NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Neuer Gillette DE Hobel ? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000025
20.05.2020, 23:44 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Hier wird über ein Produkt hergezogen, was keiner von uns in Natura gesehen, in der Hand gehabt oder benutzt hat.

Ich kann das Teil deswegen nicht beurteilen, aber in keinem Review auf Youtube über diesen Rasierer, wird die Firma Gillette so gedisst wie hier.
Das Ding soll gut verarbeitet sein, gut rasieren und ist mit 102g sogar noch schwerer als die Jaggers, Merkurs und Mühles. Soviel zum Thema "purer Schrott".

Wäre das ein neues Modell von Mühle oder Merkur, würde die Reaktion hier im Forum auch positiver ausfallen. Aber sobald Gillette einen Hobel vermarktet, den sie nicht selbst produzieren, wird von Geldgier und billigem kopieren gesprochen.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
21.05.2020, 08:02 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


@Philipp R.: Dass beim "King C. Gillette"-Hobel von billigem Kopieren gesprochen wird, darf wohl nicht verwundern, denn genau das ist dieser Hobel bzw. das wichtigste an ihm, der Kopf.

Gut rasieren tut mittlerweile fast jeder Hobel, der auf den Markt kommt, fast egal von welchem Hersteller.

Wäre der Hobel von Mühle oder Merkur, so wüsste man wenigstens, dass sie den Kopf selbst entwickelt hätten, statt ihn irgendwo fremdfertigen zu lassen.

Letztlich ist es genau das, was mir an diesem Hobel nicht gefällt: Gillette, die Firma, die den klassischen Rasierhobel, so wie wir ihn heute kennen, mit erfunden, massenmarkttauglich gemacht, standardisiert hat und zu einem fast einzigartigen, weltweiten Siegeszug verhalf, zeigt sich hier überhaupt nicht innovativ, sondern kupfert stumpf irgendein fremdes Design ab.

Das ist so, als würde Mercedes unter seinem Namen ein Auto verkaufen, dessen Teile von Peugeot, VW und Toyota zusammengekauft wurden, und genau das würde man dem Fahrzeug auch noch ansehen. Da kann die Kiste sich gut fahren, das spielt dann eben keine Rolle mehr. Wenn "Mercedes" auf dem Auto prangt, dann erwartet man halt einen Mercedes, der auch von Mercedes stammt, und der eben nicht aus bei Drittherstellern zusammengekauften Teilen besteht. (NB: Tatsächlich gab es die Mercedes X-Klasse, einen Pickup, der eigentlich nichts anderes ist als ein Nissan Navara mit Mercedes-Logo. Kein Wunder, dass das Teil im Verkauf ein totaler Flop war und Mercedes das Produzieren-lassen bereits nach gerade einmal 2,5 Jahren einstellte.)

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Speick Men | Pitralon Classic

Diese Nachricht wurde am 21.05.2020 um 09:11 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
21.05.2020, 10:35 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Selbst entwickeln und fremdfertigen müssen sich nicht ausschließen.

Scheinbar ist man sich hier ja auch noch nicht so ganz sicher, ob das Ding hier nun einen Mühle- oder einen Merkur-Kopf hat. Zapfen rund, Zapfen flach, hier gebogen, da gerade...

Es ist also durchaus denkbar, dass Gillette da schon gewisse Wünsche bei der Kopfbestellung geäußert hat. Ich gehe auch stark davon aus, dass Gillette die Köpfe ganz legal zukauft und nicht im hinteren Kämmerlein den Mühle- oder Merkur-Kopf kopiert/nachgebaut hat.

Genauso wird Gillette sich Gedanken über das Design des Griffes gemacht und dann einen Produzenten gesucht haben.

Wahrscheinlich handelt es sich bei diesem Hobel eh nur um eine limitierte Auflage, die ausschließlich über die amerikanische Drogeriekette Walgreens vermarktet wird. Dafür stellt sich bei Gillette keiner ans Zeichenbrett.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
21.05.2020, 11:01 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


Purer Schrott bezog sich auf den Mach3 Design Griff, den habe ich, nee hatte ich. Und zu dem gibt es Ähnlichkeiten.

