NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » NEU: Gillette Fusion Proshield Chill » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] -6-
Diskussionsnachricht 000125
22.02.2016, 07:47 Uhr
~Andi38
Gast


Philipp R. schrieb:

Zitat:
Ich habe dann wieder einen Hobel benutzt, der weder vor noch nach den Klingen über einen Hautschutz verfügt, aber mein Hautbild hat sich jetzt wieder deutlich verbessert.

Meiner Meinung nach sind die Gleitstreifen bei einer guten Rasurvorbereitung völlig überflüssig. Als ich mich noch mit Systemen rasiert habe, hatte ich immer wieder Probleme mit Hautreaktionen auf die Inhaltsstoffe der Gleitstreifen - allerdings war es mir zu mühselig, bei jeder neuen Klinge den Gleitstreifen zu entfernen. Vielleicht sollte Gillette den entgegengesetzten Weg gehen und Klingen ohne Gleitstreifen (und dafür etwas preiswerter) anbieten. Beim Vater aller Systeme, dem GII, gab es die Klingen mit und ohne Gleitstreifen.

Viele Grüße,
Andi
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000126
22.02.2016, 08:47 Uhr
Hobel Stef
registriertes Mitglied


Kann mich hier nur Andi38 anschliessen. Die Gleitstreifen sind ja wirklich sinnlos und bei einer halbwegs guten Vorbereitung entbehrlich. Auch ich hatte wegen der fragwürdigen Inhaltsstoffe der Gleitstreifen Hautprobleme.

Dazu kommt noch das ich das klebrige Gefühl der Streifen auf der Haut nicht mag.

--
Theoretisch kann Ich praktisch alles.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000127
22.02.2016, 11:28 Uhr
Manitu03
registriertes Mitglied


Andi38 schrieb:

Zitat:
Meiner Meinung nach sind die Gleitstreifen bei einer guten Rasurvorbereitung völlig überflüssig. Als ich mich noch mit Systemen rasiert habe, hatte ich immer wieder Probleme mit Hautreaktionen auf die Inhaltsstoffe der Gleitstreifen - allerdings war es mir zu mühselig, bei jeder neuen Klinge den Gleitstreifen zu entfernen. Vielleicht sollte Gillette den entgegengesetzten Weg gehen und Klingen ohne Gleitstreifen (und dafür etwas preiswerter) anbieten. Beim Vater aller Systeme, dem GII, gab es die Klingen mit und ohne Gleitstreifen.

Die Sache ist aber halt das ~95% der Systembenutzer keinerlei Rasurvorbereitung betreiben und das ist der Punkt. Die werfen sich morgens kurz eine Handvoll Dosenschaum ins Gesicht und wedeln einmal mit dem Rasierer drüber. In so einem Fall machen die Gleitstreifen durchaus Sinn und verhindern halt Rasurbrand. Für jemanden der eine richtige Rasierseife benutzt und die Haut zudem vorbereitet ist das ganze hingegen in der Tat eher kontraproduktiv, aber das sind halt die wenigsten.

Ich benutze zB. momentan wieder den Hydro 5 (aka der "schleimige")und das Gleitmittel des Hydro5 in Verbindung mit der hochgradig gleitfähigen Rasierseife die ich nutze (Tabac), erzeugt bei den ersten Rasuren einen viel zu heftigen Schmierfilm der die Rasur sogar behindert. Beim Thema Gleitstreifen kollidieren im Grunde zwei Welten, aber die eine Welt ist halt einfach die Zielgruppe.

Diese Nachricht wurde am 22.02.2016 um 11:31 Uhr von Manitu03 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000128
23.02.2016, 00:44 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Die Gleitstreifen haben durchaus ihren Nutzen. Sie dienen als Preshave Öle und erleichtern das Gleiten der Klingen. Ich benutze seit Jahren Preshaves und dadurch bekomme ich gute Rasuren hin, auch wenn die Seife oder Creme schlecht gleiten lässt.
Aber ob man dafür noch einen extra Gleitstreifen braucht?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000129
23.02.2016, 03:12 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Mein Hobel gleitet auch ohne Gleitstreifen und ohne Preshave, eine entsprechende (Schaum)grundlage vorausgesetzt.

