NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Rasierklinge abwischen? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
03.02.2021, 20:39 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


In einem amerikanischen Forum habe ich gelesen, das das "do not wipe blade" erst seit Einführung der Stainlessklingen auf den Klingen steht. Mit den früheren Carbonstahlklingen muss man natürlich logischerweise die Klinge jedes Mal abtrocknen, sonst rostet die blitzschnell und versaut den ganzen Hobel. Da ich mich eine Zeitlang mit alten Carbonstahlklingen vom Flohmarkt rasiert habe weiss ich noch wie unangenehm das ist, wenn da alles zugeroster war. Das scheint mir tatsächlich die logischste Erklärung. Die achso empfindliche Klinge halte ich einfach für ein falsches argument, wie oben schon gesagt, jede Rasur mit harten Stoppeln wäre dann ja schon ein Verbrechen an der Klinge. Bei Rasiermesser, ledert man ja auch die Klinge dauernd ab, vom Handballenabzug Mal ganz zu schweigen, der ja auch zum normalen Repertoire der Messerrasur gehört.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
06.02.2021, 18:54 Uhr
OldSalt
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Nicht umsonst der Aufdruck "Do not wipe blade":
https://up.picr.de/40449432kk.jpg

Oder in Deutsch:
https://up.picr.de/40449473qk.jpg

Zwischen "Schneide" abwischen und "Klinge" abwischen sehe ich einen Unterschied.

Wenn man geschickt ist, kann man die Klinge abwischen, ohne die Schneide abzuwischen.

Was sagt man eigentlich zu denen, die Klingen vor dem Gebrauch korken?

--
Menthol makes my world go 'round.

Diese Nachricht wurde am 06.02.2021 um 18:55 Uhr von OldSalt editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
06.02.2021, 19:03 Uhr
Ragnar
registriertes Mitglied


Zu denen sagt man "... schade um die Zeit ! "
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
07.02.2021, 04:40 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


gbkon34 schrieb:

Zitat:
In einem amerikanischen Forum habe ich gelesen, das das "do not wipe blade" erst seit Einführung der Stainlessklingen auf den Klingen steht.

Quelle? Wissenschaftliche Fundiertheit der dort getroffenen Aussage?


gbkon34 schrieb:

Zitat:
Die achso empfindliche Klinge halte ich einfach für ein falsches argument, wie oben schon gesagt, jede Rasur mit harten Stoppeln wäre dann ja schon ein Verbrechen an der Klinge.

Ist es im Prinzip ja auch, zumindest aus Sicht der Klinge. Was glaubst du denn, warum Klingen nur wenige Rasuren halten? (Außer bei denjenigen, die behaupten, sich 100 oder mehr Male mit einer Klinge zu "rasieren", aber die behaupten ja auch nur, dass man so etwas allen Ernstes noch als "Rasur" bezeichnen kann. )


gbkon34 schrieb:

Zitat:
Bei Rasiermesser, ledert man ja auch die Klinge dauernd ab, vom Handballenabzug Mal ganz zu schweigen, der ja auch zum normalen Repertoire der Messerrasur gehört.

Dass man Rasiermesser und Rasierklingen nicht vergleichen kann, weißt du aber schon? Völlig andere Schneide, anderes Material, Messerklingen sind nicht beschichtet usw. Messer kann man nachschärfen, das kannst du gerne mal mit einer Rasierklinge ausprobieren.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Rockwell 6S (#4) | Gillette Silver Blue | Simpson Trafalgar T2 | Aleppo-Seife (80/20) | Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
07.02.2021, 09:22 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Moment mal ! Daß ich meine Rasierklingen nicht nachschärfen kann heißt noch lange nicht daß man es mit den richtigen Maschinen nicht doch könnte !!! Würde sich aber vermutlich nicht lohnen die alten einzusammeln und zu erneuern (schleifen, beschichten u.s.w.). Nur möglich wäre es mit großem Aufwand vermutlich schon.
Und das mit den 100 Rasuren kann ich Dir vermutlich nicht anders erklären als daß es sehr viele Menschen gibt die es machen und schon getan haben, wie überzeugt man einen Nichtschwimmer daß es möglich ist zu schwimmen ? Es sind schon sehr viele ertrunken, das stimmt, aber es geht trotzdem !!!
Wer aber seine Klinge regelmäßig nach einigen wenigen Rasuren austauscht brauch sie auch nicht abwischen und wer immer neue Schuhe kauft brauch sie auch nicht putzen !
Wünsche einen schönen Sonntag.

