NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Reinigung des Rasierpinsels » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000050
12.07.2006, 14:02 Uhr
matjes
registriertes Mitglied




Zitat:
Zeit für eine neue Duftvariante bei den Rasiercremes: "Dachs-Kirsch", die ungewohnte Vermählung von animalisch-herbem Naturdachsduft mit dem fruchtig-edlen Aroma sonnenverwöhnter Piemont-Kirschen.

Spätestens nach dem ersten herzhaften Biß während des Einschäumens in den Pinsel wird diese RC/RS auf Dauer im Schrank bleiben

Gruß
der Fisch
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000051
12.07.2006, 20:01 Uhr
MacBlade
registriertes Mitglied


Rasorface schrieb:

Zitat:
Igitt. Es gibt Menschen, die schrecken wirklich vor Nichts zurück. Igittigitt.

im sommer hab ich nix gegen was fruchtiges im gesicht (citrus (spice), lime, avocado, mango, cocos etc.)
im winter eher mandel & sandelholz rs & creme.

--
Gruß, Tom
Linux is like a Wigwam! No Windows, no Gates, and an Apache inside.

Diese Nachricht wurde am 12.07.2006 um 20:07 Uhr von he666er editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000052
12.07.2006, 20:55 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


matjes schrieb:

Zitat:

Zitat:
Zeit für eine neue Duftvariante bei den Rasiercremes: "Dachs-Kirsch", die ungewohnte Vermählung von animalisch-herbem Naturdachsduft mit dem fruchtig-edlen Aroma sonnenverwöhnter Piemont-Kirschen.

Spätestens nach dem ersten herzhaften Biß während des Einschäumens in den Pinsel wird diese RC/RS auf Dauer im Schrank bleiben

Gruß
der Fisch

Erste Feldversuche laufen schon. Mit Kirschen gemästete Dachse:
www.freiheit-fuer-tiere.de/images/dachs.jpg
Später sollen dann die Rasierpinsel schön nach Kirschen duften.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000053
12.07.2006, 23:08 Uhr
matjes
registriertes Mitglied


Wie geil ist das denn! You made my day
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000054
13.07.2006, 11:39 Uhr
hein
registriertes Mitglied


@dailysoap: Wie machst Du das immer? Zu allem hast Du ein (meist mordslustiges) Bild parat! Unglaublich! Nur weiter so. Könnte mal einen eigenen Thread wert sein...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000055
13.07.2006, 13:59 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


@hein: keine große Sache, bei der Bilderflut im Internet. Meist sind es auch noch Zufallsfunde, die mich dann selbst überraschen und assoziativ dann auch noch zu manchen Themen passen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000056
07.08.2006, 14:02 Uhr
teddy
registriertes Mitglied


Mal ein Nachtrag zum Thema Borax...

Nachdem bei meinem jüngst erstandenen Edwin Jagger Pinsel der Hinweis auf regelmäßige Boraxbäder zum Erhalt der Qualität beilag und ich mittlerweile auch schon ein wenig von den weißen Rasiercremerestbelägen auf meinen Rasierpinselgriffen und meinen beiden "Merkuren" genervt war, dachte ich mir mal einen Borax-Versuch zu starten.

50g Borax aus der Apotheke besorgt, so ca. die Hälfte in 400ml warmem Wasser aufgelöst und den ersten Pinsel drin versenkt...
Nach 20 Minuten wieder rausgeholt, mit warmem Wasser ausgepült und...

...alle Beläge ließen sich einfach abreiben! Uiiii!!!

Gleich darauf den Merkur Futur versenkt, der aufgrund der bohnerwachsartigen Schicht eher silbern lackiert als mattverchromt aussah...

...wieder das selbe Ergebnis.

Dann der Reihe nach meinen zweiten Pinsel und zwei "Erbstücke" an Rasierpinseln gebadet - einen AR aus berliner Fertigung und einen Plisson - bei den "Erbstücken" waren die Ergebnisse sogar noch beeindruckender.
Abgesehen davon, was da alles von den Griffen runterkam, schnitten beide Pinsel danach bei der Rasur erheblich besser ab was die Wasseraufnahme und die Geschmeidigkeit anging.

Da ich hinterher nix negatives bemerkt habe, werde wohl diese Art von "Pinselwartung" von nun an regelmäßig praktizieren.

Grüße

teddy
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000057
11.08.2006, 12:12 Uhr
teddy
registriertes Mitglied


Das hier habe ich gerade zum Thema Borax bei der "English Shaving Company" gefunden. In dieser Form habe ich es zwar noch nicht ausprobiert, aber das kommt schon noch....

There is a build up of shaving soap in my shaving brush. How can I clean my brush properly?

