NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Systemrasierer vs. Rasierhobel (war: Rasierhobel) » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000000
05.02.2012, 12:02 Uhr
Supergau
registriertes Mitglied


Moderation

Zitat:
In dieser Diskussion sollen einige Threads/Diskussionsstränge zusammengefasst werden, die sich um den Vergleich von Rasierhobeln und Systemrasierern widmen.

Bitte nutzt zur Diskussion dieses Thema diesen Thread. Wenn ihr Beiträge aus den anderen Threads zitieren wollt, könnt ihr dies so machen:


Quellcode:
[b]Name[/b] schrieb in [thread=XXX]:

[quote]

Zitat

[/quote]


Eine Liste der Threads findet ihr weiter unten im Thread.

Originalbeitrag von Supergau

Zitat:
Hallo

Was sind eurer Meinung die Vorteile eines Rasierhobels zu einem guten Systemrasierer? Ich würde mal behaupten, an Ebenen Flächen wie die Wange, ist man mit einem guten Systemrasierer fast besser bedient. So habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich es mit ein zwei Durchgängen gegen den Strich mit dem Systemrasierer ziemlich gut und entsprechend hautschonend hinbekomme. Wenn ich mich an den Hobel zurück erinnere (Rasierhobel Merkur 34c), so ist der dem unterlegen.
Jedoch so bald es eckig und verwinkelt wird wie im Hals oder Kinn etc. so hat ein Hobel schon seine Berechtigung, weil man damit zielgenauer arbeiten kann?
Auf jeden Fall möchte ich mir nochmals einen Hobel zutun. Mein alter Hobel ist zwischenzeitlich verschwunden. Doch störte mich an diesem Modell, dass man da überhaupt keine Einstellmöglichkeiten hatte. Deshalb meine Frage, welchen Hobel könnt ihr mir empfehlen? Man sollte dort z. B. einstellen können wieviel die Klinge rausschauen soll....
Schon mal Danke

(Moderation: Thread umbenannt)

Diese Nachricht wurde am 22.02.2012 um 22:19 Uhr von Christian editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
05.02.2012, 12:10 Uhr
lupinix
registriertes Mitglied


Ich bekomme mit dem Hobel (hab mittlerweile einen Mühle R89) eine bessere und schonendere Rasur hin als mit Systemrasierern. Das Problem bei mir ist allerdings auch, dass die "Gleitstreifen" meistens irgendwas enthalten was meiner Haut nicht behagt, jedenfalls wenn ich mich mit denen rasiere brennt die Haut danach locker eine Stunde (eher mehr) wie Weltmeister. Mit dem Hobel brennt da garnichts.

Dann wäre da natürlich noch der Spaßfaktor, ich finde ein schöner Metallhobel macht viel mehr Spaß als so ein Plastikding, ist aber auf dauer trotzdem günstiger. Wenn nicht die Sucht eintritt…

Die Beratung zu einstellbaren Hobeln überlass ich mal denen die sie benutzen…

lupinix

--
Mühle R41, R89, isana men Premium Astra, Feather, Derby Premium hjm Dachs, isana Dachs und Synthetik, balea Dachs Speick RS und RC, Musgo Real RC Musgo Real #0, adidas Dynamic Pulse
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
05.02.2012, 12:43 Uhr
Lucky8Bas
registriertes Mitglied


Also zur Rasur muß ich sagen das ich mit Hobel oder Gillette Fusion/Proglide in etwa gleichwertig gute Rasuren hinbekomme von der Glätte her gesehen.

Aber mir kommt es so vor als würde die Hobelrasur ca. 1/2 bis 1 Tag länger anhalten bis ich wieder rasieren muss.

Außerdem ist der Hobel viel günstiger auf Dauer.

--
5/8 First Class 1/2 hohl, 5/8 Dovo Bergischer Löwe Ebenholz 1/1 hohl Bj.195? Gillette Parat,Merkur 23c,Merkur Futur,Gillette Adjustable Astra,Feather Hans Beier Silberspitz TooBS Mandel,Bluebeards Revenge
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
05.02.2012, 12:50 Uhr
Rattray
registriertes Mitglied


Ich kann mich meinen 2 Vorpostern nur anschließen! Ich selbst nutze auch den 89er, der ist nicht verstellbar aber für ein breites Nutzungsspektrum gut eingestellt würde ich sagen.

