NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Meißner Tremonia » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4- [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000075
29.12.2014, 11:27 Uhr
Rollz
registriertes Mitglied


Hallo First Shaver,

da magst du sogar recht haben, denn ich empfinde ja genauso ("Das liegt wohl an meiner schlechten Ausdrucksweise") und habe wohl BeBerlins Beitrag etwas unrecht getan.

Zitat:
Wenn man den Bericht von BeBerlin liest, muss eigentlich klar sein, das die Seife ganz normal brauchbar ist. Und ganz normal deswegen, weil man ein paar übliche Regeln, oder besser Fertigkeiten, braucht, um Schaum zu kriegen.

Die meisten Meinungen drehen sich hier um die Paste. Bitte teste doch die Seife oder Paste mal selber, bevor du hier Mutmaßungen anstellst und entscheidest, was hier hilfreich ist und was nicht. Deine Kommentare finde ich nämlich auch nicht wirklich hilfreich.

Beste Grüße

--
Der moderne Mann von heute rasiert sich klassisch.
WC, r89, Futur, 34c, Progress ASP, Polsilver SOC, Mühle STF 21, Plisson Synthetic, Balea Dachs, Omega ST Diverse SWK Fitjar, Weleda, Speick

Diese Nachricht wurde am 29.12.2014 um 11:30 Uhr von Rollz editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000076
29.12.2014, 12:22 Uhr
FirstShaver
registriertes Mitglied


Ne Rollz, mir geht es mehr um die Art und Weise wie hier Kommentare zur Negierung von Dingen verfasst werden. Meine Kommentare beruhen auf Erfahrungen, und ich beobachte schon länger die Unprofessionalität Umgang mit dem Produktbashing, das hier betrieben wird. Ich stelle also keine Mutmaßungen an, denn der Bericht von BeBerlin zeigt mir bereits selbst erfahrene Dinge auf. Und getestet habe ich in meinem Rasurleben genug, um das was ich hier lese genau einschätzen zu können. Ich brauche hier keine Mutmaßungen anzustellen, wenn ich so einen Bericht lese. Na klar könnte man alles selber testen. Aber was käme denn dann Deiner Meinung nach dabei raus? Ich bekomme einen guten Schaum hin, oder eben nicht. Bei dem, was ich hier lese bin ich sicher, ich bekomme einen guten Schaum hin. Und das können wir hier normalerweise alle gut abschätzen. Mich Stören diese übertriebenen beharrlichen Abwertungen die mit so starken Adjektiven besetzt sind, dass sich z. B. Captn. Ahab fragt, ob das Produkt überhaupt funktionstüchtig wäre.
Ich wünsche mir nur etwas fundierte Objektivität. Das bei Dir der Schaum nicht gelingt, findeich dann in der Tat seltsam. Aber sollte man sich dann nicht hier Rat holen, und es mal wie beschrieben versuchen?

--
FirstShaver

Diese Nachricht wurde am 29.12.2014 um 12:23 Uhr von FirstShaver editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000077
29.12.2014, 13:41 Uhr
Rollz
registriertes Mitglied


@FirstShaver: Kein Problem, das Pendel schwingt eben immer in zwei Seiten. Wenn zu Beginn von "extrem Ergiebig" oder "extrem cremig" gesprochen wird, ist das auch so eine Sache für sich. Das hattest du ja selber kritisiert. Das die Produkte problemlos brauchbar sind steht für mich auch gar nicht zur Debatte.

Ähnlich wie BeBerlin möchte ich auch gerne versuchen etwas Objektivität in der Diskussion der Rasierpaste einzubringen. Daher habe ich gerade mal eine Aufschäumung durchgeführt.

Hier das Setup:


Der Pinsel ist ein Mühle STF mit 21er Knoten. Der Mug ist von Schwarzweißkeramik und die Rasierpaste ist eine Probe von Exotic Elemi.

Hier sehen wir die verwendete Menge. Zum Vergleich: Das ist in etwa das Doppelte, das ich bei einer Crema von Olivia benutzen würde.


Das folgende Bild zeigt den erzeugten Rasierschaum nach ca. 30 sek. Aufschlagen mit dem komplett Trockenen Rasierpinsel:


Ich habe nun alle 30 sek. tröpfchenweise Wasser zugegeben und weiter aufgeschlagen bis ich voluminösen Schaum erreicht habe. Hier ist das Ergebnis:


Um ein Bild von der Schaumstabilität machen zu können, habe ich nun den Schaum ca. 1 min. im Mug ruhen lassen.


Nun habe ich die Schaumreste aus dem Pinsel gepresst und anschließend in der flachen Hand verteilt.




