NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Reinigung des Rasierpinsels » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 17 ] [ 18 ] [ 19 ] -20- [ 21 ]
Diskussionsnachricht 000475
03.09.2017, 12:10 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Was ein Glück, dass ich einst einen 1,5 kg-Eimer Borax beim Umweltversand für Naturmode & Bioprodukte "Wäschbär" ergattern konnte.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000476
03.09.2017, 12:15 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Sofern man Borax benötigt, was bei mir nicht der Fall ist, sei es dir gegönnt.

--
PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000477
31.01.2018, 10:49 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Ich habe meine Routine der Pinselreinigung (Dachs) mit BORAX geändert.
Jetzt geht es viel schneller und mit 2 TL bringe ich 4 Pinsel hintereinander in wenigen Minuten in den Status "alte Frische".

Ich hatte bisweilen schon Pinsel, die nach mehreren Monaten regelrecht
wasserabweisend geworden sind. Wenn man den Haarschopf unter das fließendes Wasser gehalten hat (Kopfseite nach unten) perlte der Strahl regelrecht ab.
Beim Eintauchen in Wasser war demzufolge das einstige Saugvermögen stark gehemmt.
Die Pinsel waren sauber, also keine Seifenreste (und keine weißlichen Ablagerungern an der Basis), aber der dünne Film aus Kalkseife und Kalk führte dazu, dass die Haarbüschel im Laufe der Zeit nicht mehr
optimal Wasser aufnehmen konnten.
Mit einer solchen Durchflußstörung gehen die gewohnten Eigenschaften eines Dachspinsels verloren.

2 TL Borax in wenig heißem Wasser auflösen (kleine Schale) und soviel Wasser (etwa eine kl. Kaffeetasse) zufügen bis die Lösung nur noch sehr warm ist. 1 Tropfen Spülmittel dazu, um die Oberflächenspannung zu verringern, nicht mehr, damit es nicht zu sehr schäumt.
Der Pinsel sollte bis zur Basis eintauchen können. Einweichen ist nicht nötig.
Es genügen wenige Minuten: wiederholtes sanftes Stampfen und sanftes Ausdrücken. Das reicht. Danach sehr gut auspülen.
Der so behandelte, getrocknete Pinsel ist wieder geschmeidig und saugt sich beim Wässern ungehindert mit Wasser voll.

Mit der gleichen Lösung (gegebenenfalls etwas Wasser nachgießen) habe ich hintereinander 3 weitere Pinsel gereingt.
Die vormals klare Boraxlösung sah hinterher wie Milch aus. Ist also ganz schön was rausgegangen.

Diese Nachricht wurde am 31.01.2018 um 11:01 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000478
01.02.2018, 01:05 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Warum ists so schwierig, an Borax zu kommen?

Ich kauf das einfach in der Apotheke - der Apotheker wollte nur wissen, wofür.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000479
01.02.2018, 09:06 Uhr
Malias
registriertes Mitglied


Jones schrieb:

Zitat:
Warum ists so schwierig, an Borax zu kommen?

Ich kauf das einfach in der Apotheke - der Apotheker wollte nur wissen, wofür.

Markus S schrieb:

Zitat:
Das Abgabeverbot von Borax an private Endverbraucher besteht bereits seit 01.06.2009.

Ich hab letztes Jahr in einer Apotheke in De versucht Borax zu kaufen. Der Verkäufer sagte, dass das BKA Borax auf die Verbotsliste gesetzt hat, weil man damit u.a. Drogen herstellen kann.
Wundert mich jetzt schon sehr, dass nicht jede Apotheke das gleichermaßen handhabt.

Diese Nachricht wurde am 01.02.2018 um 09:08 Uhr von Malias editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000480
01.02.2018, 09:47 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


So ändern sich die Zeiten:
https://i.pinimg.com/736x/e5/f0/6d/e5f06d39933b21fba5199f...
frugalsos.com/wp-content/uploads/2015/01/boraxc.jpg

Das einstige Hausmittel kann man auch heute noch kiloweise z.B. aus der Bucht beziehen.
Voraussetzung ist allerdings (nach § 2 Absatz 5 Satz 2 der Chemikalien-Verbotsverordnung) "der Nachweis eines Gewerbescheins, Handelsregisterauszug, ärztliche Approbation ect.".
Für Privatpersonen sieht es dann schlecht aus.

