NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Schon mal bei BIC vorbeigeschaut? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ]
Diskussionsnachricht 000025
08.03.2007, 07:22 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


Es wird hell. Verdächtig ruhig hier. Mit unbeweglichem Kopf linst jeder aus seinen Sehschlitzen um die Situation zu überblicken. Nur das rhythmische knarzen eines Schaukelstuhls stört die Ruhe. Weit zurückgelehnt, die staubigen Stiefel auf dem Geländer der Veranda, der blitzende Hobel lässig im offenen Holster...

Achim?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
08.03.2007, 09:36 Uhr
Achim
registriertes Mitglied


...Lucie, die Tänzerin aus dem Saloon, streckt den Kopf aus dem Fenster. "Hallo, Big, hast du die ganze Nacht dort gesessen?"

"Lucie, mein Engel, bring mir bitte einen starken Kaffee."

Big wischt sich den Staub von den Stiefeln, schreitet mit steifen Beinen zur Tränke und taucht den Kopf unter. "Aah."

"Denk dran, Big, heute abend ist das große Hobelfest."

Wie schön sie ist, denkt Big und stottert. "Ich werde da sein. Du siehst bezaubernd aus."

"Und ich will, daß du heute abend der schönste Mann der Stadt bist."

Sie drückt Big eine Rasierklinge und eine Golddachsseife in die Hand. Ein weißes Oberhemd in knisterndem Cellophanpapier.

"Bis heute Abend, Big."

Big will zum Abschied auf Lucie's Hintern langen, aber dieses Vergnügen verkneift er sich für ein ausgelassenes Tänzchen auf dem Hobelfest. "Sie kocht einen guten Kaffee, heiß und schwarz."
Pfeifend läßt er die Hobelklinge in die Brusttasche gleiten.

TomH?

--
1 goldener

Diese Nachricht wurde am 08.03.2007 um 10:29 Uhr von Achim editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
08.03.2007, 13:29 Uhr
~TomH
Gast


...HIGH NOON..., nach einem deftigen Mahl mit Bohnen und Speck, einem Glas bernsteinfarbenem, gut abgelagertem Whisky aus einer Brennerei in Tennessee (wo es nur eine Ampel gibt...), rückt Marshall TomH seinen Gürtel zurecht...

Den breitkrempigen Hut tief in die Stirn gezogen, tritt er aus dem Saloon auf die staubige, sonnendurchflutete Strasse hinaus...

Weit und breit keine Menschenseele..., SIESTA,...

Es scheint als könne er die Stille mit der BIC-Klinge schneiden...
Das Klingeln der silbernen Sporen an seinen Stiefeln klingt wie das Geräusch, wenn die BIC-Klinge durch die Stoppeln in seinem wettergegerbten Gesicht pflügt...

Nachdenklich reibt er sich das Kinn...

Herzi? snert?

Diese Nachricht wurde am 08.03.2007 um 13:44 Uhr von TomH editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
08.03.2007, 13:43 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


Hier sitze ich nun ... Das ist also der kleine Ort an dem ES stattfinden soll. Ich habe einen sehr langen und sehr staubigen Ritt hinter mir um ihn zu erreichen. Jetzt sind es noch ungefähr sechs Stunden. Verdammte Hitze ....
Ich lehne hier auf der Veranda des Hotels in dem alten Schaukelstuhl und beobachte unter meiner Hutkrempe heraus die Umgebung. Gerade sehe ich diesen Marshall Tom wie er den Saloon verläßt. Ich hab schon von ihm gehört, sehr viel. Er soll gut sein, sehr gut. Aber ich habe den Eindruck er wird etwas nervös wenn er sich jetzt schon blicken läßt. Ich trau ihm nicht. Er soll gefährlich sein, sehr gefährlich. Er soll eine sehr schöne Geliebte haben, Loivia soll sie heißen. Loivia soll mit den Waffen der Frauen mindestens so gefährlich sein wie dieser Marshall Tom.
Ich bin schon gespannt wann die Anderen auftauchen werden.
Dieser verdammte Grashalm in meinem Mund schmeckt auch schon nach nichts mehr ... ich glaube ich mache noch ein Nickerchen ...