Kopf ist wie die Köpfe, die bei Aliexpress auf jedem zweiten Rasierer sind, irgendeine Art von Mühle/Merkur Kopie. Ich hatte drei davon, weil ich die Griffe haben wollte. Einen habe ich probiert, er wich von dem Mühle ab. Und die anderen haben ich nur gemessen, die Fertigungstoleranz war beachtlich.

Er rasiert wahrscheinlich. Warum soll Gillette mehr damit zu tun haben, als die Namensverwendung erlaubt zu haben? Welches Interesse soll Gillette an den Hobeln haben, keins. Gillette will wissen, ob ihre Systemrasierer-Geschichte nicht mehr aufgeht. Da ist einfach viel mehr Geld zu machen.

Gillette ist doch irgendwann in den Siebzigern aus dem Hobelgeschäft ausgestiegen. Wahrscheinlich gab es in der bis dahin existierenden Entwicklungsabteilung genügend interessante nicht-realisierte Designs, die irgendwo noch rumliegen. Zusätzlich haben sie das neuere Know-How aus der russischen Rasierklingen-Fabrik, z.B. über neue Metalllegierungen usw und natürlich auch von den kleinen Klingen in den Systemrasierern. Dass da Metall drin ist, vergisst man fast

Also eine interessante Gillette Entwicklung müsste anders aussehen. Die könnten viel viel mehr. Aber sie wollen nicht. Warum auch, wäre ja komplett doof, es geht doch ums Geldverdienen.

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
21.05.2020, 11:05 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
(…)
Das ist so, als würde Mercedes unter seinem Namen ein Auto verkaufen, dessen Teile von Peugeot, VW und Toyota zusammengekauft wurden, und genau das würde man dem Fahrzeug auch noch ansehen. Da kann die Kiste sich gut fahren, das spielt dann eben keine Rolle mehr. Wenn "Mercedes" auf dem Auto prangt, dann erwartet man halt einen Mercedes, der auch von Mercedes stammt, und der eben nicht aus bei Drittherstellern zusammengekauften Teilen besteht. (NB: Tatsächlich gab es die Mercedes X-Klasse, einen Pickup, der eigentlich nichts anderes ist als ein Nissan Navara mit Mercedes-Logo. Kein Wunder, dass das Teil im Verkauf ein totaler Flop war und Mercedes das Produzieren-lassen bereits nach gerade einmal 2,5 Jahren einstellte.)

"Sortenreinheit" wird man in einer globalen und vernetzten Welt
kaum noch realisieren können bzw. wollen.
Selbst eine Reihe von Motoren stammt nicht mehr aus eigenem Haus.
Einige Beispiele, die mich durchaus überrascht haben.
So stammt der 1,5er Turbodiesel der Mercedes A-Klasse von Renault,
wurde aber von Mercedes modifiziert. Im früheren Volvo C30 schlummerte
ein Ford-Aggregat, zumindest bei der Basisvariante.
Der Mercedes Citan ist ein umgemodelter Renault Kangoo.
Der 1.6er Turbodiesel (180 d u. 200 d) stammt von Renault.
Die Schwestermodell des Renault Twingo ist der Smart Forttwo/Fortfour
und hat demzufolge Renault-Motoren.
Der 1,6 Zyl. des Toyota Auris stammt von BMW.
Der 3-L-Turbodiesel des Jaguar XF/XJ kommt aus dem Hause Ford/PSA.

Diese Nachricht wurde am 21.05.2020 um 13:05 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
21.05.2020, 12:12 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Philipp R. schrieb:

Zitat:
Selbst entwickeln und fremdfertigen müssen sich nicht ausschließen.

Das ist mir durchaus bewusst, und das hätte ich auch eindeutiger ausdrücken sollen.


Philipp R. schrieb:

Zitat:
Scheinbar ist man sich hier ja auch noch nicht so ganz sicher, ob das Ding hier nun einen Mühle- oder einen Merkur-Kopf hat. Zapfen rund, Zapfen flach, hier gebogen, da gerade...

Es ist also durchaus denkbar, dass Gillette da schon gewisse Wünsche bei der Kopfbestellung geäußert hat. Ich gehe auch stark davon aus, dass Gillette die Köpfe ganz legal zukauft und nicht im hinteren Kämmerlein den Mühle- oder Merkur-Kopf kopiert/nachgebaut hat.