Verstellbare Hobel sind überschaubar. Merkur Progress, Futur und Vision als Neuware oder aus der Bucht einen gebrauchten Fat Boy.


Benutze mal die Suche, zu den Modellen gibt es hier für viele Stunden Lesestoff.

--
Allseits schnittige Rasur!


37c, R89 Voskhod, Feather, ASP Simpsons Chubby 1 reicht für jeden Tag im Monat eine andere RS/RC Alt Innsbruck, Speick, Alverde
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
05.02.2012, 13:32 Uhr
Wiking
registriertes Mitglied


lupinix schrieb:

Zitat:
Ich bekomme mit dem Hobel (hab mittlerweile einen Mühle R89) eine bessere und schonendere Rasur hin als mit Systemrasierern. Das Problem bei mir ist allerdings auch, dass die "Gleitstreifen" meistens irgendwas enthalten was meiner Haut nicht behagt, jedenfalls wenn ich mich mit denen rasiere brennt die Haut danach locker eine Stunde (eher mehr) wie Weltmeister. Mit dem Hobel brennt da garnichts.

Dann wäre da natürlich noch der Spaßfaktor, ich finde ein schöner Metallhobel macht viel mehr Spaß als so ein Plastikding, ist aber auf dauer trotzdem günstiger.

Exzellent formuliert, Lupinix!
Besser hätte ich es nicht schreiben können!!
Hast meine 100% Zustimmung!!!!!!
MfG L.

--
J.A.Henckels 4/8 Merkur 23c Souplex,Bolzano Balea Dachs Kappus Nautik Echt Kölnisch Wasser N°4711,Gentleman's choice.

Diese Nachricht wurde am 05.02.2012 um 13:33 Uhr von Wiking editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
05.02.2012, 13:59 Uhr
NWolfman79
registriertes Mitglied


Hallo!

Auch ich vertrage einfach nicht die Inhaltsstoffe in den Gleitstreifen der Systemies. Von einem Brennen bis hin zu Ausschlag war alles dabei bei 12 (!!!) Systemies.
Also der Hobel (inzwischen auch Messer) hat hier echt Abhilfe geschaffen und mir zu einer gründlicheren, schonenderen Rasur verholfen!
Bonus: Das Hobeln ist unterm Strich noch kostengünstiger und bringt viel mehr Spaß und Stil mit sich!

Grüße
N.O.

--
Pils 101NE, Parker 99R, Feather AS-D1, Gil. Slim & Fat Adjustable Feather Artist Club SS Lime Lord Platinum Mühle Silvertip Fibre 'M' Stoba Vanille, Haslinger, I Coloniali Mango Clubman Vanilla, Baxter o.C. ASB, Gibellini 'ebony' AS S/W-Keramik
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
05.02.2012, 15:47 Uhr
Supergau
registriertes Mitglied


bei mir entwickelt sich hächstens ein Spassfaktor, wenn ich nach der Rasur die Glatte und reizfreie Haut anschauen kann...egal ob Hobel oder Systemrasierer.
Irgendwie habe ich das Gefühl, ihr sucht einfach negative Punkte beim Systemrasierer...habe ja auch relativ empfindliche Haut, aber dass die Streifen die Haut röten könnten ist mir nie aufgefallen...
Aber folgendes könnt ihr wohl nicht abstreiten: Wenn man eine Ebene Fläche in einem Durchgang gegen die Wuchsrichtung durchrasiert, so bekommt man mit einem guten Systemrasierer mehr Barthaare ab...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
05.02.2012, 16:08 Uhr
Wiking
registriertes Mitglied


Supergau schrieb:

Zitat:
Wenn man eine Ebene Fläche in einem Durchgang gegen die Wuchsrichtung durchrasiert, so bekommt man mit einem guten Systemrasierer mehr Barthaare ab...

