habe ich das Teil entnervt weg geworfen.

Nach gut zehn Jahren habe ich ihm wieder eine Chance gegeben. Immer noch wusste ich nicht, was es noch alles für tolle andere Rasierer gibt. Und es war dasselbe blutige Spiel. Auch den zweiten habe ich zügig entsorgt.

Heute denke ich, ich habe unter anderem einfach zu fest aufgedrückt.

Fast reizt es mich heute immer mal wieder, mit meiner Erfahrung, die ich durch meinen geliebten Merkur 43c habe, herauszufinden, ob ich mich mittlerweile mit dem WC Hobel erfolgreich, d.h. vor allem unblutig rasieren könnte.

Um das aber herauszufinden, müsste ich dieses Scheißding ja ein drittes Mal kaufen. Und: sooo blöd bin ich auch nicht... ;-)

Tobias

--
Merkur 43c
Ich sitze am längeren Hobel...

Diese Nachricht wurde am 25.10.2017 um 01:31 Uhr von Tobias43 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000180
25.10.2017, 06:53 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Lieber gleich etwas Gescheites kaufen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000181
25.10.2017, 08:52 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Frank OZ schrieb:

Zitat:
"Falls Sie sich für Rasierhobel interessieren, empfehlen wir dieses Forum.

Wir haben nicht nur die ausführlichsten Besprechungen, sondern auch das übersichtlichste Programm.

Falls Sie sich nicht für Rasierhobel interessieren:

VORSICHT!

Es kommt gleich einer!"

Glattest, Frank

1.bp.blogspot.com/-CvB7LMyqtmM/U96Q86Bk4HI/AAAAAAAAQV8/Fg...(10).gif
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000182
25.10.2017, 18:15 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Guten Abend die Herren,

seit 4-5 Jahren benutze ich den Wilkinson Classic Rasierhobel mit großem Erfolg. Man darf es gar nicht so laut sagen: Ich kann mich damit perfekt rasieren. Besser, als mit manch' viel hochwertigerem Teil.

Das ganze Butterfly- und Einstell-Mechanik-Gedöns ist "nice to have" aber eigentlich völlig unnötig, wenn mans genau betrachtet.

Anfangs kann man ihn ein wenig tunen, zb. Plastikgrat am Kopf mit Schmirgelpapier entfernen, und auch ein paar Tropfen Öl schaden dem Plastikgewinde und der Drehmechanik am Kopf nicht, (einfach weil sie sonst quietschen würde); danach tut er für viele Jahre treu seinen Dienst.

Wenn man nicht zu fest aufdrückt, was ein Fehler sein kann, wie Tobias43 das oben erwähnt hat, kann man eigentlich nichts falsch machen. Nur im korrekten Schnitt-Winkel einhalten ist er etwas diffiziler als andere Hobel, und will exakt geführt werden. Deshalb halte ich ihn nicht unbedingt für "Anfänger-tauglich", um auf die Frage als "Einstiegshobel" zurückzukommen.

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)

Diese Nachricht wurde am 25.10.2017 um 18:22 Uhr von CaptnAhab editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000183
02.12.2017, 09:00 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Mir ist gestern mal wieder ein Classic zugelaufen (aus einer aufgegebenen Drogerie, 50 Cent) und ich hab mal experimentiert:

Erst mal die Grate schön mit Sandpapier gesäubert, dann mit Minimot und Schwabbelscheibe wieder poliert.

Einen kleinen 6mm Dichtungsring stramm über den Griff gezogen und in den Spalt, wo man den Hobel zudreht, reingenudelt.

Öffnen und schliessen geht jetzt zwar schwer - aber der Clou an der Sache ist Hammer:

Rasierklinge einlegen (hier: Astra Super Platinum)

Schliessen

Max. 1/4 wieder aufdrehen, durch den Dichtring bleibt der so.


Die Rasur war dann fast wie beim Mühle R41

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.

Diese Nachricht wurde am 02.12.2017 um 09:03 Uhr von Jones editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000184
21.03.2018, 11:35 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Also bisher habe ich den den WC immer mit Verachtung gestraft, er sah in seiner Packung doch sehr billig plastemäßig aus. Aber durch diverse Berichte neugierig geworden habe ich mir bei Müller für 2,95 einen mitgenommen. Die Konstruktion ist wirklich ganz durchdacht und er liegt ganz gut in der Hand, wenn auch etwas leicht am Kopf. Das man die Klinge nicht zentrieren muss und keine Klinge an der Seite rausschaut ist schon ganz gut gemacht. Das Plastikgewinde ist langfristig sicher eine Sollbruchstelle. Das Reinigen ist bei dem kantigen Innenleben sicher auch nicht so einfach. Das herausnehmen der Klinge ist auch etwas fummlig.