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!

Diese Nachricht wurde am 08.03.2007 um 13:52 Uhr von herzi editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
08.03.2007, 13:58 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


Mampf, schlabber... hab mich etwas festgegessen, verdrücke noch schnell den zweiten T-Bone-Burger, bevor ich mir mit nem Splitter aus der Diele die Zähne schabe.

Hätte zwar auch lieber nen flüssigen Nachtisch von Jacks Theke, aber was solls, den trinken wir heute Abend zusammen. Das heißt die, die übrig bleiben...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
08.03.2007, 14:04 Uhr
snert
registriertes Mitglied


Den 34 C(olt) geölt und meinen Stetson auf dem Kopf trete ich meinen letzten Ritt an. Sterben will ich in meinen Wellington-Stiefeln od. gar nicht.

Von weitem erklingt der Song "Wandrin Star" den Lee Marvin zelebriert!

Los Brauner.

I´m a poor lonesome ...

--
+++ Nach einer repräsentativen Umfrage des Frauenmagazins sind Nassrasierer die besseren Liebhaber! +++
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
08.03.2007, 14:20 Uhr
Ras-Age
registriertes Mitglied


...und das soll es nun gewesen sein? Nicht einmal 4 lausige Stunden trennen den Mann von seiner Bestimmung...Schmerz wird ihn erfüllen, unsäglicher Schmerz, wenn die "Feder" aus dem 34er Holster gleitet. Gleiten muss, im Platz für ihn, BIC, den Grausamen, zu machen. Wut wird sich aufstauen und entladen. Wenn die Zeit gekommen ist, wird Blut fließen, denkt der Mann, während ihm die letzten Tabakkrumen aus dem Mundwinkel bröckeln. Morgen schon, morgen, wird alles vorbei sein... Und mit Hohn auf den Lippen führt er den kalten Stahl ins Ungewisse.....
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
08.03.2007, 14:31 Uhr
~TomH
Gast


...ein Griff in den Plattenschrank, wo ist sie bloß, hier war sie doch irgendwo..., Erleichterung spiegelt sich in seinem Gesicht, als sich die dünne Scheibe zwischen seine Finger schmiegt...

..."Spiel mir das Lied vom Tod" > Ennio Morricone...

Das ist sie, die Hymne der "Todesmutigen"...
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
08.03.2007, 15:09 Uhr
moviemaniac
registriertes Mitglied


...während sich einer der Schaulustigen es sich auf seinem alten, wurmstichigen Sessel auf der Veranda gemütlich macht. Die spitzbestiefelten Füße lässig ausgestreckt übereinandergeschlagen, den Hut ins Gesicht gezogen und an einem Zigarrenstummel saugend beobachtet er die nervösen Figuren auf den Straßen aus dem Augenwinkel. Die Erfahrung steht ihm ins Gesicht geschrieben, er kann die jungen Methoden nicht verstehen. Sich mit diesen kleinen Klingen das Gesicht noch so jung zu zerfetzen, diese Methode kann er nicht nachvollziehen. Im Stiefelschaft verstaut ruht die Waffe seiner Wahl, ein brandgefährliches Messer, von Generation zu Generation weitergegeben, das hat Tradition, darin setzt er sein Vertrauen. Und dennoch, Neugierde macht sich in seinem Herzen breit, als die Hymne der Todesmutigen zu erklingen beginnt...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
08.03.2007, 19:27 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


Eine eigenartige Stimmung liegt in der Luft. Die Bewohner des Städtchens sind froh, wenn sie nicht raus müssen. Es hat sich rumgesprochen, Bic is in town. Die Nerven sind bei allen zum Zerreissen gespannt. Jack "Der Barman" Daniels schüttet mehr neben das Glas als rein, Doc geht in Gedanken noch einmal sein OP-Besteck durch, selbst Holiday hat die gezinkten Karten daheim gelassen. Einzig cool ist der Bestatter, heute gibts Arbeit, das scheint sicher.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
08.03.2007, 19:35 Uhr
~TomH
Gast


Dem Glücklichen schlägt die Stunde, es bleibt nur noch wenig Zeit,

Marshall Tom läßt unruhig eine Münze zwischen seinen Fingern wandern, die Asche an seiner dunklen Zigarre wird länger und länger, nervös kaut er auf dem Stumpen herum...

