NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Umstieg von Systemrasierer auf Rasierhobel » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000000
22.12.2016, 13:07 Uhr
Domi85
registriertes Mitglied


Hallo zusammen,

ich lese schon seit einiger Zeit im Forum mit, aber bin mir noch nicht wirklich sicher ob ich von meinem Gillette Mach 3 auf einen Hobel umsteigen soll.

Mein Hauptargument ist, dass ich es nicht mehr einsehe so viel Geld für die Klingen auszugeben.

Ich rasiere mich schon immer täglich nass und habe mit dem Gillette nie ein Problem. Die gesamte Prozedur läuft morgens flott vor der Dusche ab. Rasierschaum mit der Hand auftragen, mit dem Gillette drüber und fertig. Ich habe absolut keine Probleme mit eingewachsenen Haaren, Rasurbrand o.Ä. Selbst das Nivea Aftershave nutze ich vielleicht einmal die Woche.

Würdet ihr mir trotzdem zu einem Rasierhobel raten? Ich weiß, dass die Rasur an sich etwas länger dauern wird. Vielleicht würde ich mich damit eher am Wochenende rasieren,w ein ich morgens etwas mehr Zeit habe.

Gruss
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
22.12.2016, 13:18 Uhr
~Inselgrün
Gast


Nein, ich würde abraten. Wozu ein funktionierendes System ändern? Du würdest sicher erstmal nur Probleme kriegen. Deine jetzige Rasur kannst Du vielleicht mit einem Pinsel und Rasiercreme noch etwas verbessern. Durch warmes Wasser weichen die Haare besser auf, die Klingen halten etwas länger.

Pass auf, wenn Du sparen willst, hier ist ein Ort, wo Du 1000 und 1 Produkt empfohlen kriegst. Hier im Forum lesend sparst Du keinen Cent. Wenn Du unbedingt mal hobeln willst, kauf Dir im Supermarkt den Wilkinson Classic Hobel nebst Klingen für 3,50, dann kannst Du sehen wie Hobeln ist, ob es Dir liegt. Und lass Dir nicht aufschwatzen, das sei kein richtiger Hobel, nur weil er aus Plastik ist. Das Material spielt für die Rasur KEINE Rolle. Aus meiner Sicht ist der Wilkinson-Hobel vollwertig und vermittelt alles, was andere Hobel auch können. Er ist kein Stück schlechter in der Rasurqualität als zB ein Hobel von Gillette (als noch welche produziert wurden). Es gibt einige,die die Rasurqualität mit der eines japanischen Edelstahlhobels vergleichen...

Alles nur meine persönliche Meinung, können andere anders sehen.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
22.12.2016, 14:48 Uhr
Hobel Stef
registriertes Mitglied


Probiere es einfach mal aus - sonst wirst du es nie wissen!

Raten würde ich dir auf alle Fälle zu einem vernünftigen Hobel. Der Merkur 23c kostet rund 30 inkl. Versand. Bei Nichtgefallen kannst du ihn hier im Mitgliederhandel mit rund 10 EUR Abschlag mit Sicherheit verkaufen.

Kaufst du ihn gebraucht im Mitgliederhandel ist der Verlust nach einem Wiederverkauf ähnlich groß wie einen Wilkinson Classic zu kaufen und wegzuwerfen. ABER: Du hast einen Top Einsteigerhobel probiert!

Versuch mach kluch - trau dich!

P.S.: Willst du Geld sparen: Sofort nach Kauf der Rasurutensilien hier abmelden!!!

--
Theoretisch kann Ich praktisch alles.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
22.12.2016, 15:09 Uhr
CelMar
registriertes Mitglied


Hobel Stef schrieb:

Zitat:
P.S.: Willst du Geld sparen: Sofort nach Kauf der Rasurutensilien hier abmelden!!!

Kann ich nur zustimmen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
22.12.2016, 16:05 Uhr
Unheard
registriertes Mitglied


Den Mach3 hatte ich recht bald wieder abgeschafft und durch einen Sensor ersetzt. Der hat im Lichte einer DE-Klinge immer noch eine sagenhafte Schnitthaltigkeit und seine Klingenköpfe, die sich unter der Nase wesentlich besser führen lassen, kosten keine Summen, über die man sich Gedanken machen müsste. Vielleicht ist der was für dich.