Jetzt spreche ich für mich:
Dann bleibt der Systemi in dem Bart nach 1-2cm feststecken, uns es ist verdammt schmerzhaft..
Ich mag kein Masochismus :-)
Besser ist EINE scharfe Klinge, als 2-3-4 stumpfe Klingen hinteneinander.. Wenn eine Klinge WIRKLICH scharf ist, dann reicht die eine. Wenn ein Systemirasiererhersteller keine scharfe Klinge herstellen kann, dann nimmt hat 5 stumpfe und das ganze belegt mit solcher Werbung, dass man glaubt die schärfsten 5 Klingen der Welt zu haben.
Das ist Placeboeffekt, das studiert man im erstem Semester Psychologie :-)

--
J.A.Henckels 4/8 Merkur 23c Souplex,Bolzano Balea Dachs Kappus Nautik Echt Kölnisch Wasser N°4711,Gentleman's choice.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
05.02.2012, 16:13 Uhr
lupinix
registriertes Mitglied


Supergau schrieb:

Zitat:
bei mir entwickelt sich hächstens ein Spassfaktor, wenn ich nach der Rasur die Glatte und reizfreie Haut anschauen kann...egal ob Hobel oder Systemrasierer.

Das mit der reizfreien Haut der der ursprüngliche Beweggrund für mich den Hobel mal auszuprobieren, der "Rasierfimmel" kam erst später…

Zitat:
Irgendwie habe ich das Gefühl, ihr sucht einfach negative Punkte beim Systemrasierer...habe ja auch relativ empfindliche Haut, aber dass die Streifen die Haut röten könnten ist mir nie aufgefallen...

Jeder hat eine andere Haut und bei mir ist es nunmal so, dass mir da die Haut brennt. Das ist eine Tatsache, ich habe schonmal die Gleitstreifen entfernt und auch ältere Systemrasierer getestet wo nicht so ein Glibberding dran war, da hat nichts gebrannt. Wenn deine Haut das verträgt ist das natürlich kein negativer Punkt aus deiner Sicht, hier kommt es auf den Anwender an.

Zitat:
Aber folgendes könnt ihr wohl nicht abstreiten: Wenn man eine Ebene Fläche in einem Durchgang gegen die Wuchsrichtung durchrasiert, so bekommt man mit einem guten Systemrasierer mehr Barthaare ab...

Naja das ist fragwürdig, wenn ich mit einer Klinge die direkt auf der Haut fährt schon alles erwische, was sollen die folgenden dann noch absägen? Zumal mehrere Klingen durchaus reizender wirken können als eine, das kommt aber auf die Klingengeometrie beim Systemrasierer und die Haltung beim Hobel an.

Ich glaube viele sind erst hierher gekommen, gerade weil sie Ärger mit Systemen hatten o.ä., dass da Systemies bei vielen nicht ganz so gut wegkommen dürfte da naheliegen.

Aber generell meine Ansicht: Rasiere dich mit dem was du gut verträgst und was du am liebsten benutzt, das ist schließlich für dich relevant

--
Mühle R41, R89, isana men Premium Astra, Feather, Derby Premium hjm Dachs, isana Dachs und Synthetik, balea Dachs Speick RS und RC, Musgo Real RC Musgo Real #0, adidas Dynamic Pulse
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
05.02.2012, 16:14 Uhr
Tob68
registriertes Mitglied


Supergau schrieb:

Zitat:
bei mir entwickelt sich hächstens ein Spassfaktor, wenn ich nach der Rasur die Glatte und reizfreie Haut anschauen kann...egal ob Hobel oder Systemrasierer.
Irgendwie habe ich das Gefühl, ihr sucht einfach negative Punkte beim Systemrasierer...

Hmm, nur weil Du beim Vorgang der Rasur keinen Spaß empfindest, glaubst Du nicht, dass manche bei der einen oder anderen Methode Spaß haben können?

Zitat:
aber dass die Streifen die Haut röten könnten ist mir nie aufgefallen...

lupinix hat ja auch geschrieben, dass die Gleitstreifen bei seiner Haut Probleme machen – ist das so schwer vorstellbar? Viele Menschen haben Ärger mit bestimmten Inhaltstoffen diverser Kosmetika, wieso sollten da ausgerechnet diese Streifen eine Ausnahme darstellen?

