NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Haarpflege (außer Bartrasur), Hautpflege, Nagelpflege, Mund-/Zahnpflege etc. » Der Duschgel- und Shampoo-Hasser-Thread » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] -8- [ 9 ] [ 10 ]
Diskussionsnachricht 000175
16.08.2014, 12:05 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Don Esteban schrieb:

Zitat:
Vor kurzem war ich in einem türkischen Supermarkt und konnte dort meinen Arko-Bestand kostengünstig auffrischen.
Beim Blick durch das Regal mit den Körperpflegeprodukten fiel mir dann eine Seife auf in gelblicher Farbe, die etwas leicht nach Zitrone roch, so ähnlich wie die Arko, nur noch etwas frischer.
Die Bezeichnung war "Haci Sakir" und das waren vier große Stücke in einem Paket von insgesamt 700 Gramm (so stand es auf der Packung) bei einem Gesamtpreis von 1,99 €.
Da hab ich natürlich auch sofort zugegriffen und dann zu Hause die Seife ausprobiert beim Duschen

Ging mir vor einer Weile bis auf eine Kleinigkeit haargenau so. Hatte mich für den Haci Sakir 4er Pack in der waldmeistereisgrünen Version (= Olive) entschieden.
Bin damit nicht ganz so glücklich wie du, denn diese Seife ist zwar nicht schlecht, hält aber einem Vergleich mit meiner geliebten Aleppo nicht stand. Deshalb kam sie als Handwaschseife in den Recall.
Wiederbeschaffungswahrscheinlichkeit eher gering.

Gruß,
Atze


Und Edit sagt:
An dieser Stelle mal ein fettes Dankeschön an Ersteller und Schreiber in diesem Thread. Durch die unzähligen Anregungen hier bin ich erst auf das Thema Seife aufmerksam geworden. Feine Sache!

Diese Nachricht wurde am 16.08.2014 um 12:07 Uhr von Atze2000 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000176
20.08.2014, 00:13 Uhr
~Inselgrün
Gast


Duschgel kommt nur auf Reisen zum Einsatz. Verwende generell Schafsmilchseife aus lokaler Produktion. Sie ist auch zur Rasur geeignet. Seither ist mein Kopfhaar wieder kräftiger geworden.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000177
20.08.2014, 22:34 Uhr
newbie21
registriertes Mitglied


Sehr interessanter thread. Ich möchte auch wieder gesund duschen. Vorallem weil ich jung bin und nicht weiß, was diese chemiekeulen die nächsten 60 Jahre sonst aus mir machen könnt ihr mir feine Körperseifen und Shampoos empfehlen, die absolut unbedenklich sind? Gibt's die auch in flüssiger Form? Ich habe nicht so gerne seifenstücke im Bad liegen. Danke
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000178
21.08.2014, 00:00 Uhr
~Inselgrün
Gast


Wenn Du echte Seife willst, musst Du notgedrungen zum altmodischen Stück greifen. Die sind sicher generell besser als flüssige Syndets. Absolut unbedenklich sind aber die wenigsten. Wenn Du Angst hast, das Seifenstück glitscht Dir aus der Hand: Es gibt auch hochwertige Seifenstücke mit Kordel.

Für den Anfang besorg Dir ein einfaches Stück Speick Seife aus einer Drogerie oder dem Supermarkt, damit kannst Du gut sehen, ob Dir das liegt. Kostet 2,50, kann aber mit Luxusseifen um 10 Euro mithalten und weitestgehend unbedenklich. Aber Achtung: Die Gefahren des Lebens liegen nicht in der Seife
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000179
21.08.2014, 00:22 Uhr
newbie21
registriertes Mitglied


Danke
Also die speick hatte ich schon mal. War gut, aber der "duft"...
Was ist generell von olivias seifen zu halten? Bedenkliche Inhaltsstoffe?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000180
21.08.2014, 05:31 Uhr
Charlot
registriertes Mitglied


Inselgrün schrieb:

Zitat:
Für den Anfang besorg Dir ein einfaches Stück Speick Seife aus einer Drogerie oder dem Supermarkt, damit kannst Du gut sehen, ob Dir das liegt. Kostet 2,50, kann aber mit Luxusseifen um 10 Euro mithalten und weitestgehend unbedenklich. Aber Achtung: Die Gefahren des Lebens liegen nicht in der Seife

Beim Rossmann gibt es die Speick-Seife für 1,25 Euro.
Für 2,50 € bekommt man also gleich zwei Stück.