Ich habe aus ganz anderen Gründen aufs Messer gewechselt. Der Umstieg wurde zwar nach einer steilen Lernkurve durch sanftere und gründlichere Rasuren belohnt (die man natürlich auch mit dem Rasierhobel haben kann), jedoch standen die oder irgendwelche Kosten nie im Vordergrund.

Ganz sicher, dass das Kostenargument nicht nur der Neugierde vorgeschoben ist?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
22.12.2016, 17:16 Uhr
~Inselgrün
Gast


Messer gründlicher und sanfter? = Legende hoch hundert Bei mir war noch jedes meiner drei probierten Messer ruppiger, unsanfter und ungründlicher als Hobel, System oder Shavette.

Wenn's um Spaß geht: Messer, das ist wie unsychronisiertes Getriebe schalten Oder Kutsche fahren Das KANN richtig Spaß machen, im Alltag vom Mach3 herkommend kann es aber auch nur frustrierend werden.

Stichwort Einsteigerhobel: Da eignet sich (fast) jeder. Fast jeder hat den Wilkinson Classic irgendwo vor der Haustüre. Wozu den Aufwand, im Netz zu bestellen? Den kriegst Du portofrei in vielen Läden.

Es gibt viele Möglichkeiten. Wenn es darum geht, billiger zu rasieren: Wilkinson Classic - und schnell hier wieder abmelden

Wenn es um Fun geht: Messer im Mitgliederhandel nebst Riemen für ca. 100-150 Euro erwerben. Plus Pinsel und Seife ca. 30-80 Euro. Für das Geld kann man aber auch noch sehr sehr lange mit Mach3 und Gel rasieren.

Alles eine Frage, was man will.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
22.12.2016, 19:55 Uhr
Icebergs
registriertes Mitglied


Ich stimme Inselgrün 100% zu.

Einen günstigen Versuch starten, z.B. mit dem Wilkinson Classic, und nicht zuviel erwarten.

Ich habe innerhalb der Familie und im Freundeskreis versucht etwas Propaganda für den klassischen Rasierhobel zu machen, sehr erfolglos. Zwei haben sich immerhin auf Seife und Pinsel umgestellt, aber das wars dann auch schon.
Die Bequemlichkeit und Sicherheit der Systemies ist für "Normalos" ein nicht zu unterschätzendes Argument. Zwei meiner Familie haben bei dem Versuch der Umstellung ein kleines Blutbad angerichtet, was zu einer gewissen Entmutigung geführt hat, und keine Freude bereitet hat.
Daher einfach mal probieren, ob die Hobelrasur alltagstauglich für einen selber ist.
Probieren geht hier eindeutig über studieren.

--
Mühle R96, Timor 1350_K ASP, Feather Golddachs Silberspitz Bareuther Geo F. Trumper, Proraso rot+weiß, Calani AS* Hattric, Arko cool ASC EDT* Safari, Knize, Acqua di Parma

Diese Nachricht wurde am 22.12.2016 um 19:56 Uhr von Icebergs editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
22.12.2016, 20:00 Uhr
Bodom
registriertes Mitglied


Empfehlen würde ich für den Einstieg den Isana Hobel aus dem Rossmann für 15 Euro mit 30 passablen Klingen. Der ist darüber hinaus auch sehr sanft.

--
R. Stach 5/8, J.A. Henckels 4/8, Puma First Class 5/8, Dovo Shavette
Dovo Merkur 43c, R89, Isana RH
hjm Black Fibre Polsilver, Feather
Savon Du Midi Mistral, Proraso weiß/rot, Speick, Palmolive Stick Pitralon, Proraso weiß
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
22.12.2016, 20:02 Uhr
Campone
registriertes Mitglied


Ich gebe Inselgrün vollkommen recht der Wilkinson Hobel ist perfekt zum ausprobieren und ist sehr günstig und Jaaa es ist ein vollwertiger Hobel. Solltest du damit zurecht kommen und Spaß mit einem Hobel haben kannst du dir immernoch ein anderen kaufen. Alles andere wäre unnötig Geld rauswerfen sollte es dir doch nicht zusagen. Was auch hilfreich wäre die Palmolive Rasiercreme die ist besser als Dosenschaum oder Gel.