Zitat:
Wenn man eine Ebene Fläche in einem Durchgang gegen die Wuchsrichtung durchrasiert, so bekommt man mit einem guten Systemrasierer mehr Barthaare ab...

Wenn ich das machen würde, bekäme ich vor allem eins, nämlich Rasurpickel en masse – und zwar ganz unabhängig davon, ob ich mit Hobel oder Systemrasierer zu Werke geschritten bin…
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
05.02.2012, 16:16 Uhr
Christian
Moderator


Supergau schrieb:

Zitat:
Aber folgendes könnt ihr wohl nicht abstreiten: Wenn man eine Ebene Fläche in einem Durchgang gegen die Wuchsrichtung durchrasiert, so bekommt man mit einem guten Systemrasierer mehr Barthaare ab...

Das kann ich problemlos abstreiten. Ich bin mit dem 37C + Feather sogar gründlicher als mit dem Fusion. 34C, 11C, R89 liegen gleich auf mit dem Fusion. Der Fusion wird durch Aufdrücken gründlicher, allerdings auch deutlich unangenehmer.

Vorteile des Fusion (stellvertretend für Systemrasierer): Einfaches Handling und vernünftige Ergebnisse auch bei schlechterer Vorbereitung. Wer an "jetzt noch gründlicher" glaubt, glaubt auch an "wäscht noch weißer". Ich war auch mit Mach 3 und Sensor nie schlechter rasiert, als heute.

Ich nehme gerne auf Reisen Systemrasierer, weil es unkomplizierter ist. Im Alltag fast immer Hobel, da mir das meine Haut wirklich dankt.

Zum Glück, darf sich ja jeder rasieren, wir er mag. Und für diese Entscheidung ist auch nur das eigene subjektive Empfinden ausschlaggebend.

Gruß,
Christian

--
"'Multiple exclamation marks [...] are a sure sign of a diseased mind." Terry Pratchett in "Eric"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
05.02.2012, 22:42 Uhr
Asphalthaut
registriertes Mitglied


@Christian
Danke für Deine diplomatischen Worte.

Gruß
Tobias

--
Schleifen, polieren, schärfen, rasieren. So einfach ist das.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
06.02.2012, 05:33 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Hallo .
Im Laufe des letzten Jahres habe ich ja quasi meine "Systemie - Phase" als alternder Sack nachgeholt - und war eigentlich Durchweg Positiv überrascht ...

Das die Gleitstreifen wohl sehr oft Probleme machen liest man ja, Persönlich kaum vorstellbar.

Meiner Ansicht nach sind diese modernen Rasierer auch gar-nicht dazu gedacht mit den Haarwuchs zu rasieren (auch wenn ich Es immer mache ) da ja schon diese "Hautstraffer - Gummi - Lamellen" Dem entgegenstehen = Mit dem Haarwuchs rasiert werde die Barthaare doch dann erst Richtig "Flach gelegt", Was ja dem tieferem Abschneiden von der Logik her entgegen steht??

Schon Komisch irgendwie ...

So ein Hobel ist halt Was Feines - egal ob "Vintage" oder Modern = Fluppt immer und kostet nicht die Welt gemessen an seiner Lebensdauer und Klingenkosten.

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
06.02.2012, 13:05 Uhr
Frank OZ
registriertes Mitglied


