NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Sonstige Nassrasurthemen » Panasonic Wet/Dry Rasierer für Werktage? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-
Diskussionsnachricht 000050
17.09.2007, 22:14 Uhr
ohnuib
registriertes Mitglied


Oder vielleicht die haut leicht spannen beim ersten durchgang, dann geht auch mehr weg.
Aber wenn es elektrisch/nass am besten klappt warum nicht?

--
Merkur 34c, Gillette Adjustable Merkur, Personna, Derby, Cerrus Mühle Proraso, Cella
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000051
22.10.2007, 17:16 Uhr
ratzenfratze
registriertes Mitglied


hat dabei schon mal Jemand von Euch normales flüssiges Pre-Shave und darüber Rasierschaum benützt? Falls ja, welches + wie war das anschliessende Ergebnis?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000052
22.10.2007, 17:49 Uhr
So-ein-Bart
registriertes Mitglied


Hi Ratzenfratze,

hab dazu kürzlich in diesem Thread:

Forumsdiskussion #7704: [Vor der Rasur Barthaare auf...]

ein paar Zeilen geschrieben.

Grüße,
Stefan
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000053
22.10.2007, 19:32 Uhr
ratzenfratze
registriertes Mitglied


Danke; das habe ich schon früher gelesen --- aber mich hätte interessiert, wie es speziell beim Pana (nass) wirkt

Gruß
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000054
07.02.2009, 02:25 Uhr
ulschi
registriertes Mitglied


Eine neue berufliche Herausforderung seit Anfang diesen Jahres (ich muss wesentlich früher aufstehen) haben mich veranlasst, meine Rasurgewohnheiten zu überdenken. So früh am Morgen bin ich nicht so wach, um konzentriert eine gute Merkur-Hobel-Rasur hinzulegen.

Nach Erfahrungen (ich bin 50 Jahre alt) mit Nassrasur (System und Hobel, selbstgeschlagenem Schaum und volles Programm), Carrera, Braun und Philips habe ich mir das Spitzenmodell von Panasonic ES8243 gekauft, das mit dem Panasonic ES8249 baugleich ist, aber keine zusätzliche Reinigungsstation (die meiner Meinung nach überflüssig ist) hat, werden meine Erwartungen übertroffen. Beide Modelle haben einen Turbobetrieb für die Ultraschallreinigung. Dabei hält man den Panasonic unter laufendem Wasser. Das funktioniert sehr gut. Wer ein Ultraschallgerät z.B. für die Brille, Schmuck usw. hat, der kann einmal im Monat zusätzlich die Teile des Panasonic ES8243 mit wenigen Tropfen Spüli extra reinigen. Das ist aber nicht ungedingt nötig. Also spart euch die zusätzlichen Kosten des Modelles ES8249 und greift beim ES8243 bedenkenlos zu. Hygieneprobleme sind also kein Thema.

Das Rasurergebnis und die Hautschonung sind überwältigend. Dabei mache ich keine Vor- oder Nachbehandlung. Ich rasiere mich absolut trocken (obwohl es auch nass möglich ist). Es gibt keinerlei Hautirritationen - unglaublich, aber wahr. Meine Haut fühlt sich nach der Rasur wie vor der Rasur an, aber die Barthaare sind überzeugend weg und alles ist glatt wie ein Babypopo. Ob nun die Nassrasur einhunderstel Millimeter mehr wegschneidet ist mir dabei egal, denn zwei Stunden später (Bartwuchs nach der Rasur) habe ich das gleiche Ergebnis wie mit dem Panasonic.

Ich kann den Panasonic ES8243 ohne Einschränkung weiter empfehlen. Er ist der erste Elektrorasierer, der mich nicht enttäuscht.

Selbst wenn ich mir jetzt Schelte einhandele, ich habe all meine Merkur-Hobel gründlich gereinigt und gut eingemottet.

Mein bisheriges Fazit:
der Panasonic 8243 bringt mir Zeitgewinn und eine nie gekannte Hautschonung bei akzeptabel gründlichem Rasurergebnis.

--
ulschi benutzt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000055
13.02.2009, 21:28 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


Ich habe (wegen des Geld-zuück Angebotesbis zum 15.02. und dem (zu) frühen Aufstehenmüssen ;-)) sowohl den ES8109 als auch den ES8249 getestet (die Teile ohne Station gab es beim Blöd-Markt gerade mal nicht mehr).