A. Ask your local pharmacy to get you some Borax powder. Mix one tablespoonful of powder with warm water until the

solution is pure white and beginning to thicken. If too much water is added, just add more powder. To give you an idea, the

perfect constituency for the borax solution should be similar to that of single cream.

Pour the thick borax solution into the badger hairs so that it settles in the head covering the soap build up. (Do not allow the

borax solution to run down over the handle.) Leave the brush to stand overnight so that the borax solution can dissolve the

soap residue. Next day rinse thoroughly. If residue still remains repeat the process. The borax will not damage the badger

hair.


Grüße

teddy
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000058
21.08.2006, 14:26 Uhr
r a c
registriertes Mitglied


teddy schrieb:

Zitat:
... (Do not allow the

borax solution to run down over the handle.) ...

Muss ich mir nun um einen Horngriff Sorgen machen?
Bei teddy tönt das so locker flockig. Was waren das für Griffe?

Grüsse r a c

--
Joris | Edwin Jagger | Mühle | Merkur | Plisson | Mühle
D. R. Harris | Taylor of Old Bond Street | Geo F. Trumper | Crabtree & Evelyn | L'Occitane | I Coloniali
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000059
21.08.2006, 14:41 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


"Leave the brush to stand overnight so that the borax solution can dissolve the soap residue. Next day rinse thoroughly. If residue still remains repeat the process. The borax will not damage the badger hair."

Ich würde davon abraten, den Pinsel über Nacht in die Boraxlösung zu hängen. Borax ist basisch und man muß nicht die ganze Nacht lang die Pinselhaare mit einem höheren pH konfrontieren.
Außerdem besteht die Gefahr, daß sich über diese lange Zeit zu sehr der Kern mit der Boraxlösung vollsaugt. Ich glaube nicht, daß man dann das in den Kern hineingesogene Borax aus diesem Bereich so leicht herausspülen kann, wie aus der Region der Pinselhaare im Kopfbereich.
Trocknet der Pinsel dann durch, wird im Kern vielleicht etwas Borax auskristallisieren, das sich dann beim Anfeuchten wieder löst usw. Ich könnte mir vorstellen, daß nicht sauber ausgewaschenes Borax in diesem Bereich für den Pinsel langfristig nicht so bekömmlich ist.
Soweit man es hier nachlesen kann tut Borax auch so seine Dienste, ohne daß man über Nacht einweichen muß.

Diese Nachricht wurde am 21.08.2006 um 14:48 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000060
21.08.2006, 16:07 Uhr
teddy
registriertes Mitglied


@ r a c

...na ich hoffe mal, daß das nicht so sehr g e t ö n t hat

Also: Meine Pinselgriffe:
Edwin Jadgger - Edelkunstharz, Verklebung o. Angabe (denke mal Epoxid wie Mühle)

ital. Pinsel keine Ahnung von wem - Griff aus massiv Alu natur, Verklebung keine Ahnung.

AR - Acryl, Verklebung laut Aufschrift: Garantie vulkanisiert - deutet auf Naturkautschuk hin...

Plisson - Kunstoff, Verklebung nach Sicht im Griff mit kittähnlicher Masse...

Na und der englische Text - wie bereits gesagt: Ich habe es nicht ausprobiert, es ist nur der FAQ-Liste der English Shaving Company zu entnehmen ( ist das nicht der Direktvertrieb von Edwin Jagger? *dieschulternzuckt* )!

Die Boraxkonzentration hat sich bei mir eher zufällig ergeben ( Hälfte des Bestandes in soviel Wasser lösen, dass die Pinsel reinpassen )
War zwar nicht gerade irre professionell der Ansatz, aber ich wollte es nun endlich wissen..

Ich werde zwar das nächste mal mit ein wenig mehr ran gehen - aber ich denke nicht, daß ich eine "sahnige" Pampe anrühren werde...

Ich teile allerdings dailysoaps und r a c's Bedenken wenn es um Horngriffe oder Naturholz geht ( Bei Olivenholz würde ich mir das mit dem Boraxvollbad eher klemmen und ein Teilbad vorschlagen )

Grüße

teddy
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000061
21.08.2006, 16:18 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


teddy schrieb:

Zitat:
(...)
Ich teile allerdings dailysoaps und r a c's Bedenken wenn es um Horngriffe oder Naturholz geht ( Bei Olivenholz würde ich mir das mit dem Boraxvollbad eher klemmen und ein Teilbad vorschlagen )
(...)