Mit nem Fusion oder auch den anderen Sytemies von Gillette oder Wilkinson (andere kenne ich nicht) kann Mann sich, wenn die Batterie frisch geladen ist, natürlich auch rasieren bis es quietscht, keine Frage. Und die Klingonen halten sogar locker zwei Wochen, wenn ich mich recht entsinne, auch wenn die Schmierstreifen schon innerhalb weniger Tage ausgelutscht sind. Wegen des Geschmiers – erst volles Rohr und dann leere Tasche, und wozu brauche ich überhaupt „Pflegestreifen", wenn ich eine gute Rasierseife und ein gutes AS verwende? – hatte ich schon ordentliche Zweifel an den Plastikschabern bekommen. Diese wurden durch die ständig steigende Zahl der Klingenblätter in die Höhe getrieben: Kaum waren es zwei, schon wurden es drei, dann vier … wo soll das enden. Ist mehr = besser? Nö, glaub' ich nicht. Vielleicht kommt irgendwann so eine Art Handrasenmäher mit einer Rolle `raus, sozusagen für den Gartenfreund. Egal, das war alles nicht meins. Darum: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah’? Ein Hobel ist ein grundsolides und verlässliches Gerät. Haptik, Optik, Spaßfaktor: Einmal prima, immer prima. Von den ab und an auftretenden eingewachsenen Barthaaren bei den Systemschabern mal ganz zu schweigen. Am Tag, nachdem Merkur wieder Einzug gehalten hatte, habe ich die Systemies im Opferstock aller Reste unserer Überflussgesellschaft deponiert. Und habe es nie bereut.

--
Gut rasiert - gut gelaunt! (Rotbart)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
06.02.2012, 19:10 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Um mal auf die Ausgangsfrage zurückzukommen:

Die Vorteile des Hobels liegen objektiv in erster Linie in den geringeren Folgekosten (Klingen). Das trifft natürlich nicht zu wenn man wie ich und andere hier der Kauf- und Sammelwut unterliegen und in ihren Badezimmerschränken ein Hobel-, Klingen-, Seifen-, Creme-, Pinsel- und Aftershavearsenal für die nächsten Jahrzehnte horten. Aber darum geht es ja nicht. Von der Gründlichkeit her sehe für mich persönlich eigentlich keine groß auffälligen Unterschiede, vorausgesetzt ich bin mit der Hobel-Klingenkombination vertraut und beherrsche die korrekte Rasurtechnik. Der Systemie punktet hier halt in seiner Benutzerfreundlichkeit und verzeiht (zumindest bei mir) auch den einen oder anderen Technikfehler.

Im Gegensatz zu Supergau sehe ich allerdings den Systemie mit beweglichem Kopf im eckigen und winkligen Gelände im Vorteil, was aber auch sicherlich alles eine Frage der Übung und Erfahrung ist.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
07.02.2012, 09:03 Uhr
newbie21
registriertes Mitglied


Es gibt zwar ein paar relativ sanfte systemies, aber keiner ist so sanft wie ein hobel. bei jedem systemie spüre ich ein zupfen. beim hobel jedoch fühlt es sich so an, alswürde ich den schaum einfach nur mit einem löffel von der haut "abschaben". wie die haare abgeschnitten werden spüre ich garnicht, so sanft können hobel sein. das schafft wohl kein systemie.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
07.02.2012, 13:36 Uhr
Supergau
registriertes Mitglied


Na ja, wenn ihr ein Systemrasierer schon mit den Vorurteilen was für Schrott es sein wird anwendet, werdet ihr es natürlich Scheisse finden. Aber ich werde es gerne mal ausprobieren. Entweder an zwei folgenden Tagen, oder am gleichen Tag eine Gesichtshälfte mit dem Hobel und die andere mit dem Systemrasierer. Dabei werde ich zwei Durchgänge in Strichrichtung machen und mal schauen, wo die Rasur sauberer und die Gesichtshaut sich besser anfühlt...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
07.02.2012, 16:17 Uhr
Thoffi439
registriertes Mitglied


Grundsätzlich sollte jeder sich einfach mit dem rasieren was er für richtig hält und mag.
Jeder hat eine andere Meinung zum Thema Rasierer und es wird immer eine rein subjektive Empfehlung sein die Leute dazu abgeben. Es gibt kein richtig oder falsch, gut oder schlecht sondern nur "gefällt mir" oder "nicht".
Ich hab mich jahrelang mit Wilkinson und Co rasiert. Für mich war der Hobel und das Messer eine Verbesserung ,sowohl in den Rasureigenschaften (wohl gemerkt eine rein subjektive Wahrnehmung meiner Seite) als auch im Spaßfaktor.
Probiers aus und nicht nur ein mal und bilde dir deine eigene Meinung

Grüße

Tom
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
22.02.2012, 21:55 Uhr
Christian
Moderator