Ich habe bei zu viel Systemie Gleitstreifen eher das Problem, dass die Klingen über die zu rasierenden Stoppeln hinweggleiten und diese somit stehen lassen, anstatt sich hinter ihnen "einzuhaken " und sie abzutrennen.

Am schlimmsten sind da die Hydros von Wilkinson.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000130
25.02.2016, 10:37 Uhr
fuddelfreak
registriertes Mitglied


Ich hab ja den Proshield unter anderem auch mit Dosenschaum benutzt, wie die meisten Normalsterblichen und möglicherweise weniger Verrückten hier (hab ich uns gerade als verrückt bezeichnet ? )

Der Gleitstreifen an sich ist nicht so unsinnig, wenn man davon ausgeht, dass die Mehrheit der Benutzer dieses Produktes sich nicht mit der Tabac RS rasiert.

Die Möglichkeit Wiederholungs- oder Korrekturzüge zu machen ohne jedes Mal nachschäumen zu müssen, falls doch noch irgendwo ein paar Stoppeln stehen bleiben, ist durch diese Gleitstreifen gegeben, denn sie verringern deutlich den Reibungswiderstand des Klingenkopfes auf der Haut. Das richtet sich aber auch definitiv an eine andere Kundschaft als hier vertreten ist.Und natürlich ist die Rasur mit euren Hobeln angenehmer, wenn ihr von den Inhaltsstoffen des Proshield Reizungen bekommt. Wäre es mit jedem anderen Rasierer auch, bei dem das nicht der Fall ist.

Ich mag die Hydros, gerade weil sie schleimen und ich im Zweifel mich schnell und ohne mehrmaliges Einschäumen rasieren kann. Der Proshield war bei den ersten zwei Rasuren auch sehr gleitfreudig, leider ließ diese Gleitfreudigkeit dann sehr schnell nach, der sich ablösende Gleitstreifen verringerte sogar die Qualität der Rasur. Das Problem mit den roten Quaddeln hatte ich auch. An der Stelle ist der Hydro überlegen, da die Klingen auch nach versiegen des Gelspenders besser gleiten und mir keine Reizungen verursachen, im Gegenteil sogar. Ganz zu schweigen, dass zwischen Hydro und Proshield preislich schon eine kleine Welt liegt. Auch ein Hobel ist da besser, nur muss man da halt nachschäumen damit es gleitet und genau das ist ja einer der Gründe, warum Normalsterbliche sich einen Hydro oder Proshield kaufen. Die haben schlicht keine Lust darauf.

An sich aber alles nix Neues, wir hatten ja bereits konstatiert, dass dieses Produkt von Gillette ein Schuß in den Ofen ist.


MfG

Fuddel

Diese Nachricht wurde am 25.02.2016 um 10:44 Uhr von fuddelfreak editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000131
25.02.2016, 15:05 Uhr
~KeinBart
Gast




Zitat:
fuddelfreak schrieb:
An sich aber alles nix Neues, wir hatten ja bereits konstatiert, dass dieses Produkt von Gillette ein Schuß in den Ofen ist.

Tja, bloß wird das keiner von den "Normalos", die sich üblicherweise Dosenpampe ins Gesicht schmieren und dann mit 'nem Systemrasierer drüber huschen überhaupt jemals mitbekommen. Denn die "Normalos" lesen hier nun einmal nicht mit, sondern nur die "wenigen Verrückten hier."
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000132
25.02.2016, 15:33 Uhr
~Inselgrün
Gast