Beste Grüße
Camponé

--
Merkur 34G und 34C, EJ Kelvin, ISANA Butterfly
ASP, VOSKHOD, LADAS, RAPIRA PL, Derby Premium, BIC CP
TOBS (Sandelholz,COCOS), Proraso RS(grün)(rot), Proraso RC(grün)(rot)(blau), Tabac Original RC, Figaro Mandel RS, Arko ICE Mint RC
Stirling Kong, Omega 49,
Old Spice Original, Pinaud Clubman, Davidoff Zino, Joop Homme, Valentino Uomo INTENSE
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
22.12.2016, 20:07 Uhr
Campone
registriertes Mitglied


Bodom schrieb:

Zitat:
Empfehlen würde ich für den Einstieg den Isana Hobel aus dem Rossmann für 15 Euro mit 30 passablen Klingen. Der ist darüber hinaus auch sehr sanft.

Solltest du den ISANA Hobel von Rossmann bei dir noch bekommen wäre das natürlich Perfekt da hast du genug klingen gleich mit dabei und der Hobel ist super ich nutze ihn auch sehr sehr gerne


Beste Grüße
Camponé

--
Merkur 34G und 34C, EJ Kelvin, ISANA Butterfly
ASP, VOSKHOD, LADAS, RAPIRA PL, Derby Premium, BIC CP
TOBS (Sandelholz,COCOS), Proraso RS(grün)(rot), Proraso RC(grün)(rot)(blau), Tabac Original RC, Figaro Mandel RS, Arko ICE Mint RC
Stirling Kong, Omega 49,
Old Spice Original, Pinaud Clubman, Davidoff Zino, Joop Homme, Valentino Uomo INTENSE
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
02.01.2017, 15:12 Uhr
mondnacht
registriertes Mitglied


Stell doch erst mal auf selbst aufgeschlagenen Rasierschaum um. Nach etwas Übung kostet das kaum mehr Zeit und ist ein echter Quantensprung zur Dose. Der Stick von Palmolive kostet keine 90 Cent, reicht sehr lange und ist top angehen. Es braucht da wirklich keine teurere Rasierseife.
Durch den warmen, dichten Schaum und die geweichten Haare halten die Klingen auch eine Ewigkeit und die Rasur wird viel gründlicher. Früher hab ich bei meinem Sensor Exzel alle 7 -14 Tage die Klinge weg geworfen. Heute rasiere ich mich damit Monate.
Umweltfreundlicher ist es zu dem.

l.G.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
02.01.2017, 15:48 Uhr
knorki
registriertes Mitglied


Wie bereits erwähnt:
Es ist nicht teuer es mal zu versuchen!

Hobel 15€, muss kein teurer sein
Dachshaarpinsel 10€
Palmolive RC 90 Cent
Probeklinge ist beim Hobel dabei.

Wenn es dir nicht zusagt nach zehn Rasuren, kannst du es im Mitgliederhandel mit etwas Abschlag wieder verkaufen.


Wenn es dir zusagt freu dich ab sofort Klingen für 10-20cent kaufen zu können.

--
Rockwell 6S
ASP, GSB, Feather, rP
Mühle Silberspitz
Arko, Proraso, Speick, St. James of London, ToOBS, Geo F. Trumper, ...
Pitralon, Proraso, Speick, ToOBS, Truefitt & Hill, Captain's Choice, ...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
02.01.2017, 16:04 Uhr
oldfashioned
registriertes Mitglied


Aus meiner Sicht bringt der Umstieg auf einen (wirklich guten) Hobel (mit der richtigen Klinge und dem ganzen schönen Zubehör) vor allem Lustgewinn. Natürlich auch eine gute Rasur.

Ob Du damit letztlich Geld sparen kannst liegt vor allem daran, wie diszipliniert Du bist.

