NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Erfahrungen mit Merkur Futur » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]
Diskussionsnachricht 000000
01.02.2019, 19:01 Uhr
Frankie69
registriertes Mitglied


Einen schönen guten Abend in die Runde. Ich habe seit einigen Tagen einen Merkur Futur. Bisher hatte ich mich mit dem R41 und R89 von Mühle rasiert. Durch viele positive Rezensionen auf den verschiedensten Kanälen bin ich neugierig auf den Futur geworden. Leider muss ich sagen, dass ich mich bisher noch nicht so recht mit ihm anfreunden konnte. Egal, welchen Klingenspalt ich eingestellt habe, die Rasur gelang mir bei weitem nicht so gründlich, wie mit dem R41. Auch waren am nächsten Morgen schon wieder deutliche Stoppeln fühlbar, nachdem ich mich am Abend rasiert habe. Da ist bei mir der R41 nachhaltiger. Ich möchte mal in die Runde der Futur Besitzer fragen, wie eure anfänglichen Erfahrungen mit diesem Hobel waren.

--
LG Frank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
01.02.2019, 19:10 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


Hab zwar den Futur nicht,aber dass der R 41 sehr gründlich ist stimmt. Habe den R 41 auch und die Gründlichkeit konnte ich mit keinem anderen Hobel erreichen vorallem auch die Nachhaltigkeit. Ich denke eben weil du den R41 gewöhnt bist, Kommt dir der neue Futur ungründlicher vor.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic ,Fatip Piccolo, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass, Merkur 34c
Mühle, Supermax Stainless, ASP, Feather, Wilkinson
Golddachs Dachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
Tabac, Proraso Rot, Proraso grün, Palmolive, Speick, Wilkinson, Hasslinger Sandelholz, Arko
diverse
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
01.02.2019, 19:21 Uhr
Frankie69
registriertes Mitglied


Basti1982 schrieb:

Zitat:
Hab zwar den Futur nicht,aber dass der R 41 sehr gründlich ist stimmt. Habe den R 41 auch und die Gründlichkeit konnte ich mit keinem anderen Hobel erreichen vorallem auch die Nachhaltigkeit. Ich denke eben weil du den R41 gewöhnt bist, Kommt dir der neue Futur ungründlicher vor.

Ich stehe ja noch am Anfang meiner Hobelkarriere, aber so kommt mir das auch vor.

--
LG Frank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
01.02.2019, 19:38 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


Ich habe auch mehrere Hobel, und immer wenn ich ne Woche den R41 benutzt habe, kommen mir die ersten Rasuren mit einem anderen Hobel etwas ungründlich vor.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic ,Fatip Piccolo, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass, Merkur 34c
Mühle, Supermax Stainless, ASP, Feather, Wilkinson
Golddachs Dachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
Tabac, Proraso Rot, Proraso grün, Palmolive, Speick, Wilkinson, Hasslinger Sandelholz, Arko
diverse
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
01.02.2019, 21:01 Uhr
Wombat1964
registriertes Mitglied


Ich habe mehrere Futur und habe mich bislang nun mehr als 1,5 Jahre mit ihnen rasiert. Ab und zu habe ich noch Rasuren mit den Anfängerhobeln 23C, 34G, Mühle R89 und EJ 89 eingestreut.
Der Futur erschien mir auch auf unteren Stufen immer deutlich direkter und aggressiver. Die Gründlichkeit konnte ich bis dato nicht so ganz beurteilen, da ich immer dier Meinung war, Hobel sind ungründlicher als supermoderne Systemis mit 3 oder 5 Klingen, mit denen ich mich davor über 20 Jahre lang rasiert habe. Man gewöhnt sich daran, beim Hobeln immer noch "ausputzen" zu müssen.

Es war daher für mich ein hochinteressantes Erlebnis, mich vor einer Woche erstmals mit dem Mühle Rocca rasieren zu können. Ein Strich über die Wange und.... hoppla .... glatt... richtig glatt!! Kein Ausputzen nötig.
Ich war sehr beindruckt und muss sagen, ja, mein bisheriger Liebling Futur kommt da tatsächlich nicht mit und es gibt riesige Gründlichkeits-Unterschiede bei den Hobeln.

Der R41 wird mit Sicherheit mindestens genauso Gründlich sein wie der Rocca und ja, da wird der Futur auch nicht mithalten können... Ich habe ihn aber auch nie in Stufen über 4 benutzt.

WOMBAT
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
01.02.2019, 21:08 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


Wie gesagt gründlicher als der R 41 gibts nicht.