Genauso wird Gillette sich Gedanken über das Design des Griffes gemacht und dann einen Produzenten gesucht haben.

Die Form der Zapfen und der Schlitze in der Grundplatte haben auf die Kopfgeometrie und damit auf die Rasur keinen Einfluss. Wenn man sich die Grundplatte und die Deckelplatte einmal anschaut, muss man eigentlich schon blind sein, darin nicht den Merkur-Kopf zu erkennen. Dagegen ist eigentlich auch nichts einzuwenden, denn die Merkur-Rasierer sind ausreichend gründlich, dabei narrensicher zu bedienen und insgesamt seit Jahrzehnten bewährt.
Und Gillette braucht auch niemanden zu fragen, ob sie das Design verwenden (und von mir aus auch noch minimal abwandeln) dürfen, denn ein mögliches Patent darauf ist schon seit Jahrzehnten verfallen.

Und einen halbwegs gefälligen Griff zu gestalten oder aus dem überreichlich vorhandenen Angebot einen solchen auszusuchen und ggf. geringfügig modifizieren zu lassen, das erfordert allerhöchstens ein paar Stunden eigener Arbeit.


Philipp R. schrieb:

Zitat:
Wahrscheinlich handelt es sich bei diesem Hobel eh nur um eine limitierte Auflage, die ausschließlich über die amerikanische Drogeriekette Walgreens vermarktet wird. Dafür stellt sich bei Gillette keiner ans Zeichenbrett.

Siehst du, und genau das sieht man dem Hobel m. E. auch an. Das hat nichts mit Gillette zu tun, außer dem Namen auf der Deckelplatte. Es erscheint wie ein Produkt, zu dem der als "Hersteller" auftretende Verkäufer schon auf Distanz geht, noch bevor die Dinger überhaupt beim Kunden angekommen sind.

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Speick Men | Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
21.05.2020, 12:29 Uhr
Ragnar
registriertes Mitglied


Ist schon bemerkenswert, daß ein zu Ehren von King Camp Gillette auf den Markt gebrachter " Allerweltshobel " für Diskussionen lostritt.
An dem Ding ist weder etwas " neu " noch " innovativ ".
Sollte wohl eine geldgenerierende Homage an den Erfinder des Double Edge Safety Razors sein.
Nicht mehr, und nicht weniger.
Warum sollte Gillette auch etwas großartig Neues mit immensen Entwicklungskosten auf den Markt bringen, wo doch das Geschäft der bunten Systemrasierer so großartig läuft.
(... beseelt durch eine Kundschaft die vom Lemmingeffekt befallen ist )

Diese Nachricht wurde am 21.05.2020 um 12:39 Uhr von Ragnar editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
21.05.2020, 12:37 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Ragnar schrieb:

Zitat:
Ist schon bemerkenswert, daß ein zu Ehren von King Camp Gillette auf dem Markt gebrachter " Allerweltshobel " für Diskussionen lostritt.
An dem Ding es weder etwas " neu " noch " innovativ ".
Sollte wohl eine geldgenerierende Homage an den Erfinder des Double Edge Safety Razors sein.

+1

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Speick Men | Pitralon Classic

Diese Nachricht wurde am 21.05.2020 um 12:37 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
16.06.2020, 16:28 Uhr
f10
registriertes Mitglied


Jetzt also auch in DE bei dm und Rossmann erhältlich (danke Noboru Wataya).

Rund 10 Eur günstiger (14,99 EUR) als bei Walgreens USA ($29.99). Bei dem Preis kann man nicht meckern, finde ich.

Man könnte fast meinen, die meinen's ernst.

Diese Nachricht wurde am 16.06.2020 um 16:37 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
16.06.2020, 17:41 Uhr
Alf
registriertes Mitglied


Hab ihn mir gestern gekauft. Rasiert gut un macht einen soliden Eindruck. Er ist sauber und präzise gefertigt. Die 15€ ist er wert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
16.06.2020, 18:17 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


14.99€ ist natürlich kein schlechter Preis. Üblicherweise kosten Rasiersachen, die in den USA 29.99$ kosten bei uns über 40€.

Ich kauf ihn mir nicht. Mich würde interessieren, mit Klingen die angebotenen verwandt sind.