Von Speick gibt es auch Flüssigseife.
Sowohl im Spender als auch im Nachfüllpack.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000181
21.08.2014, 11:58 Uhr
~Inselgrün
Gast


Sorry, ich kaufe die Speick also immer doppelt so teuer wie üblich in einem Lädchen Aber das ist ok so, schließlich will der Verkäufer von leben - und davon ab, wäre die Seife auch locker nen Fünfer wert.

Naja, ob die Speick Flüssigseife überhaupt mit dem Seifenstück vergleichbar ist? Ob dann die Zutaten noch unbedenklich sind?

@ newbie: Probier mal das Seifensortiment von Klar Heidelberg. Sehr empfehlenswert!
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000182
21.08.2014, 20:51 Uhr
noir
registriertes Mitglied


Hier gibts derzeit 13 Seiten voller guter und weniger guter Seifenvorschläge:
forum.NassRasur.com/showtopic.php?threadid=20142&thre...

Mein Tipp:
Seifen von Savon du Midi sind unbedenklich und in Sachen Duft und Schaum ein Knaller!

--
Löppt!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000183
22.08.2014, 10:20 Uhr
sirtaifun
registriertes Mitglied


Eventuell ist das hier:

www.sonett.eu/index.php?id=31&lang=de

was. Ist flüssig, alles Öko usw.

Vielleicht kann ein chemisch Bewanderter Kollege was zu den Inhaltsstoffen sagen?

--
Gruß Daniel

iKon Griff&Zahnkamm-Kopf, Merkur Futur Super-Max Blue Diamond Titanium, Rapira Platinum Lux men-Ü Proraso Viele
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000184
24.08.2014, 21:40 Uhr
glatteis
registriertes Mitglied


sirtaifun schrieb:

Zitat:
Eventuell ist das hier:

www.sonett.eu/index.php?id=31&lang=de

was. Ist flüssig, alles Öko usw.

Vielleicht kann ein chemisch Bewanderter Kollege was zu den Inhaltsstoffen sagen?

das klingt interessant, und eig auch garnicht sonderlich teuer! würde mich auf jedenfall mal näher interessieren
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000185
26.08.2014, 07:54 Uhr
sirtaifun
registriertes Mitglied


Hier:

www.codecheck.info/kosmetik_koerperpflege/koerperpflege/s...

noch was zu den Inhaltsstoffen.

--
Gruß Daniel

iKon Griff&Zahnkamm-Kopf, Merkur Futur Super-Max Blue Diamond Titanium, Rapira Platinum Lux men-Ü Proraso Viele
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000186
27.10.2014, 11:40 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Wir hatten hier ja schon die Frage nach der Aufbewahrung der Seife und wie geschrieben finde ich eine Gitter-Ablage wie z.B. von den omnipräsenten Dusch-Hängeablagen ideal, da hierauf die Seife rundum gut trocknen kann.

Sowas suche ich jetzt auch für das Waschbecken und frage mich: Hat jemand zufällig Erfahrung mit diesem badshop.villeroy-boch.com/de_de/variable-seifenablage-eve... , diesem www.giese-sanitaer.de/index.php?page_id=424 oder einem ähnlichen Produkt?

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000187
27.10.2014, 15:31 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Guten Tag, die Herren,

zurück zum Thema:
heute eine Frage, die sich an Paare richten dürfte:

Meine langhaarige Partnerin möchte potentiell auch von Shampoos loskommen und interessiert sich dafür, was Frauen früher zur Haarwäsche ohne Shampoo benutzt haben. Seife wie wir Männer? Und falls ja, wie?

Ihr geht es um das "Danach" also um die Eigenschaften der langen Haare beim Kämmen und Fönen und nicht zuletzt um die Optik.
Wer hat zu dieser Frage eine Lösung?