Abschließende Worte:
Für meinen Eindruck kommt der der Schaum grobporig und nicht sahnig daher. Sehr positiv gefällt mir der Ölfilm, der sich beim Verreiben des Schaums auf der Haut bildet. Diesen Effekt kannte ich in dieser Ausprägung bislang noch nicht. Vergleichbar sind hierbei die Seifen von Olivia, die auch einen sehr öligen Film bilden. Der Geruch von Exotic Elemi gefällt mir persönlich ganz gut. Ein sehr grüner Duft, der, so wie ich finde, auch einen Hauch von rosa Pfeffer birgt. Allerdings ist der Duft auch sehr intensiv und kann sich in Naturhaarpinsel äußert lange halten.

Viele Grüße,

Mr. Rollz

--
Der moderne Mann von heute rasiert sich klassisch.
WC, r89, Futur, 34c, Progress ASP, Polsilver SOC, Mühle STF 21, Plisson Synthetic, Balea Dachs, Omega ST Diverse SWK Fitjar, Weleda, Speick

Diese Nachricht wurde am 29.12.2014 um 13:54 Uhr von Rollz editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000078
29.12.2014, 15:24 Uhr
makethingssharp
registriertes Mitglied


Ich weiß, das trifft es jetzt nicht so richtig.
Aber...
für alle, die die Seife oder Creme eigentlich "lieb haben" möchten, denen aber, aus welchen Gründen auch immer (Wasser, aufgenommene Menge, Pinsel etc.) kein zufriedenstelleneder Schaum gelingen möchte, folgender Vorschlag.
Gebt doch zum Aufschäumvorgang im Mug 1 TL Haushaltszucker und schaut mal, was dann passiert.
Wie gesagt, dieser Vorschlag ist nur für jene, die sich auch gerne etwas Mühe (eigentlich wird es dann weniger ) machen möchten.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000079
29.12.2014, 15:55 Uhr
wernerscc
registriertes Mitglied


Das mit dem Zucker (ich nehm aktuell braunen Rohrzucker, weil ich den gerade statt des weißen Haushaltszucker da habe) funktioniert prächtig. Besser als Honig, weil der den Schaum zwar auch ungemein stabilisiert, aber einen müffeligen Geruch einbringt, den niemand auf Dauer erträgt.

Ich warte schon gespannt mit dem Zucker in der Hand auf meine Meißner Tremonia RS.

Die Oliva Churchill RS hab ich so schon "gefügig" gemacht, und das sogar mit dem "schaumfressenden" Semogue 2000.

--
Was lange währt, wird endlich gut

Diese Nachricht wurde am 29.12.2014 um 16:03 Uhr von wernerscc editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000080
29.12.2014, 22:19 Uhr
nophy
registriertes Mitglied


Katerchen schrieb:

Zitat:
@ nophy


Irgendwie hat das was von dem obligatorischen Diethylether(Startspray) zu dem man gelegentlich im Winter greift, wenn die Kiste nicht anspringen will

Ob das Sinn der Sache sein kann? Da kannst du dir ja gleich eine Seife gleicher Duftrichtung kaufen die als gut aufzuschäumende bekannt ist
Oder ne Calani Purissima ohne Duft zum drunter mischen


Halt ich aber ehrlich nicht für ziel führend das ganze.


Schöne Grüße.

Hallo Katerchen,

es ging mir ja nicht darum, die RS zu verunstalten, sondern noch für meinen Gebrauch zu retten. Üblicherweise degradiere ich RS, die schlecht schäumen, zu Duschseifen, was mir bei diesem hochpreisigen (25 Euro) Artikel zu schade war. Durch die Zumischung der Raspelstücke anderer Hersteller, die keinen sehr starken Eigengeruch haben, ist die Seife jetzt viel besser aufschäumbar und riecht immer noch wie eine echte Lavendelseife.

Na klar wäre zielführender gewesen, das gleiche Geld z.B. in eine Lavendel RC von Castle Forbes zu investieren, die bekannt gut schäumt. Nur hatte ich beim Kauf der Tremonia vorab nie damit gerechnet, dass eine RS, die preislich in der Oberklasse spielt, sich etwas zickig bei der Schaumerstellung darstellt.

So wie die RS jetzt "gepimpt" ist, kann ich sie zumindest noch gut weiterverwenden, auch wenn sie nun nicht mehr ganz so natürlich ist.

Mir gelingt es übrigens auch nach den positiven Versuchen hier nicht, mit den Original-Proben einen im Gesicht stabilen Schaum zu erzeugen. Im Mug und im Pinsel mag das noch gehen, sobald ich diesen im Gesicht auftrage ist er nach 1,5 Minuten fast weg.
Vielleicht liegt es auch an unserer hohen Wasserhärte oder weil ich in der Regel vor der Messerrasur noch Preshaves (WD20-30) verwende.