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!

Diese Nachricht wurde am 07.02.2021 um 09:25 Uhr von King-Joe editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
07.02.2021, 11:59 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Da ich grundsätzlich meine klingen eher länger nutze ( um die 7-15 mal, je nach Klinge) meine ich beurteilen zu können, das die übergrosse Angst vor dem abwischen der klinge schlicht übertrieben ist. Es kann so schädlich nicht sein, auch das abziehen über den Handballen hat bei älteren Klingen meiner Meinung nach einen positiven Effekt, aber das ist auch Glaubenssache, zugegeben. Und von wissenschaftlichen Standards sind wir hier alle weit entfernt, Klingendiskussionen muten mir manchmal sehr "homöopathisch" an... Fakt ist das Gilletteklingen aus der Carbon Zeit die ominöse Aufschrift nicht tragen, erst die Stainlessklingen. Diese Erklärung ist einfach die plausibelste, so glaube ich. Wer an die übergrosse Sensibilität der heutigen Klingen glauben will, kann das gerne tun. Wenn nicht Mal ein alter Gillette Manager Mal aus dem Nähkästchen plaudern wird, werden wir hier wohl nie endgültige Klarheit bekommen...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
07.02.2021, 14:11 Uhr
Dr.Strangelove
registriertes Mitglied


Den besten Hinweis hatte ich ja schon genannt, aber der Post wurde leider gelöscht (obwohl er sachlich war). Wechselklingenrasiermesser haben in den meisten Fällen halbierte DE-Klingen drin und werden während der Rasur fast immer abgewischt. Und das nicht nur einmal. Messer dieser Art müssten also völlig unbrauchbar sein, wenn die Klingen tatsächlich so schnell zerstört würden.
Diese Nachricht wurde am 07.02.2021 um 14:12 Uhr von Dr.Strangelove editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
07.02.2021, 16:07 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


King-Joe schrieb:

Zitat:
Moment mal ! Daß ich meine Rasierklingen nicht nachschärfen kann heißt noch lange nicht daß man es mit den richtigen Maschinen nicht doch könnte !!!

Nein, kann man nicht, zumindest die "modernen" (= rostträgen) Klingen der letzten 50 Jahre nicht mehr. Früher ging das tatsächlich, da waren die Schneiden ganz anders geschliffen und als Material kam nur Karbonstahl zum Einsatz, den man tatsächlich nachschärfen konnte.


King-Joe schrieb:

Zitat:
wie überzeugt man einen Nichtschwimmer daß es möglich ist zu schwimmen ? Es sind schon sehr viele ertrunken, das stimmt, aber es geht trotzdem !!!

Ein völlig unpassender und falscher Vergleich. Passender wäre es wohl eher so: Es gibt Leute, die können ein oder zwei Seemeilen weit schwimmen und es gibt ganz wenige, die lange und hart trainiert haben, die können sogar die etwa 20 Seemeilen durch den Englischen Kanal schwimmen, wenn das Wetter mitspielt. Dann aber kommt jemand, der behauptet, er könnte quer über den Atlantik bis nach New York schwimmen, und dies auch noch beliebig oft wiederholen. Und so ein "Atlantik-Schwimmer" braucht sich nun wirklich nicht darüber zu wundern, dass er ein Glaubwürdigkeitsproblem hat.


@Dr.Strangelove: Die Klingen werden durch die Rasur sehr rasch in Mitleidenschaft gezogen, das wird wohl niemand bestreiten. Das Abwischen beschleunigt diesen Prozess halt. Die "Dimensionen", von denen bei der Stärke von Rasierklingenschneiden und -beschichtungen die Rede ist, hatte ich bereits weiter oben aufgeführt.

Übrigens hat mir - das Wechselklingenmesser einmal ausgenommen, auch wenn ich ziemlich sicher bin, dass man auch diese Klingen mit einem Wasserstrahl und ohne Abwischen sauber bekäme - noch niemand plausibel erklären können, warum man Rasierklingen überhaupt abwischen müsste. Ich bekomme meine Klingen durch Abspülen völlig sauber, da kleben weder Schaumreste noch Stoppeln noch sonstiger Schmodder nach der Rasur an der Klinge oder im Rasiererkopf. Ich sehe das immer, wenn ich nach einer Woche die Klingen wechsele, dass außer ein paar Kalkflecken auf der Klinge (NICHT auf der Schneide!) nichts an der Klinge haftet, was da nicht hingehört. Warum um alles in der Welt sollte man also Klingen abwischen müssen, wenn man sie NACHWEISLICH auch mit einem Wasserstrahl problemlos sauber bekommt?