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)

Diese Nachricht wurde am 27.10.2014 um 15:32 Uhr von CaptnAhab editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000188
27.10.2014, 17:13 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Die Frage ist doch wirklich einfach zu beantworten:
Handelsüblich Seife - vor "Urzeiten auch Kernseife.
Danach wurden die Haare mit einer sogenannten Essig - Rinse (Apfelessig z. Bspl. im Verhältnis ca. 1 : 3) gespült und Fertig.

Die Essigrinse legte aufgrund ihres sauren pH - Wertes die Haar"schüppchen" wieder an und regulierte auch den pH - Wert der Kopfhaut und entspannte sie.

Hat denn Keiner mehr eine Oma im Verwandtenkreis?
Als "Alternative" gibt´s doch z. Bspl. das "Langhaarnetz" usw. Wo sich im besonderem Frauen mit derlei Thematik auseinandersetzen.

Andererseits sollte nicht vergessen werden das Früher die Haare nicht Tag-täglich gewaschen wurden wie Heutzutage überwiegend üblich .

Statt alter Seife oder mod. Shampoos nutzen Wir Hier meien Waschlotionen "Esemtan" oder "Sensiva" (Sind zwar "recht beliebte" Inhaltstoffe Drin, kosten aber auch Nix und werden überwiegend in Krankenhäusern & Altenheimen genutzt Da eben sehr Hautverträglich von Oben bis Unten).

MfG

Andreas

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000189
27.10.2014, 17:52 Uhr
noir
registriertes Mitglied


Drill Instructor schrieb:

Zitat:
Wir hatten hier ja schon die Frage nach der Aufbewahrung der Seife und wie geschrieben finde ich eine Gitter-Ablage wie z.B. von den omnipräsenten Dusch-Hängeablagen ideal, da hierauf die Seife rundum gut trocknen kann.

Sowas suche ich jetzt auch für das Waschbecken und frage mich: Hat jemand zufällig Erfahrung mit diesem badshop.villeroy-boch.com/de_de/variable-seifenablage-eve... , diesem www.giese-sanitaer.de/index.php?page_id=424 oder einem ähnlichen Produkt?

Ich kann Dir etwas zur ersten, hängenden Lösung sagen.
Mein Rat: Lass es lieber sein. Im ersten Augenblick ist man zufrieden, das Teil hängt schön über dem Waschbecken, nimmt keinen Platz weg und es wirkt schön aufgeräumt. Dazu kommt, dass die Seife per Leichtwurf schnell und sicher ihren Platz findet. Ganz schnell jedoch hat man direkt daraunter überall die Tropfreste der Seife und wenn man das Gitter nicht regelmäßig reinigt wirkt es auch sehr unansehnlich, da die Seifenreste um die Gitter herum nach unten wachsen. Schon ist der Platzvorteil verschwunden und das ständige Wegwischen der Seifenreste macht auch keinen Spaß.
In der Dusche passiert das mit dem Duschkorb natürlich auch, aber da interessiert es ja keinen. Aber beim Waschbecken, wo jederzeit Gäste einen Blick drauf werfen können, muss das nicht sein.

Die zweite Lösung wirkt eleganter. Die Seifentropfen auf dem Beckenrand würden nicht auffallen, da sie von der Seife verdeckt werden. Die Reinigung des Gitters bleibt aber auch hier nicht aus. Ich finde die Reinigung der dünnen runden Stäbe recht unkomfortabel.

Was in meinen Augen einfacher zu reinigen ist, aber definitiv Geschmackssache ist:
www.amazon.de/Design-Keramik-Seifenschale-Seifenbeh%C3%A4...
oder
www.amazon.de/Wenko-21079100-Keramik-Seifenablage-schwarz...

Natürlich aus Keramik - ist, wie wir kürzlich gelernt haben sowieso das Material der Zukunft
Die Trocknung kann hier auch gut erfolgen, je nachdem, ob die Schale Erhöhungen zur Ablage und Löcher für die Tropfen hat.
Bei weniger guten Exemplaren schwimmt die Seife natürlich auf, wird weich und unbrauchbar.

--
Löppt!