Moderation:
Diskussion aus Forumsdiskussion #19572: [System oder Hobel?] wird in diesem Strang weitergeführt.
Diskussion aus Forumsdiskussion #18884: [Sytemie vs Hobel] wird in diesem Strang weitergeführt.
Diskussion aus Forumsdiskussion #18511: [Systemrasierer - Hobel] wird in diesem Strang weitergeführt.
Diskussion aus Forumsdiskussion #18367: [Rasurvergleich Systemi vs. ...] wird in diesem Strang weitergeführt.
Diskussion aus Forumsdiskussion #4811: [Hobel versus Systemrasierer] wird in diesem Strang weitergeführt.
Diskussion aus Forumsdiskussion #1551: [Ist ein Hobel sanfter als e...] wird in diesem Strang weitergeführt.
Diskussion aus Forumsdiskussion #5620: [Die Hobelrasur mal praktisc...] wird in diesem Strang weitergeführt.

--
"'Multiple exclamation marks [...] are a sure sign of a diseased mind." Terry Pratchett in "Eric"

Diese Nachricht wurde am 22.02.2012 um 22:09 Uhr von Christian editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
23.02.2012, 21:19 Uhr
Slovak Boy
registriertes Mitglied


Hallo Kollegen. Sorry, habe ich nicht alles in dem Part der Forum gelesen, aber gerade habe ich Whisky CHivas Regal 18 Jahre alt mit meine Frerund getrunken. Die Systemie ist sehr sehr gut für die, die sich bequem und schnell rasieren möchten. Aber wenn Sie die Qulität der Rasur beinflussen möchten, und Sie sich mit Wasser die wirkliche Nassrasur überleben möchten,. dann empfehle ich Merkur Rasierer egal welchen Typ. 3 Minuten Wasser vor der Rasur, gutte klasische Kreme, super, super gut. Ich verwende slowakische Barbuss, was deutlich besser, als Flaschen Gillette ist. Ich rasiere sich jeder Morgen mit 34C, oder 37C. Super super super gut. Nichts besseres kann ich sich vorstellen. Ich habe schon alles geprüft. Auch Fusion. Ist gut. Aber mit Fusion kann man nichts selbst machen und beienflussen. Das ist ähnlich wie automatische Gang im Auto, oder klassische. Klassik kann man selbst beinflussen. Sorry meine Freunde. Ich liebe Deutschland. Super Leute. Sorry, bin ich lecht betrunken.

--
Juraj
Merkur 37C / 34C / 38C / Progress kurz Astra Superior Platinum Barbus De Miclen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
23.02.2012, 22:40 Uhr
old sack
registriertes Mitglied


Erinnert sich noch jemand an die Werbespots zu den den ersten Systemrasierern? Die erste Klinge zieht das Barthaar heraus und die zweite schneidet ab. Welche Zieh-und-schneid-Logik mag nun hinter einem Fünfklingensystem stecken? Und wie stimmt man die Geschwindigkeit des Rasierzuges auf diese Mehrfachklingen ab, damit das Zieh-und-schneid-Timing auch passt? Ich mag es mir kaum ausmalen.

Wie auch immer, ich finde es wenig überzeugend, dass man mit einer Aneinanderreihung mehrerer Klingen zu wirklich spürbar besseren Ergebnissen kommen kann. Es sei denn, man bedenkt die Zeitersparnis. Zweimal mit einem Fünfklinger über dieselbe Stelle entspricht (zumindest rechnerisch) zehn Hobelzügen. Wer´s braucht (und verträgt) ...

Dennoch: wem das System gefällt und wer damit gut zurecht kommt, warum denn eigentlich nicht? Wenn alle im gleichen Anzug auf die Straße gehen, wird´s doch auch langweilig. Letzlich ist doch eh alles nur subjektiv. Und irgendwie ist das auch gut so.