Ich hatte in meinem Posting keine Bedenken wegen dem Griff geäußert, sondern wegen der Behandlungsdauer über Nacht mit der Befürchtung, daß sich die Boraxlösung in den Haarkern des Pinselns saugt und dann daraus nicht richtig herausgelöst wird beim Nachspülen.
Es ist kann aber nicht verkehrt sein, wenn man schon einen Pinsel über Nacht in basische Boraxlösung versenkt, den Griff nicht auch noch darin unterzutauchen. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Diese Nachricht wurde am 21.08.2006 um 16:19 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000062
21.08.2006, 16:27 Uhr
teddy
registriertes Mitglied


@ dailysoap

...ich hatte da eure Beiträge ein wenig durcheinander geworfen - sorry.

Grüße

teddy
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000063
22.08.2006, 11:18 Uhr
hein
registriertes Mitglied


OT:
teddy schrieb:

Zitat:
ital. Pinsel keine Ahnung von wem - Griff aus massiv Alu natur,

"Alu natur" finde ich hübsch...Kunst-Alu ist auch wirklich nichts ;-)

'tschuldigung, konnt's mir nicht verkneifen...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000064
22.08.2006, 14:39 Uhr
teddy
registriertes Mitglied


...schon gut, schon gut...

..aber ich fand' Alu natur ist einfach kürzer als:
NICHT lackiert, NICHT eloxiert oder sonstwie gegen basische Einflüsse der Boraxlösung geschützt.

Grüße

teddy
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000065
24.08.2006, 07:11 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


hein schrieb:

Zitat:
"Alu natur" finde ich hübsch...Kunst-Alu ist auch wirklich nichts ;-)
'tschuldigung, konnt's mir nicht verkneifen...

"Kunstalu" gibts wirklich:
am Cerrus-Rasierpinsel (im Alu-Look lackierter Kunststoffgriff)
im 3er BMW (Abdeckbleche im Innenraum, Kunststoff im Alu-Look)
bei Handys (lackierter Kunststoff)
Soo schlecht ist das ja auch nicht, denn Alu natur korrodiert wenns nicht versiegelt ist.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000066
24.08.2006, 07:43 Uhr
erik kormann
registriertes Mitglied


Etwas, was vorgibt mehr zu sein als es tatsächlich ist, bezeichnet man ganz einfach als Kitsch. Diese Materiallügen - es gibt auch inhaltliche Lügen, z.B. in der Literatur - sind so grauenhaft, da verweigert sich bei mir der Verstand. Der verweigert sich auch aus anderen Gründen, aber das gehört nicht hierher.

Zum eigentlichen Thema wollte ich nur sagen, daß es eigentlich reicht, wenn man den Pinsel unter heißem Wasser ordentlich durchspült; wer kochendes Wasser nimmt schmeißt seinen Pinsel dann besser gleich in den Müll. Man kann auch ein kleines Wasserbad machen und einen Tropfen Spülmittel dazugeben und den Pinsel für eine halbe Stunde darin baden - aber nur, wenn der Pinselgriff eine solche Behandlung übersteht. Bei Horn und Holz geht es nicht!

Gruß Erik
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000067
24.08.2006, 09:00 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


erik kormann schrieb:

Zitat:
Etwas, was vorgibt mehr zu sein als es tatsächlich ist, bezeichnet man ganz einfach als Kitsch. Diese Materiallügen... sind so grauenhaft, ...

Gibt denn der Griff des Cerrus-Pinsels mehr zu sein vor als er ist, nur weil er nicht aus Aluminium ist? Nein, denn das eingesetzte Material hat gegenüber dem Metall lediglich den "Nachteil" dass es leichter ist.
Oder sehe ich da ein gewichtiges Argument nicht?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000068
08.09.2006, 11:34 Uhr
Bloody Harry
registriertes Mitglied


nochmal zum thema:

reinigung mit nicht rückfettendem spülmittel (die billigen von dm z.b.)
ist super geeignet für pinsel und hobel. why borax etc?

--
34c, R41, R89 Merkur, Feather Silberspitze, Dachse normal GD, Tabac RS Tabac

Diese Nachricht wurde am 08.09.2006 um 11:36 Uhr von Bloody Harry editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000069
08.09.2006, 13:18 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Bloody Harry schrieb:

Zitat:
nochmal zum thema:

reinigung mit nicht rückfettendem spülmittel (die billigen von dm z.b.)
ist super geeignet für pinsel und hobel. why borax etc?

Pinsel: Die Ablagerungen (eher ein entsprechender Film auf den Haaren) aus Kalk und/oder Kalkseife werden wohl kaum von dem pH-neutralen Spülmitteltensiden gelöst.
Dagegen ist das bei der basischen Borax-Lösung der Fall. Ein, zwei Tropfen Spülmitel kann der Borax-Lsg. durchaus zugesetzt werden, damit sich die Oberflächenspannung der Lösung erniedrigt und die Boraxlösung noch besser in den Pinsel gelangen bzw. an die Verschmutzung herankommen kann (besserer Benetzungseffekt).