...die Schatten werden lang..., in der Ferne jault ein Koyote sein eisames Lied...
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
08.03.2007, 19:37 Uhr
Achim
registriertes Mitglied


Big steht vor der Double-Edge-Saloontür, streicht sich das pomadige Haar nach hinten fest und lockert seine Schultern, die Stiefel sind blank geputzt...

--
1 goldener

Diese Nachricht wurde am 08.03.2007 um 19:38 Uhr von Achim editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
08.03.2007, 19:40 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


Sieht ganz danach aus, als ob Big und Marshall Tom den Anfang machen. Ich sehe Herzi drüben am Stall angelehnt, als ginge ihn das alles nichts an.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
08.03.2007, 19:44 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


Nach meinem Nickerchen am Nachmittag hatte ich die Stadt in aller Ruhe verlassen um mich auf die Schlacht vorzu bereiten. Meine Gedanken waren bei meinen tapferen Mitstreitern Achim, TomH, snert und Drei. Wir kleiner Haufen unterschiedlichster Typen bereiten uns ganz unterschiedlich auf unsere schwierige Aufgabe vor. Mich zieht es in die Einsamkeit und die Ruhe. Ich werde später zu Ihnen stoßen. Ein Anderer sucht lieber bei E. Morricones „Spiel mir das Lied vom Tod“ Zerstreuung. Ich bin mir sicher Achim philosophiert noch etwas über den Sinn des Ganzen. Manchmal verstehe ich ihn nicht. Er sagte irgendwas von Fidschiseifen. Weiß der Henker was Fidschi wieder für ein Kraut ist. Die Sonne geht langsam unter. Ich muß los.
Mein Reittier, das ich liebevoll Bock getauft habe, wartet schon unruhig auf mich. Es hat mich schon in viele Schlachten begleitet und mich nie im Stich gelassen. Heute spürt es, daß wir eine sehr große Aufgabe vor uns haben. Wir sollen dieses verlassene Nest von einer riesigen furchterregenden Räuberbande, die sich die „Bartstoppeln“ nennt befreien. Ich steige auf.

YEEHAH, ihr Schurken, ich komme. Wie ein geölter Blitz hetze ich mein Roß über die Prärie, durch ein paar Häuser, nochmals ums Eck und halte meinen Partner so abrupt an, daß der ganze Marktplatz in aufgewirbeltem Staub verschwindet. Als sich der Staub legt sehe ich auch meine Kampfgefährten vor und neben mir . Wir nicken uns nur kurz zu und konzentrieren uns wieder aufs andere Ende der Stadt. Da sind sie. Und es sind verdammt viele und viel größer als man mir erzählt hatte. Da hilft nur eins. Ich brauche eine Ladung Cella. Schnell hervorgekramt und dem Feind entgegengeworfen. Die Banditen werden sofort von einer weißen Schicht bedeckt, die sie sich aufrichten läßt und gleichzeitig etwas lähmt. Das reicht für eine kurze Verschnaufpause. Ich überlege ob ich den Futur nicht auf Stufe 3,5 stellen soll, aber ich habe ja BIC, die Schreckliche drin. Da muß Stufe 3 reichen. Nach kurzer Beratung mit meinen Schlachtgefährten geht’s los. Ich mähe mit dem Futur bis die Arme schwer werden. Die Biester leisten doch etwas Widerstand. Aber sie haben dennoch keine Chance. Ich arbeite mich einmal durch ihre Reihen und einmal zurück. Am Ende steht keiner dser Halunken mehr und unsere Kämpfergruppe sieht sich schnaufend und schwitzend, aber zufrieden an. Wieder einmal haben wir einen Ort retten können.