Ein guter Hobel, dazu eine gute Klinge, ein vernünftiger Pinsel und eine gute Rasierseife.
Das würde völlig ausreichen und Du würdest viel Geld sparen.

Es gibt wenige die so konsequent sind und das schaffen.
Ich gehöre nicht dazu - ich bin Lust-Rasierer - aber glücklich dabei.

Wenn es Dich beschäftigt, probier es aus, sonst wirst Du immer darüber grübeln.

Viel Glück

--
Rex Ambassador Eddison Stainless Simpson Saponificio Varesino

Diese Nachricht wurde am 02.01.2017 um 17:18 Uhr von oldfashioned editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
02.01.2017, 19:52 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Bodom schrieb:

Zitat:
Empfehlen würde ich für den Einstieg den Isana Hobel aus dem Rossmann für 15 Euro mit 30 passablen Klingen. Der ist darüber hinaus auch sehr sanft.

Ja, das halte ich für einen guten Tipp. Ein preiswerter Butterfly-Rasierer chinesischer Provenienz wie der Baili (AKA Isana Men Premium Rasurhobel) oder Jagen David B30 mit sanften, aber scharfen Klingen (Personna Platinum), ein preiswerter Synthetikpinsel und eine ordentliche Rasiercreme - mehr braucht "Mann" zur Rasur nicht.

Alternativ dazu kann man auch einen Wilkinson Classic mit den dazugehörigen Klingen probieren, Rasierpinsel und -creme braucht's dafür natürlich auch.

Einfach ausprobieren und wie ein Kollege weiter oben schon richtig schrub: wenn alles klappt, ganz rasch wieder abmelden und dieses Forum sowie alle anderen Nassrasurforen weiträumig umgehen, sonst hat sich de Sache mit dem Geldsparen ganz rasch erledigt. Ich schreibe da aus eigener Erfahrung...

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen! Reduziert eure persönlichen Kontakte auf das absolut Unvermeidbare!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
02.01.2017, 20:36 Uhr
DDP
registriertes Mitglied


Ich würde gleich mindestens mit VW Klasse einsteigen. Vergiss das Sparen beim Hobeln, Du willst ja was vernünftiges. Sonst hättest Du ja auch nicht gefragt...

Für den Anfang einen Merkur 23c oder 34c - je nachdem, ob Du einen langen dünnen oder kurzen dicken... Griff möchtest. Und zum Vergleich noch einen 2. Hobel dazu: Edwin Jagger DE89 ist mein Tip. Baugleicher Kopf zum Mühle R89. Dazu einen Klingensampler in der Bucht oder beim grossen Fluss bestellen.

Alternativ die China-Klasse: Im Rossmann den Hobel inkl. 30 Klingen für 15 € zulegen.

Oder die W-Klasse: Den Wilkinson Classic für 3,50 €. ??? So schlecht rasiert der auch nicht. Ich nutze selbst einen.

Weg mit dem Dosenzeug! Das taugt nix. Für die Seife und den Pinsel einen Müller Drogeriemarkt aufsuchen. Da gibts für 10 € den HJM Black Fibre Pinsel. Baugleich, aber mit einem besseren Griff wie die Brüder von DM und Rossmann. Wie, ein Rasierpinsel? Ja, denn ohne kannst Du aus Rasiercreme und Seife keinen vernünftigen Schaum machen. Meine Empfehlung: Tabac Rasierseife im Tiegel und Speick men Rasiercreme. Beide Aftershaves sind auch sehr empfehlenswert.

Und dann heisst es: üben, üben, üben. Immer schön in 2-3 Durchgängen mit (quer) gegen hobeln, dabei die Wuchsrichtung vom Bart beachten und NICHT aufdrücken. Im Laufe der Zeit kommt dann das Aha-Erlebnis.