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Rockwell 6S (#4) | Gillette Silver Blue | Simpson Trafalgar T2 | Aleppo-Seife (80/20) | Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
07.02.2021, 16:27 Uhr
Ragnar
registriertes Mitglied


Atlantik-Schwimmer.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
07.02.2021, 16:49 Uhr
Dr.Strangelove
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
Übrigens hat mir - das Wechselklingenmesser einmal ausgenommen, auch wenn ich ziemlich sicher bin, dass man auch diese Klingen mit einem Wasserstrahl und ohne Abwischen sauber bekäme - noch niemand plausibel erklären können, warum man Rasierklingen überhaupt abwischen müsste. Ich bekomme meine Klingen durch Abspülen völlig sauber, da kleben weder Schaumreste noch Stoppeln noch sonstiger Schmodder nach der Rasur an der Klinge oder im Rasiererkopf. Ich sehe das immer, wenn ich nach einer Woche die Klingen wechsele, dass außer ein paar Kalkflecken auf der Klinge (NICHT auf der Schneide!) nichts an der Klinge haftet, was da nicht hingehört. Warum um alles in der Welt sollte man also Klingen abwischen müssen, wenn man sie NACHWEISLICH auch mit einem Wasserstrahl problemlos sauber bekommt?

Nein, MÜSSEN tut man gar nichts. Natürlich bekommt man die Klingen auch mit Wasser schon weitgehend sauber. Aber es gibt bestimmte Hobel, die zum "Verschmoddern" prädestiniert sind. Die Merkur und Mühle fallen da sicher nicht drunter, aber der Wilkinson Classic ist z. B. so ein Kandidat. Ebenso der Alshabab-Billighobel, den ich gerade aus der Bucht gezogen habe. An der Schaumkante sind bei diesen Hobeln mehrere Stege, die ein Hängenbleiben von Schaum-Stoppel-Schmodder fördern. In den allermeisten Fällen wische ich die Klinge auch dann nicht ab, sondern ich klopfe den Hobel mit dem Kopf ein paar Mal gegen den Waschbeckenrand und schwenke ihn dann im Wasser. Wenn man das ein-, zweimal macht, bekommt man die Klinge schon wieder recht ordentlich sauber.

Und natürlich kann man auch eine Shavette-Klinge im mit Wasser gefüllten Waschbecken schwenken und auf diese Weise reinigen. Habe ich auch schon gemacht. Aber ich glaube, die meisten Anwender machen das nicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
07.02.2021, 18:12 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Also ich weiß nicht ob es nur mit Wasser so einfach möglich ist den Schmierfilm von einer Klinge nach 10 Rasuren zu entfernen. Aber mit den 4 Blatt Klopapier geht es bei mir einfacher und schneller als wenn ich da stundenlang heißes Wasser drüber laufen lasse. Ich weiß ja nicht genau aus was dieser Schmierfilm besteht den ich da abwische, vermutlich Seife, Kalk, Hautfett u.s.w.. Mit Wasser allein wird das nur sehr schwer weg gehen !

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
07.02.2021, 18:45 Uhr
Ragnar
registriertes Mitglied


Ach, bin ich froh, daß ich meine Klingen nach 5 Rasuren entsorge, dann brauch ich mir all diese Gedanken nicht machen. Ich spül ab, und tupfe leicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
07.02.2021, 18:53 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Der Zentrale Punkt ist: manchmal ist sinnvoll die Klinge abzuspülen, kommt auf den Schaum an und auf den Hobel. Bevor da irgendwelche Schaumreste mit Stoppeln eintrocknen, wische ich den Schmodder lieber ab. Wenn das nämlich eintrocknet, geht das wirklich nicht mehr gut ab. Meistens ist das ja gar nicht nötig,da reicht vorsichtiges trockentupfen.
Und zweitens schadet es definitiv der Klinge nicht wenn man das vorsichtig macht.