Daher bleibe ich bei meinem Entschluß Tremonia-RS/RC erst wieder nachzukaufen, wenn sich die Rezeptur entsprechend verbessert hat.
Das möchte ich als Kunde bei Produkten, die preislich in der "Mercedes"-Liga spielen, einfach erwarten dürfen.

Gruß

nophy

Diese Nachricht wurde am 29.12.2014 um 22:30 Uhr von nophy editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000081
29.12.2014, 22:35 Uhr
FirstShaver
registriertes Mitglied


Okay Mr. Rollz,

Ich verstehe, der Bericht war ironisch gemeint, und war sicher durch mich ausgelöst worden ... Das tut mir sehr Leid, wollte das eigentlich gar nicht so weit treiben.
Ich merke an mir selbst, so manche Art und Weise wie das hier im Forum abläuft, die stört mich. Ich habe das gestern in dem Thread zu den englischen Seifen gelesen, da ging es auch mal kurz fetzig zu. Sicher, hin und wieder ist ein etwas kerniger Austausch okay .. Aber so gefällt es mir nicht. Ich mag es eben nicht, wenn so etwas wie hier abläuft, und am Ende ist es so leicht aus dem Ruder gelaufen. War auch letztens in meinem Thread zu dem italienischen Mandel AS so schräg geworden. Und der Thread zu dem Thema "Nieder mit den Mods" zeigte mir, es ist manchmal eng. Ich mag zum Beispiel gerne wohl duftende Seifen, und die dürfen auch mal über zwanzig Euro kosten. Die würde ich dann nie mit einer Arko vergleichen, so nach dem Motto, ".. Der Arko kann das aber auch für viel weniger Geld.". Ich würde nie bei einer teuren Seife den Arko in den Ring schmeißen. Aber würde ich das dann äußern ... Oha, da bekäme ich ganz schön Gegenwind. Ist jetzt ein grobes Beispiel, aber so ähnlich läuft es schon mal ab. Und dies alles überschreitet nun mal meine interne Grenze. Ich wollte hier unter Gleichgesinnten, die es hier auch in großer Anzahl gibt, über das Thema Nassrasur schreiben, Ratschläge bekommen und ähnliches. Das findet auch statt hier, aber diese Diskussionen wie diese hier, die Kriege ich nicht mehr hin. Mr. Rollz, der bebilderte Bericht soll mir sicher sagen, "First Shaver, du arrogantes A......."'oder so ähnlich.
Wie gesagt, sicher ist das für viele nicht schlimm, aber für mich nun doch.
Daher, liebes Forum, vielen Dank für die bisher gewonnenen Erkentnisse, die Hilfe, der Rat und die guten "Gespräche" bis hier. Ich hoffe, meine bisherigen Beiträge hier waren nicht nur Müll, oder eben unnötig.
Ich werde mich aber nun hier aus diesem Forum verabschieden, es ist genug für mich.

Ich wünsche allen ein Gutes Jahr 2015! Dank Euch werde ich sicher zum Hobelrasierer mutieren. Denn zu allem Überfluss bin ich ja noch ein Systemies ;-)

Liebe Grüße und auf jedem Fall immer genug Schaum im Gesicht, und zwar von der besten Sorte.

First Shaver

--
FirstShaver

Diese Nachricht wurde am 29.12.2014 um 22:42 Uhr von FirstShaver editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000082
29.12.2014, 22:41 Uhr
Rollz
registriertes Mitglied


Hi,

hab mir gerade nur die erste Zeile durchgelesen.

Nein, war nicht ironisch gemeint.

Gruß

--
Der moderne Mann von heute rasiert sich klassisch.
WC, r89, Futur, 34c, Progress ASP, Polsilver SOC, Mühle STF 21, Plisson Synthetic, Balea Dachs, Omega ST Diverse SWK Fitjar, Weleda, Speick

Diese Nachricht wurde am 29.12.2014 um 23:49 Uhr von Rollz editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000083
29.12.2014, 22:45 Uhr
FirstShaver
registriertes Mitglied


Nicht ironisch? Tja, dann verstand ich es wohl falsch. Sollte auch nicht sein und im Grund bestätigt es meine persönliche Konsequenz aus der Sache ...

--
FirstShaver

Diese Nachricht wurde am 29.12.2014 um 22:46 Uhr von FirstShaver editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000084
30.12.2014, 00:00 Uhr
Katerchen
registriertes Mitglied


Hmm also ich sehe jetzt nichts was am bebilderten Bericht von Rollz irgendwie ironisch gesehen werden könnte, danke übrigens dafür!
So bebilderte Berichte finde ich immer sehr schön, den Badeschaum dagegen weniger(m.M.)