Er rasiert relativ sanft, aber nicht so sanft wie z.B. der Gillette Tech, der gleichzeitig auch etwas gründlicher ist. Aber mit einer scharfen Klinge, z.B. der Gillette Silver Blue ist er doch recht gründlich.
Die Schaumkante ist relativ scharfkantig, wahrscheinlich sollen damit die Stoppeln aufgerichtet werden, aber das fühlt sich nicht so schön im Gesicht an und ist sicher auch für die eine oder andere Reizung mit verantwortlich.
Es ist sicher hilfreich schon etwas Rasurerfahrung zu haben, wenn man mit dem Ding loslegt.

Für den Preis ist der WC deutlich besser als erwartet.
Aber als Einstiegshobel für Anfänger ist der Gillette Tech nach wie vor einer der gelungensten Konstruktionen überhaupt.

Diese Nachricht wurde am 21.03.2018 um 11:36 Uhr von gbkon34 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000185
22.03.2018, 11:16 Uhr
guanabat
registriertes Mitglied


Na ja. Der Hobel ist ein internationales Produkt. Den findet man auch am Ende der Strasse vor dem Urwald. Dort wird er auch nicht unbedingt als billiger Einsteigerhobel verkauft sondern eher als Variante zum Bic. Wir dürfen einfach nicht vergessen dass 50€ woanders eine andere Kaufkraft haben.
Ich selber habe den WC auch und mag ihn ganz besonders mit der grünen Derby. Meine Rasuren damit sind sanft und sauber und ich könnte jetzt nicht behaupten, dass mein 10 x teurerer Mühle R89 10 mal sanfter oder 10 x sauberer oder 10 x sicherer rasiert. Ein Metallhobel ist schöner, die Haptik ist erhabener und er gibt der Ritual eine speziellere Note, aber bei mir sind die Ergebnisse gleich gut. Als Einsteigerhobel würde ich deshalb den WC empfehlen. Was Vorschreiber bereits erwähnt habe möchte ich jedoch hier auch nochmal wiederholen. Vor der ersten Rasur sollten die Kanten bearbeitet und Grate entfernt werden. Die Rasur verläuft bedeutend angenehmer.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000186
22.03.2018, 11:56 Uhr
Alvaro
registriertes Mitglied


Sehr schön beschrieben.
Kann man zu 100% unterschreiben
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000187
22.03.2018, 12:40 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


>Aber als Einstiegshobel für Anfänger ist der Gillette Tech nach wie vor >einer der gelungensten Konstruktionen überhaupt.
Die gibt es aber nur noch gebraucht oder als chinesischer Klon, oder?

Da die gebrauchten vor allem aus UK opder US kommen, fällt meist mehr Porto als wert an und die Zustände sind schwankend. War mir bisher zu viel Aufwand für ein billiges Objekt.

Einen Baili habe ich, so richtig überzeugt er mich aber auch nicht. Vielleicht sind die Klone nicht so gut.

Ich habe noch einen Chinesen, der eigentlich ein R/DE89 Klon sein muss. Er rasiert aber schlechter, obwohl er nach Augenmaß identisch ist. Ich hatte ihn in den Urlaub mitgenommen, war aber mit Voskhod, GSB oder ASP nie richtig gut.
=> Ist ein richtiger Tech besser als der neue Baili 176?

Insofern ist der WC schon der einfachste Einstiegshobel. Ich hatte den auch als ersten gekauft, bei 2.95 sind ja noch 5 Klingen dabei. Natürlich sind auch die Klingen nicht die besten, aber es gibt halt keine andere so leicht verfügbare Alternative.

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000188
22.03.2018, 17:33 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Ich gebe zu, die Techs steigen im Preis. Aber manchmal hat noch Glück. Aber manchmal kann man schon noch ein Schnäppchen machen. Aber der Baili BD 191 ist sehr schön verarbeitet, und wie beim WC sind die Klingenseiten innenliegend. Der Griff ist etwas komisch, aber da kann man ja was andres dranschrauben. Und bekommen m tut man ihn für unter 10 €.
Und das Rasurverhalten ist sehr anständig , halt techtypisch sanft, aber mit scharfer Klinge auch gründlich.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000189
23.03.2018, 08:24 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


Den 191er würde ich mir kaufen, wenn ich ihn wie auf Bild 1 aufhängen könnte
https://www.aliexpress.com/item/2016-BAILI-Stainless-Safe...

Die Köpfe des 191 und 176 sind doch identisch oder. Den Griff des 176 finde ich o.k., aber eigentlich nutze ich meinen Standardgriff.

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000190
23.03.2018, 12:42 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Der Ständer wird genauso funktionieren wie dargestellt, der Griff ist relativ dick.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] -8-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)