NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Merkur Progress 500 » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 10 ] [ 11 ] [ 12 ] -13-
Diskussionsnachricht 000300
23.09.2020, 09:53 Uhr
starter
registriertes Mitglied


Auch wenn er nicht billig ist, kann ich dir die verchromte Version auf jeden Fall empfehlen! Das Handeling ist einfach spitze. Da kommt kein anderer dran
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000301
25.09.2020, 21:32 Uhr
don martin
registriertes Mitglied


Bei meinem Progress 500, den ich allerdings schon seit sicherlich mindestens 10 Jahren habe, war die Fertigungsqualität einwandfrei und auch die Klinge sitzt mittig.

Ich mag diesen Klassiker mit seinem Bakelit-Knubbel und er produziert bei stets sehr angenehme Rasuren. Ein sehr guter Allrounder, den ich mir jederzeit wieder zulegen würde.

--
Aktuell meistbenutzt:
Dovo Bismarck 6/8 Gillette Slimboy Personna Crystal Razorock Big Bruce Mühle Sanddorn RS Aqua Velva (spanische Version)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000302
25.09.2020, 22:01 Uhr
Compaq
registriertes Mitglied


Kann nur zustimmen, ist bei mir auch mittig und einwandfrei verarbeitet.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000303
26.09.2020, 08:13 Uhr
El Hopaness Romtic
registriertes Mitglied


Da kann ich mich nur anschließen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000304
04.01.2021, 22:12 Uhr
mquadrat
registriertes Mitglied


Kann mir jemand erklären, warum der Knubbel am Griff vom Progress nicht aus Metall ist?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000305
05.01.2021, 14:57 Uhr
Glattmann
registriertes Mitglied


Gemäss einem Nachbarsforum wurde der Hobel 1955 eingeführt. Meines Wissens wird der Hobel seit damals unverändert produziert, mal abgesehen von verschiedenen Farben. Damals war der Plastikknubbel wohl "modern".

Mich würde interessieren, was es mit dem Parker Varianten auf sich hat. Ist das eine Kopie vom Progress ? Oder bestand irgendwann mal eine Kooperation zwischen den beiden Firmen wie bei Mühle und EJ (Modell 89) ?

Siehe auch Mergress :
https://bullgooseshaving.com/products/mergress-adjustable...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000306
06.01.2021, 12:05 Uhr
mquadrat
registriertes Mitglied


Verstehe. Ich hatte mir überlegt, ob man das Teil evtl. aus Metall nachbauen und tauschen könnte.

Deine Frage kann ich leider nicht beantworten, den Parker habe ich aber.
Der macht eine sehr gute, m.E. sanfte Rasur. Nutze ich fast täglich.

Gut finde ich, daß er einstellbar ist, die Kuhle am Griff unterhalb vom Kopf zum Halten und die sanfte Schaumkante. Ich würde eigentlich nur die Breite vom Kopf ändern, weil rechts und links die seitlichen Kanten der Klinge jweils ca. 1mm über den Kopf rausschauen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000307
06.01.2021, 12:10 Uhr
Glattmann
registriertes Mitglied


Ich habe den Progress 510 und heute noch den Parker Variant erhalten. Manche mögen lieber den Variant, andere den Progress.

Klar ist für mich, dass ich den Progress lieber habe als den Futur, der ist mir zu klobig und bietet auch ein anderes Rasiergefühl. Auch der Rockwell Model T kann auf meiner Haut dem Progress nicht das Wasser reichen.

Ich finde es ist für jeden Hobel sehr schwer, gegen den Progress anzukommen. Heute wird mal der Variant getestet, vielleicht mag ich den mehr ?

Diese Nachricht wurde am 06.01.2021 um 12:10 Uhr von Glattmann editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000308
06.01.2021, 12:41 Uhr
El Hopaness Romtic
registriertes Mitglied


Glattmann schrieb:

Zitat:
Auch der Rockwell Model T kann auf meiner Haut dem Progress nicht das Wasser reichen.

Ein paar Fragen zum Model T: wie ist denn so die Verarbeitungsqualität? Ist die so gut, wie man es zu diesem Preis erwarten kann? Arbeitet die Meachanik sauber und akkurat? Mal davon abgesehen, dass er bei Dir an den Progress nicht rankommt: würdest Du ihn dennoch empfehlen?

Der Model T steht bei mir schon etwas länger auf der Liste, deshalb meine Fragen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000309
06.01.2021, 12:55 Uhr
Glattmann
registriertes Mitglied


Technisch funktioniert alles am Model T perfekt, allerdings wurde die Einfärbung auf Gunmetal Chrome nicht perfekt gemacht. Ich habe ein paar Flecken an der Türe

Für den bezahlten Preis sicher keine gute Leistung.

Von der Verarbeitung her wäre der Rex sicher die bessere Wahl, allerdings auch noch teurer und anscheinend recht aggressiv. Da ich auf milde Hobel stehe habe ich mich für den Rockwell entschieden. Ich würde ihn allerdings kein zweites Mal kaufen (aber auch NICHT verkaufen).

Das Model T liefert reizfreie Rasuren in BBS Qualität, das können andere Hobel aber auch. Bis jetzt habe ich beim Hobel noch keine herausragende oder aussergewöhnliche Eigenschaften feststellen können.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000310
06.01.2021, 13:00 Uhr
El Hopaness Romtic
registriertes Mitglied


Vielen Dank! Wenn, dann würde ich ihn mir auch in Gunmetal Chrome kaufen. Muss ich mir noch überlegen, ob er es mir wert ist. Aber ich denke mal schon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000311
06.01.2021, 13:02 Uhr
Glattmann
registriertes Mitglied


@El Hopaness Romtic

Hast Du denn schon einen Progress oder Variant ?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000312
06.01.2021, 13:03 Uhr
El Hopaness Romtic
registriertes Mitglied


Ich habe den Progress.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 10 ] [ 11 ] [ 12 ] -13-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)