NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Merkur Progress 500 » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 9 ] [ 10 ] [ 11 ] -12-
Diskussionsnachricht 000275
18.05.2019, 13:09 Uhr
Glattmann
registriertes Mitglied


Jones schrieb:

Zitat:
Nun ja, mit Cuts wärs für mich eine besch... eidene Rasur.

Ich werd eh nie verstehen, warum sich Leute für eine Rasur mit Schnittverletzungen begeistern...

Nun ja, mit einem neuen, verstellbaren Hobel "darf" man sich bei der ersten Rasur auch einmal schneiden, ganz besonders wenn man eine der schärfsten Klingen überhaupt einlegt.

Mittlerweile habe ich die richtige Einstellung gefunden und rasiere mich ohne Cuts in Babypopo Qualität.

Ist somit - zumindest für mich - eine Erfolgsgeschichte.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000276
17.12.2019, 23:57 Uhr
Compaq
registriertes Mitglied


Hallo,

Habe nun auch den Progress 500 gekauft und komme noch nicht zurecht. Also die Rasur klappte schon zumindest auf Stufe 3 und 1.
Hab das irgendwie falsch und umgedreht verstanden dass mehr Klingenspalt aggresiver ist und wenig Spalt sanft sein soll. Jetzt würde ich das Teil gernelen richig verstehen und ftage mich wieviel Stufen der Progress nun zum verstellen hat?
Ich setze quasi die Klinge ein und schraub komplett zu, dann wird die Ziffer neben den plus 1 angezigt. Nun könnte ich agressiver gehen auf 5 und dort gibts wieder ein plus symbol und kann noch weiter aufschrauben bis sich die Zahlen 1,2,3,4,5 wieder wiederholen bis nun doch die Kopfplatte locker ist. Heißt das nun dass der Rasierer 10 Stufen hat? Oder zählen nur die 5 Stufen ab dort wo er komplett zugedreht ist?

Weiß ist eine dumme Frage, aber checks nicht
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000277
18.12.2019, 00:51 Uhr
Flugs
registriertes Mitglied


Im Grunde genommen hast Du recht mit den Stufen bis der Deckel abfällt. Ob es aber über der ersten 5 noch Spass macht, sich zu rasieren, musst Du selbst rausfinden. So gesehen kann man sagen, dass das "+" auf der Skala bedeutet, dass auch mehr, als nur die Stufe 5, möglich ist.
Wichtig ist, dass sich der Progress im voll zugedrehten Zustand auf Stufe 0 befindet (unabhängig, ob nun die "5" das "+" oder die "1" angezeigt wird), und Du, davon ausgehend, nach Belieben aufdrehen kannst. Die Skala dient letztendlich nur zur Orientierung und zum Merken der persönlichen Lieblingseinstellung.

Diese Nachricht wurde am 18.12.2019 um 00:54 Uhr von Flugs editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000278
18.12.2019, 07:06 Uhr
Compaq
registriertes Mitglied


Hi, danke für deine Grundlagenantwort. Ich denke bis Stufe 5 soll gewollt sein und werde mich mal langsam rantasten wenn nötig an die 5 über Wochen gesehen.

Mal ein paar Klingen testen und lernen lautet die devise. Mal schaun ob er ähnlich gründlich ist wie der R41.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000279
18.12.2019, 16:47 Uhr
tian_k
registriertes Mitglied


Hallo Compaq,

beim Zusammenbauen nach dem Klingenwechsel auf die Markierungen auf den Seiten von Kopfteil und Grundplatte achten (Dreieck, Strich). Wenn diese übereinstimmen, dann passen die Ziffern zum Klingenspalt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000280
18.12.2019, 18:13 Uhr
Compaq
registriertes Mitglied


Hallo tian_k,

Ich sehe zwar die gesagte Symbole aber da muss man schätzen ob diese genau übereinanderliegen zumal diese Pi mal Auge auf Übereinstimmung vergleichen muss. Ich habe beim ersten Male einfach die Klinge gerade ausgerichtet. Ist das Falsch und die exakte Strich Dreieck Übereinstimmung dringend notwendig?

Habe auch gar ncht soviel Spiel diese Kopfplatte nicht gerade genug anzubringen, wie soll man das anstellen damit das nicht passt? Die Klinge sitzt einglich recht ordentlich finde ich. Aber wenn ich mit einen Lineal die Pfeilspitze mit dem Strich der Kopfplatte gerade verbinde, dann ist der Strich auch minimal versetzt, und das wnn ohne Klinge zusammengebaut wird. Ich denke so genau fluchten die Markierungen nicht zueinander.