Und nun reißt euch mal beisammen, gibt doch keinen Grund das die angehörigen der aussterbenden Nassrasierer sich nun gegenseitig in die Haare kriegen, die "Systemies" sind der Feind ()!
Hat bei mir und den Captn im englische Seifen Thread doch auch geklappt, das kriegt ihr doch wohl auch hin



Schönen Abend!

--
Mühle SP Dachs 21mm Sedef Shavette&Parker 31R mit Wüsteneisenholzheften, "Portmonnaie-Shavette", Friodur RF; F.C Burgvogel mit York-Gum Schalen; G&Fürsthoff Butterf., Merkur 23C, W. Classic; Feather, ASP, Derby; Olivia Scuttle; Calani Havana C./Dubai, Valobra Menthol; Irgendwas findet sich immer (Armani Prive - Oud Royal)

Diese Nachricht wurde am 30.12.2014 um 00:02 Uhr von Katerchen editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000085
30.12.2014, 10:03 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Vielen herzlich Dank an Rollz für den ausführlichen und praxisfundierten Bericht mit Fotos! Das ist eine echte Hilfe. Ich versuche meine noch ausstehenden Tests mit der MeT von Angang an zu optimieren, da ist es sehr hilfreich aolche Erfahrungsberichte zu haben.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000086
04.01.2015, 17:45 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Wir haben hier ein paar Tage lang zugemacht, damit die Gemüter Gelegenheit erhalten, sich ein wenig zu beruhigen. Wir machen wieder auf, damit die Diskussion weitergehen kann, haben aber eine grundsätzliche Bitte:
Habt Respekt vor einer abweichenden Meinung!
Gerade im Bereich Nassrasur gibt es keine eindeutigen Wahrheiten. Der eine kommt mit einem Produkt ganz ausgezeichnet zurecht, der andere tritt es nach ein paar Fehlversuchen in die Tonne: Das ist vollkommen normal.
Vergesst nicht, dass wir hier im Forum immer über individuelle Erfahrungen schreiben. Auch wenn wir schreiben, dass wir ein Produkt »testen«, dann hat das mit einem um Objektivität bemühten Test wie z. B. der Stiftung Warentest nur sehr entfernt etwas zu tun. Wir arbeiten in unseren Badezimmern und nicht in Testlabors, in denen gleichbleibende und jederzeit vergleichbare Bedingungen hergestellt werden können. Verschiedene User arbeiten mit verschiedenen Wasserhärten, unterschiedlicher Luftfeuchtigkeit, mit Pinseln aus untersschiedlichsten Materialien, die mal früher, mal später zum letzten Mal entkalkt oder gar geboraxt wurden... wenn verschiedene User zu verschiedenen Ergebnissen kommen, dann sollte das eigentlich das genaue Gegenteil von überraschend sein, oder?
Also, akzeptiert bitte, dass es in anderen Badezimmern möglicherweise anders zugeht als in eurem. Und akzeptiert, wenn ein Forumskollege eine andere Meinung zu einem Produkt habt als ihr selbst.
Wenn alle immer zum gleichen Ergebnis kämen und es zu jedem Produkt eine einheitliche Meinung gäbe... dann bräuchten wir ja kein Forum mehr, oder?

Danke fürs Verständnis.

Gruß
Chris

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com

Diese Nachricht wurde am 04.01.2015 um 18:18 Uhr von Kurbjuhn editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000087
04.01.2015, 17:56 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Guten Tag, die Herren,

inzwischen ist mein Interesse eher gewachsen, als gesunken, und ein freundliches Forumsmitglied ist so nett, mir eine Probe der Meißner Tremonia Whisky-Duftnoten-RC "Strong'n Scottish" zukommen zu lassen, damit ich sie 'testen' und 'begrenzt mitreden' kann..

(Was mich sehr gefreut hat: er hat mir das sogar unentgeltlich und völlig unaufgefordert angeboten, also die Welt ist ist doch nicht so schlecht.. DANKE nochmals, an dieser Stelle.)

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000088
04.01.2015, 18:48 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Neuer Text zum grundsätzlichen Umgang mit Produktkritik:

Forumsdiskussion #28145: [Leitfaden für konstruktive ...]

Hier (Meßner-Thread) bitte keine weitere Meta-Diskussion zu den Umgangs-
formen, ein Platz für die Diskussion über unsere "Diskussionskultur"
wäre z.B. hier: Forumsdiskussion #28146: [Diskussion zu "Leitfaden fü...]

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000089
04.01.2015, 22:10 Uhr
wernerscc
registriertes Mitglied


Käptn,
die Strong'n Scottish ist echt krass, aber wenn du mit torfigem Whisky klar kommst, steht dem Rasieren mit dieser ungewöhnlichen Seife nichts im Wege.