Ich konnte ehrlichgesagt zwischen beiden Geräten keine Unterschiede feststellen. Ich persönlich fand den 8249 vielleicht einen tick schneller, bis das gewünschte Rasurergebnis erzielt wurde. Dennoch fand ich den 8109 etwas hautschonender; hatte beim 8249 an meiner Hauptproblemzone am Hals direkt bei der ersten Rasur fette Rötungen und sichtbare Reizungen.Das verschwand aber mit etwas Übung.Ich fand überhaupt, dass man schon so gut zwei Wochen zur Gewöhnung des Bartes braucht. Ein steter Wechsel zwischen Trocken- und Naßrasur ist sicherlich nicht so sinnvoll.

Das Ergebnis ist wie beschreiben. Beim Drüberfassen glatt. Das Aussehen aber mit deutlichem Schatten, was bei einer sehr gründlichen Rasur gegen den Strich auch bei mir nicht auftritt (da geht es halt unter die Haut). Ich kann allerdings weder mit den Panasonics noch mit Nassrasur dieses glatte Ergebnis längere Zeit aufrechterhalten, dann gibt's leider Pickel durch einwachsende Haare. Und das besserte sich auch bei den Panasonic nicht wesentlich. Das war zwar erträglich und kein Vergleich zu dem, wie ich aussehe wenn ich mich täglich gegen den Strich (allzumal mit Systemie, aber auch mit Hobel) rasieren würde, aber trotzdem.

Außerdem war der optische Eindruck nur unwesentlich besser, als bei einer Rasur mit dem Strich. Diese Form von Glätte und Hautgefühl war mir jedenfalls keine 300 und auch keine 200 Euro wert; das rangiert für mich so auf der 50 Euro Kategorie. Außerdem habe ich das Einseifen denn schon vermisst, frühes Aufstehen hin oder her. Ich habe die Dinger jedenfalls zurückgeschickt (und warte seit dem aufs Geld).

Ich kann mir aber schon vorstellen, dass jemand, der sich morgens in knapp fünf Minuten glatt rasieren möchte mit diesen Geräten sehr viel Freude haben wird. Die Optik ist ja nun stark von der Haut und dem Hauttyp, wie auch dem Bart (Stärke, Dicke, Farbe der Stoppeln) abhängig. Wer keine massiven (auch ärztlicherseits austherapierten) einwachsenden Haare hat, der kann auch mit den Dingern Glück haben, weil sie halt deutlich tiefer abschneiden als Nassrasur mit oder quer zum Strich, aber eben nicht so tief wie gegen den Strich. Bei mir war es denn auch da schon zu kurz, bei anderen mag das aber noch im Toleranzbereich sein (hängt ja auch davon ab, wie die Haare wachsen und sich ggf. wie stark krümmen etc.).

Und nichts desto trotz bin ich von den Dingern insgesamt schon beeindruckt, was die Trockenteile (eigentlich mit grausligen Rasuren assoziiert) inzwischen leisten. Ich hatte aber auch schonmal einen Panasonic zum Testen (ist Jahre her), den ich damals auch schon ganz gut fand, der aber noch arge Schwächen, gerade auch bei den Messern (total schnell stumpf) hatte. Zumindest das ist jetzt mit den neuen Klingern nicht mehr der Fall gewesen (zumindest in der Testzeit von jeweils 30 Tagen).

Ich bin jedenfalls wieder zur Rasur mit dem Strich zurück (auch die Haut wieder gut in den Griff kriegen) und experiementiere jetzt mit dem Progress, wobei ich es da im Moment noch eher fraglich finde, ob der wirklich für mich mehr bringt, als der 34C. Aber ich bin ja in der Erprobungsphase.

Ich denke, bei den Panasonics hilft nur, es auszuprobieren. Das sollte man aber mal gemacht haben, interessant war es schon.

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000056
13.02.2009, 23:26 Uhr
ulschi
registriertes Mitglied


Den Panasonic ES8243 habe ich im Internet für 160,40 € incl. Versand erhalten.

Ein Kollege (er war bisher eingefleischter Philips-Nutzer und Braun-Hasser) hat auf Grund meines Erfahrungsberichtes ebenfalls einen Panasonic ES8243 gekauft und ist auch sehr angenehm überrascht. Philips ist für ihn gestorben.