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
16.06.2020, 20:22 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Fakt ist, dass Gillette in den letzten Jahren ganz massiv an Wert verloren hat, was dazu führte, dass Eigner P&G im Juli 2019 vom Wert des Besitzes "Gillette" den stolzen Betrag von 8 Mrd. US-$ abschrieb:

https://www.cnbc.com/2019/07/30/procter-gamble-writes-dow...

Von den einstmals fast 70 %, den Gillette im Jahr 2010 am Nassrasurmarkt in den USA hielt, sind gerade einmal knappe 53 % übrig geblieben. Die meisten Männer, die Gillette nicht mehr erreicht, sind dabei übrigens in das Lager der Bartträger abgewandert.

https://www.forbes.com/companies/gillette/#3c7ac04810a0

--
Rhinelander - There can be only one!

Bitte schützt euch und eure Mitmenschen und bleibt gesund!

Mühle R94 Rocca | Gillette Nacet | A. Simpson Trafalgar T2 | Speick Men | Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
16.06.2020, 21:56 Uhr
f10
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
Die meisten Männer, die Gillette nicht mehr erreicht, sind dabei übrigens in das Lager der Bartträger abgewandert.

https://www.forbes.com/companies/gillette/#3c7ac04810a0

Und genau die sind die Zielgruppe dieser neuen "Produkt-Linie".

Ist nur zum "Konturieren" entwickelt worden (s. Aufschrift).

Für die komplette Gesichts-Rasur soll man dann wohl lieber den Multi-Blade-Cartridge-Rasierer nehmen.

Diese Nachricht wurde am 16.06.2020 um 23:05 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
16.06.2020, 22:08 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


....und dann immer fleißig die überteuerten Klingen nachkaufen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
17.06.2020, 06:37 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


Die Klingen sind mit ziemlicher Sicherheit Gillette Platinum aus St. Petersburg.

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000040
18.06.2020, 12:46 Uhr
Frank Bednarz
registriertes Mitglied


Gut das ich jetzt dank des Forums weiss das der King C. GIllette Hobel auch bei Rossmann und DM zu kriegen ist, sog spar ich mir die Versandkosten. DER Hobelkopf ist ähnlich wie ein Mühle Hobelkopf, aber den Griff finde ich total schön. Der Hobel kostet auch keine 30$ Dollar wie hier einer schrieb sondern in Dollar schätzungsweise 18 ( ich habe jetzt den Dollarkurs nicht im Kopf) und was soll den an dem Hobel geklont sein und ob er aus China kommt ist auch fraglich? Mal zum nachdenken was wird den noch zu 100% in Deutschland hergestellt?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000041
18.06.2020, 19:32 Uhr
sankhase
registriertes Mitglied


Hab ihn auch beim Rossmann mitgenommen. Der Kopf sieht für mich nach einem R89 aus. Der Griff ist positiv schwer, die Umrillung hört für mich von oben herunter zu weit mittig auf. Wer also ganz am Ende anfasst, wird mit seifigen Fingern Probleme bekommen. Ausprobiert noch nicht aber wird in nächster Zeit geschehen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000042
18.06.2020, 22:22 Uhr
PeeKaa
registriertes Mitglied


Über dieses Forum und das Nachbarforum bin ich auf den Hobel aufmerksam geworden. Auf YouTube waren dann auch schon erste Tests aus den USA zu sehen. Bei DM lag er im Regal, und ich dachte, für EUR 14,95 kann ich nicht viel falsch machen.
Zuhause ausgepackt, war ich positiv überrascht: das Teil ist wertig und schwerer als gedacht. Der Kopf unterscheidet sich sowohl von meinen Mühlerasierern als auch von meinem Merkur 38c. Eine der beigelegten Klingen eingelegt und rasiert: sehr angenehm, sanft und gründlich. Ich werde ihn noch mit ein paar anderen Klingen testen. Aber zumindest mit den beigefügten russischen Gilletteklingen ist er die letzten drei Tage der Rasierer meiner Wahl geworden.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000043
18.06.2020, 22:37 Uhr
f10
registriertes Mitglied


Frank Bednarz schrieb:

Zitat:
Gut das ich jetzt dank des Forums weiss das der King C. GIllette Hobel auch bei Rossmann und DM zu kriegen ist, sog spar ich mir die Versandkosten. DER Hobelkopf ist ähnlich wie ein Mühle Hobelkopf, aber den Griff finde ich total schön. Der Hobel kostet auch keine 30$ Dollar wie hier einer schrieb sondern in Dollar schätzungsweise 18 ( ich habe jetzt den Dollarkurs nicht im Kopf) und was soll den an dem Hobel geklont sein und ob er aus China kommt ist auch fraglich? Mal zum nachdenken was wird den noch zu 100% in Deutschland hergestellt?