Ich hab seit Silvester die Strong'n Scottish RS. Der Geruch ist für mich okay. Der Schaum, übrigens intensiv braun gefärbt, ließ sich sowohl mit 'ner billigen Wilkinson Borste als auch mit dem "kleinen Racker" von Hans Baier, beide eher nass als nur feucht, sehr leicht voluminös aufschlagen. In dieser Form ist der Schaum aber grobporig und nicht sehr stabil. Also eine Prise Zucker dazu und ganz schnell verwandelte sich der Schaum zu superstabiler, kleinstporiger Rasiersahne, die auf weitere Wasserzugabe, Preshave oder nasse Gesichtshaut völlig unempfindlich reagiert.

Ich hatte bisher schon drei feine Messerrasuren mit dieser Seife und viel Freude dabei. Meine Haut mag die Seife, die Klinge gleitet gut und die Haare werden von dem feuchten Schaum gut eingeweicht.

Mein Urteil: eine sehr gute RS, mit einer Prise Zucker wird sie überragend.

--
Was lange währt, wird endlich gut
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000090
05.01.2015, 12:36 Uhr
Ralf
registriertes Mitglied


nophy schrieb:

Zitat:
Hallo Katerchen,

es ging mir ja nicht darum, die RS zu verunstalten, sondern noch für meinen Gebrauch zu retten. Üblicherweise degradiere ich RS, die schlecht schäumen, zu Duschseifen, was mir bei diesem hochpreisigen (25 Euro) Artikel zu schade war. Durch die Zumischung der Raspelstücke anderer Hersteller, die keinen sehr starken Eigengeruch haben, ist die Seife jetzt viel besser aufschäumbar und riecht immer noch wie eine echte Lavendelseife.

Na klar wäre zielführender gewesen, das gleiche Geld z.B. in eine Lavendel RC von Castle Forbes zu investieren, die bekannt gut schäumt. Nur hatte ich beim Kauf der Tremonia vorab nie damit gerechnet, dass eine RS, die preislich in der Oberklasse spielt, sich etwas zickig bei der Schaumerstellung darstellt.

So wie die RS jetzt "gepimpt" ist, kann ich sie zumindest noch gut weiterverwenden, auch wenn sie nun nicht mehr ganz so natürlich ist.

Mir gelingt es übrigens auch nach den positiven Versuchen hier nicht, mit den Original-Proben einen im Gesicht stabilen Schaum zu erzeugen. Im Mug und im Pinsel mag das noch gehen, sobald ich diesen im Gesicht auftrage ist er nach 1,5 Minuten fast weg.
Vielleicht liegt es auch an unserer hohen Wasserhärte oder weil ich in der Regel vor der Messerrasur noch Preshaves (WD20-30) verwende.

Daher bleibe ich bei meinem Entschluß Tremonia-RS/RC erst wieder nachzukaufen, wenn sich die Rezeptur entsprechend verbessert hat.
Das möchte ich als Kunde bei Produkten, die preislich in der "Mercedes"-Liga spielen, einfach erwarten dürfen.

Gruß

nophy

Hallo,

ich bin froh für solche Berichte hier im Forum. Erleichtert es mir doch meine nächsten Einkäufe. Eine RS die rumzickt oder mit Zucker bearbeitet werden will, dann noch 25 Euronen kostet ist einfach für ''mich'' unakzeptabel. Ich habe schon viele solche hochgelobten Zicken
als Duschseifen oder Gästeseifen degradiert. Es ist ein Unterschied ob man eine Rasierseife nicht verträgt und sie verdammt, oder ob sie sich generel schlecht aufschäumen lässt.

Beispiel bei: Eine RS brennt nach der Rasur (liegt an mir und andere können damit bessere Ergebnisse erzielen als ich) shit happens also

der Beispielt 2: die Rasierseife zickt und kann nicht oder nur schlecht
aufgeschäumt werden. Hier finde ich liegt der Fehler nicht bei mir und ein Wiederkauf wird ausgeschlossen.

Es gibt einige Firmen die Ihre Seifen als Rasurseife kennzeichnen, die nichtmal annähernd zufriedenstellend ''schäumen''. Darum schaue ich
hier ins Forum und bilde mir eine Meinung.

Solche Berichte sind für mich als Nutzer sehr hilfreich und sollten
immer Bestandteil in einem guten Forum über Nassrasur sein.

Auch vielen Dank für den Bericht von Rollz. Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

Eine Zugabe von dies oder das schliesse ich bei meinen Käufen aus.
Daher schliesse ich mich den letzten Sätzen von nophy an.