Diese Nachricht wurde am 27.10.2014 um 17:57 Uhr von noir editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000190
27.10.2014, 19:57 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Die Überlegenheit von Keramik ist schon dadurch bewiesen, dass wir nicht mehr von Blechtellern essen - da aber leider noch niemand den Multimilliardenmarkt der Keramikgrillgitter erschlossen hat, möchte ich von einem Seifengitter aus Keramik zunächst absehen. Zumindest, bis auch das aus Keramik erhältlichh ist und damit das letzte Metall bon der Welt getilgt werden kann.

Im ernst: Diese Schalen kenne ich. Und da wird die Seife matschig drin. Wenn man die Seife nach der Benutzung mit Wasser abspült ist sie wirklich in 5min trocken und dann bildet sich erst garkein Schlonz. Die Duschseife ist bei mir in einem rückständigen Metallkorb der nicht abgeduscht wird und da ist an den Metallstangen absolut kein Schlonz. Daher möchte ich diese veraltete aber hervorragend funktionierende Lösung gerne auch am Handwaschbecken.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000191
29.10.2014, 18:43 Uhr
noir
registriertes Mitglied


Dann musst Du instinktiv irgendwas richtiger machen als ich.
Bei mir hängt schon etwas Seifenschlonz am Gitterkorb.
Ich stelle die Seife nach der Benutzung möglichst vertikal und dusche sie kurz ab. Manchmal rutschen sie dann später doch runter und legen sich flach auf das Gitter. Ich vermute, dass sich dadurch der Schlonz bildet.

Einfach eine Variante ausprobieren und dann kannst Du ja berichten, ob es sich lohnt.

--
Löppt!

Diese Nachricht wurde am 29.10.2014 um 18:44 Uhr von noir editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000192
29.10.2014, 21:11 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Zum Thema Bremseffekt: Ich habe seit dieser Woche die Dangaster im Einsatz. Für die Haare die Shampooseife für Männer, für den Körper die Kirsche-Apfel. Auf der Haut hatte die (merklich öligere und weniger "trockene") Dangaster auch einen signifikanten Bremseffekt, wenn auch weniger als die garantiert ewig lagerbare Industrie-SdM.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000193
29.10.2014, 21:11 Uhr
Colubridae
registriertes Mitglied


Ich habe in der Seifenschale am Waschbecken ein Seifenläppchen von Calani. Damit kommt genug Luft an die Seife zum trocknen.

--
Gestern standen wir noch am Abgrund, heute sind wir schon einen Schritt weiter.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000194
31.10.2014, 16:44 Uhr
glatteis
registriertes Mitglied


Ich habe in meiner Dusche/badewanne eine seifenschale in den fliesen intigriert. unten is ein loch drin, damit das überschüssige wasser ablaufen kann. ich finde es recht praktisch und is eig auch leicht zu reinigen wie ich finde. ab und an muss halt das loch mit etwas essigwasser oder so durchgespült werde, damit es wieder frei wird, aber ansonsten bin ich recht zufrieden damit
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000195
04.11.2014, 10:53 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Nach gerade mal einer Woche musste ich den Test der Dangaster Duschseife abbrechen, da die Haut extrem austrocknet. Nach zwei Tagen 10% Urea Creme ist alles wieder fit, aber man weiß eine gute Seife erst richtig zu schätzen wenn man mal eine andere hat.

Da die Dangaster extrem weich ist und maximal eine Benutzung pro Tag erlaubt, nutze ich sie mit einer anderen Seife im Wechsel für die Handwäsche.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000196
04.11.2014, 16:47 Uhr
noir
registriertes Mitglied


Sehr ärgerlich. Dann hat sich der Dangaster-Seifenexkurs ja nicht wirklich gelohnt, was?

Ich bin fast schon Duschseifen-Entdeckungsmüde
Die SdM Seifen geben mir alles, was ich brauche, ohne dass ich merke es zu brauchen.
Ich rotiere gerne zwischen Garrigue und Pin Maritim, Tilleul oder auch Vetiver, aber hauptsächlich benutze ich die Garrigue.

Damit habe ich genug Abwechslung und der Haut gefällt es auch, was will man mehr?