Allerdings bekommt man die Gründlichkeit mit fast jedem Hobel hin. Man muss halt mehr nacharbeiten.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic ,Fatip Piccolo, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass, Merkur 34c
Mühle, Supermax Stainless, ASP, Feather, Wilkinson
Golddachs Dachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
Tabac, Proraso Rot, Proraso grün, Palmolive, Speick, Wilkinson, Hasslinger Sandelholz, Arko
diverse

Diese Nachricht wurde am 01.02.2019 um 21:10 Uhr von Basti1982 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
01.02.2019, 21:16 Uhr
Frankie69
registriertes Mitglied


Vielen Dank für euer Feedback, ich glaube, ich werde auch erstmal beim R41 bleiben und versuchen, meine Technik durch viel Übung zu verbessern. Hatte durch wenig Erfahrung und teilweise Unachtsamkeiten ab und zu ein paar Schnittverletzungen mit ihm, aber von Anfang an eine superglatte und relativ nachhaltige Rasur.

--
LG Frank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
01.02.2019, 22:25 Uhr
ShavingNose
registriertes Mitglied


Frankie69 schrieb:

Zitat:
werde auch erstmal beim R41 bleiben und versuchen, meine Technik durch viel Übung zu verbessern. Hatte durch wenig Erfahrung und teilweise Unachtsamkeiten ab und zu ein paar Schnittverletzungen mit ihm

... und genau da finde ich den Futur - nicht als Ersatz, sondern als Alternative zum R41 - spannend:
Futur auf Stufe 3 + RP
--> Auto-Pilot

Ist dann vielleicht nicht ganz so lange glatt, aber dafür reizärmer und auch Morgens im Halbschlaf noch zu bewältigen

--
Aust 5/8 Bunthorn; Böker 6/8 Schildpatt; Hart Steel 6/8 Cocobolo; Koraat 14-2.0; Timor 6/8 Löwe Büffelhorn
Merkur Futur, 34C; Mühle R89, R41, Rocca 95; G+F Timor 1353; RazoRock Mamba; Timeless Bronze
Maggard 30mm b&w synth; Mühle Traditional Silberspitz; Rocca STF
swk Scuttle Sonderedition 2017 aktueller Liebling: "Meißner Bay Rum"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
02.02.2019, 09:07 Uhr
HummelHummel
registriertes Mitglied


Basti1982 schrieb:

Zitat:
Wie gesagt gründlicher als der R 41 gibts nicht.

Allerdings bekommt man die Gründlichkeit mit fast jedem Hobel hin. Man muss halt mehr nacharbeiten.

Doch, der Roedter 1909 v1

Ansonsten empfand ich den Futur auch nicht so prickelnt. Er verursachte bei mir anständigen Rasurbrand.
Den r41 oder Rocca würde ich immer vorziehen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
03.02.2019, 10:14 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


War der Roedter 1909 nicht irgendwie fehlerhaft?

Ich habe meine anderen Hobel sämtlich verschenkt und verkauft, weil mich das Ergebnis im Vergleich zum R41 nicht mehr befriedigt hat.

Den Rocca würd ich allerdings auch gerne mal probieren... aber für die Routine ists imho ein Vorteil, wenn man immer denselben Hobel nutzt.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
03.02.2019, 16:21 Uhr
HummelHummel
registriertes Mitglied


Nur weil jemand kein Fahrrad fahren kann, ist noch lange nicht das Fahrrad schuld.

Zumindest ich mag den Hobel, er wird ja auch noch so verkauft.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
04.02.2019, 20:57 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Schon meine erste Rasur mit dem Futur verlief sanft und gründlich, auf Stufe 3. Während ich mit ihm gleich gute Rasuren hinbekomme, klappt dies beim R41 nur mit einer Feather. Sonst wird die Rasur ruppig und wenig nachhaltig. Dank seines variablen Klingenspalts und seines fast doppelten Gewichts im Vergleich zum R41 ist er eindeutig der bessere Hobel meiner Meinung nach. Und von wegen gründlicher als mit dem R41 geht nicht. Futur auf Stufe 6 schon mal probiert?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
04.02.2019, 22:05 Uhr
Wombat1964
registriertes Mitglied


"Und von wegen gründlicher als mit dem R41 geht nicht. Futur auf Stufe 6 schon mal probiert?"

Na bei dem Statement von Dir gebe ich Dir einen tollen Profi-Tuning-Typ zum Futur:

Wenn beim Zuschrauben des Kopfes 2-3 Umdrehungen vor Fest einfach den Hobelkopf nach oben lose lässt und zu Ende zudrehst, kannst Du den Futur auch auf Stufe 6-12 und sogar 10-16 einstellen.

Dann wird es noch viel gründlicher!!