Ich hoffe solche ehrliche Tests und Berichte bleiben hier im Forum Standard.

Liebe Grüße
Ralf

--
Wostenholm / TI / Kamisori Feather AS D2; Merkur Futur Personna rot, Merkur Mitchell's Woolfat RS, Valobra Menthol/Mandel Myrsol und Pinaud korium Scuttle DaVinci, SOC DK+BK, Thäter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000091
05.01.2015, 13:23 Uhr
türktiras
registriertes Mitglied


Ralf schrieb:

Zitat:
ich bin froh für solche Berichte hier im Forum. Erleichtert es mir doch meine nächsten Einkäufe. Eine RS die rumzickt oder mit Zucker bearbeitet werden will, dann noch 25 Euronen kostet ist einfach für ''mich'' unakzeptabel.
Eine Zugabe von dies oder das schliesse ich bei meinen Käufen aus.

Meine Zustimmung, Ralf!

Was von meinen bisher getesteten MT-Produkten für mich gut funktioniert, sind die Shampoo & Dusch - Nuggets.
Ich habe ein Nugget "Weihrauch/Cananga" geschenkt bekommen, was genau meinen Geschmack trifft.
Bei vielen anderen Seifen hat mich bisher oft gestört, dass sie entweder als Shampoo untauglich waren oder mir der Duft einer spez. Shampooseife nicht zusagte. Da ich aber lieber mit Seifen als mit Duschgels+Shampoo dusche, musste ich immer mehrere Produkte pro Dusche verwenden.
Das MT-Nugget funktioniert bestens als Shampoo sowie auch als Cremedusche. Die Haut fühlt sich danach gepflegt an und es juckt nichts.
Für meine (kurzen) Haare funktioniert das Nugget ebenfalls sehr gut.
Der Duft ist angenehm wahrnehmbar, aber nicht aufdringlich.
Sie schäumt sehr gut und ist sparsam anzuwenden.
Allerdings kostet so ein Nugget auch knapp 18€, als Geschenk nehm ich ihn gerne, selber nachkaufen ist mir persönlich aber zuviel des Guten.

--
Rockwell 6S Derby Extra, Wilkinson synth. Yaqi 22-28 mm Proraso weiß Tüff rot
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000092
08.01.2015, 12:00 Uhr
legobasher
registriertes Mitglied


Erste Ernüchterung beim Rasieren mit der Paste.
Mein Versuch von gestern war für mich überhaupt nicht zufriedenstellend. Ich habe versucht, den Schaum exakt wie bei meinem letzten Versuch im Mug aufzuschäumen, aber das Ergebnis war deutlich schlechter. Die Konsistenz war noch grobporiger als auf den Bildern in Rollz' Bericht weiter oben. Nach Hinzufügen von mehr Paste wurde es etwas besser. Zuvor hatte ich mir das Gesicht wie gewohnt mit Seife gewaschen und gut abgetrocknet. Anschließend habe ich mir ein wenig von der Paste ins Barthaar gerieben und einwirken lassen. Also dann, Schaum aufgeschlagen und ab ins Gesicht damit.
Das Gefühl der Klinge (rasurscharfes Koraat!!) auf der Haut beim Rasieren war sehr unangenehm, fast schon, als würde ich mich komplett trocken rasieren. Keine Spur von den bisher von mir so geschätzten Gleiteigenschaften.
Ich habe mir den verbliebenen Schaum aus dem Gesicht gewaschen, um mich neu einzuschäumen. Auch beim Abwaschen des Gesichts keine Spur von Gleitfilm. Da der Schaum in der Zwischenzeit fast zusammengefallen war, habe ich den verbliebenen Rest mit der Figaro RC aufgepäppelt, was zu einem dichten, fetten Schaum geführt hat. Mit diesem konnte ich mich ohne Ziepen und Zwicken einwandfrei rasieren.

Nach diesen Erfahrungen bin ich total verwirrt. Ich frage mich, warum ich meine bisher guten Ergebnisse gestern nicht reproduzieren konnte.
Vielleicht war es auch einfach nur eine Eintagsfliege und ich habe einen schlechten Tag erwischt, aber ich kann zum ersten Mal die negativerern Erfahrungen anderer User teilen. Gleichzeitig weiss ich auch, dass das Produkt besseres leisten kann. Nach mittlerweile 6 Rasuren weiß ich leider aber immer noch nicht genau wie, dass ich es reproduzieren kann. Meißner Tremonia, you've got mail...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000093
09.01.2015, 08:38 Uhr
Uwe Horn
registriertes Mitglied


Uwe Horn schrieb:

Zitat:
legobasher schrieb:

Zitat:
Sowohl ich als auch BeBerlin haben gute Erfahrungen damit gemacht, die Herren Meißner direkt zu kontaktieren. Ich bin sogar herzlich eingeladen worden, mal bei ihnen vorbei zu schauen (für mich als Dortmunder recht unkompliziert). Sobald sich meine berufliche Situation entspannt hat, werde ich das Angebot auch wahrnehmen.