Schönen Gruß,
Herzi

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
08.03.2007, 19:47 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


Oh verdammt! Dann war das gar nicht herzi! Meine Augen sind nicht mehr so gut. Interessant, dass ich ebenfalls die cella dabei habe. Mit ruhigen Bewegungen schäume ich auf... halte inne... beobachte mein Umfeld und rühre weiter.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000040
08.03.2007, 19:49 Uhr
Achim
registriertes Mitglied


Big besucht das Waschhaus, aus seinen Satteltaschen holt er ein Stück Gewürzseife, die „Orient-Express“, er singt als das Duschwasser auf ihn niederprasselt. Bock kreist und stampft auf der L’Occitane, er geht aufs Ganze. Die Bic-Klinge nimmt den Zwei-Tage-Bart, aber er hatte schon schärfere Klingen in seinem Hobel. Seine Bewegungen sind klar, nichts ist verwischt, dennoch, drei kleine Stellen erscheinen blutig unterm Kinn. Der zweite Durchgang, dick der Seifenschaum, konzentriert links und rechts von unten nach oben. Warmes Wasser, kaltes Wasser, Alaunstein. Die winzigen Blutungen stören Big, auch wenn ihm die Rasur halbwegs gründlich gelang, denn heute will er Lucie, die Tänzerin aus dem Double-Edge-Saloon, küssen. Er hat das Gefühl, das sie es von ihm erwartet, und er hat das Gefühl, dass er es heute will. Aus der Schatztruhe kramt er da Aqua di Selva hervor, es scheint ja die Sonne und er singt „Midnight Squaw“ von Paolo Conte. Der Pferdedoktor packt ihn von hinten und greift mit starken Griffen ins verspannte Bindegewebe. Zu lange hat Big im Sattel gesessen.

Im Double-Edge-Saloon sind alle versammelt und scharen sich um Lucie. All die coolen Jungs, die heute ihren großen Auftritt haben. Keiner fehlt: snert ist da, herzi strahlt, Drei erzählt wieder unglaubliche Geschichten, Marshall Tom darf heute mal einen Bay Rum, Dienstschluß. Als Lucie Big in der Saloontür stehen sieht, entschuldigt sie sich bei Senser und Bartisto, die wieder echte Kunststücke zeigen, schlängelt sich die Federboa um die weißen Schultern und fällt Big um den Hals. Er steht mächtig unter Dampf, der "Orient-Express".

Die Rasur hat bis zum Abend gehalten. Aber es war nicht die sanfteste. Vielleicht würde die BIC im zweiten oder dritten Gang überzeugender, aber jetzt wird getanzt und geküsst, und Big, er wird im Laufe des Abends der schwebenden Lucie einmal leicht über den Po gehen, daß keine Fragen mehr aufkommen. Erik Kormann schmeißt eine Lokalrunde und Cut.

--
1 goldener
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000041
08.03.2007, 19:49 Uhr
snert
registriertes Mitglied


Ab ins Bad. Die Klinge klebt auf der Rückseite einer himmelblauen Karteikarte. Liebevoll von Achim darauf befestigt.Einsam fristet sie ihr Dasein. Noch. Auf der Rückseite der Karteikarte ebenso liebevoll von Achim 12 weibliche Vornamen mit königsblauer Tinte notiert. Sind vermutlich Achim´s abonnierte Zeitschriften. Frauenzeitschriften. Naja, für sein Schatzi eben. Aber so viele? Dahinter Telefonnummern. Werden die Nummern des jeweiligen Verlages sein. Eine der Frauenzeitschriften trägt den Vornamen meiner Frau. Ulkig. Muss ich ihr nachher mal erzählen...

Nun wieder sachlich:

Der Test im 34c verlief erfolgreich. Mit dem Strich keine Probleme, gegen den Strich etwas Widerstand, aber viel lässt die Proraso nicht zu. Ein kleiner Cut aber nicht nennenswert. Keine Rötungen. Ich bin überrascht. Positiv. Dabei hatte ich während der Rasur immer die ausgelaufenen Kulis im Hinterkopf...

--
+++ Nach einer repräsentativen Umfrage des Frauenmagazins sind Nassrasierer die besseren Liebhaber! +++
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000042
08.03.2007, 19:53 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


Ich bin kein Typ, der schnell zieht. Billy the Kid ist ganz sicher viel schneller. Dafür ziehe ich langsam, ruhig und kontinuierlich, was für ein Duell mit einer Rasierklinge ja nicht die schlechteste Taktik ist. Was nützt mir schnell und hektisch, wenn ich nicht richtig dabei ziele? Ratzfatz ist das Ohr ab! Oder die Oberlippe gespalten. Man stelle sich das Hallo im Büro vor!