WOMBAT
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
07.05.2019, 15:32 Uhr
bartmats
registriertes Mitglied


Hallo, bin neu hier im Forum, aber erfahrener Rasierer und seit einiger Zeit Hobelnutzer.
Die Meinungen zum Futur könnten kaum mehr auseinander gehen: von "Monster" bis "Anfängerrasierer" ist alles dabei.
Für mich war es nach Jahren der Drei- bis Fünfklinger von Gillette (Sensor) und Wilkinson (Protektor, Hydro 3 und 5) der erste klassische Rasierer. Schon die allererste Rasur, die ich noch vorsichtig auf ca. 1,3 vornahm, in Ehrfurcht vor der Haptik und dem Gewicht des mattsilbernen Gesamtkunstwerks, verlief komplett unblutig und mit einem sehr guten, glatten Ergebnis, wie es selbst der Hydro 5 nur sehr selten erreichte. Mittlerweile rasiere ich mit den Astras auf Stufe 2,0 bis 2,5 und erziele Ergebnisse, die ohne jedwede Mikroverletzungen besser und glatter sind als mit jedem Systemrasierer.
Mir gefällt neben der Optik das Gewicht des Futur: Man muss das Vertrauen entwickeln, das Handgelenk nicht zu sehr zu fixieren und das Gewicht des Gerätes die Arbeit verrichten lassen. Daneben schätze ich es, dass ich ihn jederzeit auf 1 bis 1,5 zurückstellen kann, wenn andere, tieferliegende und sensible Partien zu enthaaren sind.
Für mich kommt kein anderer Hobel an diese Klasse heran.

--
Merkur Futur matt
Astra SP, Feather HS
Isana Borste
Proraso grün RS, Speick RS/Stick
Speick, Old Spice Original, Creed Aventus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
07.05.2019, 16:12 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Der Futur ist gut.

Mir nur leider zu klobig (Nase) und durch den glatten Griff viel zu glitschig.

Und gegenüber dem R41 seh ich da nix, was besser ist.

Dann lieber den Progress 500, wenn man was verstellbares (das man später eh nur auf einer Einstellung nutzt) haben will.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
07.05.2019, 17:19 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Das Rasur verhalten beim Futur ist an sich top. Die Einstellung ist sehr gut angelegt. Nur wie schon gesagt wurde, der Kopf ist mir zu klobig und das ganze zu flutschig. Vor allem mag ich das einlegen der Klinge nicht so, da habe ich mich schon mal unangenehm geschnitten.
Dagegen ist der Progress einfach die bessere Konstruktion, haptisch, vom Hobelkopf her, aber auch optisch. Momentan mein Starhobel.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
08.05.2019, 08:54 Uhr
bartmats
registriertes Mitglied


Interessant, gerade den Klingenwechsel empfinde ich als genial einfach und sicher. Da die Klinge seitlich nicht herausragt, braucht man an den Schmalseiten beim Öffnen des Deckels oder beim Anfassen keine Angst zu haben. Etwas klobig bzw. voluminös ist der Kopf im Vergleich zu anderen Hobeln; bei mir wirkt sich das aber auch unterhalb der Nase nicht negativ auf das Ergebnis aus.

--
Merkur Futur matt
Astra SP, Feather HS
Isana Borste
Proraso grün RS, Speick RS/Stick
Speick, Old Spice Original, Creed Aventus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
08.05.2019, 15:12 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Mich stört das ich die Klinge nicht justieren kann,da ist ja schon ein kleines Spiel - und beim rausnehmen bleibt die Klinge manchmal am Kopf hängen um dann mit einem "ping" abzuspringen. Find ich nicht so toll...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
08.05.2019, 20:50 Uhr
don martin
registriertes Mitglied


An sich ist der Futur aus meiner Sicht ein richtig toller, angenehm schwer in der Hand liegender und hochwertig verarbeiteter Hobel. Ich verwende ihn oft und gerne.

Nur der Klingenwechsel ist auch aus meiner Sicht etwas diffizil und hat mir vor einigen Jahren auch mal einen ziemlich üblen Cut an der Fingerkuppe beschert.

Seither öffne ich den Kopf des Hobels immer mit einem Handtuch und nicht mit bloßen Händen, damit ich nicht abrutsche und mit den Fingern direkt in der Klinge lande...

Mit dieser Methode blieb ich bis jetzt vor weiteren Unfällen verschont.

--
Aktuell meistbenutzt:
Gillette Slimboy Wilkinson Sword Hans Baier Silberspitz Braukmann RC Williams Aqua Velva

Diese Nachricht wurde am 08.05.2019 um 20:51 Uhr von don martin editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
08.05.2019, 21:33 Uhr
Wombat1964
registriertes Mitglied


Ich kann das nur bestätigen.