Siehe auch der Thread "Borax-Verbot"
https://forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=15223&...

Diese Nachricht wurde am 01.02.2018 um 09:51 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000481
07.05.2018, 15:08 Uhr
Penalty
registriertes Mitglied


Beim "Feinkosthändler meines Vertrauens" (A...-Süd) gibt es momentan ein Pinselreiniger-Shampoo. Funktioniert gut.
Nur als kleiner Hinweis.... hoffe ist erlaubt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000482
08.07.2018, 23:54 Uhr
Styleoutlaw
registriertes Mitglied


Ich hab eine Synthie. Wie würdet ihr denn den reinigen?

--
Ich kann gut Mitmenschen umgehen!
Böker Waldorf, Tennis Facharbeit, Charlex No 60 Böker Synthie
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000483
09.07.2018, 20:01 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Styleoutlaw schrieb:

Zitat:
Ich hab eine Synthie. Wie würdet ihr denn den reinigen?

Bis jetzt habe ich den Eindruck, dass sich Kalkseife kaum merklich
auf der Synthetikfaser abscheidet. Habe aber noch keine Langzeiterfahrung. Des weiteren nutze ich Dachse häufiger, so dass meine Synthetik-Pinsel noch nicht so stark beansprucht wurden.
Nichtsdestotrotz wasche ich auch Synthetikpinsel genauso gründlich aus
wie meine Dachse.
Falls eine Reinigung erforderlich wäre, würde ich auch wie bei den Dachsen Borax zur Reinigung nehmen.

Diese Nachricht wurde am 09.07.2018 um 20:01 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000484
12.09.2018, 21:24 Uhr
wern0r
registriertes Mitglied


Ich habe hier gefühlte einhundert Hinweise zur Borax Dosierung gefunden. Wenn ich meine Pinsel mit Zitronensäure reinigen möchte, wie viel nehme ich davon? Für jeden Pinsel eine neue Lösung ansetzen?

--
2x R41 auf Maggard MR3 & MR11, BT131, 15c Rapira Platinum Lux Maggard 30mm B&W synth., Semogue 1250 & 1470, vigshaving silvertip Prosaso RS grün, Speick RC Proraso grün AS, Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000485
13.09.2018, 07:09 Uhr
Siegburger
registriertes Mitglied


1/2 TL auf ein Glas/Becher Wasser und einen Schuß Spüli. Ich verwende die Lösung nur einmal und sie sollte gut warm sein, nicht kochend.

--
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfehlbar sinn.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000486
17.09.2018, 09:59 Uhr
wern0r
registriertes Mitglied


Sorry für die späte Rückmeldung, hat prima funktioniert. Ggf. muss ich bei einem stärker "kontaminierten" Pinsel diesen einfach ein klein wenig länger einwirken lassen. Aber ansonsten werden die Borstis wieder frisch wie am ersten Tag. Vielen Dank für den Hinweis.

--
2x R41 auf Maggard MR3 & MR11, BT131, 15c Rapira Platinum Lux Maggard 30mm B&W synth., Semogue 1250 & 1470, vigshaving silvertip Prosaso RS grün, Speick RC Proraso grün AS, Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000487
13.10.2019, 14:39 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Heute habe ich meinen Rasierpinsel "MÜHLE Silvertip Fibre® - Edelharz schwarz - 23 mm, mal wieder einer gründlichen Reinigung unterzogen.

1. Reinigung mit Spülmittel bei ca. 50 °C, d. h. mehrfaches eintauchen des Pinsel in eine Schale mit Wasser und Spülmittel und anschließendem gründlichen ausspülen.