--
Löppt!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000197
07.11.2014, 12:27 Uhr
Pirx
registriertes Mitglied


Auch ich bin mittlerweile bekennender Seifen-Nutzer und habe kaum noch irgendein Duschgel in Gebrauch.
Hier liebe ich besonders Aleppo-Seife und andere sehr fetthaltige Produkte, wie sie auch in Frankreich angeboten werden.
Für die Aufbewahrung habe ich jetzt die Seifen(rest)säckchen (auch Seifennetz oder Seifenbeutel genannt) entdeckt.
Die Dinger sind bequem aufzuhängen, die Seife kann gut trocken, und außerdem haben sie einen angenehmen Peeling-Effekt. Gibt es u.a. beim großen Fluss.

Nur meine zwei Cents (ähh, sie kosten leider ein bißchen, aber nur ein bißchen mehr)

Gruß

Pirx

--
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (W. Busch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000198
15.11.2014, 08:20 Uhr
algy
registriertes Mitglied


Ich benutze die Aleppo-Seife jetzt schon seit über einem Jahr für Haut und Haare. Wenn man einmal Aleppo Seife benutzt hat will man garnichts anderes mehr.

Aber der eigentliche Sinn meines Postes:
Zur Aufbewahurung der Seife benutze ich einen Magnetseifenhalter von Manufaktum :

media.manufactum.de/is/image/Manufactum/320s_shop/seifenh...

Da troknet die Seife optimal und ist sehr, sehr lange haltbar.
Bei meiner Alepposeife tropft auch überhaupt nichts nach unten. Bleibt alles an der Seife hängen.

Und ich habe den Seifenhalter noch etwas gepimpt, weil ich kein Loch in meine Fließen bohren wollte. Ich habe eine Aluplatte genommen und ein Loch in die Mitte gebohrt. Mit Senkung. Dann den Seifenhalter mit einer Senkschreube befestigt. Die Aluplatte dann einfach mit guten Doppelklebeband an die Fließen geklebt. Hält seit über einem Jahr.

Habe sogar 2 Stück. Einen am Waschbecken und einen in der Dusche.

Die Manufaktum Dinger sind zwar nicht billig aber edel. Es gibt aber auch noch günstigere Magnethalter auf dem Markt.


Als ich noch die Seifenschalen und Ablagen hatte war ich so genervt von der nassen, schloddrigen seife das ich schon wieder auf Shampoo und Duschgel umsteigen wollte.

--
PILS 101NE
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000199
11.12.2014, 13:07 Uhr
yettham
registriertes Mitglied


… mal ´was anderes – ist nicht OT, meine ich. Aber ich habe nicht den ganzen Thread gelesen, deshalb bitte nicht auf mir rumhacken, wenn folgendes schon diskutiert wurde:

Ich wasche meine Haare (ca. 25mm lang, dicht und ziemlich dick) täglich mindestens einmal, morgens bei Duschen, nach dem Besuch im Sportstudio auch zum zweiten Mal. Mit Wasser und … meinen Fingern. Ohne jegliche Seife oder sonstige Waschsubstanzen. Seit ca. vier, fünf Jahren. Habe keine Schuppen, rieche nicht (jedenfalls nicht vom Kopf her, oder wenn doch, dann vom AS) und habe fast keine Schuppen mehr. Geht wunderbar. Das Wasser beziehe ich von den Stadtwerken. Preislich unschlagbar. Hygienisch ist es auch, davon bin ich überzeugt. Aber der Hauptgrund hierfür: Ich liebe es, wenn Dinge, Gewohnheiten, Abläufe… einfach und gut sind.

Nur Wasser – macht das sonst noch wer?

Im Übrigen: Alepposeife für die Haut (auch nur das, wo nötig - zum Beispiel müssen die Unterschenkel m.E. nicht täglich mit seife gewaschen werden, um nur mal ein Körperteil zu nennen, welches bei normalem Gebrauch kaum "schmutzig" wird), Proraso-Seife (grüner Tiegel) zum Rasieren, viele versch.AS (Fahrenheit, Proraso, Vetiver, BayRum, Penhaligon`s etc.)

Rainer
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] -8- [ 9 ] [ 10 ]     [ Haarpflege (außer Bartrasur), Hautpflege, Nagelpflege, Mund-/Zahnpflege etc. ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)