Ich habe auch immer noch Schwierigkeiten einen dicken sahnigen Schaum zu produzieren, es wird aber von mal zu mal besser. Die Chance, mir die (vielleicht) noch fehlenden entscheidenen Hinweise beim Hersteller direkt einzuholen lasse ich mir natürlich nicht entgehen. Eventuell ist es ja auch ein Weg für all die anderen, die noch Probleme mit dem Schaum haben, per Mail oder direkt Kontakt aufzunehmen.

Ich finde die Grundidee bei Meißner Tremonia echt toll, sodass ich dem Unternehmen auch wertvolles Feedback zu meinen/euren Erfahrungen gönnen möchte, damit sich die Produkte ggf. verbessern können, falls notwendig. Gleichzeitig würden wir alle auch von deren Feedback profitieren.

Ich kann nachvollziehen, dass der Wunsch nach unkomplizierteren Produkteigenschaften besteht; Seife/Paste + Wasser + Pinsel und fertig ist der tolle Schaum. Es wird bestimmt Gründe geben, warum der Großteil das so noch nicht hinbekommt. Und genau darauf bin ich gespannt, diese Gründe zu erfahren.



Heute schreibe ich zum ersten Mal in diesem Forum. Ich musste wegen Unverträglichkeiten 19 Jahre Bart tragen und war auch sonst mit Allergien gesegnet. Das bekam ich aber in den Griff. Seit ca. 7 Jahren rasiere ich mich wieder täglich nass, ohne Probleme, was auch den sehr guten mittlerweile erhältlichen Seifen und Pflegeprodukten zu verdenken ist. Ich bevorzuge Seifen ohne Parfüm aus Angst wieder Irritationen zu bekommen und weil ich gutes Parfüm habe.
Die MT habe ich aber als Probe bestellt um mal zu testen. War nicht so begeistert. Ich komme aber mit Creme und Pasten schaummäßig nicht so gut klar.

Ich habe mir Dann die Seife ohne Parfum mit der dazugehörigen Creme bestellt, weil mir die Rezeptur so gut gefiel und ich mir dachte, dass die Seife vielleicht wie alle anderen Seifen in dem großen Mug von Schwarzweiß Keramik mit den großen Rillen besser geht.

Fazit:
Mit dem sehr gut ausgeschüttelten Pinsel (fast furztrocken) entsteht Schaum, der nach geringer Zugabe von ein paar Wassertropfen aussieht wie bei allen anderen gut schäumenden Seifen. Das kann ich jederzeit reproduzieren. Einzig die Stabilität ist nicht so gut. Ich streiche nach Rasur der linken Wange nochmal mit dem Pinsel über die rechte Wange, um Scham zu sehen. Ist aber nur wegen der Optik. Die Rasur ist auch ohne Nachstreichen sehr gut.

Ich habe noch gute andere Seifen, komme aber immer wieder auf die MT zurück, weil ich dieses angenehme Hautgefühl nach dem Rasieren liebe.

Besonders gut wird es, wenn ich die Creme als Preshave benutze. Die muß auch etwas erwärmt werden und es dauert einen Moment sie einzuarbeiten. Pflegt auch nach der Rasur sehr gut.

Es sind Naturprodukte ohne Zusätze, die verlangen etwas mehr Zuwendung und können. Die reine Olivenölseife, die ich gerne zum Duschen verwende ist ja auch kein Schaumwunder aber das Hautgefühl nach Anwendung ist einmalig.

Stefan hatte ja mal die Main Shave. Ich finde das ist ein mehr als guter Ersatz dafür. Es wäre schade, wenn das Produkt wieder mangels Absatz verschwinden würde. Somit ist dieser Beitrag wohl auch ein bisschen Eigennützig.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000094
09.01.2015, 17:06 Uhr
Oiman
registriertes Mitglied


@Legobasher,
Was haben die Damen und Herren von Meißner denn gesagt?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000095
10.01.2015, 00:58 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Warum mischt MT nicht einfach etwas Zucker in die Paste, um den Schaum zu stabilisieren? Das Problem wäre gelöst.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000096
10.01.2015, 01:30 Uhr
wernerscc
registriertes Mitglied


Gute Idee tas.
Hab ich gerad mal bei 'ner Olivia Crema Myrrhe in die Tat umgesetzt. Das ist eine schaumstabilitätstechnische Katastrophencrema vor dem Herrn. Bin gespannt auf die Probeschäumung und ob der Zucker sich in der Crema auflöst.