--
“Some people never go crazy. What truly horrible lives they must lead.”
Charles Bukowski
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
23.02.2012, 23:23 Uhr
SirGeoffrey
registriertes Mitglied


old sack schrieb:

Zitat:
Wie auch immer, ich finde es wenig überzeugend, dass man mit einer Aneinanderreihung mehrerer Klingen zu wirklich spürbar besseren Ergebnissen kommen kann. Es sei denn, man bedenkt die Zeitersparnis. Zweimal mit einem Fünfklinger über dieselbe Stelle entspricht (zumindest rechnerisch) zehn Hobelzügen. Wer´s braucht (und verträgt) ...

In einigen Jahren werden wir bei den Systemies 10 Klingen hintereinander haben - und auch nicht glattrasierter sein als heute schon mit Messer oder Hobel.

--
merkur23c, merkur33c Feather Mühle Silberspitz Dachszupf Musgo Real, Speick, Palmolive al Mentolo Musgo Real Acca Kappa Cedro, Speick
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
23.02.2012, 23:28 Uhr
lupinix
registriertes Mitglied


Naja das glaube ich weniger, die 5 Klinger sind doch schon grenzwertig klobig was die Klinge angeht. Ohne die zusätzliche "Präzisionsklinge" könnte man sich wahrscheinlich um die Nase rum garnicht sauber rasieren damit. Und Klingen noch enger zusammen geht auch nicht sonst gibts Verstopfung

--
Mühle R41, R89, isana men Premium Astra, Feather, Derby Premium hjm Dachs, isana Dachs und Synthetik, balea Dachs Speick RS und RC, Musgo Real RC Musgo Real #0, adidas Dynamic Pulse
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
24.02.2012, 08:12 Uhr
TecCreator
registriertes Mitglied


lupinix schrieb:

Zitat:
Naja das glaube ich weniger, die 5 Klinger sind doch schon grenzwertig klobig was die Klinge angeht

Nicht wirklich. Lege einfach mal den Mach 3 Kopf neben z.B. den aktuellen Pro Glide ... die Fläche der "Klingenbatterie" ist nahezu identisch. Ich behaupte, ohne den Schnickschnack drumrum könnte der Pro Glide Kopf die gleichen Maße wie der Mach 3 bekommen.

Zitat:
Ohne die zusätzliche "Präzisionsklinge" könnte man sich wahrscheinlich um die Nase rum garnicht sauber rasieren damit

Eben, aber OHNE mustt du ja nicht, aus diesem Grund haben sie die ja erfunden ;-) und hey, muss man doch neidlos anerkennen: bissel genial ist das schon.

Zitat:
Und Klingen noch enger zusammen geht auch nicht sonst gibts Verstopfung

Leider gibt es die ja jetzt schon, da hast du vollkommen recht.

--
Mühle R89, R41 und Merkur Progress Derby, Personna, Feather
Mühle Silvertip Fibre und men-u Premier (Synthies)
Mühle RC, D.R. Harris RC, Valobra, i Coloniali RS, Proraso, Musgo Real RC, Tabac RS uvm.
korium Scuttle white
Mühle, The Handmade Soap Company, i Coloniali, Proraso, uvm.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
24.02.2012, 12:12 Uhr
lupinix
registriertes Mitglied


Meine Kritik bezieht sich auf die Notwendigkeit der Präzisionsklinge, dass sie eine feine Sache ist streite ich auch garnicht ab Nur z.B. der Gillette Sensor ist so schlank, dass ich die einfach nicht brauche.
Ich meinte hier mit Klinge den ganzen Kopf mit Strip und Lamellen, der ist wie ich finde bei den 5 Klingern ziemlich klobig geraten.
Beim Mach3 ist der Klingenabstand größer, weshalb die Klingen selbst zwar wohl in etwa die gleiche Fläche belegen. Der Mach3 macht da dann weniger Verstopfungsprobleme Ich hatte ja auch mal einen, selbst einen Dreitagebart bekam ich mit dem noch weitgehend verstopfungsfrei ab, bei dem 5 Klinger den ich mal getestet hab (balea Revolution 5.1) undenkbar.

--
Mühle R41, R89, isana men Premium Astra, Feather, Derby Premium hjm Dachs, isana Dachs und Synthetik, balea Dachs Speick RS und RC, Musgo Real RC Musgo Real #0, adidas Dynamic Pulse
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)