Kollegen, man kann auch mit System und selber gemachtem Schaum rasieren. Meine Erfahrung ist, dass das nicht so super funktioniert, wenn zu viel Glitsch dabei ist, dann wird's etwas weniger gründlich, wie hier ja auch beschrieben. Ich hab mir nun doch keinen Shield gekauft, dafür ein paar Proglide-Klingen. Ansonsten finde ich die billigen Personna-3er auf dem Sensor gut. Da ist kein Glitsch, nicht zu viel Federung (eigentlich eher keine, bis auf leichten Schwingkopf), außerdem sind die Klingen gut und man wirtschaftet bei Personna vielleicht (?) nicht Gillette in die Tasche, was man mit den St-Petersburger DE's (ich hab auch welche) zweifelsohne tut. Nun, der Shield ist also offenbar auf Gel oder Dosenanwender gemünzt, da kann man sich aufregen oder nicht, es ist halt so. Weiterhin gute Rasuren wünscht

Inselgrün
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000133
25.02.2016, 19:22 Uhr
mecky messer
registriertes Mitglied


Das mache ich jetzt schon 3 Jahre...gute RS in Kombi mit dem Fusion sind für mich unschlagbar. Damit komme ich viel besser klar wie mit dem Messer oder Hobel.Für meine Haut ist es schonender.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000134
26.02.2016, 19:46 Uhr
~Inselgrün
Gast


Und das vom bekanntesten Messer-Sammler, gibt mir schon zu denken !! Sehe es genauso.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000135
02.03.2016, 22:13 Uhr
mecky messer
registriertes Mitglied


Hat den schon mal jemand die kühlenden versucht?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000136
03.03.2016, 23:05 Uhr
fuddelfreak
registriertes Mitglied


@ mecky messer

Ich habe die Beiträge hier nochmal gelesen und bin mir sicher, dass Andreas TV die Chill (das sind die mit dem Kühleffekt) Klingenköpfe getestet hatte und ich die Gelben (Shield). Das geht auch aus einigen seiner Beiträge recht deutlich hervor.

MfG

Fuddel
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000137
04.03.2016, 05:58 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


fuddelfreak schrieb:

Zitat:
@ mecky messer

Ich habe die Beiträge hier nochmal gelesen und bin mir sicher, dass Andreas TV die Chill ...

Guten Morgen .
Richtig =>
AndreasTV schrieb:

Zitat:
...
Von-wegen "Chill" war Nichts bei mir - Da hat Nichts gekühlt ...

Und dabei ist Es auch geblieben - Da kühlt Nichts bei mir .

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000138
10.03.2016, 02:55 Uhr
fuddelfreak
registriertes Mitglied


AndreasTV schrieb:

Zitat:
Und dabei ist Es auch geblieben - Da kühlt Nichts bei mir

Vielleicht weil du ne coole Socke bist

Diese Nachricht wurde am 10.03.2016 um 02:56 Uhr von fuddelfreak editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000139
10.03.2016, 05:43 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Moin Moin.
Mag sein - aber der "... Chill" - Klingenkopf tut´s noch, für´s "Chillen" sind halt andere Dinge zuständig = Kaltes Wasser und die "grüne" "Proraso" - Creme ; werde die Tage mal wieder die "Palmolive 'Rinfrescante al mentolo'" auspacken => Die chillt wirklich.

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000140
28.03.2016, 11:23 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


Schließe mich dem an. Chill is nich. Ich werde wahrscheinlich bei den normalen Proglide Klingen bleiben.

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000141
10.06.2021, 12:31 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Für den neuen Proglide POWER hat Gillette jetzt einfach den Proshield Kopf genommen, in rot. Jedoch gibt es weiterhin die beiden ursprünglichen Proshield zu kaufen: in blau und gelb. Das verstehe, wer will. Denn es macht keinen Sinn.
Inzwischen verliert man so langsam die Übersicht bei Gillette.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000142
15.06.2021, 19:56 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Ich glaube das hängt mit dem Rebranding zusammen. Gillette hat ja vor kurzem auf plastikfreie Verpackung umgestellt und in dem Zusammenhang auch ein wenig das Produkt Programm angepasst.
So werden Proglide und Proshield nicht mehr als unterschiedliche Versionen der Fusion Reihe benannt sondern einfach direkt Gillette Proglide und Gillette Proshield.