Diese Nachricht wurde am 18.12.2019 um 19:28 Uhr von Compaq editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000281
18.12.2019, 20:27 Uhr
Flugs
registriertes Mitglied


Die Markierungen müssen sich nur auf der gleichen Seite befinden. Mehr nicht.
Ist die Kopfplatte falsch herum eingesetzt, greift das Gewinde anders und die Skala wird nicht auf der üblichen/gewohnten Nullstellung stehen (im zugedrehten Zustand). Ändert nichts an der Funktion (auch hier gibt es nichts anderes, als ganz zugedreht), kann aber verwirren.
Einfach mal testen: Einmal Kopfplatte richtig herum und einmal falsch herum (Markierungen befinden sich auf entgegengesetzten Seiten), die Nullstellung wird einen anderen Wert anzeigen (ca.eine halbe Umdrehung).

Diese Nachricht wurde am 18.12.2019 um 20:32 Uhr von Flugs editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000282
18.12.2019, 21:37 Uhr
Compaq
registriertes Mitglied


Ah ok, danke für den Tip, das dachte ich mir mit der Markierung.

Glaube weiß jetzt über das Gerät bescheid :-)

Danke
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000283
19.12.2019, 23:12 Uhr
Compaq
registriertes Mitglied


Hallo, wollte mal meine erste Erfahrung des Progress500 teilen. Gewohnt bin ich den Mühle R41 der schon Top ist, den habe ich jetzt über 2 Jahre. Die Ladas Klingen lagen mir bisher am besten und habe diese nun mal im Progress getestet, werde nach und nach auch andere probieren.
Als erfahrener R41 Hobler stellte ich den Progress gleich mal auf 3,5 und angesetzt im gewohnten R41 Winkel, satter Sound aber zu langweilig, ich möchte die freie Klinge spüren. Daher auf Stufe 5 und war dann wie mit den R41 ein ähnlich gewohntes Gefühl, machte deutlich mehr Spaß. Ich konnte mich ohne Probleme mit und gegen den Strich auf Stufe 5 rasieren, aber unter der Nase gegen den Strich angesetzt, boahh jetzt hatte ich Glück, das wär fast in die Hose gegangen. Durch den großen Klingenspalt hatte ich das Gefühl dass sich die Klinge gegen den Strich gebogen hat und fast einen Cut verursacht hätte. Hier ist Stufe 5 eindeutig zuviel aber Erfahrung muss gesammelt werden.
Habe dann alles sehr sehr gründlich rasieren können und ja, sogar gründlicher als mit dem R41 hinbekommen.
Auch bei meiner Problemzone am Hals, wo die Haae Kreuz und Quer wachsen hatte ich immer Probleme bzw. konnte dort nie gründlich genug rasieren, jedoch schaffte ich es mit den Progress mit der Stufe 5,5 mit/gegen/quer gründlich diesen Bereich zu rasieren und bin daher Positiv überascht von dem Teil.

Der einzige Nachteil den ich bisher erkennen kann ist der doch größere und klobige Kopf, da kann man mit den R41 schon an manchen Stellen genauer aber sonst sind mir einige Vorteile aufgefallen.

Auch nach der Rasur gabs keine Veränderung der Haut und quasi alles wie immer und gewohnt.Alkoholhaltiges AS drauf, leichtes brennen und danach ein Balm dann wars das auch schon.

Fazit:
Zwei gute Rasierer der Mühle R41 und der Merkur Progress 500. Durch die Einstellmöglichkeit ist der Merkur flexibler und deshalb auch gründlicher. Dafür Punktet der R41 im Bereich Händling, Zeitersparnis und Genauigkeit an engen Stellen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000284
20.12.2019, 21:04 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Bei mir reicht 3,5 völlig aus!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000285
21.12.2019, 15:14 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Der Progress ist schon ein tolles Gerät, aber da ich eher nicht hin und her drehen würde, bleib' ich beim 41er.

Für Anfänger bestimmt super, könnte den Kauf von etlichen Hobeln sparen.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000286
21.12.2019, 19:05 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Ich verstelle auch nicht viel.Mit und quer rasiere ich mit 3,5. Gegen mit 3. Was ich ideal finde, ist, das ich sofort bei einer sehr scharfen oder stumpferen Klinge genau anpassen kann, wie es sich am besten anfühlt. Das ist schon ziemlich genial, seitdem habe ich kaum noch Hautreizungen, egal mit welcher Klinge.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000287
23.12.2019, 23:16 Uhr
Compaq
registriertes Mitglied


Schon ein feines Teil aber welche Klinge nutzt ihr so?
Diese Nachricht wurde am 23.12.2019 um 23:16 Uhr von Compaq editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 9 ] [ 10 ] [ 11 ] -12-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)