Bitte richtig lesen. Der Hobel kostet bei Walgreens in den USA rund $30 (s. Link). Sind rund 10 Eur Preisdifferenz.

Es wird in den USA gemutmasst(!), dass der Kopf aus Deutschland stammt (wie beim Heritage - was damals offiziell von Gillette bestätigt wurde), da ihm eine deutsche Anleitung beliegt.
Der Griff kommt dagegen definitiv aus China (steht soweit ich weiss dabei) und die Klingen wohl aus Russland.
Bei Rossmann steht dagegen "Made in China".

Möglicherweise wird er hier ja zusammengeschraubt (und ist vielleicht deshalb hier günstiger, in die USA muss er dann ja noch verschifft werden).

Gefällt einem der Hobel, ist das doch auch egal, wo der herkommt, besonders bei dem Preis.

Diese Nachricht wurde am 18.06.2020 um 22:41 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000044
19.06.2020, 15:03 Uhr
Icebergs
registriertes Mitglied


Heute morgen bei dm, ich habe es getan und mir den King C. Gillette gekauft. Eine nette Verkäuferin hat die Verpackung für mich zum ansehen und anfassen geöffnet.
Geiles Teil, optisch gefällig und haptisch auch, für den Preis ganz erstaunlich. Wer weiss wielange es ihn geben wird, ein markanter Umsatzbringer wird er vermutlich für P&G nicht werden, die verdienen mit "Plastik" mehr.

Die Verkäuferin hat gleich gesagt ihr Großvater hat auch so ein Teil benutzt und sie findet es klasse. Ich weiss nicht ob ich die Reminiszenz mit dem Großvater schmeichelhaft finden soll...

Wann ich ihn ausprobiere weiss ich noch nicht, aber ich habe ihn

--
Mühle R94, Timor 1350_K ASP, Personna, Feather Golddachs Silberspitz SWK Proraso rot+weiß, Dusy Kabinett, Knize AS* Hattric, Tüff, Proraso Balm EDT* Safari, Knize, Acqua di Parma
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000045
19.06.2020, 18:16 Uhr
Ragnar
registriertes Mitglied


Falls der King C hier bei Rossmann mal auftaucht, würde ich ihn mir für 15,- Euro tatsächlich kaufen. Technisch zwar überhaupt nichts Besonderes, aber wie die Rasur mit ihm gelingt würde mich schon interessieren.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000046
19.06.2020, 19:17 Uhr
Britishkater
registriertes Mitglied


Ragnar schrieb:

Zitat:
Falls der King C hier bei Rossmann mal auftaucht, würde ich ihn mir für 15,- Euro tatsächlich kaufen. Technisch zwar überhaupt nichts Besonderes, aber wie die Rasur mit ihm gelingt würde mich schon interessieren.

den gibt es auch bei DM und ja er ist gut bzw. besser als man denkt
trotzdem ich einen Rockwell 6S/6C habe, wird er bei mir bleiben und gelegentlich zum Einsatz kommen :-)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000047
19.06.2020, 19:21 Uhr
Ragnar
registriertes Mitglied


Einen DM haben wir hier im Süden leider nicht. Ich schau morgen mal bei Müller, bzw. Rossmann. Neugierig bin ich schon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000048
19.06.2020, 20:27 Uhr
Britishkater
registriertes Mitglied


kleiner Nachtrag würde sogar behaupten, dass er für 15 € mit den (evtl.) Personna Klinken zur Zeit der beste ist sehr sanft also gerade für Anfänger geeignet
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000049
20.06.2020, 09:11 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Ich muss nun doch ein wenig schmunzeln. Der anfangs in der Luft zerrissene "billige Chinahobel" entpuppt sich scheinbar doch als wertiger und brauchbarer als vermutet.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)