Diese Nachricht wurde am 07.02.2021 um 18:54 Uhr von gbkon34 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
08.02.2021, 04:10 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


King-Joe schrieb:

Zitat:
Also ich weiß nicht ob es nur mit Wasser so einfach möglich ist den Schmierfilm von einer Klinge nach 10 Rasuren zu entfernen.

Ja, das geht. Natürlich nicht, wenn man erst nach 10 Rasuren anfängt, die Klinge zu säubern, das muss man schon sofort nach jeder Rasur machen. Also eben sofort säubern und nicht erst warten, bis der Schmodder an- oder gar eingetrocknet ist.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Rockwell 6S (#4) | Gillette Silver Blue | Simpson Trafalgar T2 | Aleppo-Seife (80/20) | Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
08.02.2021, 09:51 Uhr
Ragnar
registriertes Mitglied


Letztendlich kann es jeder für sich selbst machen, wie er es für richtig hält. Komplett falsch scheint ja keine Methode. Es geht hier " nur " um einen Cent Artikel, und nicht um den heiligen Gral.
Ich finde die Diskussion allmählich lächerlich, und vor allem den Umstand, daß " erwachsenen " Männer sich hier gegenseitig von Ihrer Meinung übertzeugen wollen.
Schätze mal, daß sind am Rande auch Auswirkungen der Isolation in der wir uns z. Zt. alle befinden.


Ich hatte heute morgen eine furchtbare Rasur. (... vielleicht ist das der Grund für dieses Posting ).

Diese Nachricht wurde am 08.02.2021 um 09:53 Uhr von Ragnar editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000040
08.02.2021, 12:58 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Ich war früher in einem Debattierclub an der Uni. Es ist egal über welches Thema man sich die Köpfe heissredet, es zählen nur gute Argumente und das einhalten von Regeln, d.h.keine persönlichen Übergrifflichkeiten. Und das ist doch hier nicht passiert, finde ich. Mir macht eine Debatte einfach Spass, ich hoffe dem Captain und den andren geht es genauso ...sonst halte ich mich mehr zurück...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000041
08.02.2021, 14:13 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


gbkon34 schrieb:

Zitat:
und das einhalten von Regeln, d.h.keine persönlichen Übergrifflichkeiten. Und das ist doch hier nicht passiert, finde ich.

Nachdem die Moderation mal feucht durchgewischt hat, sieht man davon nichts mehr…

--
Elbe
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000042
08.02.2021, 16:37 Uhr
King-Joe
registriertes Mitglied


Zurück zum Thema:

Nach jeder Rasur spüle ich meinen etwas geöffneten TTO-Hobel sehr gründlich mit heißem Wasser aus und puste ihn danach durch, trotzdem wenn ich nach 10 Rasuren dann die Klinge rausnehme und die vorsichtig mit Klopapier abwische sieht man schon daß da ein Belag (Schmierfilm) drauf ist.
Wenn aber dieser Schmierfilm weg ist fühlt sich die Klinge wieder gründlicher und besser an. Ich hatte ja am Anfang auch Angst die Klinge zu berühren und bin da immer noch sehr vorsichtig, nur wenn man das sorgsam macht bringt das schon einiges.
Man muß es ja nicht tun, aber man kann !!! Meine Erfahrung.

mfG King-Joe

--
Nur wer es nie versucht, der wird es auch nie lernen!

Diese Nachricht wurde am 08.02.2021 um 16:44 Uhr von King-Joe editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000043
03.06.2021, 16:30 Uhr
Puck
registriertes Mitglied


Ich entferne die Klinge aus dem Hobel und spüle sie kurz unter Wasser ab. Falls Schaum an der Klinge kleben bleibt, wische ich mit den Finger drüber. Danach geht der Hobel zurück in den Ständer und darf an der Luft trocknen. Meine zwei Hobel nutze ich als Dekoration für das Bad.

Gruß
Puck

--
Mühle R89, Merkur Futur Urwunder 32 Sorten Mühle Rytmo 81 H220, Rusty Bob, anbbas SPEICK, Mühle, Klar, Haslinger, Valobra, SueZBana Mühle RN11 SPEIK ASL u. ASB, Tabac ASL u. ASP, Pitralon, TÜFF, 4711

Diese Nachricht wurde am 03.06.2021 um 16:31 Uhr von Puck editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)