Mein Tip: paypal Konto und Kreditkarten deaktivieren! Hier, in dem Forum sparst Du nur mit eiserner Disziplin

--
Living in Sin

Diese Nachricht wurde am 02.01.2017 um 20:36 Uhr von DDP editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
02.01.2017, 21:27 Uhr
~Inselgrün
Gast


Der Eröffner hat sich noch nicht wieder gemeldet, womöglich ist er bei Dose mit System geblieben. Größte Ersparnis
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
02.01.2017, 21:35 Uhr
DDP
registriertes Mitglied


Recht hat er :-)

--
Living in Sin
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
02.01.2017, 23:21 Uhr
El Gringo
registriertes Mitglied


Kein Mensch käme auf die Idee, sein Hightech-Auto zu entsorgen, um dann jeden Tag mit einem Oldtimer zur Arbeit zu fahren. Und das sagt einer, der seit über vierzig Jahren das Messer schwingt und ab und zu sich mit einem über 80 Jahre alten Rotbart die Visage hobelt. Aber doch nicht täglich, an den Wochenenden oder immer dann, wenn man Zeit und Muße hat, sich einem schönen Zeremoniell hinzugeben. Oldtimerfahren verliert ziemlich schnell seinen Reiz, wenn man es täglich tut. Deshalb ein Hoch auf die Systemies, sie haben uns Brüdern im Schaume das Leben sehr erleichtert... Nur der Dosenschaum, der ist wirklich eklig! Systemrasierer in Kombination mit einer guten Rasierseife und einem ordentlichen Pinsel: es gibt nichts Besseres für die tägliche Rasur. Und dann freut man sich aufs Wochenende, holt die Oldtimer aus der Lade und "messert" oder hobelt drauflos, dass es die reinste Wonne ist...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
03.01.2017, 00:34 Uhr
knorki
registriertes Mitglied


Inselgrün schrieb:

Zitat:
Der Eröffner hat sich noch nicht wieder gemeldet, womöglich ist er bei Dose mit System geblieben. Größte Ersparnis

Hobel und Pinsel für paar Euro, Seifenstick für ein paar Cent und die Klinge für 10 Cent. Wie soll man noch mehr sparen?

Wenn er sich vernünftiges Equipment kauft für die sündhaft teuren Klingen die er jetzt kauft kanns auch nur besser werden. Dosenschaum ist da im Vergleich auch viel teurer.

--
Rockwell 6S
ASP, GSB, Feather, rP
Mühle Silberspitz
Arko, Proraso, Speick, St. James of London, ToOBS, Geo F. Trumper, ...
Pitralon, Proraso, Speick, ToOBS, Truefitt & Hill, Captain's Choice, ...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
03.01.2017, 01:38 Uhr
~Inselgrün
Gast


El Gringo schrieb:

Zitat:
Kein Mensch käme auf die Idee, sein Hightech-Auto zu entsorgen, um dann jeden Tag mit einem Oldtimer zur Arbeit zu fahren. Und das sagt einer, der seit über vierzig Jahren das Messer schwingt und ab und zu sich mit einem über 80 Jahre alten Rotbart die Visage hobelt. Aber doch nicht täglich, an den Wochenenden oder immer dann, wenn man Zeit und Muße hat, sich einem schönen Zeremoniell hinzugeben. Oldtimerfahren verliert ziemlich schnell seinen Reiz, wenn man es täglich tut. Deshalb ein Hoch auf die Systemies, sie haben uns Brüdern im Schaume das Leben sehr erleichtert... Nur der Dosenschaum, der ist wirklich eklig! Systemrasierer in Kombination mit einer guten Rasierseife und einem ordentlichen Pinsel: es gibt nichts Besseres für die tägliche Rasur. Und dann freut man sich aufs Wochenende, holt die Oldtimer aus der Lade und "messert" oder hobelt drauflos, dass es die reinste Wonne ist...

--> So ist es, Dein Text spricht mir aus der Seele !
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
03.01.2017, 07:30 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


El Gringo schrieb:

Zitat:
Kein Mensch käme auf die Idee, sein Hightech-Auto zu entsorgen, um dann jeden Tag mit einem Oldtimer zur Arbeit zu fahren.

Nicht alles, was auf beiden Beinen gleichzeitig hinkt, ist auch ein Vergleich.