Ich habe zwei ganz schlimme Unfälle mit dem Futur gehabt, einmal abgerutscht beim Verstellen und einmal der Hobel aus der Hand gerutscht und so unglücklich auf den Daumen gefallen, dass der Nagel gespaltet wurde. Riesen Blutbad.
Ich habe aber auch 100 unfallfreie Rasuren mit dem Futur hinter mir (ich besitze als Fan 4 Future!). Trotzdem sollte man beim Handling mit diesem Hobel sehr vorsichtig sein.

Ich will es mal so sagen:
Mühle Rocca und R41 (ich habe es bei dem aber noch nie erlebt!) sind oder sollen sein gefährlich beim Rasieren.
Der Merkur Futur ist gefährlich beim Handling davor und danach.


WOMBAT
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
09.05.2019, 14:38 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Wombat1964 schrieb:

Zitat:
Ich will es mal so sagen:
Mühle Rocca und R41 (ich habe es bei dem aber noch nie erlebt!) sind oder sollen sein gefährlich beim Rasieren.
Der Merkur Futur ist gefährlich beim Handling davor und danach.


WOMBAT

Das trifft es genau! Das davor und danach ist das Problem. Das der Kopf etwas klobig ist, stört mich noch am wenigsten, wenn man die Seite ohne die Verdickung unter die Nase drückt kann man auch da gut alles wegbekommen - da kommt nämlich der große Vorteil der Futurkonstruktion zum Tragen: kein Klingenüberstand und glatte Flächen. Aber auch da komme ich letztendlich mit dem Progress besser zurecht....
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
10.05.2019, 22:58 Uhr
Markusgo4
registriertes Mitglied


Habe den Futur jetzt ca. 2 Monate.
Als ich mich das erste Mal mit dem Futur rasiert habe, bin ich mit Stufe 2 genauso ran gegangen wie mit dem kleinen Mühle 106. Mann war das ein Blutbad.
Aber mit der Zeit gewöhnt man sich und ich muss sagen die Rasuren sind glatt und reizarm.
Das Manko wie meine Vorredner schon sagten, ist die vorsichtige Handhabung. die ein oder andere Bördelung oder Riffelung täte dem Futur gut.
Markus

--
Mühle R106, Merkur Futur Astra Superior Premium green Taylor of old Bond Street Rusty Bob Dachs
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
11.05.2019, 16:55 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Design ist eben nicht alles. Ist wie bei Motorrädern: Man sollte von innen nach außen konstruieren und nicht von außen nach innen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
23.05.2019, 11:46 Uhr
bartmats
registriertes Mitglied


Markusgo4 schrieb:

Zitat:
Habe den Futur jetzt ca. 2 Monate.
Als ich mich das erste Mal mit dem Futur rasiert habe, bin ich mit Stufe 2 genauso ran gegangen wie mit dem kleinen Mühle 106. Mann war das ein Blutbad.
Aber mit der Zeit gewöhnt man sich und ich muss sagen die Rasuren sind glatt und reizarm.

Ich habe nun wirklich kaum bis keine nennenswerte Vorerfahrung mit Hobeln. Dennoch rasiere ich jetzt nach ca. 3 Wochen mit dem Futur und Astras auf Stufe 2. Die Ergebnisse sind immer die gleichen: absolut glatt, keinerlei Verletzungen und auch keine Hautirritationen. Kurz: Besser geht's nicht.

--
Merkur Futur matt
Astra SP, Feather HS
Isana Borste
Proraso grün RS, Speick RS/Stick
Speick, Old Spice Original, Creed Aventus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
23.05.2019, 22:21 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


bartmats schrieb:

Zitat:
Markusgo4 schrieb:

Zitat:
Habe den Futur jetzt ca. 2 Monate.
Als ich mich das erste Mal mit dem Futur rasiert habe, bin ich mit Stufe 2 genauso ran gegangen wie mit dem kleinen Mühle 106. Mann war das ein Blutbad.
Aber mit der Zeit gewöhnt man sich und ich muss sagen die Rasuren sind glatt und reizarm.

Ich habe nun wirklich kaum bis keine nennenswerte Vorerfahrung mit Hobeln. Dennoch rasiere ich jetzt nach ca. 3 Wochen mit dem Futur und Astras auf Stufe 2. Die Ergebnisse sind immer die gleichen: absolut glatt, keinerlei Verletzungen und auch keine Hautirritationen. Kurz: Besser geht's nicht.

Das sagen hier eigentlich fast alle: die Rasurleistung an sich ist absolut in Ordnung, sicher und nachhaltig. Aber das haptische Gefühl und die Bedienbarkeit durch ein rein ästhetisches Design sind eben nicht so ideal. Klar kann man sich daran gewöhnen, aber ich komme eben mit dem kantigeren Progress viel besser zurecht - gar kein Vergleich meiner Meinung nach.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)