2. Pinsel in einer Schüssel mit ca. 50°C heißem Wasser und darin gelöstem Backpulver für ca. 30 Minuten gelagert.

3. Ausgespült unter klarem Wasser, ausgeschüttelt, den Griffbereich abgetrocknet und wieder am gewohnten abgestellt.

Diese Prozedur führe ich seit ca. 2009/2010 etwa 1x/Jahr erfolgreich durch.

--
PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion

Diese Nachricht wurde am 13.10.2019 um 14:42 Uhr von Markus S editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000488
25.10.2019, 16:56 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Anmerkung: Laut Mühle soll die die Wassertemperatur 45°C nicht überschreiten.

--
PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000489
26.10.2019, 16:56 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Erwähnen möchte ich noch, dass die Angabe von Mühle (max. 45°C) auf meinen STF bezogen ist.

Ob dies grundsätzlich so ist oder ob Mühle hier je nach verwendetem Material individuelle Unterschiede macht, weiß ich nicht.

--
PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000490
27.10.2019, 11:20 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Styleoutlaw schrieb:

Zitat:
Ich hab eine Synthie. Wie würdet ihr denn den reinigen?

Meine "Plastikdachse" (AKA Synthetik) reinige ich alle sechs Monate mit ein wenig Spülmittel, nach dem Ausspülen stelle ich sie für 30 Minuten in ein Bad aus lauwarmem Wasser versetzt mit flüssigem Kaffeemaschinenentkalker. Gründlich ausspülen, auskämmen und schon sind sie wieder "fit" für ein weiteres halbes Jahr täglicher Dienste.

Je nachdem, wie kalkhaltig das Wasser in der Gegend ist, in der du wohnst, kann eine Reinigung häufiger oder seltener notwendig sein. Und natürlich ist es auch davon abhängig, wie oft du deinen Synthetikpinsel benutzt.

--
Rhinelander - There can be only one!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000491
27.10.2019, 11:43 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Der zuvor angesprochene Kalkgehalt des Wassers hat sicherlich einen nicht unerheblichen Einfluss.

Wir haben erfreulicherweise sehr weiches Wasser, sodass Kalkablagerungen weder auf dem Rasierpinsel, noch auf dem Hobel vorkommen.

dailysoap schrieb:

Zitat:
....Falls eine Reinigung erforderlich wäre, würde ich auch wie bei den Dachsen Borax zur Reinigung nehmen.

Wobei Borax laut Mühle auf keinen Fall zur Reinigung verwendet werden soll.

--
PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion

Diese Nachricht wurde am 27.10.2019 um 11:45 Uhr von Markus S editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000492
27.10.2019, 12:01 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


@Markus S
Hat Mühle das in Bezug auf Synthetik-Pinsel geäußert?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000493
27.10.2019, 12:14 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


@dailysoap: Es steht so in der Beschreibung meines STF, ob Mühle dies bei sämtlichen Pinseln so beurteilt, weiß ich nicht.

Genau heißt es dazu:

Zitat:
Verwenden Sie zum Reinigen des Pinsels keine chemischen Reinigungs- oder Desinfektionsmittel, Borax, Essig o. ä.



--
PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion

Diese Nachricht wurde am 27.10.2019 um 12:17 Uhr von Markus S editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000494
27.10.2019, 15:11 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Tscha, versteh' ich, aber:

Ich spüle meine Pinsel nach jeder Rasur absolut supergründlich aus, wie ich auch meinen Hobel samt Klinge sauber reinige und trockne.

Das Chemiezeugs braucht keiner.

Etwas mehr Hygiene tuts auch.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000495
27.10.2019, 15:13 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
Styleoutlaw schrieb:

Zitat:
Ich hab eine Synthie. Wie würdet ihr denn den reinigen?

Meine "Plastikdachse" (AKA Synthetik) reinige ich alle sechs Monate mit ein wenig Spülmittel, nach dem Ausspülen stelle ich sie für 30 Minuten in ein Bad aus lauwarmem Wasser versetzt mit flüssigem Kaffeemaschinenentkalker. Gründlich ausspülen, auskämmen und schon sind sie wieder "fit" für ein weiteres halbes Jahr täglicher Dienste.