Upps, Herr Drei, ein Duell gehabt? - Ja, zu schnell gezogen! - Aaaaha...[jetzt hats ihn also erwischt, den Herrn Drei]

Nein danke, nicht meine Welt. Bin eher so der Langstreckenzieher. Obwohl die Anzahl der Züge und dadurch die Länge der Strecke ja allein schon durch die Größe des Gesichtes begrenzt sind. Auch bei Bic. Hübsche Klamotten übrigens. Gelben Gewand mit schwarzem Aufdruck, im Tierreich würde man sagen, Warnfarben. Dangerous Bic.

Allerdings ist Bic weitaus weniger aggressiv, als sie daher kommt. Einen hervorragenden Eindruck hinterlässt sie bei mir. Kein skandinavisches Breitschwert. Gründlich rasiert das Ding. Und sanft! Drei kleine rote Punkte auf der Oberlippe zeugen davon. Denn nur mit einer richtig sanften Klinge drücke ich den Hauch zu fest auf, der das verursacht. Von Stoppeln ist so wenig zu spüren, als hätte ich meinen Mach3, hab ihn selig, gegen den Strich gezogen, was ich nie mit dem Dreiklinger konnte. Die folgenden Tage werdens zeigen, die optimale Schärfe entwickeln Klingen ja nie bei der ersten Rasur, also wird es noch besser. Dann wird sich auch zeigen, wo Bic sich einreiht.

Fürs erste würde ich sagen, ganz knapp hinter der Personna. Und das ist schon ganz schön viel.

Diese Nachricht wurde am 08.03.2007 um 19:55 Uhr von Drei editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000043
08.03.2007, 19:57 Uhr
snert
registriertes Mitglied


Drei schrieb:

Zitat:
Fürs erste würde ich sagen, ganz knapp hinter der Personna. Und das ist schon ganz schön viel.

Ja, Drei. An die Personna hatte ich auch gedacht als ich das Ergebnis betrachtete. Nur Achim scheint eine Montagsklinge erwischt zu haben. Oder einen zu großen Seifenspalt.

--
+++ Nach einer repräsentativen Umfrage des Frauenmagazins sind Nassrasierer die besseren Liebhaber! +++
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000044
08.03.2007, 20:00 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


Brüder, ich bin stolz auf Euch. Das war ein großer Tag.
Ich fühle mich immer noch sehr glücklich mit unserem Ergebnis. Ich bin mit BIC, der Schrecklichen zufrieden.

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000045
08.03.2007, 20:01 Uhr
snert
registriertes Mitglied


Puh herzi, auf die letzte Minute. Ich wollte tas schon eine PM schicken.

--
+++ Nach einer repräsentativen Umfrage des Frauenmagazins sind Nassrasierer die besseren Liebhaber! +++
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000046
08.03.2007, 20:02 Uhr
Achim
registriertes Mitglied


Snert,

ich vermute wie Du, dass der Seifenspalt für eine neue Klinge zu groß von mir gewählt wurde. Die Rasur selbst ist gründlich, auch ist die L'Occitane zur Haut etwas aggressiver. Werde morgen auf 3,5 gehen, auf Sohle Speick. Meine Bic habe ich von Herrn Dalati, Solingen, der mir auf der Messe riet, lieber zur SuperMax zu greifen. Jetzt muß ich endlich aber doch die Personna als nächstes angehen.

--
1 goldener
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000047
08.03.2007, 20:10 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


Snert, meinen großen Auftritt hatte ich doch schon um 19.44 Uhr

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000048
08.03.2007, 20:12 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


Achim, excellentes Timing, ich muss schon sagen.

Das der Seifenspalt die Klingenschärfe, oder besser gesagt den Schärfeeindruck beeinflusst ist neu für mich. In Verbindung mit unterschiedlicher Seifencharakteristik scheint sich ja ein weites Feld zu ergeben.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000049
08.03.2007, 20:12 Uhr
Achim
registriertes Mitglied


TomH hat's erwischt.

--
1 goldener
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)