Anders beim Hobel, wo man mit Spülmittel und Bürste leichte Ablagerungen leicht wegbekommt.

Diese Nachricht wurde am 08.09.2006 um 13:21 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000070
08.09.2006, 15:17 Uhr
Bloody Harry
registriertes Mitglied


hast recht.
werde bei bedarf auch mal borax für den pinsel verwenden.

--
34c, R41, R89 Merkur, Feather Silberspitze, Dachse normal GD, Tabac RS Tabac
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000071
08.09.2006, 23:28 Uhr
MacBlade
registriertes Mitglied


toll durch borax bekommt man die dachshaare ggf. wieder komplett sauber.
und wie sieht es aus wenn der pinsel griff dadurch angegriffen wird?

da bleibe ich doch lieber bei meinem spülmittelbad 1x im monat.

--
Gruß, Tom
Linux is like a Wigwam! No Windows, no Gates, and an Apache inside.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000072
09.09.2006, 11:48 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


he666er schrieb:

Zitat:
toll durch borax bekommt man die dachshaare ggf. wieder komplett sauber.
und wie sieht es aus wenn der pinsel griff dadurch angegriffen wird?

da bleibe ich doch lieber bei meinem spülmittelbad 1x im monat.

Ja, die Haare werden verschont und der Griff zerfressen.
Also um den Griff würde ich mir keine Sorgen machen. Der sollte ohnehin nicht gleich mit eingetaucht werden, wozu auch. Einfach den Pinsel in eine Tasse stellen mit soviel warmer Boraxlsg., dass der Griff nicht eintaucht bzw. den Pinsel zu 3/4 oder 4/5 vom Schopf her eintauchen vielleicht 30 min bis 1 h einwirken lassen, dazwischen die Haare leicht in der Lösg. ausdrücken und danach gut ausspülen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000073
09.09.2006, 22:20 Uhr
MacBlade
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Ja, die Haare werden verschont und der Griff zerfressen.
Also um den Griff würde ich mir keine Sorgen machen. Der sollte ohnehin nicht gleich mit eingetaucht werden, wozu auch. Einfach den Pinsel in eine Tasse stellen mit soviel warmer Boraxlsg., dass der Griff nicht eintaucht bzw. den Pinsel zu 3/4 oder 4/5 vom Schopf her eintauchen vielleicht 30 min bis 1 h einwirken lassen, dazwischen die Haare leicht in der Lösg. ausdrücken und danach gut ausspülen.

nö, er löst sich bestimmt auf .... .
---
meinte eher das ggf. der griff anläuft (also bei alu & co. die eloxierung angegriffen wird) oder bei (edel)-holz das der griff flecken bekommt.

kann mir keiner einreden das nicht doch mal "1-2 tröpfchen" auf den griff kommen können ....
---
vielleicht meldet sich ja ein forumsbruder, der seinem silberspitz ein "komplettbad" gönnen will.
wenn dann der griff hinterher genauso aussieht wie vorher hab ich nix gesagt

--
Gruß, Tom
Linux is like a Wigwam! No Windows, no Gates, and an Apache inside.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000074
09.09.2006, 22:52 Uhr
erik kormann
registriertes Mitglied


@Drei

Ich hatte diese Rubrik irgendwie aus dem Kopf verloren - nicht aus den Augen - und nun wollte ich doch ganz schnell etwas zum Aussehen des Cerrus-Pinsels sagen, der aus Plaste ist und doch den Hauch von Eisen (Alu) verströmt.

Dieses Design lügt. Es gibt vor mehr zu sein als es ist. Es ist billiges Plaste und kein Aluminium. Es ist leicht und nicht so schwer und gewichtig, wie man erhoffen könnte. Es ist nicht die Materialfarbe des Alu sondern billiger Lack. Die Form ist nicht gedreht, sondern gegossen. Alles Lügen, alles Kitsch.

Ich flunkere jetzt natürlich etwas, aber ein Kriterium von Kitsch sind diese Materiallügen.

Inhaltliche Lügen sind aber schlimmer! Politische Aussagen z.B., gehören durchaus auch in diese Rubrik. Kitsch. Hält nicht was er verspricht. Sieht aus wie Eisen, wird auch als Eisen verkauft, hält aber nur so lange wie Plaste - die Gesundheitsreform. Prösterchen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] ... [ Letzte Seite ]     [ sonstiges Rasierzubehör ]  

NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)