Je nachdem, wie kalkhaltig das Wasser in der Gegend ist, in der du wohnst, kann eine Reinigung häufiger oder seltener notwendig sein. Und natürlich ist es auch davon abhängig, wie oft du deinen Synthetikpinsel benutzt.

Genau so macht man das.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000496
27.10.2019, 17:49 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Markus S schrieb:

Zitat:
@dailysoap: Es steht so in der Beschreibung meines STF, ob Mühle dies bei sämtlichen Pinseln so beurteilt, weiß ich nicht.

Genau heißt es dazu:

Zitat:
Verwenden Sie zum Reinigen des Pinsels keine chemischen Reinigungs- oder Desinfektionsmittel, Borax, Essig o. ä.



Thäter mag auch kein Borax. Andere namhafte Pinselhersteller wiederum haben in der Vergangenheit Borax für Dachspinsel empfohlen.
Und aktuell z.B. Edwin Jagger:
https://www.edwinjagger.co.uk/faqs (Die Rede ist sowohl von Borax als auch wahlweise dem mineralischem Stoff namens "Borax Substitute")
Die Rasierpinselreinigungsseife von Phoenix enthält übrigens auch Borax.
Und wer weiß, aus was das Rasierpinselreiniger-Pülverchen von Dr. Dittmar besteht.

Ich persönlich bleibe aus Erfahrung und Überzeugung bei Borax.
https://up.picr.de/37088321ds.jpg
Bei meinen Synthetik-Pinseln war dagegen noch keine Reinigung notwendig.
Das mag daran liegen, dass sie nicht ganz so intensiv benutzt werden wie
meine Dachse. Andererseits lagert sich anscheinend an die glatte Faseroberfläche so schnell nichts an.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000497
27.10.2019, 20:04 Uhr
Lochbart
registriertes Mitglied


Ich verwende auch Borax. Nach der von dailysoap weiter oben beschriebenen Methode. Mit Spüli bekomme ich den Kalk (bzw. die Kalkseife) nicht weg. Und warum Entkalker oder Zitronensäure weniger Chemie und daher besser sein sollen, hat hier in dem Faden auch noch niemand überzeugend dargelegt.

Letztlich geht es doch darum, was funktioniert. Bei mir funktioniert Borax einwandfrei und meinen Silberdachsen geht es seit Jahren wunderbar damit.

Das Stauben hat bei mir nix aber auch gar nix mit gründlichem Ausspülen zu tun. Ich spüle die Pinsel nach der Rasur mindestens 1 Minute lang mit fließend Wasser aus und stelle sie noch für ein paar Minuten in ein Glas mit klarem warmen Wasser. Trotzdem stauben die nach ca. 10x benutzen bereits merklich.

Ich denke, das ist eher das Kalk aus dem Wasser als Rückstände der Seife. Ich bin öfters in Griechenland und habe dort einen Pinsel (Mühle Silberspitz) rumstehen, den ich bestimmt schon 50x benutzt und nur ausgespült habe. Da staubt gar nix.

--
Member of „Club 41“
Was schenkt ein Zen-Buddhist zum Geburtstag? Nichts!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000498
27.10.2019, 20:15 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Lochbart schrieb:

Zitat:
Ich verwende auch Borax. ...
Letztlich geht es doch darum, was funktioniert. Bei mir funktioniert Borax einwandfrei...

Allerdings stellt sich dennoch die Frage, weshalb dann einige Hersteller von Rasierpinsel, Borax als geeignetes Mittel zur Reinigung ausschließen?

--
PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000499
27.10.2019, 20:43 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Lochbart schrieb:

Zitat:
Ich denke, das ist eher das Kalk aus dem Wasser als Rückstände der Seife. Ich bin öfters in Griechenland und habe dort einen Pinsel (Mühle Silberspitz) rumstehen, den ich bestimmt schon 50x benutzt und nur ausgespült habe. Da staubt gar nix.

Kalkseife. https://de.wikipedia.org/wiki/Kalkseife
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 17 ] [ 18 ] [ 19 ] -20- [ 21 ]     [ sonstiges Rasierzubehör ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)