Das Ritual der Nassrasur fehlt mir ein wenig. Ich werde wohl hin und wieder am Wochenende den Merkur-Hobel nutzen, obwohl mich der Panasonic ES8243 bisher sehr überzeugt.

--
ulschi benutzt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000057
14.02.2009, 09:27 Uhr
ratzenfratze
registriertes Mitglied


Den Panasonic ES8243 habe ich im Internet für 160,40 € incl. Versand erhalten.

also ich habe ihn komplett mit Reinigungsstation schon mal für 170 eu gekauft vor ca 1 Jahr: habe ihn dann aber wieder zurückgehen lassen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000058
02.08.2009, 13:07 Uhr
ulschi
registriertes Mitglied


Nun nutze ich den Panasonic ES8243 seit 7 Monaten und muss sagen, dass ich mich gar nicht mehr anders rasiere und auch gar nicht mehr möchte. Meine o.g. gemachten Aussagen vom 07.02.09 und 13.02.09 treffen immer noch zu. Mein Kollege ist auch noch super zufrieden. Ich bin total glücklich mit dem Panasonic ES8243. Meine tägliche Rasur ist in 3 bis max. 4 Minuten erledigt (Vor- und Nachbehandlung nicht nötig). Einmal in der Woche wird der Akku geladen und der Panasonic in 40 Sekunden unter laufendem Wasser gereinigt. Es geht wohl kaum einfacher und schneller. Braun, Philips und Co. könnt ihr getrost vergessen.

--
ulschi benutzt

Diese Nachricht wurde am 02.08.2009 um 14:04 Uhr von ulschi editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000059
24.09.2009, 18:52 Uhr
ulschi
registriertes Mitglied


@ Ratzenfratze:
warum stellst du deine Frage, die ich von dir per e-mail erhielt, nicht hier?

1. nein, bei mir bleiben keine Bartstoppeln am Hals stehen.
2. ich rasiere mich ausschließlich trocken mit dem Panasonic.

Ein weiterer Kollege hat sich den Panasonic angeschafft und ebenso begeistert.

--
ulschi benutzt

Diese Nachricht wurde am 24.09.2009 um 18:53 Uhr von ulschi editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000060
27.09.2009, 07:45 Uhr
ratzenfratze
registriertes Mitglied


ich wollte das nicht so öffentlich machen
Danke


edit: vielleicht könntet Ihr mal zwischendurch eine elektrische Nassrasur mit dem Gerät machen und uns dann von Eueren Erfahrungen bezüglich der Rasurgüte berichten.

aus meiner Sicht:

ich rasiere mich z.B. mit Mach3 oder einem Braun wirklich babypopo-weich; rasiere ich aber anschliessend mit dem (billigen) Pana 7036 und Schaum nochmals nach, so bleiben plötzlich Bartstoppeln am Hals/unter dem Kinn stehen, die nur ganz langsam + nur teilweise zurückgehen

also es ist danach schlechter rasiert als vorher (war alles glatt; auch gegen den Strich)

wie kommt das denn?

Diese Nachricht wurde am 27.09.2009 um 07:51 Uhr von ratzenfratze editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000061
10.09.2013, 08:01 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Da ich einen Panasonic habe der ja immer mit Nassrasurtauglichkeit beworben wird - den ich aber immer nur komplett trocken verwendet habe - dachte ich mir: Das probierst Du mal aus. Also das normale Einschäumprogramm, dann Panasonic, dann mit dem Hobel gegen den Strich.

Um es kurz zu machen: Es war die sanfteste und mit Abstand perfekteste Rasur die ich je hatte. Nicht mal der Ansatz eines Kratzers im Gesicht aber glatter als ein Babypopo. Ich habe da den Vergleich.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000062
10.09.2013, 21:28 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Was mich nachhaltig beeindruckt: Um 20:00 war die Haut etwa genauso glatt bzw. stoppelig wie direkt nach der reinen Hobelrasur. Ich habe keine Ahnung wie der Panasonic den Rasierschaum in die Barthaare einarbeitet und wie sich die beiden Rasierer die Arbeit aufteilen aber das Ergebnis ist wirklih phänomenal!

Deshalb herzlichsten Dank für den Tipp der alt aber sehr gut war!

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-     [ Sonstige Nassrasurthemen ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)