--
Was lange währt, wird endlich gut
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000097
10.01.2015, 17:06 Uhr
Fränkie
registriertes Mitglied


Hallo zusammen,

auch ich habe mir Proben der Rasierpaste bestellt, Black Beer und Dark Lime, dazu eine Probe der Rasierbutter Mandarine Menthol.

Der Schaum stellt mich nicht zufrieden, der Duft ist annehmbar, aber nicht wirklich mein Geschmack. Rasureigenschaften sind für mich relativ normal, nichts Überragendes.

Nach der Rasur die Butter aufgetragen, Menthol mag ich, sehr frisches Hautgefühl und angenehmer Duft.

Leider war nach ca. 15 min. Nichts mehr zu riechen von Mandarine oder Menthol, meine Frau sagte :" ....riecht irgendwie als hättest du neben einer Friteuse gestanden..."

Stelle meine Proben gern zur Verfügung, ich bleibe lieber bei meinen Favoriten.

Gruß Frank

--
Wacker Allround und Chevalier 6/8, Weltmeister 4/8 Merkur 38c, 39c, Standard Razor TGN Silberspitz 24mm Viele Tabac original, Lucky Tiger, Old Spice
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000098
15.01.2015, 22:33 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Guten Abend, die Herren,

mein erster Eindruck ist gewonnen und so möchte ich nicht hinten anstehen, um euch einen kleinen Testbericht zu geben.

Nachdem jetzt die Meißner Tremonia RC mit den beiden Varianten 1.) "Stong'n scottish" und 2.) "Puristic style" eingetroffen waren, dank eines netten Forumsmitglieds, und ich sie testen konnte, muss ich mich leider dem Urteil meiner Vorredner, zumindest der letzten Kommentare anschließen und fange gleich mal bei der Schaumqualität an.

Ich vermisse eine gute Schaumstabilität.

Der Schaum der beiden RC's kommt bei mir genau so plörrig und grobporig daher, wie bei euch. Anfangs muss man recht viel Material aufnehmen, damit sich was rührt, und man hat zuerst mal den Eindruck, ein Thäter Silberspitz-Pinsel würde die Seife förmlich verschlucken. Die geringe Schäumneigung lässt nur mit Mühe und Geduld eine nicht besonders üppige Menge Schaumes entstehen. Mit Zucker und allerlei Tricks kann man natürlich nachhelfen, aber das ist ja nicht der Sinn des Ganzen.

Die Gleitfähigkeit der RC ist dagegen schon gegeben, für eine Rasur eine wichtige Eigenschaft. Die Pflegeeigenschaften entsprechen bei mir ebenfalls der Erwartung und sind zufriedenstellend.

Auch vom Duft her würde ich RC 1.) als durchaus gelungen bezeichnen, ich hatte nach den vielen Hinweisen hier starke Gerüche erwartet und interessanterweise sofort die Assoziation, dass gerade ein Faß gepicht wird, was ich als Kind schon mal alle Heiligen Zeiten miterleben konnte.
Wer schon mal Faßpech gerochen hat, weiß, was ich meine.

Zum Duft für den Fall RC 2.) lässt sich keine Aussage treffen, da diese Variante weitgehend geruchslos ist.

Insgesamt bleibt zu hoffen, dass die RS in der Schaumentwicklung besser sind und ich auch noch weitere Produkte aus der Linie testen kann, um zu einem abschließenden Urteil zu kommen.

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000099
17.01.2015, 09:28 Uhr
legobasher
registriertes Mitglied


Oiman schrieb:

Zitat:
@Legobasher,
Was haben die Damen und Herren von Meißner denn gesagt?

Sorry Oiman, hab's jetzt erst entdeckt.
Der "Dialog" war, wie nicht anders erwartet, sehr zuvorkommend und prompt. Mir wurde versichert, dass die Eigenschaften der Pasten sich nicht verändern, wenn sie längere Zeit in Benutzung sind. Vorraussichtlich zum Ende des Monats wird MT einen Showroom eröffnen, zu dem mich Herr Meißner herzlich eingeladen hat, um
eventuelle Fehlerquellen auszuräumen und im persönlichen Gespräch Verbesserungsvorschläge anzunehmen. Mir wurde erneut versichert, dass dem Unternehmen vor allem die kritischen Rückmeldungen der Anwender wirklich wichtig sind.
Das klang nicht nach einfachem Blah-Blah, sondern eher danach, dass sich etwas Richtung Verbesserung tut. Warten wir's mal ab.

In der Zwischenzeit hatte ich auch wieder eine für mich zufriedenstellende Rasur mit der Paste, sodass ich das vorherige schlechte Ergebnis auf mich zurückführen muss.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4- [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)