Rossmann hat letztens wohl "Altbestände" abverkauft. Ich meine ich hätte den 4er Pack Fusion Proglide Klingen für 4,50€ oder so gesehen.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000143
16.06.2021, 00:31 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Auch bei dm gibt es einen Abverkauf der alten Bestände.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000144
16.06.2021, 07:33 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


tas schrieb:

Zitat:
Inzwischen verliert man so langsam die Übersicht bei Gillette.

Das ist vermutlich auch der Sinn der Sache, denn je weniger übersichtlich das Sortiment, desto leichter kann man Kunden hinters Licht führen und ihnen ein X für ein U vormachen. Weil in dem Wirrwarr kein Mensch mehr durchblickt.

Mein ganz normaler Gillette Fusion (ohne Pro, ohne Glide, ohne Chill, ohne Power oder was es da sonst noch alles gibt) liegt nebst vier Klingen seit anderthalb Jahren im Schrank und wird nicht mehr benutzt. Sollte ich irgendwann mal wieder eine mehrtägige Flugreise unternehmen, bei der ich nur mit Handgepäck reise, werde ich ihn reaktivieren. Ansonsten bleibe ich beim Hobel.

Diese Nachricht wurde am 16.06.2021 um 07:37 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000145
16.06.2021, 17:40 Uhr
clean-shaven
registriertes Mitglied


Bei mir im Schrank liegt auch, neben zwei Super-Speed, einem Super Slimtwist, drei Tech Razors, dem King C. Rasierhobel und drei GII Griffen, ein Gillette Fusion Proglide mit Flexball Technologie. Den bekam ich von meinem Sohn geschenkt, er bekam ihn bei der Musterung vom Militär geschenkt. Da sich mein Sohn nur elektrisch rasiert, hat er keine Verwendung dafür. Mein zweiter Sohn, er rasiert sich auch nur elektrisch, muss nächste Woche zur Musterung, vielleicht bekommt auch er einen Rasierer geschenkt. Dann kommt noch so ein moderner Rasierer dazu.

Ausprobiert habe ich den Proglide noch nie, der Hauptgrund ist, dass ich den Luprastrip nicht mag. Der GII ist für mich ein so hervorragender Rasierer, dass ich auf alle danach entwickelten Rasierer verzichten kann. Diese Weiterentwicklungen finde ich für die Anwender völlig unnötig. Glatter als man sich mit einem GII ohne Lubrastrip rasieren kann, muss ich es nicht haben. Schöner als der ganze moderne Fir­le­fanz wäre, für mich zumindest, wenn Gillette die alten Rasierer, wie z. B.: Tech, Super-Speed und Adjustable, wieder auferstehen ließe.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000146
18.06.2021, 08:53 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


clean-shaven schrieb:

Zitat:
Schöner als der ganze moderne Fir­le­fanz wäre, für mich zumindest, wenn Gillette die alten Rasierer, wie z. B.: Tech, Super-Speed und Adjustable, wieder auferstehen ließe.

Das wird ganz sicher nicht passieren, leider.

Gillette müsste nämlich den potentiellen Kunden erst einmal erklären, wie man sich mit einem solchen "altmodischen Ungetüm" richtig rasiert, sprich die richtige Vorbereitung erklären und begründen, dass dazu der Kauf von Rasierklingen, eines Rasierpinsels und einer entsprechenden Seife oder Creme notwendig ist. Und wie immer, wenn der Einstandspreis vergleichsweise hoch ist, muss man den Kunden auch erklären, warum sich die "Investition" trotzdem finanziell lohnt. Das aber bedeutet, dass man den potentiellen Kunden fast im gleichen Atemzug gestehen müsste, dass man sie jahrzehntelang mit diesem Systemrasierer-Zeugs ausgenommen hat wie die Weihnachtsgänse. Und das Allerschlimmste für Gillette: Bei den im stationären Handel (= Drogerie- und Supermärkte) verfügbaren klassischen Rasierklingen hat Konkurrent Edgewell mit der Wilkinson Classic zumindest in Deutschland die Nase ungefähr so weit vorne wie Gillette im Bereich der Systemrasierer.