Mit einem klassischen Rasierhobel kann man sich ebenso sicher und dabei auch noch hautschonender und glatter rasieren als mit einem Systemrasierer. Seit ich einen klassischen Rasierhobel verwende, kenne ich die Hautprobleme, die ich noch "zu Systemie-Zeiten" hatte, nur noch vom Hörensagen. Hautirritationen, eingewachsene Haare u. ä. sind für mich inzwischen Fremdwörter. (Und nein, Rasiercreme und -pinsel verwendete ich schon "zu Systemie-Zeiten", daran kann es also nicht gelegen haben.)

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen! Reduziert eure persönlichen Kontakte auf das absolut Unvermeidbare!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
03.01.2017, 08:16 Uhr
oldfashioned
registriertes Mitglied


Captain Greybeard,
ja, das Thema eingewachsene Haare und Hautirritationen kenne ich auch nur noch aus meiner Systemrasiererzeit bzw. einer nur mehrmonatigen Trockenrasiererphase als Zwanzigjähriger.
Ich genieße die tägliche Rasur mit dem Hobel, Silberspitz und einer guten Seife - am Wochenende auch schon mal ganz klassisch mit Rasiermesser.
Aber, da muss jeder seinen eigenen Weg finden, und selbst probieren was für ihn persönlich die ideale Rasur ist.
Für manche wird es immer ein notwendiges Übel sein, andere genießen es.
Es ist wie vieles im Leben - eine Frage der Einstellung

--
Rex Ambassador Eddison Stainless Simpson Saponificio Varesino

Diese Nachricht wurde am 03.01.2017 um 08:21 Uhr von oldfashioned editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
03.01.2017, 08:20 Uhr
knorki
registriertes Mitglied


Ich hab seit der Hobelei auch keinerlei Irritationen mehr und daher nehme ich die Rasur als angenehmes Erlebnis wahr und nicht als nerviges Übel, allein das ist mit Geld nicht aufzuwiegen.

--
Rockwell 6S
ASP, GSB, Feather, rP
Mühle Silberspitz
Arko, Proraso, Speick, St. James of London, ToOBS, Geo F. Trumper, ...
Pitralon, Proraso, Speick, ToOBS, Truefitt & Hill, Captain's Choice, ...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
03.01.2017, 08:37 Uhr
Einar
registriertes Mitglied


El Gringo schrieb:

Zitat:
Deshalb ein Hoch auf die Systemies, sie haben uns Brüdern im Schaume das Leben sehr erleichtert...

Das ist deine Meinung, die allerdings keine Allgemeingültigkeit hat.
Eine Menge Leute sehen das wohl anders.

Ich benutze sehr selten mal einen System Rasierer, wenn dann aus Neugierde, aber dass die einem das Leben erleichtern? Höchstens den Geldbeutel.

An den TO: Wenn Du Lust auf einen Hobel hast, kauf die einen, wenn nicht, bleib bei deinem System, mit dem Du ja gute Erfolge erzielst.

--
Gruß Einar
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
03.01.2017, 09:22 Uhr
~Rinox
Gast


Die Systemrasierer sind m.M.n. nur ein Rückschritt in der Entwicklung der Rasurgeräte. Wenn ich mich mit einem 5-Klingen-System rasiere und 3x über die selbe Stelle fahre, dann ist das quasi so als ob ich 15x mit dem Hobel über eine Stelle rasiere.
Mit einem Rasierhobel würde man das nie tun, weil er schon nach 3 einfachen Durchgängen beste Ergebnisse erzielt. Ein Systemi hingegen hat es immer nötig mehrmals über eine Stelle zu gehen, was auf keinen Fall hautschonender sein kann.
Diese Info ist nicht wirklich meine eigene Meinung, da mir genau das ein Hautarzt gesagt hat als ich ihm erzählt habe, dass ich seit dem Umstieg auf einen Hobel keinerlei Probleme mehr habe. Eigentlich sollte das jeder nachvollziehen können.

Letztendlich ist es aber Geschmackssache, insofern die Haut nicht leidet. Genau so wie die Wahl der Rasierpinsel, Rasiercreme o. Rasierseife usw. Leben und leben lassen

Gruß
Rinox
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)