Warum also sollte Gillette irgendetwas tun, was ihren ohnehin schon schrumpfenden Marktanteil noch weiter sinken lassen könnte?*

Die allermeisten Kunden hat Gillette in den letzten Jahren übrigens nicht an die Freunde des Hobels oder gar des Messers verloren, und auch nicht an die Systemrasierer-Konkurrenz. Die meisten "Abgänge" verzeichnet Gillette an die Fraktion der Rasur-Verweigerer (Bartträger), was sich während der Pandemie noch einmal verstärkt hat. Denn wer im "Home Office" sitzt, rasiert sich wohl noch weniger, als wenn er täglich ins Büro muss. Zumindest bei den Bartträgern besteht allerdings die Möglichkeit, dass der Bart irgendwann wieder abrasiert wird und die verlorenen Schäfchen in den Schoß der großen, glücklichen Gillette-Systemrasierer-Gemeinschaft zurückkehren. Halleluja!

---
Wie ich auf "schrumpfenden Marktanteil" komme? Nun, Gillette veröffentlicht keine direkten Zahlen, die dies hieb- und stichfest belegen, aber es gibt da diesen "berühmten" Artikel über eine sehr große Abschreibung in Bezug auf Gillettes Wert durch die Konzernmutter P&G vom 30.07.2019 - hier sind übrigens gute Englischkenntnisse gefragt:

https://www.cnbc.com/2019/07/30/procter-gamble-writes-dow...

Diese Nachricht wurde am 18.06.2021 um 08:57 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000147
18.06.2021, 13:18 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


Ähem, Gillette hat ja nun zwei Rasierhobel auf dem Markt (Heritage über Online-Handel und den King C über Drogeriemärkte).

Dass die nicht einen Super-Speed auf dem Niveau der 1950er Jahre herstellen, dürfte am Verkaufspreis liegen, der dann nötig wäre.

Ich denke, die werden schon ihre Marktanalysen gemacht haben und sind daher bei einem ordentlich verchromten Made in China Dreiteiler mit merkur-ähnlichem Zamak-Kopf für knapp 15 EUR brutto Verkaufspreis gelandet.

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.

Diese Nachricht wurde am 18.06.2021 um 13:18 Uhr von Cracker editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000148
18.06.2021, 22:41 Uhr
clean-shaven
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
clean-shaven schrieb:

Zitat:
Schöner als der ganze moderne Fir­le­fanz wäre, für mich zumindest, wenn Gillette die alten Rasierer, wie z. B.: Tech, Super-Speed und Adjustable, wieder auferstehen ließe.

Das wird ganz sicher nicht passieren, leider.

Was mich anbetrifft, reichen mir meine schon vorhandenen Gillette-Rasierapparate, sodass ich eigentlich keine neuen mehr brauche. Schade finde ich nur, dass diese m. E. schönen und guten Rasierer nurmehr der Vergangenheit angehören sollen. Gleiches findet man auf allen Gebieten, die Zeit bleibt nicht stehen und viel Schönes und Gutes bleibt auf der Strecke. Diese ganzen Neuerungen, die Altbewährtes verdrängen, empfinde ich nicht immer als Segen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000149
18.06.2021, 23:06 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Cracker schrieb:

Zitat:
Ähem, Gillette hat ja nun zwei Rasierhobel auf dem Markt (Heritage über Online-Handel und den King C über Drogeriemärkte).

Dass die nicht einen Super-Speed auf dem Niveau der 1950er Jahre herstellen, dürfte am Verkaufspreis liegen, der dann nötig wäre.

Ähem, genau von diesen alten Rasierern à la Superspeed usw. war aber die Rede, nicht von irgendwelchen von Merkur oder Mühle/EJ abgekupferten Billig-Dreiteilern wie sie zu hunderttausenden in Ostasien vom Band plumpsen.

Den KCG hatte ich auch kurzfristig, OK war er, vom Hocker gerissen hat er mich nicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] -6-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)